Studienwechsel begründen - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Studienwechsel begründen

  1. #11
    Status: Student Array Avatar von 5011
    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 121, Level: 5
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Studienwechsel begründen

    Hi!
    Also ich will ja nicht wechseln weil ich Quereinsteieger werden will, sondern gerade weil ich es nicht will. Aber was würdest du denn sonst zum Hauptpunkt machen?

  2. #12
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Studienwechsel begründen

    Achso, da habe ich dich falsch verstanden. Nein, dann wäre das ja tatsächlich der Hauptpunkt, um den ich mich aufbauen würde. Also darauf hinweisen, dass du die Karriere in diese Richtung anstrebst etc. Das ist ja irgendwie der stichhaltigste Studiengrund.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Studienwechsel begründen

    Ich finde auch, dass du das damit recht gut begründen kannst. Es wäre etwas wenig nur zu schreiben ich möchte später mal als XY arbeiten und deshalb nun das Fach X studieren. Aber wenn du das etwas ausbaust, erklärst warum das Fach für deine angestrebte Karriere besser geeignet ist als das aktuelle, dann denke ich wird das eine schlüssige Erklärung.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  4. #14
    Status: Student Array Avatar von 5011
    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 121, Level: 5
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Studienwechsel begründen

    Hi!
    Okay, dann war das wohl ein Missverständnis Appunti Partigiani. Ich habe jetzt angefangen mit der Begründung. Ich hoffe mal, dass ich mit euren Tipps da jetzt was vernünftiges aufs Papier bringe und der Wechsel dann auch problemlos klappt. Drückt mir die Daumen! Und danke an euch alle!

  5. #15
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Studienwechsel begründen

    Bitte, gerne! Dein Fall ist interessant, es wäre super wenn du uns auf dem Laufenden halten könntest oder uns zumindest scheriben würdest, fall die Begründung abgelehnt werden sollte (wie gesagt, das glaube ich nicht, aber möglich wäre es vielleicht doch). Liebe Grüße und viel Erfolg beim Studieren.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  6. #16
    Status: Student Array Avatar von 5011
    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 121, Level: 5
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Studienwechsel begründen

    Hi!
    Ja, das mache ich. Hoffentlich vergesse ich es dann auch nicht ;) Also einen Teil der Begründung habe ich jetzt fertig, damit bin ich bis jetzt auch ganz zufrieden. Hoffentlich kalppt es mit dem Rest auch noch und dann werde ich so schnell wie möglich zur Uni gehen, damit ich dann endlich weiß ob das alles so klappt.

  7. #17
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Studienwechsel begründen

    ...Naja und weil mir mein anderes Studiuenfach ja sowieso nicht wirklich gefällt habe ich mich für den Wechsel entschieden....
    In einem anderen Tread erwähne ich genau dieses, warum man sich den Werdegang zu einem Studium gut überlegen soll. Mir scheint zum Anderen, dass du dich, ganz umfänglich, noch nicht so richtig informiert hast, oder?

    Zum Einen, bis zum 2ten Semester hat jeder eh ZEIT, noch zu überlegen, ob der Studiengang ok ist und kann i.d.R. ohne Probleme, danach die Richtung wechsel. Erst ab den 3ten Semester musst du den Wechsel begründen. Dies ist auch nicht ganz problemlos, da du hier genauso, wie alle deine anderen Kommilitonen, denselben Auswahlkriterien unterliegst! Es sei denn, das ist bei deiner UNI anders? Weiter kommt hinzu, dass du als BAFöG Empfänger, auch hier eine plausible Begründung abgeben musst, wenn die weiterhin zahlen sollen.

    Und jetzt zur Begründung: Hier kannst du umschreiben, dass du nach Eignung und Neigung, das falsche Fach gewählt hast und du deinen Abschluss gefärdet siehst. (Punkt) Denn Ziel eines Studiengangs ist immer das Erreichen des Abschlusses. Beim BAFöG Amt können ja ggf. noch gesundheitliche Gründe eine Rolle spielen etc.

    Und damit die letzten Semester nicht ganz für die "Katz" waren, wäre ein Studiengang sinnvoll, wo du noch ein paar Scheine (Credits) mitnehmen könntest. toi.toi.toi.

  8. #18
    Status: Student Array Avatar von 5011
    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 121, Level: 5
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Studienwechsel begründen

    Hi!
    Naja, informiert hatte ich mich über das Fach schon. Aber ich war mir bis vor ein paar Monaten nicht sicher was ich mal beruflich machen möchte. Deshalb habe ich das Studienfach rein aus Interesse gewählt. Das war ein Fehler wie ich jetzt weiß. Sicher wäre es besser gewesen wenn ich mir vorher besser überlegt hätte in welche Richtung ich beruflich wirklich mal gehen will. Über das neue Fach habe ich mich auch gut informiert. Einerseits über das Internet und eben andererseits über die Leute in der Firma, wo ich meinen Nebenjob mache.
    Ich bin schon über das 2. Semester hinaus. Es kann sein, dass es daran liegt, dass ich den Fachwechsel begründen muss, aber gesagt hat mir das niemand.
    Bafög bekomme ich sowieso keines, von daher gibt es da keine Probleme.
    Ich bin mir sicher, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Das muss ich jetzt nur noch der Uni klar machen

  9. #19
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Studienwechsel begründen

    Also mich hast du inzwischen mit dem Statement überzeugt, 5011.

    Ich wäre übrigens nicht überrascht wenn die Regelungen für Begründungen für einen Studienwechsel von Uni zu Uni anders sind. Wären ja nicht die einzigen Regelungen, bei denen das der Fall wäre.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  10. #20
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Studienwechsel begründen

    Ist denn auch schon der Studiengangwechsel geklärt, sodass du dich ohne Probleme in den anderen Studiengang einschreiben kannst. Denn mit der Begründung zum Studienwechsel, sollte es wohl keine Probleme geben.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •