Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Ja da hast du schon recht Opel. Aber natürlich kann der Unterschied zwischen den Schülern trotzdem erheblich sein.

    Ich stehe dem ganzen zwiespältig gegenüber. Auf der einen Seite birgt das sicherlich die Gefahr, dass sich die Schwächeren wirklcih schwach fühlen und resignieren und/oder (gleichzeitig) die Stärkeren ausgebremst werden. Es besteht aber ja auch durchaus die Chance, dass man in so einem System die Schwächeren eher motivieren kann und sie von den Stärken mitgezogen werden.
    Wir retten die Welt!

  2. #12
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Das Schulsystem ist in den letzten Jahren in diesem Land irgendwie ziellos gewachsen. Das fing doch schon bei dem Gymansium verkürzt an.

    Neulich hab ich in B5 Aktuell gehört dass es in Niederbayern Landkreise gibt wo sich die Eltern nicht für Gymnasien für hre Kinder entschieden haben. Grund: Zu wenig Kindheit, zu schwer, zu wenig Freizeit, wird später nicht gebraucht, man lernt keine Wirtschaft etc.

    Das ist doch fatal, die Kinder werden so nicht mehr optimal gefördert.

    Jetzt erklärt mir mal wie eine Gemeinschaftsschule das verbessern soll. Das beschäftigt sich ja mit diesem Problem fast gar nicht oder?
    Meine Kinder werden in den nächsten Jahren auch eingeschult, wir haben echt noch wenige Ideen, wie wir das richtig angehen sollen.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Wobei man da ja auch mal sagen muss, dass die Einstellung der Eltern da seltsam ist, oder?
    Aber wäre eine Gemeinschaftsschule nicht gerade dafür dann gut? Denn da gibt es das Problem ja nicht mehr, wenn alle erstmal die gleiche Schule machen. So müssen die Eltern frühzeitig so eine Entscheidung nicht mehr treffen.
    Wir retten die Welt!

  4. #14
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Ja die Einstellung ist seltsam, aber die kommt ja nicht von ungefähr. Die nehmen die Situation in einem System wahr das immer mehr an glaubwürdigkeit einbüst. Und damit mein ich nicht nur die Schule sondern das politische System insgesamt.

    In dem Fall hast du Recht skars. Aber wie ist denn das mit der Länge der Schule. muss dann jeder so lange in der Schule bleiben wie die Gymnasiasten?


    Früher war es doch so dass Schule Ländersache war. Da war vieles nicht optimal, aber es lief. Jetzt habe ich das Gefühl dass da extrem viel Einmischung von Außen kommt.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    In dem Fall hast du Recht skars. Aber wie ist denn das mit der Länge der Schule. muss dann jeder so lange in der Schule bleiben wie die Gymnasiasten?
    Ich dachte es geht eher darum, dass die gemeinsam unterrichtet werden bis zur 10. Hatte das nicht Prostan auch irgendwo geschrieben? Und diejenigen, die dann Abitur machen wollen gehen auf eine weiterführende Schule.
    Wir retten die Welt!

  6. #16
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    1+

    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    ...
    : Ich hatte beispielsweise Deutsch-LK und da waren Jahrgang 12 und 13 zusammen. Das heißt ich zum beispiel hatte den Stoff von der 13 in der 12. und in der 13 dann den von der 12. Als wir in der 13. Klasse waren, kamen die Deutsch-LKler aus der 12 zu uns mit rein. In dem Fall war das nicht so problematisch, weil es in Deutsch keine große Rolle spielt welches Buch man wann liest und welchen Stoff man zuerst durchgeht.

    Wir hatten...Französischkurs. Das heißt das war ein Kurs in dem die Jahrgänge 12 und 13, GK und LK gemeinsam waren. ...... Mir fiel das unhemlich schwer als 12er GK den Stoff vom 13er LK mitzumachen....
    Du beschreibst hier ganz klar die Problematik, wenn unterschiedlich leistungsstarke Kinder zusammengebracht werden und dies bei sprachlichen Fächern. Man stelle sich dies in naturwissenschaftlichen Fächer vor und dies mit unterschiedlichem Leistungsneveau. Man sollte sich fragen, wieso gibt es Hauptschullehrer und Realschullehrer. Haben die Gemeinschaftschulelehrer noch mal eine andere Zusatzausbildung?

    Zitat Zitat von Tante Emma Beitrag anzeigen
    I..., ich bin jetzt verwirrt. Soll das heißen, dass alle Schüler ein und dieselbe Klasse besuchen sollen? ...
    Vielleicht Tante Emma, habe ich mich da etwas unklar ausgedrückt. Die 5 - 10 Kl. ist da nicht zusammengewürfelt, dies mit unterschiedlichen Leistungsstufen vermischt, das wäre wohl Chaos pur.

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    ...Das ist doch fatal, die Kinder werden so nicht mehr optimal gefördert.
    Jetzt erklärt mir mal wie eine Gemeinschaftsschule das verbessern soll...
    Was ich bei den Gemeinschaftsschulen fatal finde, worauf du auch verständlich keine Antwort drauf weist, wie ein Lehrer auf die Leistungsstarken eingehen will ohne die schwächeren nicht zu vernachlässigen. Oder soll hier noch mehr, wie es häufig in den anderen Schulen der Fall, das die stärkeren sich noch mehr um die schwächeren kümmern sollen. Wie werden dann die guten noch besser?

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    ..Aber wäre eine Gemeinschaftsschule nicht gerade dafür dann gut? Denn da gibt es das Problem ja nicht mehr, wenn alle erstmal die gleiche Schule machen. ....
    Um Eltern die Entscheidung abzunehmen, ihre unterschiedlich begabten Kinder in die richtige Schule zu schicken, braucht es wohl keine Gemeinschaftsschulen. Ich frage mich da mehr, ob die Lehrer a.G. der unterschiedlichen Leistungsanpassung auf Dauer nicht überfordert werden

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    Ich dachte es geht eher darum, dass die gemeinsam unterrichtet werden bis zur 10. ...
    Ja, das Prinzip ist so aufgebaut, dass nach der Grundschule, die Klassen 5 bis 10 in der Gemeinschaftsschule unterrichtet werden und danach wieder wechseln. Das Klassengefüge ist schon getrennt, denn neben dem Leistungsunterschied, käme der 10.klässler mit dem 5klässsler kaum zurecht. Wäre das der Fall könnte man Opel Admirals Ausspruch nur wiederholen.


    Wie man an euren Ansichten bemerkt, seht ihr fast alle keine großen Vorteile. Vielleicht mag es die geben, vielleicht reißen die Stärkeren wirklich die Schwächeren mit. Aber ist es die Aufgabe der starken die schwachen mitzureißen? Was passiert dann mit den Starken? Und wie kommen die Lehrer damit zurecht, diese Leistungsdifferenzierung zu beurteilen?

    Hier wäre auch mal interessant, wenn sich Schüler aus einer Gemeinschaftschule äußern würden oder wenn sich z.B. Elvi mal einfinden würde, wie sie das sieht.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Prostan für diesen nützlichen Beitrag:

    Opel-Admiral (26.02.2014)

  8. #17
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Sie wird schon wissen warum sie dazu nichts sagt.

    Meines Erachtens nach ist die Hoffnung, die Starken nehmen die Schwachen ein bisschen zu optimistisch.

    Es ist schade, dass nicht alle Menschen dieser Welt gleich gut in der Schule sind, aber so ist es nun einmal.

  9. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Also ich behaupte ja auch gar nicht, dass das eine ganz tolle Idee ist, die unbedingt genau so umgesetzt werden muss. Ich wollte eben nur auch mal die möglichen(!) Vorteile erwähnen.

    Das größte Problem sehe ich eigentlich in der Umsetzung. Wahrscheinlich wird das dann wieder einfach so gemacht, eben ohne das Lehrpläne angepasst werden oder Lehrer speziell geschult werden und dann wird es glaube eher Nachteile geben als Vorteile.
    Wir retten die Welt!

  10. #19
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    ... Ich wollte eben nur auch mal die möglichen(!) Vorteile erwähnen.....
    Es wird auch so sein skars, dass es hier im Idealfall auch Vorteile gibt bzw. geben kann. Aber dies stelle ich mir in Anbetracht der Probleme allein schon bei wesendlich einfacherer Gestaltung, die es in den einzelnen mehrgliedrigen Schulen gibt, enorm schwierig vor.

    Also ich , ich war noch nie auf einer Gemeinschaftsschule, meine Kinder auch nicht und da gab es schon Probleme genug und wir Eltern mußten einige Fehlexperimente der Lehrer bzw. Kultusministerien ausbaden. Bei Lehrern in einer Gemeinschaftsschule, die wesendlich höheren und unterschiedlichen Anforderungen gestellt sind, da kann ich nur sagen, und .
    Wie gesagt, Vorteile zu nennen und auch noch daran zu glauben, dass fällt mir sichtlich schwer. , es sei denn, ich werde dafür bezahlt.
    Geändert von Prostan (26.02.2014 um 14:12 Uhr)

  11. #20
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Gemeinschaftsschule - Neue Chance vs. prog. Schicksal?

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Du beschreibst hier ganz klar die Problematik, wenn unterschiedlich leistungsstarke Kinder zusammengebracht werden und dies bei sprachlichen Fächern. Man stelle sich dies in naturwissenschaftlichen Fächer vor und dies mit unterschiedlichem Leistungsneveau. Man sollte sich fragen, wieso gibt es Hauptschullehrer und Realschullehrer. Haben die Gemeinschaftschulelehrer noch mal eine andere Zusatzausbildung?
    Für naturwissenschaftliche Fächer kann ich das nicht aus Erfahrung beurteilen. Zwar gab es solche zusammen geschmissenen Kurse auch in Chemie und Physik wenn ich mich recht erinnere, aber ich hatte außer Bio alles abgewählt - und das auch nur deshalb nicht, weil ich es machen musste. Und in Bio waren wir im GK genug für einen eigenen Kurs und in Mathe auch.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Vorstellungsgespräch - besteht eine Chance?
    Von Primeape im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 10:55
  2. Kostenlose Probearbeit - Chance oder Abzocke
    Von Cronos im Forum Jobsuche
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 15:29
  3. Neue Formen der Arbeit: Neue Quellen von Stress? Zeitarbeit, Befristung und co.
    Von katharina im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 10:19
  4. 400-Euro-Job als Chance?
    Von Heiner im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 12:53
  5. Rhetorikkurse als Chance
    Von Down Under im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 11:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •