Auswirkungen Fächerwechsel - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Auswirkungen Fächerwechsel

  1. #11
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Auswirkungen Fächerwechsel

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    aber. Abbruch ist ..nicht .gleichbedeutend mit Fachwechsel, oder?
    Klar, für jeden Fachwechsel braucht es vorher einen Abbruch, aber nicht jeder Abbrecher wechselt ja das Fach, viele hören ja auch ganz auf.
    @Mumin klar, was alles bei der Verarbeitung der Datenerhebung berücksichtigt wurde und wie, kann ich nicht sagen. Fakt ist, wie du richtig sagst, dass auch bei einem Wechsel ein voriger Abruch vorausgeht, welcher datenmäßig festgehalten wird.
    Wer z.B. die Hochschule wechselt, die Fakultät wechselt, ein Zweitstudium nicht zu Ende führt etc. bricht ab und wird somit erfaßt.

    So hat Prof.Dr.W..O. (Ls. f. Ökonometrie) an seiner Uni eine Datenauswertung der Studenten mit folgendem Ergebnis durchgeführt:
    49 % der Studenten schließen ihr Studium ab,
    36 % sind Studienwechsler und
    15 % bilden die Studienabbrecher
    dies einmal zum Vergleich. Diese Uni bezogene Auswertung, finde ich gleichfalls sehr interessant wie die von mir allgm. repräsentativ aufgeführt.

    Letztendlich sagt dies alles aus. Abbrecher/Wechsel gibt es zu Hauf, und kann fallbezogen erhebliche negative Auswirkungen auf den Lebenslauf haben, wenn der Betreffende diesen Interrupt nicht gut umschifft bzw.auch erklärt.

  2. #12
    Status: Studium Array
    Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    3
    Punkte: 28, Level: 2
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Auswirkungen Fächerwechsel

    Wirklich interessant. Ich hätte nicht gedacht, dass es so viele Studenten gibt, die das Fach wechseln oder ganz abbrechen.
    Aber es ist beruhigend zu lesen, dass sowas nicht automatisch schlechte Auswirkungen auf die berufliche Zukunft hat. Zumindest dann nicht, wenn man es sich gut überlegt hat und schlüssig erklären kann.

  3. #13
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Auswirkungen Fächerwechsel

    Interessant. 15% Prozent Abbrecher? Ich hätte ehrlich gesagt gerdacht, dass da wesentlich mehr Abbrecher dabei sind, vorallem wenn man sich mal einige Veranstaltrungen am Anfang des Semesters anschaut und dann am Ende... Klar dass auch bei Einführungsveranstaltungen nicht jeder Veranstaltungsabbrecher auch ein Studienabbrecher ist, aber 15%?

    Interessant auch dass über ein Drittel den Studiengang wechseln. Wenn ich mal an meine Kumpels und Freunde denke... Da wurde insgesamt weniger gewechselt...
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  4. #14
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Auswirkungen Fächerwechsel

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Interessant. 15% Prozent Abbrecher? Ich hätte ehrlich gesagt gerdacht, dass da wesentlich mehr Abbrecher dabei sind,
    Interessant auch dass über ein Drittel den Studiengang wechseln...
    @Appunti bedenke, dass wie ich schrieb, die zuletzt genannten Zahlen der STudie, der Prof. nur von der eigenen UNI durchgeführt hat.

  5. #15
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Auswirkungen Fächerwechsel

    Sicher, es gibt da Schwankungen die von Fach zu Fach unterschiedlich sein können (Japanologie) oder von Uni zu Uni. Dennoch ist das mal eine interessant Statistik, einfach um mit der eigenen Situation zu vergleichen.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  6. #16
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Auswirkungen Fächerwechsel

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    ...mal eine interessant Statistik, einfach um mit der eigenen Situation zu vergleichen.
    Das Appunti ist keine Frage, wenn auch erschreckend. Was ich mich allerdings fragen würde bzw. interessieren würde, warum ausgerechnet in den Naturwissen- bzw. Ingenieurwissenschaften so hohe Wechsel-/Abruchquoten sind?
    .
    Mir z.B. hätte der Beruf RA, von den unterschiedlichen Facetten u. Fällen i.d.P wohl richtig Spaß gemacht, aber dieses sturre Auswendig lernen der §§§§§'n. Boaaahhhh. finde ich persönlich viel schwerer.

    Deswegen bin ich nicht in der Wechselquote, ich habe z.B. kein Jura studiert.

  7. #17
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Auswirkungen Fächerwechsel

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Interessant auch dass über ein Drittel den Studiengang wechseln. Wenn ich mal an meine Kumpels und Freunde denke... Da wurde insgesamt weniger gewechselt...
    Also ich komm in meinem Freundes- und Bekanntenkreis locker auf ein Drittel, wahrscheinlich sogar mehr. Ich kenne wirklich viele, die irgendwie, irgendwas mal gewechselt haben. Und wenn es "nur" der Abschluss war, also zum Beispiel von LAG auf Magister oder von Magister auf Diplom.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •