Von Präsenz- auf Fernuni wechseln
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 50,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Hallo
    Aus finanziellen Gründen bin ich am Überlegen aus dem Studienort wegzuziehen. Zusätzlich nerven mich der so gut wie nie anwesende Professor der für unsere Fakultät zuständig ist (wartet auf die Berentung...) und die Kommilitonen, bzw. das Verhalten an der Unibib ebendieser.

    Die Gründe sind ja auch egal: Wie ist es mit dem Wechsel auf eine Fernuni? Hat jemand Erfahrung damit, kann man das empfehlen? Ich hab mir nämlich auch gedacht, dass man dann schon mal das Arbeiten anfangen könnte und nebenher zu Ende studiert.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Hallo Take 2, der Gedanke mit der Fernuni ist gut, ich weiß nur nicht ob Du dann da anfangen kannst wo Du aufhörst. Ich glaube nämlich dass sie nur komplette Fernstudien anbieten. Aber es gibt ja ziemlich viele Fernuniversitäten, vielleicht sind welche dabei, die einen Einstieg anbieten, ohne dass Du das Studium von Anfang an (wieder) aufnehmen musst.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Das ist eine sehr gute Frage!
    Unser Spezialist für solche Fragen ist der User Prostan, habe noch etwas Geduld, der kennt sich sehr gut aus.
    Ich liebe mein neues I-Pad

  4. #4
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Hallo Take2

    Das ist gar keine leichte Frage. Aber prinzipiell sollte es schon möglich sein, zu wechseln. Immerhin sind beides "normale" Unis, und wenn es den Studiengang auch an der Fernuni gibt, fällt mir nicht ein, warum nicht.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  5. #5
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Also grundsätzlich geht so ein Wechsel. Du musst dann halt schauen ob und was dir von deinen Leistungen, die du bis dahin erzielt hast anerkannt wird. Das solltest du natürlich vorab mit der FernUni besprechen. Evtl. brauchst du dann dafür einen Leistungsnachweis von deiner aktuellen Uni. Den bekommt man aber normalerweise ganz problemlos, ist eben ein Nachweis auf dem alle bisher erzielten Leistungen mit Noten aufgelistet sind. Falls dir nicht alle Seminare usw. angerechnet werden, könnte es halt sein, dass du an der FernUni evtl. ein Seminar nochmal machen musst.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 50,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    HI! DANKE für die Beiträge!

    Turbolady: Hast du denn auch schon ein Fernstudium gehabt oder hast eins vor? Ich dachte du kommst aus dem KFZ-Beriech, gibt es da auch was an der Uni?

    Appunti/Mumin: Sind Leistungsnachweise das, was man als "SCHEINE" bezeichnet? Ich denke, sowas gibt es hier seit vielen Jahren nicht mehr. Gibt es auch eine andere Art und Weise, sich das ausdrucken und bestätigen zu lassen?

  7. #7
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Zitat Zitat von Take 2 Beitrag anzeigen
    Appunti/Mumin: Sind Leistungsnachweise das, was man als "SCHEINE" bezeichnet? Ich denke, sowas gibt es hier seit vielen Jahren nicht mehr. Gibt es auch eine andere Art und Weise, sich das ausdrucken und bestätigen zu lassen?
    Jein, Scheine sind natürlich schon auch Leistungsnachweise, klar. Aber die meinte ich nicht. Ich brauchte mal einen Leistungsnachweis und habe ein Dokument bekommen in dem alle bisher erzielten Leistungen aufgelistet waren (Sammelschein wird das manchmal auch genennt), inkl. Noten bzw. ECTS-Punkten, die ich dafür bekommen habe. Von den ECTS-Punkten ist ja u.a. auch abhängig ob Kurse, Seminare usw. anerkannt werden. Wenn du so einen Nachweis wirklich brauchst, dann kannst du dich an die Studentenkanzlei wenden oder an das Sekretariat deines Instituts. Entweder stellen die dir den aus oder sie können dir zumindest sagen an wen du dich wenden musst.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  8. #8
    Status: Beamter Array Avatar von Seven
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    156
    Punkte: 1.480, Level: 21
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Zitat Zitat von Take 2 Beitrag anzeigen
    Aus finanziellen Gründen bin ich am Überlegen aus dem Studienort wegzuziehen.
    je nach Fernuni kommst du da vom Regen in die Traufe. Ich studiere berufsbegleitend an der Fernuni Hagen. Das ist eine staatliche Uni und ich zahle lediglich Material- und Verwaltungsgebühren. Privatunis sind da schon teurer. Da kann man locker mit 11.000 Euro und mehr für ein sechs semestriges Studium rechnen, sprich ca. 300 Euro im Monat. So sind zumindest meine Erfahrungen...
    mfg Seven

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 50,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Zitat Zitat von Seven Beitrag anzeigen
    je nach Fernuni kommst du da vom Regen in die Traufe. Ich studiere berufsbegleitend an der Fernuni Hagen. Das ist eine staatliche Uni und ich zahle lediglich Material- und Verwaltungsgebühren. Privatunis sind da schon teurer. Da kann man locker mit 11.000 Euro und mehr für ein sechs semestriges Studium rechnen, sprich ca. 300 Euro im Monat. So sind zumindest meine Erfahrungen...
    300 im Monat? Wow, damit habe ich jetzt ehrlich gesagt nicht gerechnet... Das ist wirklich etwas viel. Also dann doch lieber eine staatliche Uni, denn dort wird man wohl nur (in Bayern Studien gebühren und im Rest der Republik) die Verwaltungsgebühren bezahlen müssen.


    So einen Sammelschein werde ich mir holen bzw. mich erkundigen wo es den gibt. Ich schätze mal in der Studentenkanzlei?? Ist sicherlich nicht so schwierig das aufzutreiben.

  10. #10
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Von Präsenz- auf Fernuni wechseln

    Also, generell ist es so, dass nur 50 Prozent der erbrachten Leistungen eines (abgeschlossenen) Studiums anerkannt werden.
    Und diese nur, wenn sie zum Lernplan passen.


    Hier z.B. die Kriterien der AKAD zum Vergleich:

    • die Semesterwochenstundenzahl (SWS)
    • der Workload in Credits
    • Art und Dauer der erbrachten Prüfungsleistung (z. B. mündliche Prüfung, Klausur 120 Min. o. Ä.)
    • sowie hochschuloffizielle Inhaltsangaben zum Fach.


    "Zum Zeitpunkt der Anrechnung müssen die externen Leistungen noch in ausreichendem Maße dem aktuellen Stand der Fachdisziplin entsprechen. Weil die Fachgebiete Recht, Steuern und Informatik einem besonders schnellen Wandel unterliegen, können Leistungen dieser Fachdisziplinen nur dann angerechnet werden, wenn sie nicht älter als fünf Jahre sind, alle anderen Leistungen sollten nicht älter als zehn Jahre sein."

    Das heißt, die anderen Fächer bzw. die speziellen Seminare müssten wiederholt werden.
    Es hängt also davon ab, wie weit du bereits bist, ob es sich lohnt,

    Privat-Unis sind in der Tat wesentlich teurer, jedoch ist die Betreeung meist besser (meine persönliche Erfahrung, muss nicht für alle gelten) und man kann die Kosten steuerlich geltend machen.

    Es hängt von der Person ab, mir hat z.B. die FernUni Hagen gar nicht zugesagt. Man muss sich informieren und dann die Angebote ausprobieren, um das Richtige zu finden.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 11:03
  2. Sachbearbeiter wechseln möglich?
    Von ein Horn im Forum ALG I
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2013, 10:40
  3. Wegen Berufsschullerher die Schule wechseln?
    Von Jule im Forum Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 16:31
  4. Lieber bei sicheren Job bleiben oder wechseln?
    Von Foliage im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 11:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •