Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

  1. #11
    Status: arbeitslos Array
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    9
    Punkte: 88, Level: 4
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Ich habe Physikalische Technik studiert, da war der Schwerpunkt schon Medizintechnik, den dann 4 Studenten gewählt haben (wir haben im Studiengang extremen Studentenmangel). Daher war es nicht möglich, im Studium einen Schwerpunkt zu wählen und bei den Projekten war ich ja in einer Forschungsgruppe in Lettland.

    Ich suche jetzt seit November, habe 65 Bewerbungen geschrieben. Davon hatte ich 4 Vorstellungsgespräche bei Firmen (für eine Stelle war ich völlig ungeeignet, die Chefs kamen selbst frisch von der Uni) und 2 Vorstellungsgespräche bei Verleihfirmen.
    Ich bewerbe mich immer auf Stellenangeboten. Manchmal finde ich sie beim Arbeitsamt, Stepstone etc. oder ich finde ausgeschriebene Stellen, die Berufserfahrung erfordern und schaue dann auf die Homepage der Unternehmen, ob sie Einsteigerstellen haben (oftmals sind diese in Jobbörsen nicht ausgeschrieben). Die größe der Firmen ist sehr unterschiedlich.
    Initiativbewerbungen hatte ich kaum, da ich schnell einen Job brauche und nicht einmal das Argument habe, dass ich in der Nähe habe, Was ich an Initiativbewerbungen geschrieben habe, kam schnell zurück. Da ich mich weiter weg Bewerbe (allermindestens 3 Stunden mit dem Zug), kann ich meine Bewerbungen schlecht direkt ins Unternehmen bringen und da Kontakt zu einem Unternehmer aufzubauen ist echt schwer.
    Vielen Dank für die Liste. Viele Firmen kommen mir aus meinen Bewerbungen bereits bekannt vor.

    Bei der Arbeitsagentur bin ich bereits gemeldet, die 150 Euro übernehmen sie nicht. Diese bekomme ich nur vom Jobcenter mit dem Gesamtpaket Hartz 4 erstattet, da habe ich mich schon erkundigt.

    Ich frage nicht nach, warum sie mich nicht genommen haben, da es meistens klar ist. Oftmals ist Berufserfahrung zumindest wünschenswert, oder bei Einstiegssachen sine meine Noten zu schlecht.
    Ich denke eher, dass es das Gesamtpaket aus Noten, Geschlecht etc. ist, was mich für Arbeitgeber so unattraktiv macht. Da haben Leute mit einem Punkt immer noch Chancen.

    Dass die Medizintechnik boomt und deshalb auch Berufseinsteiger gesucht werden, dachte ich bisher auch. Leider habe ich da weit gefehlt und da ich immer wieder auf Stellen mit Berufsausbildung stoße und sich alle über den Fachkräftemangel aufregen, ist dies der logische Schritt um überhaupt Arbeit zu bekommen.

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Aber wenn du dich jetzt für eine andere Ausbildung in einem ganz anderen bereich entscheidest, dann muss das irgendwie auch endgültig sein. Immerhin ist das ein kompletter Fach- und Richtungswechsel. Das wird schon schwer zu erklären, warum du das überhaupt machst, aber dann solltest du dir dabei auch sicher sein, denn ein nochmaliger Wechsel macht deinen Lebenslauf dann nicht attraktiver.
    Willst du denn überhaupt noch in deinem Bereich jetzt arbeiten?

    Vielleicht kannst du mal anhand von Prostans Liste die Websites abklappern nach Stellen. Und wenn gerade keine konkrete ausgeschrieben ist, dann eben doch mal eine Initiativbewerbung hinschicken.
    Was du auch mal noch machen könntest wäre zu schauen, ob es Messen gibt, bei denen diese Firmen ausstellen. Im besten Fall natürlich Jobmessen in dem Bereich. Dort kannst du Kontakte knüpfen und findest so vielleicht einen Zugang.
    Wir retten die Welt!

  3. #13
    Status: arbeitslos Array
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    9
    Punkte: 88, Level: 4
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Ich würde sehr gerne in meinem Fachbereich bleiben, aber irgentwie muss ich auch mal arbeiten und wenn ich keine Arbeitsstelle bekomme, bleibt mir nichts anderes übrig, als beruflich umzusatteln.

    Mit der Liste das werde ich so machen, hab es beim Arbeitsamt bzw, bei Stepstone auch schon in der Art gemacht, aber ohne Initiativbewerbungen.
    Wegen Messen hatte ich auch überlegt, aber die sind meistens in Westdeutschland und da zahlt man schon für die Anreise einen Hunderter. Wegen Messen, die interessant sind, schaue ich schon.

  4. #14
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    1+

    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Zitat Zitat von Beata Beitrag anzeigen
    ...suche jetzt seit November, habe 65 Bewerbungen geschrieben.... 4 Vorstellungsgespräche bei Firmen ...und 2 Vorstellungsgespräche bei Verleihfirmen.
    Ich bewerbe mich ... Stellen, die Berufserfahrung erfordern ..schaue ... auf die Homepage der Unternehmen, ob sie Einsteigerstellen haben ..
    .. ...Initiativbewerbungen ..., kam schnell zurück. .. Bewerbungen schlecht direkt ins Unternehmen bringen und da Kontakt zu einem Unternehmer aufzubauen ..

    ... Jobcenter mit dem Gesamtpaket Hartz 4 erstattet, ..habe ..mich .. erkundigt.
    Oftmals ist Berufserfahrung zumindest wünschenswert, oder bei Einstiegssachen sind meine Noten zu schlecht.
    Ich denke eher, dass es das Gesamtpaket aus Noten, Geschlecht etc. ist, was mich für Arbeitgeber so unattraktiv macht....

    Dass die Medizintechnik boomt .. immer wieder auf Stellen mit Berufsausbildung .. über den Fachkräftemangel aufregen, ....
    Erstmal danke für die Zusatzinfos.

    Also, mit 65 Bewerbungen und 6 Vorstellungsgesprächen, liegst du, statistisch gesehen, recht gut im Schnitt und dies sogar mit den bekannten Nachteilen. Also somit schon relativ zufriedenstellend. Auch ist es gut, dass du dir Infos bzgl. der Firmen extrahierst.

    Sicher sind die Blindbewerbung äußerst uneffektiv, hier macht nur Kleinvieh auch manchmal Mist. Aber da kann man den Aufwand mittels Kurzbewerbung oder vorheriger Anruf, minimieren. Das persönliche "Bringen" der Unterlagen bringt so gut wie garnichts und ist deshalb auch nicht erforderlich.

    Wenn du gut taff drauf bist, nutze die Möglichkeit mit dem Telefongespräch um beim Personaler einen guten Eindruck zu vermitteln, wenn sich dieser bei deiner Bewerbung bestätigt, hast du schon mal ein "Stein bei ihm im Brett".
    Bedenken solltest du bei den Anzeigen, wo zwingend..., erforderlich..., unerläßlich..., steht, kannst du die Unterlagen "by the way" schicken. (Schön sie kennengelernt zu haben.).

    Mit der Arbeitsagentur, das habe ich schon mal anders gehört, aber mit dem Jobcenter ist es ja auch kein Problem. Du hast dein 25. Lebensjahr vollendet, so stehen dir auch bei den Eltern wohnend, Leistungen zu. Das wären die KK, Bewerbungs- u. Fahrtkosten, und ggf. Bildungsgutschein. Nachteile hast du keine, du machst ja schon von dir aus, was gefordert ist. Hier gilt "Fordern und Fördern!"

    Nun mag das Gesamtpaket nicht gerade ideal sein, hier gilt es die alte Denkdomaine mit deinem selbstbewußten Vorgehen und Auftreten zu kippen.

    Klar, die Medizintechnik ist ein sehr interessantes, vielseitiges Gebiet und Fachkräfte werden hier gesucht. Leider nur exakt angepasste Fachkräfte aus der Wundertüte, mit viel Berufserfahrung, wenn's geht, unter 50.000€ und eine Superfachkraft für Biomedizin ist schon wieder für die bildgegebende Diagnostik out.

    Schau dir hierzu einmal diesen ineteressanten Beitrag bzgl. Fachkräftemangel an.

    Ich kann dir nur raten, bleib am Ball. Du hast eine recht gute Ausbildung, den Rest solltest du mit Mobilität, Trainieejob, ANÜ, schon in den Griff kriegen.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Prostan für diesen nützlichen Beitrag:

    Beata (15.04.2014)

  6. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Gäbe es die Möglichkeit dich innerhalb deines Faches noch weiter zu spezialisieren? Also noch "tiefer" in ein Teilgebiet der Medizintechnik einzusteigen? Oder fällt das für dich komplett flach?
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  7. #16
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Das war auch mein Gedanke, als ich das Thema gerade gelesen habe District. Aber das ist natürlich auch wieder eine finanzielle Frage.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  8. #17
    Status: arbeitslos Array
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    9
    Punkte: 88, Level: 4
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Wenn 60 Bewerbungen normal sind, wie viele sollen dann Geisteswissenschaftler oder gar Hauptschulabsolventen schreiben? 1000?

    Wie kann ich den "by the way" Bewerbungen versenden, davon habe ich noch nichts gehört?

    Das Problem ist aber ja gerade, dass es eine Überakademisierung gibt und ich keine Fachkraft bin. Das ist ja auch der Hauptgrund, warum ich überlege, noch eine Ausbildung zu machen. Mir bringen als Ingenieur die besten Gehaltsaussichten nichts, wenn ich keine Stelle bekomme.
    Ich würde mich auch sehr gerne weiterbilden, aber um zu einer Weiterbildung zu gelangen, brauche ich schonmal eine eigene Wohnung, die ich mir ohne Arbeit aber schlecht leisten kann. Zudem will ich mir eigentlich die Mühe sparen, für hoffentlich nur einige Wochen eine neue Wohnung zu beziehen und dann eine Arbeitsstelle in der anderen Ecke von Deutschland anzutreten (zumal es Kündigungsfristen gibt und das auch wieder kostet).

  9. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Hallo Beata du sprichst ein Problem an das meines Erachtens nach wirklich immer immanenter wird.

    Wenn jeder Abitur hat und jeder Akademiker wird, dann wird das Akademische und das Abitur auch weniger wert. Gleichzeitig schaffen wir uns eine Kaste an Leuten, die über Arbeit bescheid wissen, aber nicht wissen, wie man fachlich arbeitet.


    Weshalb ich dennoch skeptisch bin:
    Ich denke in der heutigen Zeit muss man wirklich dreistellige Bewerbungszahlen vorweisen bis man statistisch etwas bekommt. Zudem halte ich deine Bildung für sehr gut.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  10. #19
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Zitat Zitat von District 9 Beitrag anzeigen
    ...Wenn jeder Abitur hat und jeder Akademiker wird, dann wird das Akademische und das Abitur auch weniger wert....
    Nun District, dass jeder Abitur macht und Akademiker wird, da denke ich, braucht man sich keine Sorgen machen. Nicht jeder hat ein IQ von 115-130. Sollte dies mal der Fall sein, werden die ABI Voraussetzungen einfach um 20% heraufgesetzt, wie bei den Klausuren, wo jeder eine Eins schreibt.

    Zitat von Beata Wenn 60 Bewerbungen normal sind, wie viele sollen dann Geisteswissenschaftler,... 1000?

    Wie kann ich den "by the way" Bewerbungen versenden, davon habe ich noch nichts gehört?
    Nun Beata, du hast 10 Bewerbungen pro Monat geschrieben, das ist, wenn sie optimal ausgesucht waren, schon einmal recht gut. Was ich meinte war, das du auf jede 10te Bewerbung ein VS hattest, das ist im guten Mittelfeld, besonders bei deinem schwierigen Gegebenheiten.Selbst div. ideale Geisteswissenschaftler haben es in der Tat um ein vielfaches schwieriger.

    Mit "by the way" meinte ich die Initiativbewerbung, die sehr wenig Erfolgsaussichten haben und du den Kosten- u. Zeitaufwand gering hälts, aber trotzdem zusätzlich nutzt.
    Hier einfach mit Anschreiben u. Lebenslauf, ein Zeugnis, als PDF versendest, da hier ja die wenigsten Rückantworten kommen.

  11. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.01.2014
    Beiträge
    191
    Punkte: 1.744, Level: 24
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    25
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Ausbildung nach Studium wegen Arbeitslosigkeit?

    Gibt es in dem Bereich denn vielleicht auch Online-Weiterbildungen oder Fernkurse, bei denen du nur hin und wieder mal vor Ort sein müsstest und dementsprechen nicht umziehen müsstest? Ich mache nämlich gerade so eine reine Online-Weiterbildung und das ist schon praktisch.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Studium um aus der Arbeitslosigkeit zu kommen?
    Von Rox-Y im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 13:08
  2. Nach Studium nochmal eine Ausbildung?
    Von Actly im Forum Studium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 08:40
  3. Beziehung wegen Arbeitslosigkeit vor dem Aus
    Von Sonne bitte im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 10:10
  4. Wegen Tablettensucht kein Studium
    Von Mobbel im Forum Studium
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 12:51
  5. Wohnungskündigung wegen Arbeitslosigkeit
    Von fassungslos im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 11:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •