Auslandsemester: Asien oder Australien
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Auslandsemester: Asien oder Australien

  1. #1
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    Auslandsemester: Asien oder Australien

    Hallo ihr Globetrotter,
    es wird ja immer gern gesehen, wenn man während des Studiums auch Auslandserfahrungen gesammelt hat. Da meine Tochter schon mehrwöchige Touren durch Europa und USA gemacht hat, schwebt ihr jetzt für das letzte Semester a) Asien (China) oder b) Australien vor. Leider oder "Gott sei Dank" ist sie noch recht jung und ihr Kommilitone schafft in diesem Semester nicht mehr das erforderliche Sprachzertifikat, was heißen würde, dass sie ggf. alleine dort hin müsste.

    Nun ist es auf der einen Seite wohl nicht so sehr ein so großes Thema, aber, so denke ich, gib es bei der Wahl schon einiges zu bedenken. Es sollte ja neben Erfahrung, Nützlichem und Angenehmen schon noch etwas mehr bedacht werden.

    Nun, sie studiert u.a. Kommunikationswisschaften/Marketing und könnte wohl in beiden Kontinenten ausgeprägte Erfahrungen sammeln. Ich persönlich, wenn auch noch weiter entfernt, würde Australien aus div. Gründen favorisieren.
    Meine Tochter macht sich schon eine Checkliste.

    Natürlich sollten auch Vorteile für die berufliche Karriere mit im Vordergrund stehen, aber wie seht ihr das, wofür würdet ihr euch entscheiden Asien oder Australien und warum?
    Geändert von Prostan (05.06.2013 um 14:29 Uhr)
       Wer mich mag ♥, findet mich gut und steht zu mir.
    Die Anderen wünschen mir ... und sehen gerne Löwen fressen.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Erst einmal Glückwunsch zu Deiner Tochter! Ich meine, Respekt. Asien oder Australien, ist eine schwere Entscheidung. Nach Asien expandieren ja auch Firmen wie BASF (investiert momentan 10 Milliarden Euro) und Co. Australien hat aber auch eine stabile Wirtschaft. Es ist gut, dass sie eine Checkliste macht, denn das muss sie letztendlich selbst entscheiden, was für sie in Frage kommt. Ein Auslandssemester bedeutet ja nicht, dass sie sich für immer verabschiedet und im Ausland bleibt (was aber vorkommen kann). Nicht einfach...
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  3. #3
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Hi Prostan. Vorneweg: Du bist ja so ein Karrieretyp, da würde ich mir um die Karriere der Tochter erstmal gar keine Sorgen machen.

    Zum Thema: China ist DIE Wirtschaftsmacht schlechthin. Auch wenn es politisch gesehen immer (noch) viele große Probleme gibt, die hier im Westen runtergespielt werden, ist das Land im Kommen. Ich kann deswegen auch den Wunsch deiner Tochter verstehen.
    Was sind denn deine Gründe, dass du Australien den Vorzug geben würdest? Oder anders herum gefragt: Warum China nicht den Vorzug geben? Sind das politische Gründe, Sicherheitsdenken, akademische?

    Was will sie dort machen, studieren, arbeiten, Praktikum?
    War sie schon beim Auslandsbüro o. ä, ihrer Universität? Was sagen Leute wie der Fakultätsleiter, der Beauftrage für Auslandssemester, gibt es eine Beauftragen für China-Studies oder Auslandssemester in China?
    Da gibt es sehr viele Fragen, die man sich mal stellen sollte.

    Ich bin ehrlich gesagt für China. Ich habe das Gefühl, dass man mit der Sprache, dem Umgang der Kultur und den Connections, die man vielleicht schließt, mehr Erfolg im Berufsleben haben kann als in Australien gewesen zu sein. Das ist sicherlich auch keine schlecht Adresse, ruft aber im Hörer erstmal nicht die "Hightech"- und "Exotik!"-Rufe hervor wie China das tut.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  4. #4
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Da muss man nix schön reden. Ich sehe vollkommen ein wieso du deine Tochter nicht nach China lassen willst. Das wäre mir als Student, der wirklich so manchen Sch... mitmacht einfach zu riskant. Vielleicht mal ein oder zwei Wochen Urlaub oder Sightseeing in einer Gruppe, aber ein Semester oder Jahr dort studiern? No way..

  5. #5
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    ...würde ..mir um die Karriere der Tochter ...keine Sorgen machen.
    Warum China nicht den Vorzug geben? Sind das politische Gründe, Sicherheitsdenken, akademische?
    Was will sie dort machen, studieren, arbeiten, Praktikum?
    Da gibt es sehr viele Fragen, die man sich mal stellen sollte.
    Ich bin ehrlich gesagt für China. ...mehr Erfolg im Berufsleben haben kann als in Australien

    Zitat von Feierfuchs...Ich sehe vollkommen ein wieso du deine Tochter nicht nach China lassen willst.
    ....
    Nun, es geht hier auch nicht in erster Linie um die Kariere. Meine erstmal irrationalen Bedenken drehen sich da schon mehr bzgl. dem Regime, Sicherheit, Gesundsversorgung, Mentalität, denn es dreht sich hier um Entfernungen von 7000km und 14000km und im Falle eines Falles um ein Mädchen, die alleine ist, im Alter von 22 Jahren.

    Sicherlich, es handelt sich hier "nur" um ein Study Uproad mit Praktikum von ein ggf. zwei Semester, aber dennoch zählen auch hier die jeweiligen Standards im Hochschul Education,

    Da gibt es nicht nur sehr viele Fragen, sondern noch mehr.

    Sicherlich spricht wirtschaftlich einiges für das "Land des Lächelns", aber es geht ja nicht primär um eine Arbeitsaufnahme. Und was zudem für Australien spricht, ist die Beliebtheit, das Ansehen und z.T. die Hochschulstandards.

    Und Feierfuchs. Richtig, mir ist schon bei China nicht so ganz wohl. Letzt endlich entscheidet meine Tochter.
    Denn z.B., bei ihrem Europatrip, waren sie, zum Glück, schon in Italien, als denen bei hellichtem Tag, an einer Hauptstraße, die Autoscheibe eingeschlagen wurde und alles leergeräumt wurde. Gott sei dank ist keine Gewalt passiert, aber die Tour war vorbei und die Entfernung betrug "nur" noch 1000km.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Ich hatte es auch gestern oder so schon in dem anderen Thema über den Auslandseinsatz geschrieben, ganz persönlich würde ich sofort sagen Australien. Einfach, weil ich mit Asien nicht so sehr viel anfangen kann und mein Interesse da eher bei anderen Ländern liegt. Obwohl, auch das hatte ich an anderer Stelle schon geschrieben ich auch Leute kenne, die total begeistert von China und dem Leben dort sind.

    Generell würde ich sagen, dass natürlich beides, egal ob China oder Australien, sich im Lebenslauf schonmal sehr gut macht. Auslandserfahrung ist immer gefragt, da ist das Land manchmal vielleicht sogar zweitrangig. Gute Erfahrungen wird sie definitiv bei beiden sammeln können.
    Wir retten die Welt!

  7. #7
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Ich verstehe die Bedenken, die du als Vater hast, sehr gut. Aber ich denke viele kann man gut umgehen, wenn man mit dem richtigen Programm fährt. In Europa gibt es ja Erasmus, es gibt doch sicherlich entsprechende Programme auch für China, oder?

    Und zu solchen Sachen wie mit der Autoscheibe aufschlagen: Solche Sachen können einem auch in weniger entfernten Orten passieren. In Berlin war ich mal auf einem Konzert mit einer Gruppe Freunde. Ich bin dann in eine Kneipe auf dem Weg zum Konzert, weil ich mal dringend auf Toilette musste. Langer Rede kurzer Sinn, auf dem Weg nach draußen haben mir drei "Gangsta-Rapper"-mäßig angezogene Typen den Weg versperrt weil sie der Meinung waren ich hätte die Freundin von einem von ihnen schräg angesehen oder sowas. Zum Glück kam zu diesem Zeitpunkt meine ganze Freundesschar rein, warum weiß ich bis heute nicht. Die Gangster haben dann erstmal wieder nen Gang zurückgeschaltet. Wer weiß, was da passiert wäre.

    Damit will ich nur ausdrücken, dass einem überall schlimmes widerfahren kann. Ob man es natürlich heraufbeschwören muss weiß ich nicht, aber ich finde in chinesischen Großstädten ist das nicht unbedingt der Fall. Grade wenn man vernünftig vorgesorgt hat.

    Zur guten Reputation von Australien: Für viele, oder zumindest mich ist das eher ein Work And Travel-Land. Mit akademisch angesehen hat das eigentlich eher nicht zu tun.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Zur guten Reputation von Australien: Für viele, oder zumindest mich ist das eher ein Work And Travel-Land. Mit akademisch angesehen hat das eigentlich eher nicht zu tun.
    Die Studienbedingungen sollen in Australien aber wirklich sehr gut sein habe ich gehört. Eigene Erfahrungen habe ich da nicht muss ich gestehen, weder in China noch in Australien. Aber mir wurde gesagt, dass die Unis wohl sehr bemüht um ihre Studenten sind und man da wohl ziemlich gut betreut wird usw.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  9. #9
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    ...Und zu solchen Sachen wie mit der Autoscheibe aufschlagen: Solche Sachen können einem auch in weniger entfernten Orten passieren...
    Ja, da hast du Recht. Dies soll ja auch nicht als Entscheidungsmasstab genommen gesehen werden. Nur um es mit chinesischer Weisheit hat zu sagen
    "Wenn nichts (schlimmes) passiert, ist alles in Ordnung - wenn doch, passiert nichts (schlimmes)"

    Allein diesen Satz, könnte man schon unendlich disskutieren. Sicher hat China auch hervoragende Hochschulen, eine bemerkenswerte Kultur und eine starke Wirtschaftkomponente. Dafür u.a. auch, eine penetrante Bürokratie. s.o.
    Auch wäre es wohl alternativlos, wenn man z.B. Südostasisches Management bzw. Asienwissenschaften als Fakultät gewählt hätte.

    So wird China oder Queensland positive Fakten für sich sprechen lassen können. sei es in dieser und jener Hinsicht.
    Aber bedenke: Wenn es brennt ist es besser dein Haus steht neben mehreren Brunnen, die nur 2 Schritte entfernt sind,
    als dort, wo nur einer steht, der 10 Schritte entfernt ist. (von Prostan)

    Gut entscheiden kann letztlich man nur dann, wenn alle Fakten zusammengetragen sind.

  10. #10
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Auslandsemester: Asien oder Austraulien

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Ja, da hast du Recht. Dies soll ja auch nicht als Entscheidungsmasstab genommen gesehen werden. Nur um es mit chinesischer Weisheit hat zu sagen
    "Wenn nichts (schlimmes) passiert, ist alles in Ordnung - wenn doch, passiert nichts (schlimmes)"

    Allein diesen Satz, könnte man schon unendlich disskutieren. Sicher hat China auch hervoragende Hochschulen, eine bemerkenswerte Kultur und eine starke Wirtschaftkomponente. Dafür u.a. auch, eine penetrante Bürokratie. s.o.
    Auch wäre es wohl alternativlos, wenn man z.B. Südostasisches Management bzw. Asienwissenschaften als Fakultät gewählt hätte.

    So wird China oder Queensland positive Fakten für sich sprechen lassen können. sei es in dieser und jener Hinsicht.
    Aber bedenke: Wenn es brennt ist es besser dein Haus steht neben mehreren Brunnen, die nur 2 Schritte entfernt sind,
    als dort, wo nur einer steht, der 10 Schritte entfernt ist. (von Prostan)

    Gut entscheiden kann letztlich man nur dann, wenn alle Fakten zusammengetragen sind.
    Cool, dass du diese ganzen Weisheiten jetzt auspackst.

    Also Australien hat auch gute Unis, und grade was green geschrieben hat, dass die sich so bemühen, ist wahr. Ich habe mal gelesen, dass die ausländische Studenten dort auch wesentlich geringere Tuition Fees zahlen als die einheimischen.

    Prostan, nur so als Frage, du hast doch auch studiert oder? War das damals bei euch auch schon so, dass ihr ins Ausland seid? Wie haben/hätten denn deine Eltern reagiert?
    Ich find's nämlich richtig cool dass du ihr zwar freie Hand lässt, aber Interesse zeigst. Weiter so!

Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •