Freistellung zum Ende der Ausbildung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Freistellung zum Ende der Ausbildung

  1. #1
    Status: Auszubildender Array
    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 22, Level: 1
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Hallo liebe Leute, hoffe auf eine schnelle Hilfe, suche rechtlichen Rat.
    Kurz zu meiner Situation:
    Seit 2 Jahren und 3 Monaten im Betrieb, Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann (IHK) + bereits abgelegtes Eventmanager Diplom am Studieninstitut für Kommunikation.
    Vertrag würde bis Ende März gehen. Rechtlich gesehen, bin ich aufgrund dieser besonderen beruflichen Weiterbildung kein Auszubildender, bekomme aber entsprechendes Gehalt usw.
    Im April 2015 würde ich dann als Externer an der IHK Prüfung zum VAK teilnehmen, da ich bis dahin ausreichend praktische "Ausbildungszeit" hatte.

    Nun hatte ich heute das Jahresgespräch mit meinem Chef, für beide Seiten war aus verschiedenen Gründen relativ klar, dass es keine Verlängerung geben wird. Nun möchte mich dieser aus Kulanz, damit ich mich in Ruhe bewerben und lernen kann für die restlichen 3 Monate freistellen - bezahlt natürlich. Ich hätte ohnehin noch Überstünden und viele Urlaubstage gehabt, sodass ich im Endeffekt vielleicht 6 Wochen nur noch da gewesen wäre.

    Ist das rechtens? Was muss ich beachten? Kann es evtl. sein, dass ich nicht zur Prüfung zugelassen werde oder kann ich das der IHK verschweigen, weil ich ja im eigentlichen Sinne "beschäftigt" gewesen bin.

    Danke für Eure Hilfe!!!
    Geändert von BorkumAkkermann (15.12.2014 um 15:59 Uhr)

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Du musst rechtzeitig einen Antrag auf Freistellung stellen. Wie viel Zeit er Dir erlässt, das müsstest Du mit ihm besprechen. Zu Vorstellungsgesprächen muss er Dir frei geben, allerdings für viel längere Zeit ist fraglich. Rede mal mit ihm. Und wegen der IHK, Du bist ja offiziell noch als Mitarbeiter"unter Vertrag", und gilt entsprechend auch wenn Du frei gestellt wirst.

  3. #3
    Status: Auszubildender Array
    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 22, Level: 1
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Er möchte mir in den kommenden Tag eine Vereinbarung geben. Mal sehen. Wie ist das mit einem Nebenjob, während dieser Zeit? Möchte die Freizeit natürlich auch noch Nutzen um noch einen Extra Groschen zum Ausbildungsgehalt verdienen. Geht das wegen Steuerklasse und sowas? Oder Kann man nur mit Gewerbe auf Rechnung arbeiten?

  4. #4
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Du kannst als Freier Mitarbeiter auch auf Rechnung arbeiten. Aber du musst dann unter Umständen eine Steuerklärung machen.

    Ich finde die Sache mit der Freistellung nicht ganz unproblematisch... Am besten wäre es doch, wenn man dir das anbieten würde, und nciht umgekehrt, oder?

  5. #5
    Status: Auszubildender Array
    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 22, Level: 1
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Ja das mache ich sowieso, da ich nebenbei als DJ arbeite. Es wird mir ja angeboten!

  6. #6
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Wenn dir das angeboten wird von der Firma aus, dann sehe ich da kein Problem. Es ist doch ziemlich gängig, dass Mitarbeiter schon freigestellt werden, wenn klar ist, dass sie gehen. Ob die Firma bereit ist, dass über einen so (relativ) langen Zeitraum zu machen, musst du halt mit denen abklären.

    Und für die IHK wird wohl nur relevant sein, dass du die erforderliche praktische Zeit absolviert hast. So wie ich es verstanden habe, hast du das ja eh schon, oder?
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  7. #7
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    Wenn dir das angeboten wird von der Firma aus, dann sehe ich da kein Problem. Es ist doch ziemlich gängig, dass Mitarbeiter schon freigestellt werden, wenn klar ist, dass sie gehen. Ob die Firma bereit ist, dass über einen so (relativ) langen Zeitraum zu machen, musst du halt mit denen abklären.
    Wenn man das mit Resturlaub und sowas verbinden kann, dann vielleicht schon!

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Falls du die Berufsschule besuchst, müsstest du da halt weiterhin hingehen.
    Wir retten die Welt!

  9. #9
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    Falls du die Berufsschule besuchst, müsstest du da halt weiterhin hingehen.
    Richtig, das darfst du nicht vernachlässigen.

  10. #10
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Freistellung zum Ende der Ausbildung

    Zitat Zitat von Justin-time Beitrag anzeigen
    Wenn man das mit Resturlaub und sowas verbinden kann, dann vielleicht schon!
    @all: Leute, ich weiß nicht, ob ihr überhaupt richtig gelesen habt: Es geht doch nicht darum, dass sich BorkumAkkermann um seine Freistellung kümmern muss. Denn sie wurde ihm bereits von seiner Ausbildungsfirma angeboten, mit voller Bezahlung und allem, was dazu gehört. Und die Firma hat ihn wohl auch zur Prüfung angemeldet. Damit ist also alles geklärt und damit erübrigt es sich auch, die IHK zu informieren oder wegen der Prüfung nachzufragen. Lediglich den Berufsschulunterricht muss er weiter besuchen. Er ist also - auch wenn er keinen Fuß in die Firma setzt - bis zum letzten Tag fest dort angestellt. Damit gelten auch die gleichen Vorschriften wg. Nebenerwerb, wie sie bei anderen Angestellten gelten - die Firma muss ihre Zustimmung geben.
    Und wenn er nebenher irgendwas freiberuflich machen will, was nicht (wie bei DJ) im "künstlerischen Bereich" liegt, dann sollte er ein Kleingewerbe anmelden. Versteuern muss er seine Einnahmen sowieso.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mobbing am Arbeitsplatz, ich bin am Ende...
    Von Aaina13 im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2016, 12:38
  2. Freistellung von der Ausbildung im Betrieb
    Von jules88 im Forum Ausbildung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 09:25
  3. Ende 20 und keine Ausbildung
    Von Melanie im Forum Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 12:25
  4. Ende des Ausbildungsvertrags
    Von Kindskopf im Forum Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 18:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •