Schulwechsel in der Oberstufe
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Schulwechsel in der Oberstufe

  1. #1
    Status: keine Angabe Array Avatar von Arvid
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 33, Level: 2
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Schulwechsel in der Oberstufe

    Hi!

    Also es ist so, dass meine Eltern aus beruflichen Gründen bald umziehen müssen. Sie arbeiten beide in der selben Firma und werden versetzt. Das gab es schon zweimal, da war es aber für mich immer nicht so das Problem. Beim ersten Mal war ich noch sehr klein und habe das gar nicht so richtig mitbekommen und beim zweiten Mal sind sie nur in eine Stadt in der Nähe versetzt worden, so dass wir nicht umgezogen sind. Das geht so jetzt aber nicht mehr und ich bin davon nun logischerweise auch betroffen.

    Ich besiche gerade die Oberstufe am Gymnasium und weiß nicht so richtig ob es gut wäre da jetzt umzuziehen. Meine Eltern haben mir überlassen ob ich mitkomme oder hier bleibe. Ich könnte/müsste dann zu Freunden meiner Eltern ziehen.

    Es gibt mehrere Gründe, warum ich nicht so sicher bin ob ein Umzug und Schulwechsel für mich in Frage kommt.
    Einmal ist das natürlich der soziale Aspekt, denn ich habe meine Freunde und so hier. Nur getrennt von meinen Eltern bzw. meiner ganzen Familie zu leben, zumal das eine ordentliche Entfernung ist (sie ziehen nach Bayern), ist auch krass. Allerdings ist das nicht mal das entscheidenste, denn eigentlich finde ich immer schnell überall Anschluss und neue Freunde. Das würde schon irgendwie gehen.
    Der wichtigere Grund ist eben der Schulwechsel an sich. Ich habe ja gar nicht mehr so lange bis zum Abitur und weiß nicht ob es sinnvoll ist da nochmal eine andere Schule zu haben, mit anderen Lehrern und vor allem womöglich mit ganz anderen Inhalten. Vielleicht bin ich dann gar nicht gut genug auf das Abitur dort vorbereitet und eine Klasse wiederholen will ich definitiv nicht.

    Hat hier vielleicht jemand Erfahrungen mit einem Umzug und einem Schulwechsel in der Oberstufe oder wisst ihr ob die Inhalte an den Schulen in den Bundesländern so gleich sind, dass man das problemlos stemmen kann? Was meint ihr denn dazu?
    Ich bin gerade ein bisschen planlos. Einerseits finde ich es toll, dass meine Eltern die Entscheidung mir überlassen, aber andererseits bin ich damit etwas überfordert.
    Geändert von Arvid (13.11.2012 um 13:17 Uhr)

  2. #2
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Hi Arvid!

    Bist du denn schon 18?
    Ich bin noch aus den zwei Kollegstufenjahrzeiten, und wir hatten damals zwei Kameraden, die wirklich während der Kollegstufenzeit ausgezogen sind von zu Hause weil sie 30 km Busfahrt jeden Morgen hatten. Die haben dann in einer WG gewohnt mit Zivis, und das tat denen ganz gut Die haben sehr davon profitiert, so jung schon rauszuziehen und haben danach auch schnell gute Zivistellen bekommen.
    Das nur mal so vorne weg. Möglich ist alles!
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Ich finde es auch sehr toll (und fast schon gewagt) von deinen Eltern, dass sie dir die Wahl lassen. Immerhin sind das ja sicher mehrere hundert KM.

    Wozu tendierst du denn selbst? Hast du noch Verwandte oder gute Bekannte in der Nähe?


    Das mag jetzt lächerlich klingen, weil du selbst noch jung bist. Ich bin aber Vater und ich könnte mir nicht vorstellen, meine eigenen Kinder alleine zu lassen. Wenn deine Eltern dir das zutrauen, dann Respekt.
    Ich liebe mein neues I-Pad

  4. #4
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Hi Arvid, willkommen hier im Forum!

    Was genau meinst du denn mit Oberstufe? Bei uns waren das die Klassen 10 und 11, also schon recht hohe Klassen. Danach hatten wir noch K12 und K13. Aber in der Oberstufe war ich persönlich noch nicht 18, erst am Ende, und ich weiß gar nicht ob es besonders toll ist, mit 17 Jahren schon einzeln zu wohnen. Das mag in Einzelfällen, wie Appunti ja schrieb, gut gehen, aber ich denke in der Mehrheit der Fälle ist das nicht so toll.
    Selbst mit anderen Verwandten oder Bekannten muss man sich das gut überlegen, was ist denn, wenn du dringend mal eine Unterschrift brauchst?

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Arvid
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 33, Level: 2
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Hi!

    Ich bin jetzt in der 11., habe also noch dieses und nächstes Schuljahr vor mir.
    18 werde ich Ende des Jahres noch. Verwandte habe ich hier keine, die wohnen auch alle woanders. Ich würde dann zu Freunden meiner Eltern ziehen können, das ist schon alles geklärt.

    Aber darum geht es mir wie gesagt auch nicht nur. Ich frage mich ob ich es wenn ich jetzt noch die Schule wechsel überhaupt packe mein Abitur zu machen. Wie ist das denn so mit den Inhalten an den Schulen in den Bundesländern? Sind die so gleich, dass es da keine Probleme gibt oder sind die sehr unterschiedlich?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Naja, eigentlich sollten die Lehrpläne da schon einigermaßen ähnlich sein. Es kann ja auch nicht sein, dass man beim Abi in Schleswig-Holstein ganz andere Dinge lernt als beim Abi in BaWü. Schließlich studiert man unter Umständen danach in der gleichen Uni, vielleicht nochmal in einem anderen Bundesland, da sollten die Voraussetzungen schon einigermaßen gleich sein.
    Kleinere Unterschiede wird es sicherlich geben, aber ich denke wenn du dich anstrengst wirst du das auch packen und dein Abi ganz normal machen können. Ein Schulwechsel heißt ja nicht automatisch, dass man sitzen bleibt.
    Du könntest dir übrigens mal die Lehrpläne von den Bundesländern anschauen. Soweit ich weiß sind die im Internet offen einsehbar. Daran kannst du ja auch schonmal erkennen ob die dort in etwa das gleiche machen wie ihr.
    Geändert von green (13.11.2012 um 13:20 Uhr)
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  7. #7
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Ich würde versuchen die Schule dort zu beenden und nicht zu wechseln, wenn es geht.
    Wenn du die Möglichkeit hast für diese Zeit bei Verwandte unter zu kommen, oder vielleicht ein kleines möbiliertes Zimmer angemietet werden kann, dann würde ich diesen Weg gehen.
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  8. #8
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Also ich persönlich hätte glaube ich mit 17/18 keine große Lust gehabt bei irgendwelchen Freunden meiner Eltern zu wohnen.

    Aber mal abgesehen davon finde ich es eigentlich gut, dass du dir darum solche Gedanken machst. Das zeigt ja nur wie wichtig dir dein Abitur ist. Ich finde greens Vorschlag gut einfach mal die Lehrpläne zu vergleichen. Wenn du bei Google nach "Lehrplan gymnasiale Oberstufe Bundesland" suchst, findest du die ganz schnell. Das ist ziemlich viel zu lesen, aber ich denke danach kannst du schon ganz gut beurteilen ob du den Schulwechsel packst.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  9. #9
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Achso, darum geht es dir vor allem!
    Also offiziell müssen die Lehrpläne permeabel, also durchgängig sein. Es muss so sein, dass man bei einem Wohnortwechsel überall die gleiche Bildung bekommen kann.
    In der Praxis sieht dies angeblich anders aus. Grade beim Wechsel nach Bayern hört man immer wieder, dass viele Gymnasiasten sich schwer tun. Ich habe mal gehört, dass jemand in Schwaben an der Grenze zu Baden Württemberg lieber dort Abi gemacht hat als in Bayern weil es angeblich so viel leichter gewesen sein soll.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Arvid
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 33, Level: 2
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Schulwechsel in der Oberstufe

    Hi!

    Danke für den Tipp mit den Lehrplänen. Das werde ich auf jeden Fall mal machen und mir die beide anschauen.

    Warum sollte in Bayern denn das Abitur so viel schwerer sein als woanders? Das macht mich jetzt etwas stutzig ehrlich gesagt. Denn meine Eltern ziehen ja auch nach Bayern.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •