Schulabbruch kurz vor dem Abi :-( - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

  1. #11
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Zitat Zitat von Turbolady Beitrag anzeigen
    Vielleicht gibt es ja auch andere Gründe, warum sie den Abschluss nicht machen will? Wenn sie eigentlich nicht schlecht war, so von den Noten her, warum kommt sie dann jetzt in Panik? Unbedingt darüber reden. Ist denn vorher nichts aufgefallen?
    Ich denke wenn man manchmal vor dem Berg steht, sieht er sehr einschüchternd aus. Geht man den ersten Schritt, merkt man, dass der Weg rauf steil und steinig, aber machbar ist.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  2. #12
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    15.12.2012
    Beiträge
    7
    Punkte: 135, Level: 5
    Level beendet: 70%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Hallo,

    ich danke euch wirklich sehr für die vielen Meinungen.
    Wir, also meine Tochter und ich haben nun noch einmal mit den Klassenlehrern gesprochen und wir haben natürlich versucht meine Tochter um zu stimmen, aber leider ohne Erfolg.
    Sie ist jetzt offiziell abgemeldet von der Schule.
    Ja, warum hat sie eigentlich die Schule abgebrochen, gute Frage. Sie sagte zu mir, dass sie Geld verdienen möchte. Das kann ich teilweise ja verstehen, aber eigentlich braucht sie kein Geld verdienen,
    denn sie bekommt ein gutes Taschengeld von uns und sie bekommt eigentlich alle Wünsche erfüllt. Sie kann machen was sie möchte, die einzige Verpflichtung die sie hatte, war ihre Schule.

    Was soll jetzt aus ihr werden? Ich hatte ihr gesagt, das sie sicher niemals viel Geld verdienen kann, wenn sie keinen anständigen Beruf hat. Ich mache mir natürlich auch Vorwürfe. Vielleicht hätte ich weniger arbeiten sollen um sie noch mehr zu unterstützen. Und das alles vor Weihnachten, das macht mich schon ziemlich traurig.

  3. #13
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Aber nur weil man nicht studiert, heißt das doch nicht, dass man keinen anständigen Beruf hat.
    Oder dass das das Ende des Berufslebens ist und aus ihr nichts mehr wird.

    Ich habe den Eindruck, dass du nicht weniger arbeiten solltest, um sie mehr zu unterstützen, sondern sie eher im Gegenteil mehr selbst entscheiden lassen solltest.

    Kann es sein, dass die Ansprüche, die ihr an sie stellt, zu hoch sind und ihr sie etwas verwöhnt?

    Vielleicht möchte sie deshalb lieber auf eigenen Füßen stehen, um Geld zu verdienen, statt vom Taschengeld zu leben, schließlich ist sie fast volljährig.
    Ich meine, vielleicht BRAUCHT sie von EUCH aus kein Geld verdienen, aber vielleicht WILL sie von SICH aus etwas selbst erarbeiten?


    Jedenfalls solltest du sie nicht entmutigen oder herunterspielen mit solchen Aussagen wie "Du wirst niemals viel Geld verdienen ohne anständigen Beruf".
    Was soll sie denn denken, was ihre Eltern von ihr halten?

    Und was ist überhaupt ein anständiger Beruf für euch?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  4. #14
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Es ist vollkommen normal, dass Eltern
    1. Druck auf ihre Kinder ausüben. Es ist notwendig sie zu ihrem Optimum zu bringen und sie anzuspornen. Es gibt auch gesunden Druck, der uns zu Exzellens antreibt!
    2. den bestmöglichen Schulabschluss für ihre Kinder wollen. Denn nur so können sie sicher sein, dass die Kinder, wenn die Eltern sich mal nicht mehr kümmern können, es im Leben so einfach wie möglich haben.
    3. spezielle Vorstellungen davon haben dass ein spezieller Schulabschluss mit einem speziellen Beruf zusammenhängt, den sie selbst als anständig bezeichnen, da ist nichts verwerfliches dabei!
    4. auch einmal Fehler machen. Das ist ganz normal.
    5. in solchen Situationen ersteinmal Angst haben. Auch das ist vollkommen normal.

    Petra ist hier um Unterstützung und Ratschläge zu bekommen und ist nicht auf der Anklagebank!
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  5. #15
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    So war das auch nicht gemeint, Physicus .

    Ich hatte beim Lesen des Textes eben genau dieses beschriebene Gefühl, das ich auch ausgedrückt habe. Ein Forum ist nicht nur zum Helfen da, sondern auch, um seine eigenen Erfahrungen und Einschätzungen weiterzugeben.

    Manchmal hilft es eben auch, die eigene Sicht der Dinge zu hinterfragen (fordere ich zuviel?) und nicht das Problem auf der anderen Seite zu suchen (ist meine Tochter faul?). Denn offensichtlich gibt es ja trotz guter Noten eine Unzufriedenheit der Tochter und den Wunsch, Geld zu verdienen.

    Zu 1. Druck kann man machen, ist auch menschlich, hier aber wohl eher nicht hilfreich, da man die Tochter schließlich nicht zurück in die Schule zwingen kann.

    Zu 2. Es ist manchmal besser für die Zukunft, einen Realschulabschluss mit einer 1 zu haben als ein Abitur mit einer 3, auch wenn das hier kein Thema ist. Diese Panik der Eltern und das massenhafte Schicken auf das Gymnasium aus Panik führt manchmal zu unglücklichen Kindern, die nicht ihren Neigungen entsprechend ausgebildet werden. Zudem wird auch ein Abschluss wie das Abitur bei dieser Massenabfertigung in 10 Jahren ohnehin nichts mehr wert sein.

    Zu 3: Ja, aber offensichtlich hat die Tochter ja andere Vorstellungen bezüglich des Berufes als einen Beruf zu ergreifen, für den Abitur notwendig ist.

    Zu 4: Das ist richtig

    Zu 5: Richtig, aber man sollte die Angst nicht als Druckmittel benutzen. Ein Kind ist ein eigenständiger Mensch mit eigenen Wünschen und Ideen, der nicht den Lebensweg der Eltern gehen muss, nur weil sie es eben so wünschen.

    Ich würde raten, auf die Tochter einzugehen, ihre Wünsche gemeinsam mit ihr zu erörtern, Informationen zu sammeln, und zu schauen, ob und wie man dem entsprechen kann. Ein Abitur kann man auch später noch an der Abendschule machen, wenn man feststellt, dass es für das Fortkommen nötig sein sollte.

    Sie muss ja auch nicht die Zeit bis zum nächsten Ausbildungsjahrgang "abgammeln". sondern kann Praktika machen oder ein freiwilliges soziales Jahr, etc.

    Ich habe mich halt inhaltlich gefragt, was genau ein "anständiger Beruf" ist. Ich stelle mir darunter einen Arzt oder Anwalt vor, Petra hat vielleicht ganz andere Vorstellungen, es wäre doch hilfreich zur Beantwortung, diese Vorstellungen zu kennen.

    War das jetzt etwas verständlicher und hilfreicher? Ich hoffe es .
    Geändert von Darky (18.12.2012 um 16:42 Uhr)
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  6. #16
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Petra ist hier um Unterstützung und Ratschläge zu bekommen und ist nicht auf der Anklagebank!
    Unterstützung und Ratschläge sind aber eben auch nicht nur immer "Ja und Amen" zu sagen. Du weißt selbst doch auch, dass du manchmal die Ideen von anderen hier nicht so gut findest und sagst das dann dementsprechend auch.

    Ich muss sagen, dass ich Darkys Eindruck durchaus nachvollziehen kann. Es wirkt auf mich auch ein wenig so als sei Petra vor allem enttäuscht, weil sie sich für ihre Tochter etwas anderes vorgestellt hat. Das verstehe ich auch, aber Kinder müssen auch ihren eigenen Weg gehen und es ist ja nun auch nicht so als wolle ihre Tochter die nächsten 30 Jahre faul zu Hause sitzen. Wenn sie gerne eine Ausbildung machen und arbeiten möchte ist das doch vollkommen legitim. Und in dem Fall denke ich, dass auch Petra ihre Meinung da etwas anpassen sollte und den Gedanken von Abitur und Studium mal beiseite legen muss. Freu dich stattdessen doch einfach, dass deine Tochter ihr Leben in die Hand nehmen will.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  7. #17
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Ja, mein Eintrag war wirklich nicht böse gemeint, sorry, wenn das so ankam.
    Ich schreibe halt manchmal in Eile, weil ich nebenbei noch etwas arbeite, dann achte ich nicht so genau auf die Formulierungen.

    Es geht hier in erster Linie um die Tochter, der geholfen werden soll. Also sollte man vielleicht zuerst einmal mit ihr reden und auf sie eingehen, um besser zu verstehen, was genau dazu geführt hat, dass sie abrechen möchte und wie sie sich ihr Leben vorstellt. Vielleicht sind die Ideen ja gar nicht so verschieden.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  8. #18
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Ich denke da gingen die Pferde etwas durch, da wir als Familie in ähnlichen Situationen waren, und das hat vorallem meiner meiner Frau jedes mal Nerven und Tränen gekostet, was man natürlich vermeiden will. Ich kann mich sehr gut in Petra hinein versetzen. Ich kann viele Eindrücke von Darky auch nachvollziehen, aber will sie hier mit jahrelanger Erfahrung als Eltern (gute wie schlechte Zeiten) garnieren. Wenn es mal so weit ist und man die Verantwortung für die Leben anderer übernimmt dann schießt man gerne auch mal über das Ziel hinaus.

    Einige Sachen waren mir auch gar nicht bewusst, zum Beispiel dass das neue Abitur nicht so herausragend ist wie von der den Politikern, die es verbrochen haben, propagiert. Schade!! Ich hatte wirklich gedacht dass es Vorteile bringt. Dass dadurch mehr (unnötiger) Druck auf den Schülern lastet, da denkt man ja zunächst mal gar nicht dran.
    Trotz allem bin ich der Meinung, dass sie noch nicht den Gedanken vom Abitur bei seite legen sollte (vom Studium sollte man noch nicht reden, denn dafür ist noch Zeit nach dem Abi). Wenn Petras Tochter schon so weit gekommen ist würde denke ich jeder versuchen sie davon zu überzeugen, es auch zu Ende zu bringen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  9. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Trotz allem bin ich der Meinung, dass sie. noch nicht den Gedanken vom Abitur bei seite legen sollte (vom Studium sollte man noch nicht reden, denn dafür ist noch Zeit nach dem Abi). Wenn Petras Tochter schon so weit gekommen ist würde denke ich jeder versuchen sie davon zu überzeugen, es auch zu Ende zu bringen.
    Das stimmt schon. Man kann sicherlich versuchen sie zu überzeugen. Ich denke aber man sollte vorsichtig dabei sein. Denn man macht mit Druck oder Überzeugungsversuchen da oft alles noch viel schlimmer! Der Schuss kann richtig nach hinten los gehen und Petras Tochter dann komplett dicht machen. Und da halte ich es doch für besser sie jetzt eine Ausbildung machen zu lassen, statt womöglich das ganze Verhältnis aufs Spiel zu setzen. Und wer weiß, vielleicht will sie danach das Abitur dann noch nachholen.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  10. #20
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schulabbruch kurz vor dem Abi :-(

    Gibt es denn die Möglichkeit in einigen Jahren das Abitur möglicherweise nachzuholen? Denn eigentlich halte ich auch sehr viel von Berufsausbildungen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 13:43
  2. Maßnahme obwohl erst kurz arbeitslos
    Von subba im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 13:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •