Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 45, Level: 2
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Hallo, ich arbeite seit meiner Lehre als Handwerker. Wir sind recht spät Eltern geworden und unser Junge sollt mal eine gute Zukunft haben. Deshalb haben wir ihm ermöglicht aufs Gym zu gehen, in der Schule ist er mit einer der Besten. Das macht uns auch ein wenig stolz.

    Gestern aber habe ich ihn beim Heimwerken um Hilfe gebeten, er sollte mal mit anfassen weil es doch für einen alleine sehr schwierig war zusammen zu bauen. Meine Frau war leider nicht da. Er hat sich aber derart ungeschickt angestellt dass ich irgendwann aufgab ihm zu erklären wie er was machen soll.
    Ich habe ihn völlig entnervt und enttäuscht wieder weg geschickt und doch auf meine Frau gewartet. Es ist erschütternd, zwei linke Hände im wahrsten Sinne des Wortes. Und das bei meinem Sohn.

    Jetzt mache ich mir Gedanken darum ob eine gute Schulbildung alles ist, wirklich das Beste für ist für die Zukunft seines Kindes ist? Mir geht gerade der Ausdruck Fachidiotie durch den Kopf. Haben wir was falsch gemacht?

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Hallo Hardi, ich habe zwei Töchter und kenne das Problem, vor dem du stehst.

    Ich habe manchmal auch das Gefühl, dass die reine Bildung schon passt, aber man den Kids heute nicht mehr beibringt zu arbeiten.
    Jetzt hast du deinen Sohn schon am Gymnasium. Dazu muss man dann halt noch sagen, dass es einfach normal ist, dass am Gym weniger mit den Händen und mehr mit dem Kopf gemacht wird.

    Wenn dich das stört gilt aber folgendes: Du bist für die Erziehung und Bildung verantwortlich, die das Kind genießt. Kriegt es zu wenig Handwerk an der Schule mit? Dann such dir ein schönes Projekt, wo ihr beide Zeit habt und macht was gemeinsam. Die Erziehung auf die Lehrer abzuwälzen, wie es heutzuttage normal ist, das ist nicht richtig.

  3. #3
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    2+

    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Ich bin grade echt entsetzt. Ich hoffe dein Sohn wird das, was du hier schreibst niemals lesen!

    Zitat Zitat von Hardi Beitrag anzeigen
    Es ist erschütternd, zwei linke Hände im wahrsten Sinne des Wortes. Und das bei meinem Sohn.

    Fachidiotie

    Haben wir was falsch gemacht?
    Ist dein Sohn schlechter, weil er handwerklich vielleicht nicht so begabt ist? Warum ist das ein Problem?
    Jeder hat andere Stärken. Bei dir ist es vielleicht das Handwerk. Schön. Warum muss deshalb dein Sohn darin auch gut sein?

    Ich bin mir sicher, dass es auch genügend Sachen gibt, in denen du unbegabt bist und die andere wichtig finden. Bist du deshalb schlecht, ein Fachidiot, ist das deshalb ein Problem?

    Handwerklich begabt zu sein ist nicht lebensnotwendig. Das spart allenfalls Geld, weil man ein paar Sachen selbst erledigen kann. Naja, im Zweifelsfall muss dein Sohn später dich um Hilfe bitten oder andere Handwerker beauftragen,w enn er etwas machen muss. Und? Schlimm? Ich finde nicht!

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Wenn dich das stört gilt aber folgendes: Du bist für die Erziehung und Bildung verantwortlich, die das Kind genießt. Kriegt es zu wenig Handwerk an der Schule mit? Dann such dir ein schönes Projekt, wo ihr beide Zeit habt und macht was gemeinsam. Die Erziehung auf die Lehrer abzuwälzen, wie es heutzuttage normal ist, das ist nicht richtig.
    Sehe ich anders.
    Wenn dich das stört, dann frage deinen Sohn, ob er gerne handwerklich etwas lernen möchte.
    Wenn ja: Dann bringe ihm was bei. Aber langsam und sinnvoll und ohne ihn gleich wegzuschicken, wenn es nicht gleich klappt.
    Wenn nein: Dann ändere deine Einstellung!!! Denn dann liegt das Problem nicht bei deinem Sohn, sondern bei dir!
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  4. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Mumin für den nützlichen Beitrag:

    bepe0905 (22.07.2015), GAZ Vodnik (23.07.2015)

  5. #4
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Du musst dich aber auch mal in den Vater versetzen, Mumin. Der macht sein Leben lang seine Arbeit und fragt sich natürlich schon, was aus dem Sohn mal wird. Aus seiner Perspektive macht es total Sinn, sich da jetzt Sorgen zu machen.

  6. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 45, Level: 2
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Ich habe auch darüber nachgedacht ob es vielleicht meine Schuld ist, weil ich ihn nie beansprucht habe. Er lernt ja sehr viel und deshalb will ich ihn auch in Ruhe lassen. Aber wenn doch mal Not am Mann ist und er doch mal ein paar Handgriffe machen soll und sich so anstellt? Will er nur nicht oder überfordert ihn das Lernen so dass er keine Kraft mehr hat handwerklich mit anzufassen?

  7. #6
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Du musst dich aber auch mal in den Vater versetzen, Mumin. Der macht sein Leben lang seine Arbeit und fragt sich natürlich schon, was aus dem Sohn mal wird. Aus seiner Perspektive macht es total Sinn, sich da jetzt Sorgen zu machen.
    Nö muss ich nicht. Da bin ich jetzt echt mal stur. Denn man muss nicht handwerklich begabt sein, damit aus einem was wird. Man muss auch nicht mathematisch begabt sein, damit aus einem was wird. Irgendwelche Talente wird der Sohn ganz sicher haben, mit denen er etwas aus sich machen kann und wird. Wenn der Sohn grade im Drogensumpf versinken würde, dann kann man sich Sorgen machen, auch, wenn der Sohn gerade nur 5er schreibt oder irgendwas der Art. Aber wenn ein Kind Abi macht, lernt, gut in der Schule ist, dann muss man sich keine Sorgen machen, nur weil es vielleicht nicht so gut mit nem Schraubenzieher umgehen kann.

    Bei sowas von Problem, Fehlern und Schuld zu sprechen ist so dermaßen albern.

    @Hardi: Vielleicht hat er einfach keinen Bock darauf. Interessen unterscheiden sich nunmal. Ich verstehe echt das Problem nicht.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  8. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.07.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 45, Level: 2
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Nur keine Bock darauf? Da hätte mir auch mein Vater was anderes erzählt. Was ist wenn er mal eine eigene Wohnung hat und keinen Nagel in die Wand schlagen kann um wenigstens ein Bild aufzuhängen?

  9. #8
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Zitat Zitat von Hardi Beitrag anzeigen
    Nur keine Bock darauf? Da hätte mir auch mein Vater was anderes erzählt. Was ist wenn er mal eine eigene Wohnung hat und keinen Nagel in die Wand schlagen kann um wenigstens ein Bild aufzuhängen?
    Man kann natürlich auch sofort den Teufel an die Wand malen und sofort vom Schlimmsten ausgehen.

    Ich bin auch handwerklich unbegabt und meine Eltern wollten immer, dass ich Priester werde oder Klavier spielen kann. An beides kein Interesse und ich bin glücklich im Büro. Und ich kann trotzdem einen Nagel in die Wand hämmern, für den Rest muss ich schon Handwerker bestellen.

    Eine gute Idee wäre, davon abzurücken, seine Wunschvorstellungen in seinen Nachwuchs zu projezieren. Das kann nur in die Hose gehen, wenn sie andere Interessen und Fähigkeiten haben.
    If world had wanted God to create love, he would not transform my ass into a box of cupcakes!

    Mah boi! This DINNER is what all true warriors strive for!

  10. #9
    Status: Freiberufl Selbstständig Array Avatar von Saturn
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    68
    Punkte: 2.432, Level: 29
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    19
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Zitat Zitat von Hardi Beitrag anzeigen
    1. ich arbeite seit meiner Lehre als Handwerker.
    2. unser Junge haben wir ermöglicht aufs Gym zu gehen,
    3. Gestern aber habe ich ihn beim Heimwerken um Hilfe gebeten, er hat sich aber derart ungeschickt angestellt
    4. dass ich irgendwann aufgab ihm zu erklären wie er was machen soll.
    5. Ich habe ihn völlig entnervt und enttäuscht wieder weg geschickt
    6. Es ist erschütternd, zwei linke Hände im wahrsten Sinne des Wortes. das bei meinem Sohn.
    7. Mir geht gerade der Ausdruck Fachidiotie durch den Kopf.
    8. Haben wir was falsch gemacht?
    Hallo Hardi,
    Ich habe mal nur die wesentlichen Punkte aus deinem Thread herausgestellt, auf die ich gerne einmal eingehen möchte:

    Zu 1. Dass du ein guter Handwerker bist, schließt nicht ein, dass auch dein Sohn handwerklich gute Eigenschaften hat. Handwerkliche Geschicklichkeit ist mehr durch die gemachte Selbsterfahrung im Leben bzw. deinem vorleben geprägt und nicht gentechnisch begründet.

    Zu 2. Da du die Lernbegabung deines Sohnes gut erkannt hast, war diese Entscheidung eine gute Weichenstellung für seinen künftigen Lebensweg, sie schließt jedoch handwerkliches Können nicht mit ein.

    Zu 3. Du hast erst jetzt festgestellt, dass dein Sohn kein Handwerksgespür hat? Das dürfte wohl jeden Außenstehenden sehr nachdenklich stimmen.

    Zu 4. Wenn diese deine Vorgehensweise bis dato der Regelfall gewesen ist, dann wäre dies schon eine klare Antwort für deine Enttäuschung. Sie kommt demnach nicht von ungefähr.

    Zu 5. Um dem Gipfel noch die Krone auf zu setzen, machst du mit dieser Bestätigungshaltung genau das Falsche. Ändere diese Konditionierungsverhalten.

    Zu 6. Warum bist du so von ihm enttäuscht und nicht von dir? Von nichts kommt nichts, warum sollte dein Sohn von diesem Nichts anders sein, als du gerne hättest?

    Zu 7. Wie kommst du auf Fachidiotie? Lernt dein Sohn auf dem Gym so einseitig? Wie könnte denn dein Sohn dich schultechnisch nennen, wenn es um das Wissen der umfangreichen Inhalte der div. Schulfächer auf dem Gym geht?

    Zu 8. Diese Frage kann man ohne großes Bedenken bejahen, was genau, da müsste man noch etwas spezieller nachfragen.
    “Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher“... (Voltaire)

  11. #10
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Gute Schulbildung aber handwerklich unbrauchbar

    Nein nein Leute ihr versteht das falsch!!

    Wir müssen Hardi nicht erklären, dass mit dem Sohn alles in Ordnung ist, ich denke der versteht das schon. Worum es geht sind die eigenen Erwartungen, und ich sage nicht mal, dass sie enttäuscht wurden, sondern dass man die jetzt einfach mal umstellen müsste.

    Wer weiß, vielleicht baut der Sohn keinen Dachstuhl, sondern heilt eines Tages AIDS oder sowas, oder macht einfach einen ganz anderen Job der seinen Neigungen entspricht.

    Dass man da als Papa erstmal in die Röhre kuckt, wenn der Sohn anders ist als man selbst ist doch normal, egal was Mumin sagt.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gute Unternehmen
    Von Switch88 im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 12:00
  2. Woran erkennt man eine gute Fortbildung?
    Von afk77 im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 10:52
  3. Brauche gute Seiten für die Ausbildungsplatzsuche
    Von ballaballa im Forum Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 13:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •