Zweifel an Kompetenz der Lehrer
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

  1. #1
    Status: Arbeitslos Array Avatar von ohneinselbaer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Saint Juery
    Beiträge
    75
    Punkte: 483, Level: 11
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Hallo Freunde;
    Ich war ja nun einige Zeit abwesend,aber nun bin ich zurück und wollte mal wissen,WIE das in Deutschland so in der Schule läuft?
    Mein Junior ist nun fast 14,geht auf ein Kollege und wir haben eine Menge Probleme in bzw wegen der Schule:
    Zum einen wird er von den Lehrern in gewisser Weise tyranisiert und demoralisiert und zum anderen habe ich immer mehr Zweifel an den Fähigkeiten des Lehrpersonals;
    Allein im Letzten Schuljahr gab es insgesamt 148 Stunden an denen KEIN Untericht stattfand,weil eben kein Lehrer da war und das in sehr wichtigen Fächern,wie Mathe und franz. (was ja die Muttersprache ist,da ich in Frankreich lebe)!
    In diesem Jahr werden sich die Fehlzeiten drastisch erhöhen und das Lehrpersonal ist in keinster Weise daran interessiert Schwächeren Schülern zu helfen!
    Die ziehen Ihr Programm durch und wer dem nicht folgen kann,der bleibt eben auf der Strecke!
    Nach mehreren gesprächen mit der Schulleitung wurde mir unmissverständlich klar gemacht,wenn es mir nicht passt,solle ich die Schule wechseln!
    Vor einigen Monaten habe ich sogar erfahren müssen,dass eine Lehrerin meinen Sohn geschlagen hat!
    Mein Sohn hatte Angst,mir das zu sagen,da er mich kennt und weiss,wie ich da reagiere!
    An die betreffende Lehrerin komme ich leider nicht ran und meine Beschwerde bei der Direktion hatte keinerlei Folgen,im Gegenteil: Seitdem wird mein Sohn ständig unter Druck gesetzt und für jede Kleinigkeit bekommt er Strafpunkte,was "Nachsitzen" bedeutet!
    Meine Frau nimmt das einfach so hin ( Sie ist Französin) mir allerdings platzt bald der Kragen!
    Das Problem ist die franz. Mentalität:
    Lehrer sind Beamte und daher Unantastbar!
    Gibt es sowas auch in bzw an deutschen Schulen?

  2. #2
    Status: Lehrerin Array
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    81
    Punkte: 1.079, Level: 17
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Dass es bei uns in den Schulen nicht immer glatt läuft ist wohl wahr. Aber nicht in dem Ausmaß! Sicher ist es nicht möglich ganz spontan die Schule zu wechseln, aber das ist kein Zustand, wenn Euer Sohn so hilflos ausgeliefert ist. Und von der Lehrerin geschlagen werden, das geht schon mal überhaupt nicht! Was um Himmels Willen ist das für ein System, wenn die Schulleitung oben drauf noch nicht einmal Interesse an guter Bildung und Behandlung ihrer Schüler hat? Wir "deutschen" Lehrer sind nicht unantastbar, wir dürfen nicht tun oder nichts tun oder lassen was wir wollen. Es gibt natürlich auch Lehrer die ihren Job nicht so ernst nehmen wie andere, aber bei aufkommenden Problemen haben die Eltern ein Recht von der Schulleitung bzw. dem Schulamt Unterstützung zu bekommen. Gibt es bei Euch nicht so etwas in der Art wie ein Schulamt?

  3. #3
    Status: Arbeitslos Array Avatar von ohneinselbaer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Saint Juery
    Beiträge
    75
    Punkte: 483, Level: 11
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Nein, hier gibt es so etwas wie einen Vorstand der Lehrer und die sollten für solche Dinge ansprechpartner sein,doch die Erfahrung hat gezeigt,dass sie immer auf Seiten der Lehrer stehen!
    Schuld hat immer der Schüler! Wir haben schon darüber nachgedacht,die Schule zu wechseln,aber aus zwei Gründen ist es (fast) unmöglich: Zum einen ist es eine Geldfrage,denn es kommen nur Privatschulen in Betracht uns zum anderen geht es mir hier um Prinzipien!
    Ich will und kann einfach nicht einsehen,dass man der Willkür eines Bescheuerten Beamten ausgesetzt sein soll,ohne etwas dagegen tun zu können!
    Es gibt auch sogenannte Elternabende,doch in der Regel ist KEIN betreffender Lehrer anwesend sondern nur ein Lehrervertreter,der als Grundlage für diskussionen nur die Akten hat,die der Betreffende Klassenlehrer Ihm da gelassen hat!
    Als Ausweg bliebe nur eine Beschwerde ans Bildungsministerium in Paris,doch das hat kaum Aussicht auf eine Änderung der Problematik!
    Es ist sehr schwer,meinem Kind zu helfen,da ich trotz aller Bemühungen dem System des Lehrstoffs nicht folgen kann!
    Bei Mathematik zB wird ein enormes Tempo vorgelegt,ohne den Lehrstoff korrekt zu erklären. Es ist selbst für uns Erwachsene fast unmöglich,der Logik zu folgen; Es werden Kapitel einfach übersprungen,dann wieder zurück zu alten Themen und wieder sechs Kapitel vorwärts und jedesmal trotz mehrmaligem nachfragen OHNE ausreichende Erklärungen!
    Dazu die völlig unpassende Bemerkung des Lehrers,wenn eine Prüfung ansteht " Na es wird ohnehin Niemand von Euch schaffen")
    Ich bin wirklich nun langsam STINKSAUER! Dazu das Schamlose ausnutzen des Beamtenstatus: Beispiel: Ein Lehrer hatte sich bei einem Ausflug den kleinen Finger verstaucht: Resultat.....18 Wochen Krankmeldung und .......es gibt keinen Vertreter!
    Die Kinder haben dann in dem entsprechenden Lehrfach keinen Untericht!
    Wenn ich das mal so umdenke,nun dann ist es nicht weiter Verwunderlich,dass das Ganze Land Wirtschaftlich am Boden liegt! Dadurch,das meine Frau auch Beamtin ist(im Landwirtschaftsministerium) kenne ich diverse Hintergründ aus Ihrem Büro: Leider sieht es dort nicht anders aus! Von 50 Beamten könnte man etwas über die Hälfte ruhig nach Hause schicken,der Verlust würde Arbeitstechnisch überhaupt nicht auffallen!

  4. #4
    Status: Lehrerin Array
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    81
    Punkte: 1.079, Level: 17
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Das ist einfach unglaublich, unvorstellbar! Und wie sollen die Schüler überhaupt eine Prüfung ohne Vorbereitung bestehen? Gäbe es bei Euch die Möglichkeit jemanden zu finden, der privat Nachhilfe bzw. Unterricht geben kann. Nachhilfe ist ja der falsche Ausdruck, denn Eurem Sohn muss ja nicht nachgeholfen sondern die Lücken geschlossen werden die durch diese massiven Ausfälle entstanden sind. Wäre das vielleicht eine Möglichkeit, unabhängig vom Schulunterricht?

  5. #5
    Status: Arbeitslos Array Avatar von ohneinselbaer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Saint Juery
    Beiträge
    75
    Punkte: 483, Level: 11
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Wir dachten auch schon an diese Möglichkeit doch es ist eine finanzielle Frage!
    Ich bin ohne jegliches Einkommen und meine Frau muss die Gesamte finanzielle Last alleine stemmen!
    Mein Sohn macht Musik d.h. Er geht auf's Musik Konservatorium und liebt das über alles!
    Für einen Nachhilfeuntericht müssen wir mit 10,-€ (netto) die Stunde rechnen,was wir uns wirklich nicht leisten können bzw oder wir müssten seine Musik opfern!
    Vor einiger Zeit hatte er sich (mit Recht!!) mit der Franz.-Lehrerin angelegt und Ihre Reaktion war zu sagen,Sie werde alles tun,um die Anderen Lehrer dahingehend zu beeinflussen,Ihm eine Schlechte Bewertung zu schreiben!
    Diese Hilflosigkeit gegen die Machtbesessnheit einiger Lehrer macht mich sowas von WÜTEND!!

  6. #6
    Status: Arbeitslos Array Avatar von ohneinselbaer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Saint Juery
    Beiträge
    75
    Punkte: 483, Level: 11
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Ach ja, sein Notendurchschnitt liegt trotz allem im oberen Mittelfeld,doch in letzter Zeit lässt er total nach und ich bin etwas hilflos,Ihn zu ermuntern und zu motivieren,denn bei Ihm schlägt nun reiner Trotz um!
    Er könnte noch besser sein doch bedingt durch das Ständige erniedrigen und demoralisieren durch einige Lehrer bemüht er sich gar nicht mehr

  7. #7
    Status: Lehrerin Array
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    81
    Punkte: 1.079, Level: 17
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Ich kann Dich sehr gut verstehen, wenn es mein Kind wäre würde ich auch so reagieren wie Du. Es ist schlimm, wenn einem die Hände gebunden sind und man von Außen nichts unternehmen kann. Ihm die Musik und die Freude nehmen, niemals. Es ist sehr gut dass er diesen Ausgleich hat. Habt Ihr schon mal daran gedacht privat nach Studenten zu suchen, die vielleicht auch mit weniger zufrieden sind? 10 € netto / Stunde ist ziemlich heftig. Den Lehrern kann man nur Paroli bieten wenn man sie mit Wissen überrascht, welches sie Deinem Sohn wohl mutwillig verweigern. Wäre das Internet vielleicht auch eine Möglichkeit um den Stoff den er nicht beigebracht bekommt, anzueignen? Die Idee ist mir gerade so zugeflogen, ich weiß allerdings nicht was es kostet oder ob es auch Hilfe gibt, die kostenfrei angeboten wird. Ich kann mich aber gerne mal schlau machen.

  8. #8
    Status: Arbeitslos Array Avatar von ohneinselbaer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Saint Juery
    Beiträge
    75
    Punkte: 483, Level: 11
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Nein,die Musik kann und will ich Ihm auf keinen Fall nehmen,denn in dem Fall wären viele Jahre verloren!
    Seit seinem vierten Lebensjahr hat er begonnen Musik zu machen. Ich selbst habe früher einmal Schlagzeug gespielt und das muss er wohl geerbt haben. Sein Erstes eigenes Schlagzeug habe ich Ihm mit fünf gekauft,seitdem ist das aus seinem Leben nicht mehr weg zu denken!
    Ich wollte eigendlich in diesem Beitrag auch nur einmal sehen,ob das nur in Frankreich so ist oder ob das ein Generel Europ. Problem ist! Ich weiss,dass in vielen Ländern akuter Lehrermangel herrscht und mir geht es darum zu sehen,ob die Qualität der Schule überall so darunter leidet

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Um nochmal zurück aufs Thema zu kommen.
    Du musst nicht nur die Kompetenz mancher Lehrer anzweifeln, sondern von einer gewissen Inkompetenz ausgehen. Gerade das bis vor 2-3 Jahren noch gängige Examensstudium der Lehrer ist Beweis genug für eine mangelnde fachliche Ausbildung. Dabei durfte man locker nach dem Motto "Vier gewinnt" studieren. Die Leistungen innerhalb des Studiums wurden bei Lehramtstudenten nicht gezählt, es ging nur um ein Bestanden - sprich eine 4.0 reichte aus. Hinzu kam, dass Lehrämtler in der Regel zur Erbringung eines Teilnahme/Leistungsscheins weniger erbringen mussten als Bachelor/Diplom/Magister Studenten und so, diesen minimalanforderungen entsprechend, studierten dann auch die meisten. Nur bei der Examensprüfung am Ende ging es dann um die Wurst, da zählte die Note dann und zwar alles.
    Selbst wenn ich in meinen Bekanntenkreis schaue oder auf die, mit denen ich Abitur gemacht habe. Wer da auf Lehramt studiert hat, zählte immer schon zu den Leuten, die am liebsten den Weg mit den leichtesten Widerstand gehen. Über die Verantwortung und die nötige Kompetenz, die eigentlich der Lehrerberuf mit sich bringt, denken die wenigsten Leute nach. Wenn man diesen Job richtig macht, ist das ein sehr anstrengender und respektabler Beruf. Da den Lehrern aber kaum auf die Finger geschaut wird, verkommt der Beruf leider zu dem, was er heute ist.
    ich finde es sehr schade, aber seitdem ich innerhalb meines Studiums unzählige Lehramtstudenten kennen gelernt habe, verstehe ich auch besser, warum ich zu meiner eigenen Schulzeit die guten Lehrer an einer Hand abzählen konnte. Und zumindest die Lehrer von morgen, die ich kennen gelernt habe, geben mir nicht das Gefühl, dass sich daran schnell etwas ändern wird..

  10. #10
    Status: Arbeitslos Array Avatar von ohneinselbaer
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Saint Juery
    Beiträge
    75
    Punkte: 483, Level: 11
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Zweifel an Kompetenz der Lehrer

    Das ist leider sehr schockierend und ich frage mich,was die Jugend der Zukunft wohl lernt ausser Respektlosigkeit!!
    Ich bin vielleicht etwas zu altmodisch erzogen,doch man hat uns zumindest Respekt beigebracht,vor anderen Personen und vor allem vor anderem Eigentum,alles Dinge,die ich Heute vermisse!
    Wenn ich gelegendlich mal an einem Schulhof in der Pause vorbeikomme und sehe,wie es da so zugeht,dann streuben sich mir die Haare!
    Aber das Schlimmste erlebe ich leider bei den Lehrern,die Tatenlos daneben stehen und in keinster Weise eingreifen,wenn sich 13 jährige mit Holzlatten verprügeln!
    In der Schule meines Sohnes hatten wir einen Fall im letzten Jahr,wo ein Lehrer den Schülern (was ich absolut richtig finde!!) Funktelephone während des Unterichts verbot!
    Problem war aber,.......betreffender Lehrer verbrachte die Meiste Zeit des Unterichts mit dem versenden von SMS,ass Kuchen vor den Schülern( was diesen Verboten ist!!!) und als es dann durch Umwege zu einer Beschwerde bei der Direktion kam, wurden aus der betreffenden Klasse die Kinder einzeln regelrecht verhört,um zu erfahren,wer der "Veräter" sei und wurden massiv mit schlechten Zensuren bedroht!
    Ich empfinde das als Schuldiktatur und ein solcher Lehrer sollte umgehend vom Schuldienst entfernt werden! Aber wie schon gesagt,Beschwerden werden damit abgetan zu sagen,es steht Ihnen frei,die Schule zu wechseln!
    Geändert von ohneinselbaer (24.06.2014 um 15:33 Uhr)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lehrer mit Drogenproblemen
    Von Caro-Lin im Forum Schule
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 10:46
  2. Kompetenz oder Sympathie wichtiger?
    Von Ekki im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 17:03
  3. Beziehung mit Lehrer
    Von mimi878 im Forum Schule
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:07
  4. Lehrer beleidigt
    Von Messner im Forum Schule
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 16:07
  5. Lehrer/Zeitarbeit
    Von stobbuhr im Forum Jobsuche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 13:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •