Welche Schulform ist die Richtige? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: Welche Schulform ist die Richtige?

  1. #21
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Zitat Zitat von Labertasche Beitrag anzeigen
    Wie findet man heraus welche Schulform die richtige ist? .... Wir kommen aus..Stuttgart, ...

    Wir wollen auch unsere Kinder mit einbeziehen. Das heißt ... nicht nur ..., welche Schule sie bevorzugen, sondern auch sehen ... logistisch am eifnachsten ist. Und so weiter.

    Aber lassen wir mal das außen vor: Welche Schulform ist denn die richtige?...
    Zitat Zitat von Labertasche Beitrag anzeigen
    Von den Noten her stehen alle Türen offen. ....

    Ich finde ..., dass ein Gymnasium die beste Wahl ist. Auf der anderen Seite ..., dass dort die Kindheit in den Hintergrund rückt, und die schiere Leistung in den Vordergrund. ...

    Wie wichtig sind den Eltern hier denn logistische Vorteile wie zum beispiel: Beide Kinder sind in der Nähe (Gesamtschule), Schule ist Nahe, Schulweg ist kurz, Schule hat Mittagessen, etc.
    Ich finde, dass du grundsätzlich einmal schon alle wichtigen Kriterien vor Augen hast. Hier geht es dann wohl nur noch um die Differenzierung.

    Ich persönlich kann mit der Frage, einfach so gestellt, erstmal nichts einfangen. Denn, das ergibt erst die Ergänzung, im Hinblick worauf? Berufsausbildung/Studium, Kindheitsentfaltung, Persönlichkeitsbildung,...?

    Was das Leistungslevel anbetrifft, da ist es was BW, gleich hinter Bayern, anbetrifft extrem hoch.

    Gehen wir mal von den guten Noten aus. Wie wurden die erreicht? Mehr du eigenständiges lernen, Interesse oder mußtest du da stets hinterher sein? Lernen sie gerne, sind wissbegierig, hinterfragen schon gewissen Dinge?
    Wie gefestigt sind deine Kindern? Haben sie mindestens die altersgemäße Reife oder sind sie stark Elternorientiert, Können die sich gut behaupten und lassen sich nicht einschüchtern und können auch selber für ihr(en) "Kind" stehen. Fragen über Fragen.

    Wenn man nicht gerade Medizin studieren will -im Hinblick Gymnasium-, führt jede Schulform bis zu einem Studium an einer Universität. Somit wäre dies Ziel dann ja erreicht, also nur eine Frage des WIE.
    Verlorene Kindheit, angeknackste Persönlichkeit, ist da etwas schwerer wieder nachzuholen. Aber vielleicht ist z.B. Familie, Kinder -Ausprägung, ausser Ausbildung, nicht so wichtig.

    Die richtige Entscheidung ist wirklich nicht leicht. Alle meine Kinder haben studiert. den ersten habe ich vom Gymnasium wieder runtergeholt, die Letzte nicht, -trotz Empfehlung- auf's Gymnasium gepackt.
    Kürzlich hat sie ihren universitären Abschluss gemacht und stets verrückt, wenn sie mal eine Arbeit schlechter 2 benotet wurde, könnte ihren Schnit kaputt machen. So kann man sich auch später (bei guter Persönlichkeit) entwickeln.

    Das Wichtigste, ihre Kindheit, das Selbstbewußtsein, Durchsetzungsvermögen, all diese ausserschulischen Dinge, wären wohl auf der Strecke geblieben. Das war für uns stets das wichtigste bzgl. der Schulentscheidung.

    Die unterschiedlichen Anforderung bei HS, RS, G, wie "lernen mit Anleitung", lernen mit teilweiser Anleitung", völlig selbststängis lernen", wie sie Lehrer in den jeweiligen Schulen z.T. propagieren, führe ich nicht einmal zu Ende, was jedoch nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

  2. #22
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    8
    Punkte: 100, Level: 4
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 50
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Also vorneweg: Der kleine ist noch zu klein um über Noten eine Entscheidung zu treffen. Er ist in der zweiten Klasse. Die älteste ist in der vierten und deswegen wird es höchste Eisenbahn. Von einer angeknacksten Kindheit oder sowas kann bei uns keine Rede sein.. Es ist nicht alles Gold was glänzt, aber die Kinder wurden nie misshandelt, alleine gelassen oder haben sonstige Traumate erlitten.

    Wir mussten manchmal richtig dahinter her sein und manchmal ging es auch von selbst... Aber das ist eben unsere Tochter: Sie ist recht unberechenbar und manchmal so reif, dass man denkt sie wäre schon ein Teenager. Andere male holt sie die Puppen raus und back Sandkuchen in der Sonne. Kinder eben.

    Wir haben viel Wert darauf gelegt, dass die Kinder an der frischen Luft sind, beide machen Sport und Musik, aber danach kann man ja nicht auswählen, da müssten sie ja auf ein musisches Gym gehen, oder?

    Fragt man sie wie es weiter gehen soll, sagt sie, dasssie gerne mit ihren Freundinnen und Freunden weiterhin in die gleiche Klasse gehen will.
    Ich weiß auch nicht was sie studieren will, se ist 10 (!). Wenn ich ehrlich bin: ich bin leicht überfordert und von der Grundschule kommt wenig Hilfe.

  3. #23
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Zitat Zitat von Labertasche Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn mit diesen Gesamtschulen aus, kann man dort vom Realschulzweig auf den Gymnasialzweig und umgekehrt wechseln?
    Theoretisch ja. Praktisch ist ein wechsel von G auf R oder R auf H allerdings deutlich leichter als ein Wechsel in einen höheren Zweig. Dafür muss man dann schon bestimmte Voraussetzungen erfüllen was die Noten angeht usw.

    Ansonsten war es bei mir so (keine Ahnung, ob das in jeder Gesamtschule so ist), dass man 5. und 6. Klasse in der so genannten Förderstufe war. Da waren noch alle zusammen gemischt in den Klassen und nur in Englisch und Mathe war es in A-, B- und C-Kurs unterteilt. Für die Zweige H, R oder G hat man sich erst ab der 7. Klasse entschieden. Danach war es dann normaler Klassenverbund bis zur 11. und 12 und 13 war man eben in Kurse unterteilt, je nachdem welche Fächer, welche GKs und LKs man gewählt hat.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  4. #24
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Wow das ist ja mal sinnvoll! Ich finde es eigentlich sehr begrüßenswert, dass man da mit der endgültigen Entscheidung bis zur siebten statt der fünften Klasse Zeit hat. Das würde ich ehrlich gesagt mimentan am meisten bevorzugen.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  5. #25
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    1+

    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Zitat Zitat von Labertasche Beitrag anzeigen

    Ich finde was das logistische angeht stimmt es schon, man muss da realistisch bleiben. Wie sieht es denn mit diesen Gesamtschulen aus, kann man dort vom Realschulzweig auf den Gymnasialzweig und umgekehrt wechseln?
    Auf meiner Schule gab es das sogenannte FEGA System mit 4 Kursen.
    F ortgeschrittenenkurs
    E rweiterungskurs
    G rundkurs
    A ufbaukurs
    Zugelassen zu dieser Gesamtschule waren alle Schüler mit Empfehlungen zu allen Schulrichtungen. Haupt- Realschule und Gymnasium. In der 7. Klasse wurden wir erstmal alle, unseren Leistungen entsprechend, in den Hauptfächern, Mathe, Deutsch und Englisch in die Kurse eingeteilt. Alle anderen Fächer wurden im Klassenverband unterrichtet.
    Wer dann nach Abschluß der 10. Klasse einen Notendurchschnitt 2,5 und besser hatte, konnte dann in die Oberstufe wechseln und Abi machen. Ich finde solch ein System immernoch am besten, weil das auch schwächere Schüler die Chance haben, mehr aus sich zu machen.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei sn00py603 für diesen nützlichen Beitrag:

    Labertasche (22.03.2014)

  7. #26
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    1+

    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Wow das ist ja mal sinnvoll! Ich finde es eigentlich sehr begrüßenswert, dass man da mit der endgültigen Entscheidung bis zur siebten statt der fünften Klasse Zeit hat. Das würde ich ehrlich gesagt mimentan am meisten bevorzugen.
    Vielleicht ist das auch der Grund, warum ich da eine andere Einstellung zu habe. Ich kenn es halt nur so und kalr, mit zwei Jahren mehr sieht das alles nochmal ganz anders aus.

    Aber übrigens haben wir (also ein paar aus meiner Klasse damals) und damals verschiedene Schulen angeschaut. Das kann man ja machen. Velleicht wäre das auch was für euch, einfach mal da anrufen und Termine ausmachen.
    Wir hatten damals die Option zwischen einer Realschule (der Schule, in die die Kinder aus unserem Ort normalerweise gingen), einem Gymnasium und der Gesamtschule. 2 von uns sind auf die realschule und der Rest auf die Gesamtschule. Erstens, weil es logistisch einfacher und näher war und zweitens, weil da für jeden was dabei war. Die Hälfte von uns hat dann G gemacht und die Hälfte R.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Mumin für diesen nützlichen Beitrag:

    Labertasche (22.03.2014)

  9. #27
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    8
    Punkte: 100, Level: 4
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 50
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Snoopy: In welchem Bundesland war das denn so? Höre ich zum ersten mal, klingt aber interessant.

    Mumin: Das ist eine gute Idee, ich weiß, dass es hier solche Veranstaltungen gibt. Da kann man sich auch nochmal anhören ob unsere Tochter vielleicht anderer Meinung ist, hinterher.

    Prinzipiell gide ich es schon mal gut dass man hier einfach Leute mit ihren Erfahrungen kennen lernen kann, das ordnet die eigenen Gedanken schon mal ein gutes Bisschen.

  10. #28
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    IDEALERWEISE (und das hast du ja schon angesprochen) ist es so, dass man jedes Kind auf die Schulform schickt, die zu dem Kinde auch am besten passt. Wie du selbst geschrieben hast, ist das aus realistischen Gründen nicht ganz einfach. Ist keine Gesamtschule in der Nähe kann man aber auch (durchaus berechtigt) davon ausgehen, dass das ältere Kind das küngere "rauf zieht". Ich kenne mehrere Familien,unsere eingeschlossen, in der das jüngere Kind mit den älteren in die gleiche Schulform ging (erfolgreich), obwohl zunächst gesagt wurde, dass das jüngere Kind nicht wirklich geeignet für diese Schulform wäre.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  11. #29
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Ja das kann wahrscheinlich wirklich funktionieren, wenn die Kinder auch nicht so weit auseinander sind.
    Bei mir ging das jetzt nicht so. Meine Geschwister sind deutlich älter als ich und haben Realschule (auch auf einer Realschule) gemacht. Mein Bruder war mit der Schule fast durch als ich überhaupt mal eingeschult wurde. Da ist das dann schwieriger
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  12. #30
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Welche Schulform ist die Richtige?

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    Ja das kann wahrscheinlich wirklich funktionieren, wenn die Kinder auch nicht so weit auseinander sind.
    Bei mir ging das jetzt nicht so. Meine Geschwister sind deutlich älter als ich und haben Realschule (auch auf einer Realschule) gemacht. Mein Bruder war mit der Schule fast durch als ich überhaupt mal eingeschult wurde. Da ist das dann schwieriger
    Das ist dann die andere Variante, lass mich raten: Je jünger das Kind, desto besser der Abschluss?
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. richtige Schreibweise von arbeitsuchend
    Von murks im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.02.2016, 17:45
  2. Welche Adresse ist richtig?
    Von Lissi im Forum Bewerbung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.03.2013, 13:00
  3. Ist eine Selbstständigkeit das richtige für mich?
    Von Konrad im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.09.2012, 19:44
  4. Richtige Domain
    Von Ramone im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 18:14
  5. Welche weiterführende Schule?
    Von Ingrid im Forum Schule
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 15:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •