Studium oder Ausbildung? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Studium oder Ausbildung?

  1. #21
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Studium oder Ausbildung?

    Zitat Zitat von Kreuzkoenig Beitrag anzeigen
    Es gibt aber auch Leute, die das ganz anders sehen als du, Prostan und eigentlich alle anderen die hier geschrieben haben. Ich hatte mal einen Kollegen, der wirklich der Meinung war, dass man ohne Studium nichts ist, nicht kann und eigentlich auch nicht arbeitsfähig ist. Er war (und ist es vermutlich immer noch) extrem arrogant und hat alle anderen deutlich spüren lassen, dass er der Meinung ist er sei was besseres als wir. Wenn er hier mitdiskutieren würde, würde Prostans These sicherlich besser rauskommen
    Ja, solche Leute gibt es. Ich habe das auch schon erlebt. Aber, was das gute war, dieser Typ musste sich eines besseren Belehren lassen, weil er zwei linke Hände hatte. Er war auf den Handwerker angewiesen und stand ganz schön dumm da, weil etwas nicht funktionierte und er nicht wusste warum.
    *off topic*Wie heißt es so schön: Ein Ischinör hat´s niemals schwör.
    oder: Vor drei Jahre hab ich nich gewisst wie man Ischnör schreibt, jetz bin ich einen...
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  2. #22
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Studium oder Ausbildung?

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    *off topic*Wie heißt es so schön: Ein Ischinör hat´s niemals schwör.
    oder: Vor drei Jahre hab ich nich gewisst wie man Ischnör schreibt, jetz bin ich einen...
    Haha, der ist wirklich gut, sn00py603!

    Achso, hier geht es darum, dass Leute mit ihrem Studium sich als etwas vorkommen? Über solchen Sachen stehe ich immer. Genau so wie ich über dem Stereotyp stehe, dass Studenten Fachidioten sind. Das sind alles Stereotypen, die leider oft genug ihre Wahrheit haben, oft genug aber aus nicht so hehren (eifersüchtigen? arroganten?) Motiven entstehen. Solchen Sachen ist man ja auch innerhalb eines Studiums immer wieder mal ausgesetzt (Naturwissenschaftler vs. Geisteswissenschaftler). Da lautet mein Motto: Ohren zu und weiter machen.

  3. #23
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads
    Zitat Zitat von Feierfuchs Beitrag anzeigen
    Ich hab's ... noch nicht verstanden. Zu sagen, Leute kriegen gute Jobs auch ohne ein Studium ist so, ... nichts neues. Kannst du nochmal deine These erklären?
    Hallo Feierfuchs, gerne erkläre ich meinen Eingangsthred #1. Reale Abläufe von Gegebenheiten aus dem Berufsleben würde ich nicht unbedingt als These bezeichenen, war auch nicht meine Absicht. Dieser Thread hier, soll ein Alternativ Denkanstoss für einen möglichen beruflichen Werdegang sein, der wohl, das denke ich, für jeden vor dem Berufsstart wichtig wäre.
    In den Beiträgen 4,7,11,13,15 und 18 bin ich auf Deine und auch Andere AWs, näher eingegangen und habe diesen z.T. gänzlich, zugestimmt.
    Allerdings Feierfuchs, verstehe ich dein klimatisches Beispiel zum Thread nicht, welches du wie hier vermischt:
    Leute kriegen gute Jobs auch ohne Studium = wie, dass es an manchen Tagen regnet, oder dass es nachts kälter als tags ist: Fast immer wahr,
    Soll das heißen, das die Weichenstellung eines Werdegang nach dem Laissez-faire Prinzip, alles von alleine regelt, wie Regen, Temperaturen oder die Periodizität wie die Gezeiten?

    Der Thead ist entstanden aus indirekten Themen wie dem:
    Hauptthema
    : Studium
    + Studienfinanzierug mit Kredit
    + Lohnt sich ein Studium wirklich
    + Was studieren um reich zu werden
    und dem

    Hauptthema
    : Jobsuche & Bewerbung
    + Berufsorientierung. Welche Faktoren...?
    + Berufswahltests sinnvoll?

    Zum einen hast du aus deiner Erfahrung doch schon berichtet, wie wichtig Berufsplanung ist. Habe ich das falsch verstanden? Also hier noch einmal, was in diesem Thread bzgl Berufsalternative bei dem jeweils betreffenden, bedenkenswert sein sollte die,

    Schwerpunkte:
    a) finanzielle Karriere (unterem Strich, mit oder oder Studium.)
    b) meine Eignung und Neigung
    c) hat mein Studiengang Zukunft
    d) erreiche ich mehr mit einer Ausbildung

    Für Berufstätige: Wer hat denn auch ohne Studium, evtl in welchem Bereich, Karriere gemacht und bei wem hat sich das Studium, wenn auch mit viel Spaß im Beruf, weniger ausbezahlt?

    Persönliche Meinungen bzgl. "Fachlichkeiten" sind wohl auch interessant, denke aber, dass hier ein anderes Hauptthema mehr Sinn macht, oder?



    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    ... Aber, was das gute war, dieser Typ musste sich eines besseren Belehren lassen, weil er zwei linke Hände hatte. Er war auf den Handwerker angewiesen und stand ganz schön dumm da, weil etwas nicht funktionierte und er nicht wusste warum...
    sn00py so ist das. Es kann nicht jeder alles können und ist daher auf fremde Berufsgruppen angewiesen. Aber denkst du, dass dieser Typ vorher auch keine Berufsplanung gemacht hat?
    Geändert von Prostan (14.02.2013 um 18:48 Uhr)

  4. #24
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Studium oder Ausbildung?

    Hi Prostan! ich denke wir ziehen gewissermaßen an einem Strang! Mein Beispiel hat sich lediglich auf das "ist eh schon bekannt/sollte Allgemeinwissen sein" bezogen und hatte keinen weiteren semantischen Inhalt. Es war vielleicht eine etwas eigenartige Metapher.

    Ich stimme dir zu, dass es zu einer frühzeitigen, aber nicht zu frühen Planung des Werdegangs kommen sollte. Zudem sollte man idealerweise noch flexibel genug sein, auf besondere äußere Umstände zu reagieren. Ich denke, dass es den 100%ig idealen Werdegang nicht gibt, es gibt immer ein gewisses Zufallsmoment.

    Im Übrigen bin ich auch nicht dafür, dass inflationär studiert wird. Ich finde, dass ein Studium besondere theoretische Inhalte vertiefen sollte, außerdem und das ist mein Apell seit Beginn der Studienzeit, sollten durch die Bank weg alle Studiengänge auch näher an der Praxis sein. Ich denke wir überschneiden uns beide mit unserer Meinung dazu sehr. Deine Rechnung am Anfang finde ich übrigens sehr interessant, das mal so schwarz auf weiß durchkalkuliert zu sehen ist schon was besonderes.

  5. #25
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Studium oder Ausbildung?

    sn00py so ist das. Es kann nicht jeder alles können und ist daher auf fremde Berufsgruppen angewiesen. Aber denkst du, dass dieser Typ vorher auch keine Berufsplanung gemacht hat?
    Das ist ja richtig,@Prostan, aber wenn sich einer hinstellt und von vornherein alles, was nicht studiert hat niedermacht, der steht bei mir ganz tief unten. Lass mal gut sein, in meinen über 30 Jahren im Berufsleben habe ich so einiges erlebt. Es gibt immer sone und solche. Mit den meisten bin ich bestens klar gekommen.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  6. #26
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Studium oder Ausbildung?

    Zitat Zitat von Kreuzkoenig Beitrag anzeigen
    ... Ich hatte mal einen Kollegen, der wirklich der Meinung war, dass man ohne Studium nichts ist, nicht kann und eigentlich auch nicht arbeitsfähig ist. Er war... extrem arrogant und hat alle anderen deutlich spüren lassen, dass er der Meinung ist er sei was besseres ist...
    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    ... wenn sich einer hinstellt und von vornherein alles, was nicht studiert hat niedermacht, der steht bei mir ganz tief unten...
    Solche wird es immer geben und das unabhängig ob mit oder ohne Studium, aber wenn sich diese Personen über ihren beruflichen Werdegang Gedanken gemacht haben, würde dieses Thread noch mehr an Austausch zur beruflichen Planung und Erfahrungen bringen, wenn diese zum Thema beitragen.
       Wer mich mag ♥, findet mich gut und steht zu mir.
    Die Anderen wünschen mir ... und sehen gerne Löwen fressen.

  7. #27
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Studium oder Ausbildung?

    Ich finde sowas total schade. Grade wenn die Studierten das raus hängen lassen, damit machen sie das Leben für alle anderen mit Studium nur noch schwieriger. Gleichermaßen finde ich es schade, das habe ich auch schon gehört, wenn diejenigen, die nicht studiert habenm, sich gegen einen, der studiert hat, zusammenrotten. Ein Bekannter meiner Eltern hat deswegen den Job gewechselt, er stand am Ende ganz alleine da, einfach, weil er im Gegensatz zu den anderen in der Firma studiert hatte. Das war echt übel
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  8. #28
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Studium oder Ausbildung?

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Ich finde sowas total schade. Grade wenn die Studierten das raus hängen lassen, damit machen sie das Leben für alle anderen mit Studium nur noch schwieriger. Gleichermaßen finde ich es schade, das habe ich auch schon gehört, wenn diejenigen, die nicht studiert habenm, sich gegen einen, der studiert hat, zusammenrotten. Ein Bekannter meiner Eltern hat deswegen den Job gewechselt, er stand am Ende ganz alleine da, einfach, weil er im Gegensatz zu den anderen in der Firma studiert hatte. Das war echt übel
    Ja absolut richtig! Ich habe das selbst auch schon erlebt, sogar in der eigenen Familie. Jetzt nicht bei Eltern und Geschwistern, aber so bei denen außenrum. Ich bin die erste die in der Familie studiert hat und einige konnten da irgendwie so gar nichts mit (und dann auch mit mir) anfangen. Das fühlt sich ziemlich ätzend an! Eigentlich meint man ja man macht was tolles... Was nicht heißen soll, dass es besser ist als nicht zu studieren, aber es ist eben auch nicht schlechter...
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  9. #29
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Studium oder Ausbildung?

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Ich finde sowas total schade. Grade wenn die Studierten das raus hängen lassen, ... war echt übel
    Nun, das Thema nimmt immer mehr die Wende, wenn auch eine recht bemerkenswerte. Ich habe daher einmal ein neues Thread erstellt, wo dies alles mal aufgeführt werden kann.
    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Da stellt sich doch die Frage,
    "Ist der arrogante Studierte dumm" oder "ist der mobbende Arbeiter überheblich"?...
    Habt ihr dies oder ähnliches auch schon erlebt?

  10. #30
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Studium oder Ausbildung?

    Also wie ich schon im anderen Thema geschrieben habe komme ich von einem sehr... pluralistischen HIntergrund. In der letzten Zeit, auch durch die Topics hier im Forum, habe ich mich wieder mit der Materie beschäftigt und ich muss doch feststellen, dass man eigentlich keine allgemeine Aussage treffen kann, was deine Frage angeht, Prostan. Dazu gibt es auf beiden Seiten zu viel unnützes, unnötiges, böses Blut.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung Helfer danach Ausbildung/Weiterbildung?
    Von cgi im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 12:29
  2. Ausbildung abbrechen oder nicht?
    Von Witwe Bolte im Forum Ausbildung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 10:01
  3. Betriebliche oder schulische Ausbildung?
    Von limon im Forum Ausbildung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 12:56
  4. Studium abbrechen
    Von Big in Japan im Forum Studium
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 16:13
  5. Wie finanziert ihr das Studium?
    Von Humpty Dumpty im Forum Studium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •