Tochter soll zum Psychologen - Seite 6
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 93

Thema: Tochter soll zum Psychologen

  1. #51
    Status: keine Angabe Array Avatar von Baron Hamhausen
    Registriert seit
    16.12.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 167, Level: 6
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 33
    Aktivität: 44,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Das ist so leicht gesagt Nachtfalter. Ich kann da nicht relaxen, denn wenn ich nicht bald eine Lösung finde, dann wird die Schule weiter darauf beharren, dass ich meine Tochter zum Psychologen schicke.

  2. #52
    Status: keine Angabe Array Avatar von Baron Hamhausen
    Registriert seit
    16.12.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 167, Level: 6
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 33
    Aktivität: 44,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Ich habe eben mit den anderen Eltern gesprochen und ich bin gerade wirklich fassungslos.
    Die Eltern verwendeten tatsächlich das Wort verprügeln und saten sie seien ja froh, dass ihr Sohn keine Schäden davon getragen hätte. Meine Güte meine Tochter ist 7 Jahre alt und kein 40-jähriger Schläger.
    Es stellte sich heraus, dass die Eltern diese Sache initiiert haben, sie haben der Schule gesagt, sie sollen etwas unternehmen und mein Kind zum Psychologen schicken. Vielleicht liegt es daran, dass der Vater selbst Psychologe ist, ich weiß es nicht.
    Ich habe versucht ihnen die Situation zu erklären, mich entschuldigt, etc. Auch habe ich gesagt, dass die Kinder sich doch längst wieder vertragen hätten. darauf kam nur, dass sie keinen Umgang zwischen den Kindern wünschen und ihrem Sohn verboten haben mit meiner Tochter zu spielen etc. Sie wollen keine Einigung, wegen so einer lapidaren Kleinigkeit.
    Wenn ich meine Tochter nachher abhole, dann will ich sofort nochmal mit der Schule sprechen und wenn das nichts bringt, dann schalte ich die Elternvertretung ein.

  3. #53
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Zitat Zitat von Baron Hamhausen Beitrag anzeigen
    Ich habe eben mit den anderen Eltern gesprochen und ich bin gerade wirklich fassungslos.
    Die Eltern verwendeten tatsächlich das Wort verprügeln und saten sie seien ja froh, dass ihr Sohn keine Schäden davon getragen hätte. Meine Güte meine Tochter ist 7 Jahre alt und kein 40-jähriger Schläger.
    Wer hätte das schon erwartet? Du? Ich jedenfalls nicht.
    Zitat Zitat von Baron Hamhausen Beitrag anzeigen
    Es stellte sich heraus, dass die Eltern diese Sache initiiert haben, sie haben der Schule gesagt, sie sollen etwas unternehmen und mein Kind zum Psychologen schicken. Vielleicht liegt es daran, dass der Vater selbst Psychologe ist, ich weiß es nicht.
    Ich kann mir schon vorstellen, dass es daran liegt, das Papi Psychofuzzi ist. Das sind selbst die Schlimmsten. "Mein Sohn macht so etwas nicht, der ist ein (B)Engel". Meine Meinung. Papi sollte selbst mal einen Psychologen aufsuchen. Vielleicht hat er im Studium ja ein bisschen viel gepennt.
    Zitat Zitat von Baron Hamhausen Beitrag anzeigen
    Ich habe versucht ihnen die Situation zu erklären, mich entschuldigt, etc. Auch habe ich gesagt, dass die Kinder sich doch längst wieder vertragen hätten. darauf kam nur, dass sie keinen Umgang zwischen den Kindern wünschen und ihrem Sohn verboten haben mit meiner Tochter zu spielen etc. Sie wollen keine Einigung, wegen so einer lapidaren Kleinigkeit.
    Ach, keinen Umgang zwischen den Kindern? Wie soll das denn in der Schule gehen? Seltsame Vorstellungen haben die... Ich möchte nicht wissen, welchem "Psychoterror" der Junge ausgesetzt ist.
    Zitat Zitat von Baron Hamhausen Beitrag anzeigen
    Wenn ich meine Tochter nachher abhole, dann will ich sofort nochmal mit der Schule sprechen und wenn das nichts bringt, dann schalte ich die Elternvertretung ein.
    Ich würde gleich die Elternvertretung informieren und mit denen gemeinsam dann mit der Schule reden.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  4. #54
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Das kann doch nicht wahr sein!? In meinen Augen spielt sich dieser Psychodingens ganz schön auf! Wer weiß was für Schäden der Sohn wirklich später mal haben wird...
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  5. #55
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Zitat Zitat von Turbolady Beitrag anzeigen
    Das kann doch nicht wahr sein!? In meinen Augen spielt sich dieser Psychodingens ganz schön auf! Wer weiß was für Schäden der Sohn wirklich später mal haben wird...
    Ganz meine Meinung, liebe Turbolady. Der Typ richtet mehr Schaden an, als er bei seinen Patienten richten kann.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  6. #56
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    44
    Punkte: 234, Level: 7
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 49,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    1. Ich glaube diese Eltern brauchen einen Psychologen. Die machen einen leicht überzogenen Eindruck.

    2. Bring deine Tochter doch zu einem Psychologen deiner Wahl und erklär ihm die GANZE Lage. Ich denke nnicht, dass sie dort eine langfristige Aggressions-Therapie machen muss. Für mich klingt es eher so, dass die Eltern ein Problem mit eurem Lebensentwurf (alleinstehener Papa? No way!) haben und die kleine darf das ausbaden...

    Das ganze ist, wie Snoopy schon sagte, ein Fall für die Elternvertretung. Ich bin auch grade ein bisschen fassungslos.

  7. #57
    Status: Altenpflegerin Array Avatar von Lagur
    Registriert seit
    31.10.2013
    Beiträge
    165
    Punkte: 1.475, Level: 21
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Das ist wirklich unglaublich. Ich finde es auch wirklich schlimm, dass die Schule sich anscheinend so von einem Elternpaar beeinflussen lässt. Das ist ja fast beängstigend, findet ihr ihr nicht? Eigentlich müsste man das wirklich mal einer höheren Institution, also dem Schulamt oder Ähnliches melden.

  8. #58
    Status: keine Angabe Array Avatar von Baron Hamhausen
    Registriert seit
    16.12.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 167, Level: 6
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 33
    Aktivität: 44,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Danke für euren Zuspruch, es tut gut das zu lesen.
    Ich habe gestern in der Schule niemanden von den Verantwortlichen erreicht und am Nachmittag jemanden von der Elternvertretung kontaktiert. Heute Nachmittag treffen wir uns um ausführlich darüber zu sprechen. Der erste Eindruck war aber positiv, ich denke das ist endlich jemand, der der Schule nicht nach der Nase redet. Ich hoffe daraus ergibt sich etwas.
    Die Idee zum Pychologen zu gehen und sich sagen wir mal attestieren zu lassen, dass meine Tochter ihn nicht braucht hatte jemand aus meiner Familie auch schon. Aber was, wenn der womöglich auch anderer Meinung ist? Meine Tochter ist kein Versuchskaninchen, das möchte ich ihr einfach ersparen.
    Dass die Eltern so einen Einfluss auf die Schulleitung zu haben scheinen hat mich auch sehr geschockt, eigentlich komme ich mir vor wie in einem schlechten Film. Allein, dass sie so denken ist albern. Vor allem weiß ich, dass die beiden Kinder in der Schule sehr wohl miteinander spielen. Naja, sollen sie glauben was sie wollen.

  9. #59
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    44
    Punkte: 234, Level: 7
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 49,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Naja, die Kinder können einem Leid tun... Wahrscheinlich war die Situation für beide komplett normal. Und jetzt wird das hochgespielt, obwohl es eigentlich unsinnig ist... Naja warten wir mal ab was dein Gespräch heute Nachmittag ergibt.

  10. #60
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tochter soll zum Psychologen

    Zitat Zitat von Baron Hamhausen Beitrag anzeigen
    Danke für euren Zuspruch, es tut gut das zu lesen.
    Freut mich, wenn wir dir etwas Erleichterung und Zuspruch geben können.
    Zitat Zitat von Baron Hamhausen Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern in der Schule niemanden von den Verantwortlichen erreicht und am Nachmittag jemanden von der Elternvertretung kontaktiert. Heute Nachmittag treffen wir uns um ausführlich darüber zu sprechen. Der erste Eindruck war aber positiv, ich denke das ist endlich jemand, der der Schule nicht nach der Nase redet. Ich hoffe daraus ergibt sich etwas.
    Ich drücke dir sämtliche Daumen, dass das wirklich so läuft, wie der erste positive Eindruck.
    Zitat Zitat von Baron Hamhausen Beitrag anzeigen
    Die Idee zum Pychologen zu gehen und sich sagen wir mal attestieren zu lassen, dass meine Tochter ihn nicht braucht hatte jemand aus meiner Familie auch schon. Aber was, wenn der womöglich auch anderer Meinung ist? Meine Tochter ist kein Versuchskaninchen, das möchte ich ihr einfach ersparen.
    Du hast die Wahl zwischen 3 Psychologen, wenn dir der erste nicht passt, gehst du zum zweiten.
    Zitat Zitat von Baron Hamhausen Beitrag anzeigen
    Dass die Eltern so einen Einfluss auf die Schulleitung zu haben scheinen hat mich auch sehr geschockt, eigentlich komme ich mir vor wie in einem schlechten Film. Allein, dass sie so denken ist albern. Vor allem weiß ich, dass die beiden Kinder in der Schule sehr wohl miteinander spielen. Naja, sollen sie glauben was sie wollen.
    Herr Baron, du weißt doch Papi ist Püschologe und der wird der Schulleitung schon was über "Terrorkinder" erzählt haben. Ich denke mal, dass dem seine Ausführungen ziemlich diffus sind, da er ja nicht in die Seele deiner Tochter geschaut hat, sondern nur nach dem gegangen ist, was ihm sein Sohn erzählt hat. Daraus kann man viel schließen. Ob das dann den Tatsachen entspricht, wage ich hier und jetzt ganz stark zu Bezweifeln.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trinkwasser soll privatisiert werden
    Von Erdenmensch im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 12:36
  2. Meine Tochter will Design studieren
    Von Digger im Forum Studium
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 18:44
  3. Tochter zieht aus Bedarfsgemeinschaft aus
    Von Toppe im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 11:24
  4. Hilfe, was soll ich tun ?
    Von Bea im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 17:25
  5. Ich soll Ausbilder werden...?
    Von AußenSeiter im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 09:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •