E-Reader für die Uni benutzen?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: E-Reader für die Uni benutzen?

  1. #1
    Status: Studium Array Avatar von Seestern
    Registriert seit
    28.12.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 121, Level: 5
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    E-Reader für die Uni benutzen?

    Hallöchen!

    Ich habe zu Weihnachten einen E-Reader geschenkt bekommen und mich jetzt gefragt ob ich den nicht auch für die Uni benutzen kann. Dann müsste man nicht immer die ganzen Bücher kaufen und im Regal stapeln oder irgendwelche Sachen kopieren usw.

    Hat hier jemand damit vielleicht Erfahrung? Ist das praktisch einen E-Reader dafür zu verwenden? Und gibt es solche Bücher überhaupt als E-Books? Wo kann man die finden?

    Danke schonmal

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Hallo Seestern, ein E-Reader ist sicher sehr praktisch, aber alles wirst Du da noch nicht abrufen können, denke ich. Aber es ist "im Kommen" und sollte auch in absehbarer Zeit mehrere Bücher ersetzen können.

  3. #3
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Hi Seestern! Ich benutze einen E-Reader für: E-Books (vorallem Literaturwissenschaft), kopierte Reader, die ich mir nicht mehr drucken muss und sonst alles an PDFs was wir so bekommen. Ich habe in diesem Jahr noch nichts ausgedruckt sondern habe immer nur den E-Reader dabei. Natürlich solltest du vorher die Dozenten fragen, aber das hat mir bisher noch keiner krum genommen.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  4. #4
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Ich weiß nicht, ich finde es schon toll, dass man weniger Papier verschwenden muss, gleichzeitig finde ich es aber auch leicht affig, wenn da jetzt nur Leute mit solchen Gadgets in der Uni sitzen würedn und permanent auf die E-Reader glotzen. Das hat ja nichts mit Uni zu tun im herkömmlichen Sinne. Und bis es Alle wissenschaftliche Literatur als E-Books gibt werden wohl noch Dekaden vergehen.

  5. #5
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Affig? Warte mal ein paar Jährchen ab, Dekaden wird es nicht mehr dauern. Inzwischen gibt es ja PDF-Scanner in vielen Bibs, und ich denke es ist nur noch eine Frage der Zeit bis man mehr virtuelle Medien vorfinden wird als Printmedien. Bei uns ist es so, dass die alten Professoren auch den jungen in nichts nachstehen wollen und deshalb auf den Zug mit aufspringen.

    Ich würde dem Threadstarter mal empfehlen ein Semester lang zu testen ob es was bringt, mit dem E-Reader in die uni zu gehen. Wenn er merkt, dass es nichts für ihn ist, kann er es immer noch zu hause lassen. Kommt natürlich auch ganz drauf an, was das Gerät kann. Wenn man die PDFs nicht richtig lesen kann oder so, dann bringt es nichts.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  6. #6
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Also zum reinen lesen für litararische Texte halte ich das für ziemlich praktisch. Aber bei irgendwelchen wissenschaftlichen Texten usw. würde es mir fehlen überall markieren zu können und Notizen zu machen. Ich habe das eiegtnlich immer gemacht und wissenschaftliche Texte mit Textmarker und Kuli in der Hand gelesen um direkt Notizen etc. zu machen. Ich weiß, dass man das (zumindest bei manchen, ich weiß nicht ob bei allen) E-Readern schon auch machen kann, aber ich stelle mir das aufwendiger vor. Habe da aber keine Erfahrungswerte.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Wie viel Zeit man sich da am Kopierer und in der Bib sparen kann... Ich finde das klingt sehr gut. Allerdings glaube ich, dass es abgesehen von den literarischen Texten noch nicht allzuviel gibt. das heißt man muss scannen, was den zeitlichen Aspekt eigentlich wieder zur Nichte macht... Aber immerhin hat man dann nicht stapelweise das Papier zu Hause rum fliegen. Also ich glaube mir hätte das gefallen einen E-Reader zum Studium zu haben.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  8. #8
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Ich finde das als Idee generell gut.

    Hängt es bei einem E-Reader nicht auch davon ab, welches Modell man hat?
    Ich meine, kann man mit jedem E-Reader alles herunterladen, was es verfügbar gibt?

    Ich als überzeugter Bücherwurm kenne mich da nicht aus.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das verboten sein sollte, den in die Uni mitzunehmen, solange man damit während der Vorlesung nicht herumpiepst etc..

    Ich hätte allerdings ebenfalls ein Problem damit, dass ich mir während einer Vorlesung keine Notizen machen könnte.
    Aber vielleicht gibt es dafür auch Programme, mit deren Hilfe man etwas auf dem Touchscreen kritzeln und abspeichern kann?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Hallo! Obwohl selbst nicht student, mag ich E-Reader, I-Pads, Tablet PCs und Touchscreens sehr gerne. Ich führe auch meine Kinder an das Medium heran, weil ich denke, dass es in Zukunft noch viel wichtiger wird. Ich finde es wichtig, dass meine Kinder begreifen, dass es weiterhin Bücher geben muss, aber auch mehr und mehr Sachen in virtueller Form verfügbar sind. Neben den Umweltaspekten (es ist ja nicht nur das Papier, für Bücher werden ja viele Chemikalien etc. benutzt, man muss sie durch die Gegend karren, was Benzin kostet usw.) wird auch in der Arbeitswelt bald das Papier nur noch eine kleine Nischenrolle spielen. Wenn meine Kinder jetzt schon wissen, wie man damit umgeht, haben sie später einen Vorteil (oder zumindest keinen Nachteil).

    Fast alle E-Reader können neben den gängigen Formaten (E-Pub) auch PDFs laden und öffnen. Interessanterweise kann man auch bei vielen Apps Notizen und Markierungen in den Text machen. Sicher, es geht nicht so schnell wie ein Bleistiftgeschmiere, aber man kann ja auch zum Beispiel mit Einfügen/Kopieren arbeiten, was viel Beschleunigt. Viele E-Reader lassen auch zu per Bluetooth ein Keyboard und sogar eine Maus anzuschließen. Moderner, platzsparender und schneller geht es kaum noch (die Kombination Touchscreen/Keyboard ist, nach Eingewöhnungszeit, wirklich ideal).

    An den Unis wird man auch merken, dass vieles schneller geht. Früher war oft ein Problem, dass ein Reader nicht verfügbar war, wer weiß, wer ihn ausgeliehen hatte, ein Buch fehlte, hier und da war ein Text nicht auffindbar. Das ist jetzt vorbei, man stelle es online und es kann beliebig oft runter geladen werden. In der Theorie könnte man sogar dafür sorgen, dass die Uniräume so geschirmt sind und das Wlan derartig beschnitten, dass man während der Unterrichtszeit kein Schindluder treiben kann, aber da halte ich die deutsche Studentenschaft für reif und ambitioniert genug.
    Ich liebe mein neues I-Pad

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Zitat Zitat von Nachtfalter Beitrag anzeigen
    Fast alle E-Reader können neben den gängigen Formaten (E-Pub) auch PDFs laden und öffnen. Interessanterweise kann man auch bei vielen Apps Notizen und Markierungen in den Text machen. Sicher, es geht nicht so schnell wie ein Bleistiftgeschmiere, aber man kann ja auch zum Beispiel mit Einfügen/Kopieren arbeiten, was viel Beschleunigt.
    Der Vorteil wiederum ist ja, dass man dabei die Notizen verändern kann und es eben kein Geschmiere wird. Wenn ich mir überlege wie meine Bücher und Reader teilweise aussehen, was notiert,w ieder durchgestrichen, wieder was notiert, was ergänzt, kein Platz mehr usw. Das Problem hat man bei E-Reader-Notizen wohl nicht. Also für so Chaoten wie mich klingt das ganz fantastisch
    ... that divides me somewhere in my mind ...

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Facebook und Xing - darf Chef Passwort haben um meinen Account zu benutzen?
    Von Nachtfalter im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 17:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •