E-Reader für die Uni benutzen? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: E-Reader für die Uni benutzen?

  1. #11
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Danke für die Aufklärung, Nachtfalter.

    Ja, das mit den Bibliotheken wäre ein echter Pluspunkt. Nie mehr Studenten, die monatelang auf Büchern aus der Bibliothek herumsitzen, bloß damit die anderen aus den Lerngruppen, die das gleiche Thema bearbeiten, sie nicht kriegen. . Oder kenne nur ich dieses Phänomen?

    Allerdings muss man im Umweltbereich bei der Argumentation vorsichtig sein, denn auch E-Reader werden transportiert und zur Herstellung werden nach wie vor seltene Erden verwendet, deren Abbau zur Ausbeutung der Natur führt. Zudem kosten sie Arbeitsplätze im Buchhandel und bei den Printmedien, verbrauchen sie Strom und die Akkus sind auch nicht umweltfreundlich.

    Im privaten Bereich bleiben Bücher für mich unersetzbar, denn auf den Geruch von Papier und das raschelnde Umblättern sowie das Lesen bei Nachttischlampe möchte ich nicht verzichten müssen. Klingt doof, aber für mich hat ein Buch auch ein Stück weit eine (künstlerische) Seele und ist nicht bloß eine Datei.

    Dennoch finde ich E-Reader durchaus praktisch.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  2. #12
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Ja, das mit den Bibliotheken wäre ein echter Pluspunkt. Nie mehr Studenten, die monatelang auf Büchern aus der Bibliothek herumsitzen, bloß damit die anderen aus den Lerngruppen, die das gleiche Thema bearbeiten, sie nicht kriegen. . Oder kenne nur ich dieses Phänomen?
    Nein, das Problem kennst nicht nur du... Das ist wirklich nervig!

    Ich finde übrigens gar nicht, dass das mit den Büchern doof klingt! Ich finde auch, dass es etwas anderes ist ein echtes Buch in der Hand zu haben und darin rumzublättern und zu lesen. Ich selbst habe auch gar keinen E-Reader, nur mein Freund. Ich will den schon auch mal testen (also wirklcih ein ganzes Buch daran lesen) aber ich glaube letzendlich bleibe ich doch bei den guten alten Papierbüchern
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  3. #13
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Zitat Zitat von Feierfuchs Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ich finde es schon toll, dass man weniger Papier verschwenden muss, gleichzeitig finde ich es aber auch leicht affig, wenn da jetzt nur Leute mit solchen Gadgets in der Uni sitzen würedn und permanent auf die E-Reader glotzen. Das hat ja nichts mit Uni zu tun im herkömmlichen Sinne. Und bis es Alle wissenschaftliche Literatur als E-Books gibt werden wohl noch Dekaden vergehen.
    Ich finde daran aber nichts affig, wenn man e-reader benutzt. Es spart ungemein Papier ein und ich finde es sehr praktisch und eine gute Erfindung.
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Sicher, die müssen auch transportiert werden, und die Herstellung ist (noch) genauso wie der Strom (noch) relativ stark belastend für die Umwelt. Das ist sehr schade, und ich hoffe, dass sich das bald ändert.
    Aber wenn man die Sache mal weiter denkt: So ein E-Reader macht es möglich, ganze Bibliotheken auf einem kleinen Produkt zu haben. Man könnte, wenn man das wollte, Entwicklungshelfern solche Geräte mitgeben, mit unzähligen Lexika, Sachbüchern und klassischer Literatur. Wenn man einen LKW voller E-Reader verschickt würden theoretisch tausende, wenn nicht gar Millionen an Büchern rein passen.


    Über die wirtschaftlichen Probleme, die entstehen kann man streiten. Das Verlagswesen und der Buchhandel verändern sich, aber einige Firmen haben schon gezeigt, dass man damit auch durchaus positiv umgehen kann. Die Stellen im Buchhandel, die nicht mehr nötig sind, könnten theoretisch auch an anderer Stelle geschaffen werden.

    Ihr merkt, ich habe das Wort theoretisch sehr häufig benutzt, und das hat seinen Grund: Momentan wissen wir nicht wie es in der Zukunft aussehen wird, aber ich versuche, meine Kinder für alle Möglichkeiten zu sensibilisieren und ihnen die technischen Fähigkeiten mitzugeben, die si brauchen könnten.

    Das Buch wird übrigens nie ganz aussterben, aber sicher wird sich die Rolle des Printmediums ändern.
    Ich liebe mein neues I-Pad

  5. #15
    Status: Studium Array Avatar von Seestern
    Registriert seit
    28.12.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 121, Level: 5
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Hi!

    Danke für die vielen Antworten! Ich denke ich würde das schon gerne mal probieren wie ich damit klar komme. Aber wo kann man denn wissenschaftliche Texte finden? Gibt es da etwas wo man die kaufen kann für den E-Reader oder wie macht ihr das? Dass ich da keine Notizen machen kann stört mich eigentlich nicht, das mache ich eh so gut wie nie.

    Muss man wirklich die Profs um Erlaubnis fragen wenn man den E-Reader benutzen will? Das kann denen doch eigentlich egal sein, oder nicht?

    Übrigens noch ein frohes Neues!

  6. #16
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Zitat Zitat von Seestern Beitrag anzeigen
    Hi!

    Danke für die vielen Antworten! Ich denke ich würde das schon gerne mal probieren wie ich damit klar komme. Aber wo kann man denn wissenschaftliche Texte finden? Gibt es da etwas wo man die kaufen kann für den E-Reader oder wie macht ihr das?
    Viele gibt es interessanterweise einfach noch nicht als PDF! Es macht wenig Sinn weil seit garantiert 10 Jahren mindestens alles per PC eingereicht wurde bzw. am PC geschrieben wurde und dann ausgedruckt, aber ohne eidesstattliche Erklärung, die per Hand unterschrieben ist, müssen ja viele Uni-Dokumente wegen den Plagiaten in Papierform abgegeben werden.
    Freilich, wenn man so einen modernen Scanner-auf-USB in der Bibliothek stehen hat, kann man ja selbst PDFs anlegen - viel Spaß beim zerstören der Bücher beim scannen!!

    Muss man wirklich die Profs um Erlaubnis fragen wenn man den E-Reader benutzen will? Das kann denen doch eigentlich egal sein, oder nicht?
    Naja ich wrüde das schon machen, wenn du den E-Reader wirklich mitnehen willst. Es gibt ja inzwsichen genug Geräte, mit denen man sich auch gut ablenken könnte, da ist es dem Prof sicher recht, wenn man erst mal kurz anfragt. Ist auch eine Frage der Höflichkeit, finde ich, zu fragen bevor man seinen Kopf hinter so einem Gerät versteckt während der Vorlesung/Veranstaltung.

  7. #17
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Ja, das mit den Bibliotheken wäre ein echter Pluspunkt. Nie mehr Studenten, die monatelang auf Büchern aus der Bibliothek herumsitzen, bloß damit die anderen aus den Lerngruppen, die das gleiche Thema bearbeiten, sie nicht kriegen. . Oder kenne nur ich dieses Phänomen?
    Dieses Phänomen kenne ich auch! Ich bringe ja immer gerne die Geschichte von "verlorenen" Büchern, die extra verlegt wurden, dass eine andere Gruppe nicht erfolgreich sein kann.



    Außerdem habe ich gestern abend mal mit Adobe Reader versucht in einem PDF zu markieren: Man kann Sachen schreiben, Freihand markieren, etc.
    Also es wäre einfach verschiedene Symbole oder Zahlen frei Hand rein zu "zeichnen" und dann auf einem Lernzettel oder so die Entsprechenden Fußnoten/Notizen zu machen.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  8. #18
    Status: Studium Array Avatar von Seestern
    Registriert seit
    28.12.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 121, Level: 5
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Zitat Zitat von Feierfuchs Beitrag anzeigen
    Freilich, wenn man so einen modernen Scanner-auf-USB in der Bibliothek stehen hat, kann man ja selbst PDFs anlegen - viel Spaß beim zerstören der Bücher beim scannen!!
    Warum zerstört man denn Bücher wenn man sie einscannt?

  9. #19
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Hast du schon mal aus einem Buch so um die 30 Kopien gemacht? Dann hat jemand anders nich mal 20 Seiten raus kopiert? Dann jemand 50?
    Da ist von dem Buch nicht mehr viel übrig, der Einband ist zerfleddert, oft fehlen Seiten oder fallen zumindest raus, es fühlt sich übermäßig benutzt an. Wenn man es ausleiht ohne Sachen rauszukopieren und es so zu strapazieren hält es locker 100 Jahre.

  10. #20
    Status: Studium Array Avatar von Seestern
    Registriert seit
    28.12.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 121, Level: 5
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Reader für die Uni benutzen?

    Zitat Zitat von Feierfuchs Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal aus einem Buch so um die 30 Kopien gemacht? Dann hat jemand anders nich mal 20 Seiten raus kopiert? Dann jemand 50?
    Da ist von dem Buch nicht mehr viel übrig, der Einband ist zerfleddert, oft fehlen Seiten oder fallen zumindest raus, es fühlt sich übermäßig benutzt an. Wenn man es ausleiht ohne Sachen rauszukopieren und es so zu strapazieren hält es locker 100 Jahre.
    Schon, aber das ist ja nicht nur beim Scannen so, sondern wie du ja selbst schreibst auch beim Kopieren. Dann wäre ein E-Reader ja eigentlich besser, weil ich da manche Bücher und Texte auch direkt kaufen kann. Vielleicht würden die Unis dann die Reader und so auch einmal als PDF zur Verfügung stellen in Zukunft und so müssten nicht 40 Seminarteilnehemer sich was kopieren.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Facebook und Xing - darf Chef Passwort haben um meinen Account zu benutzen?
    Von Nachtfalter im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 17:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •