Kind auf ein Internat schicken? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...

Umfrageergebnis anzeigen: Was haltet ihr von Internaten/davon sein Kind auf ein Internat zu schicken

Teilnehmer
14. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Es ist eine gute Alternative zu einer normalen Schule.

    2 14,29%
  • In Ausnahmen finde ich es in Ordnung.

    6 42,86%
  • Ich bin dagegen, ein Kind sollte auf eine normale Schule gehen.

    3 21,43%
  • Ich habe dazu keine Meinung.

    3 21,43%
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 62

Thema: Kind auf ein Internat schicken?

  1. #11
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Aber es gehört ja noch mehr zum erziehen eines Kindes als nur die Familie, oder? Und da hat man ja auf dem Internat auch eine Chance, dort gibt es ja auch normale Freundschaften und vielleicht sogar Zimmerpartner. Je mehr ich darüber nach denke, desto besser finde ich die Idee. Auf der anderen Seite sollte man schon schauen, dass man das Kind nicht ganz aus der Familie "verbannt". Wenn das Kind früh lernt: Oh es gibt Probleme in der Familie, also muss jemand die Familie verlassen, das ist ja auch nicht das wahre.
    Ach ich komm einfach nicht "auf die richtige Lösung"

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    15
    Punkte: 362, Level: 9
    Level beendet: 83%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Das kann ich bestätigen, es werden Freundschaften geknüpft, die sogar über Jahre hinaus noch bestehen. Soviel ich weiß gibt es selten nur Einzelzimmer. Also, Gemeinschaft wird im Ganzen groß geschrieben. Man lernt es, miteinander vernünftig umzugehen. Das ganz nebebei zu den schulischen Vorteilen. (Aufgabenaufsicht, Nachhilfe etc.)

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    29
    Punkte: 480, Level: 11
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 45
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Ich würde schauen, welches Internat in der Nähe ist. Also nicht zu weit weg von der Familie. Allerdings ist es auch wichtig, sich vorher zu erkundigen ob das Internat einen seriösen Ruf hat. Man will ja sein Kind nur in die allerbesten Hände geben.

  4. #14
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Ich habe jetzt mal "Dagegen" angekreuzt. Zunächst fand ich die Idee eigentlich ganz schön, aber ich habe mal mit meiner Frau darüber nachgedacht. Wir haben einen kleinen Neffen der heute nachmittag Schulaufführung hat... Solche Sachen gibt es ja immer wieder mal, da ist man dann als Elternteil, das weit weg ist, nicht mal so einfach in der Lage vorbei zu kommen, das muss von langer Hand geplant sein.

    Außerdem gibt man schon viel von seiner Freiheit als Erzieher an diese Institution ab. Das ist nicht so sehr unser Weg. Für uns ist die Erziehung nicht Staats- oder Schulsache, sondern Familiensache. Die Schule sollte nur dafür da sein, die akademischen Mittel zu vermitteln. Und wenn das Kind dann 24 Stunden unter der Aufsicht der Schule ist, dann haben die Eltern automatisch weniger Mitsprache.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 102, Level: 5
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Hallo
    Zuerst möchte ich mich entschuldigen dafür, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Hatte die letzten Tage viel um die Ohren.
    Um erstmal eure Fragen zu beantworten. Unsere Tochter ist jetzt 11 Jahre alt und Einzelkind. Das Internat, das uns ihr Musiklehrer empfohlen hat ist etwa 90-100km von uns entfernt. Der Lehrer hat für uns dort einen Termin gemacht damit wir alle, also auch unsere Tochter, uns das Internat einmal unverbindlich anschauen können. Wir haben dann natürlich auch unserer Tochter davon erzählt und ihr erklärt, was heißen würde usw. Sie selbst sagt auch, dass sie es toll fände mehr Musik zu machen auch mit anderen Kindern usw., aber dass sie nicht weiß ob sie immer von zu Hause weg sein will. Ich denke wir werden uns das Internat erst einmal anschauen, vielleicht findet sich dann die Lösung leichter.

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Trix für diesen nützlichen Beitrag:

    Appunti Partigiani (09.05.2012)

  7. #16
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Was für eine gute Idee! Nimm die Tochter mit und macht einen Familienausflug daraus. Dadurch kann man ihr auch schon ein mal die Angst nehmen, und sowohl sie als auch ihr könnt viel freier entscheiden.

    Würde sie dann während des Schuljahres wechseln oder bis zum nächsten Schuljahr warten?
    Haben die dann auch die gleichen Schulferien wie der Rest des Bundeslandes? Ist das im gleichen Bundesland wie ihr?
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  8. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    41
    Punkte: 462, Level: 11
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 63
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Das finde ich auch gut! So kann sie sich schonmal alles anschauen und sie wird nicht einfach dort hingebracht und fühlt sich "abgestellt". Und sie weiß ja, dass sie immer mit zuhause verbunden bleiben kann. Das stärkt für später auch die Selbständigkeit. Ja, und da sie sich ja auch eigentlich darauf freut mehr aus ihrem Talent zu machen, dürfte es ihr auch ein bisschen leichter fallen. Am Anfgang ist es Überwindung, aber später kommt sie sicher gut klar damit. Meistens sind es aber die Eltern, die eine längere Gewöhnungszeit brauchen, wenn ihr Kind nicht mehr immer zuhause ist

  9. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    24
    Punkte: 700, Level: 13
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 100
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Ich denke mal, dass einige Eltern gerne auf ein Internat schicken würden. Aber die sind ja meistens privat und das kann sich nicht jeder leisten. Ich finde ein Internat garnicht schlecht und finde, es sollte für alle Schichten frei zugänglich sein. Jedem Kind die gleiche Chance.

  10. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.10.2011
    Beiträge
    31
    Punkte: 875, Level: 15
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Ich verstehe zwar warum ihr überlegt euer Kind auf das Internat gehen zu lassen, aber würde euch das nicht schwer fallen? Ich könnte mir gar nicht vorstellen mein Kind wenn es noch klein ist maximal an den Wochenenden zu sehen. Das ist bestimmt auch für die Eltern nciht einfach.

  11. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 62, Level: 3
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Kind auf ein Internat schicken?

    Hi @ all

    meinereiner war auf so einem Schuppen, weil mein Dad und meine Mum besseres zu tun hatten als sich um mich zu kümmern.
    Hier mal etwas Tennis und da mal wieder ein bisschen shoppen. Eigentlich war es eher meine Mum die mich wohl lieber von hinten sah.
    Irgendwann war es dann schon ein Krampf, wenn wir zusammen in Urlaub fuhren, denn im Urlaub musste ich natürlich dabei sein.
    Wie hat mich das weiter gebracht? Gar nicht. Ich wurde sogar von meinen früheren Freunden gehänselt, als Streber beschimpft.
    Meine Familie kenne ich eigentlich gar nicht so richtig, wie auch. Heute bin 28 und lebe mein eigenes Leben.
    Das Geld meiner Eltern will ich nicht und ihr Leben auch nicht.
    So ging es einigen meiner Internatsfreunde. Heute lachen wir drüber. Aber es gab auch Zeiten da lagen wir Jungs heulend in den Kissen.
    Es gab Zeiten an denen wir kurz vor einm Rausschmiss waren, weil wir so viel Blödsinn gemacht haben, um nach hause zu können.
    Das zum Thema Internat aus der Sicht eines ehemaligen Schülers.

    In einem Internat lernen die Kinder nicht nur besser, sie lernen auch untereinander und miteinander auszukommen. Es ist ja wie eine große Familie
    Täusch dich da mal nicht, von wegen große Familie. Nach außen mag es so aussehen aber in Wahrheit waren wir ein konkurierender Sauhaufen um es mal so auszudrücken.
    Wir haben sogar Wetten abgeschlossen darüber wer als erstes anfängt zu flennen, wenn die "Neuen" kamen.
    Es ist nicht alles Gold was glänzt.
    Sollte ich später einmal Kids haben, dann geht es nur auf normale Tagesschulen, alles andere ist ein no go!

    bye bye

Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welchen Traumberuf hattet Ihr als Kind?
    Von Christel71 im Forum Plauderecke
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.05.2015, 13:07
  2. Bestellungen in die Firma schicken lassen?
    Von ohne name im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 17:01
  3. Karriere oder Kind?
    Von adele im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 15:59
  4. U25 + U25 + Kind - eigene Wohnung zu dritt?
    Von gizzmo im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 20:44
  5. Kind und Studium
    Von Jane Doe im Forum Studium
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 16:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •