Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

  1. #1
    Status: Azubi Array
    Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 51, Level: 3
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Daumen runter Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Hallo Liebe Forum Gemeinde,

    ich habe ne Frage an euch.
    Seit dem 1 August 2013 habe ich in einer Werbeagentur ein halbjähriges Praktikum begonnen, mit dem Ziel im Anschluss die Ausbildung als Mediengestalter dort anzufangen.
    Beim Bewerbungsgespräch war alles toll mir wurde quasi das blaue vom Himmel versprochen.
    Ich konnte mich gut mit meinem Chef unterhalten und auch beim Probearbeitstag waren alle sehr freundlich.
    Nun fing ich also die Stelle an und gliederte mich schnell ein ( die Kollegen sind wirklich alle sehr nett)
    Ich lernte dann auch den "Senior Chef kennen" , denn der Mann bei dem ich das Bewerbungsgespräch hatte war der "junior Chef" der Sohn vom Chef um genauer zu sein.
    Alles lief ganz super bis ich dann meine "Aufgaben" gesagt bekam.
    Jeden morgen 3 Kannen Kaffe Kochen, Tasse und Milch für den Chef rausstellen , Kaffe ihm bringen, Handtücher wechseln Aschenbecher auskippen, Einkaufen und und und.... und das wie gesagt jeden morgen. Da dacht ich mir noch hm ok wir sind 4 Azubis da teilen wir das bestimmt auf aber NEIN die neuste ist für ALLES zuständig.
    UND wird es dann nicht richtig ausgeführt gibts ein Geschrei vom Senior Chef mit der Ansage " Wenn der Scheiß wie Kaffee Kochen und Müll rausbringen und post holen etc, nicht Funktioniert , wie sollen denn da Berufsbezogene Aufgaben Ordnungsgemäß erledigt werden können" ....

    Für mich war das schon eine komische Ansage vom Chef.
    Wenn ich mal "richtige" Aufgaben bekomme sind es meistens Dinge die auf mich abgewälzt werden weil der zuständige keine Lust hat, oder ich werde ins Kalte Wasser geworfen mit der Ansage ist doch klar wie es geht.

    Auch zeigte der "nette" Junior mir nun sein Gesicht, was zum einen die Kritik an mir ist, dass ich nicht hinterfragen soll, sondern einfach machen soll...
    Ich bin nicht unhöflich aber ich hinterfrage die Dinge wenn mir etwas nicht ganz richtig erscheint. Ob das Frech ist dachte ich eigendlich nicht... aber scheinbar ja.
    Das ist Mittlerweile auch alles soweit das ich schon 5 mal überlegen muss was ich sage aus Angst es könnte wieder negativ auf mich zurückfallen .

    Jetzt habe ich nen ganz schönen Batzen geschrieben und trotzdem habe ich noch nicht alles erzählt.
    Ich bin wirklich nicht sicher ob das alles so richtig ist.
    Und meine Frage ist einfach was ihr dazu meint.
    Benehme ich mich villeicht Falsch? oder ist der Betrieb einfach Ungerecht

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

    lg
    LimboChan

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Ein Stückweit sind solche Hilfsaufgaben, wie Kaffee kochen, kopieren usw. sicherlich normal und gehören zum Azubi-Dasein schlichtweg dazu. Schwierig und bedenklich finde ich es allerdings, wenn die Aufgaben fast nur aus solchen Dingen bestehen und man die eigenlichen Aufgaben, sprich die berufsbezogenen, nicht lernt, denn das ist nunmal das eigentlich Ziel einer Ausbildung.

    Gibt es in der Firma noch jemanden, der gezielt als Ausbilder fungiert und für die Azubis verantwortlich ist oder ist das der Chef selbst? Habt ihr einen Betriebsrat?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Ich glaube es ist schwierig da jemanden zu finden, der sich schlichtend einbringen könnte bzw. die Aufgabeneinteilung zur Sprache bringen könnte. Es ist ja offensichtlich dass es wohl ein Familienbetrieb ist. Vielleicht solltest Du Dich an einen Kollegen wenden, zu dem Du ein gutes Verhältnis hast, jemand der schon länger dort arbeitet. Es ist auf keinen Fall richtig dass Du diese Dinge fast ausschließlich und alleine machen musst statt "Deinen Beruf zu erlernen". Hättest Du jemanden, dem Du Dich anvertrauen könntest?

  4. #4
    Status: Azubi Array
    Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 51, Level: 3
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Zu Kreuzkoenig:
    Mein Ausbilder ist quasi nicht dafür zuständig mir Aufgaben zu geben. Er steht nur auf dem Papier mehr nicht.
    Im Grunde kann man sagen das jeder in der Firma mir aufgaben geben kann ( und die sind leider nicht immer die, die eigendlich in meinen Aufagenbereich fallen sollten.)
    Der Junior Chef ist größtenteils für meine Aufgaben zuständig (wobei er als Ansprechpartner nicht immer optimal ist , da er viel zutun hat und etwas anderes gelernt hat.)
    Und der Senior Chef lebt nach dem Motto: "Ich hab immer Recht, andere Meinungen zählen nicht", deshalb fällt es mir schwer das Gespräch mit ihm zu suchen.

    Zu Tante Emma:
    Genau es ist ein Familienbetrieb und auch keine zu große Firma , wir sind, mich eingeschlossen : 11 Angestellte , davon sind 5 Azubis.
    Das Einzig gute an dem Betrieb ist das meine Kollegen sehr nett sind und ich auch Bezugspersonen habe( Ansonsten hätte ich das Praktikum schon abgebrochen.)
    Bloß verhalten sich meine Kollegen dem Chef gegenüber wirklich extrem unterwürfig , wobei ich früher dachte soweit man seine Meinung höflich und Begründet ausdrückt , ist es in Ordnung, aber das sieht mein Chef wohl anders.

  5. #5
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Zitat Zitat von LimboChan Beitrag anzeigen
    Jeden morgen 3 Kannen Kaffe Kochen, Tasse und Milch für den Chef rausstellen , Kaffe ihm bringen, Handtücher wechseln Aschenbecher auskippen, Einkaufen und und und.... und das wie gesagt jeden morgen. Da dacht ich mir noch hm ok wir sind 4 Azubis da teilen wir das bestimmt auf aber NEIN die neuste ist für ALLES zuständig.
    UND wird es dann nicht richtig ausgeführt gibts ein Geschrei vom Senior Chef mit der Ansage " Wenn der Scheiß wie Kaffee Kochen und Müll rausbringen und post holen etc, nicht Funktioniert , wie sollen denn da Berufsbezogene Aufgaben Ordnungsgemäß erledigt werden können" ....

    Auch zeigte der "nette" Junior mir nun sein Gesicht, was zum einen die Kritik an mir ist, dass ich nicht hinterfragen soll, sondern einfach machen soll...
    Ich bin nicht unhöflich aber ich hinterfrage die Dinge wenn mir etwas nicht ganz richtig erscheint. Ob das Frech ist dachte ich eigendlich nicht... aber scheinbar ja.
    Das ist Mittlerweile auch alles soweit das ich schon 5 mal überlegen muss was ich sage aus Angst es könnte wieder negativ auf mich zurückfallen .
    Das hört sich für mich nicht gut an. Eigentlich sollte man heutzutage kritische und selbständig denkende Mitarbeiter fördern. Aber wie das so uin vielen Familienbetrieben ist; der Chef ist der Patriarch. Ich selbst hatte auch in zwei Familienbetrieben gearbeitet und kenne daher diese Mentalität.

    Nun zu Deinem Problem: Was nützt es dir, wenn du bis zu Beginn der Ausbildung: Jeden morgen 3 Kannen Kaffe Kochen, Tasse und Milch für den Chef rausstellen , Kaffe ihm bringen, Handtücher wechseln Aschenbecher auskippen, Einkaufen und und und....Und wer sagt, dass das zu Beginn der Ausbildung eingestellt wird. Denn irgendwer muss ja wer: Jeden morgen 3 Kannen Kaffe Kochen, Tasse und Milch für den Chef rausstellen , Kaffe ihm bringen, Handtücher wechseln Aschenbecher auskippen, Einkaufen und und und....
    Das bringt dich beruflich bestimmt nicht weiter. Zumal der Ausbilder nur auf dem Papier steht.

    Mein Rat: Unterhalte dich mit den anderen Azubis und frage wie ihr erstes Jahr ausgesehen hat. Beobachte was die Azubis den tag über an Aufgaben erledigen müssen. daran kannst du erste Schlüsse ziehen, wie deine Ausbildung im betrieb aussehen wird.
    Suche das Gespräch mit dem Ausbilder und versuche ihn davon zu überzeugen, dass dir eine Ausbildung wichtig ist. Deshalb hättest du gerne, dass du einen Ansprechpartner hättest und definiert wird, was deine Aufgaben bis zum Ende des Praktikums sein werden. Wird darauf nicht eingegangen, suche dir einen anderen Azusbildungsbetrieb. Denn ich glaube nicht, dass sich während deiner Ausbildung viel ändern wird.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Wirklich schade, dass du während deines Praktikums da wenig bis gar nichts lernst. sicher gehören solche Aufgaben auch zu einem Praktikum und einer Ausbildung dazu, aber das sollte ja nicht den Hauptteil einnehmen. Da finde ich Erdenmenschs Einwand völlig richtig, man fragt sich tatsächlich, ob es in der Ausbildung dann wirklich besser wäre... Zum Glück hast du da noch andere Azubis durch die du sowas hoffentlich rausfinden kannst.
    Sollte das in der Ausbildung ähnlich gestaltet sein, dann sollte man wirklich ernsthaft überlegen lieber woanders hinzugehen. Du könntest ja jetzt die Zeit, wo du das Praktikum noch machst nutzen und dich auf andere Ausbildungsplätze bewerben.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Zitat Zitat von LimboChan Beitrag anzeigen
    Zu Kreuzkoenig:
    Mein Ausbilder ist quasi nicht dafür zuständig mir Aufgaben zu geben. Er steht nur auf dem Papier mehr nicht.
    Im Grunde kann man sagen das jeder in der Firma mir aufgaben geben kann ( und die sind leider nicht immer die, die eigendlich in meinen Aufagenbereich fallen sollten.)
    Der Junior Chef ist größtenteils für meine Aufgaben zuständig (wobei er als Ansprechpartner nicht immer optimal ist , da er viel zutun hat und etwas anderes gelernt hat.)
    Und der Senior Chef lebt nach dem Motto: "Ich hab immer Recht, andere Meinungen zählen nicht", deshalb fällt es mir schwer das Gespräch mit ihm zu suchen.
    Aber der Ausbilder wäre derjenige, der dafür zu sorgen hat, dass du auch die Sachen lernst, die in einem Praktikum bzw. vor allem dann in der Ausbildung gelernt werden sollen. Deshalb hatte ich nach ihm gefragt. Denkst du es würde etwas bringen, wenn du mit dem Ausbilder ein ausführliches Gespräch darüber führen würdest? Würde er sich dann für dich einsetzen?

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Ich bin auch der Meinung, dass der Ausbilder hier etwas mehr gefordert werden müsste. Es kann ja so nicht weiter gehen. Auch wenn er sich der Verantwortung nicht bewusst ist, die er hat, sollte er zumindest mal drauf angesprochen werden. Vielleicht fällt ihm einfach nicht auf, dass er seine Arbeit in diesem Feld nicht gut erledigt.

    Wie dem auch sei, kannst du dich in anderen Betrieben der gleichen Sparte bewerben, um die Ausbildung nach dem Praktikum woanders zu machen?

  9. #9
    Status: Azubi Array
    Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 51, Level: 3
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    @ green
    Da hast du leider recht
    Ich hatte mir das Praktikum auch etwas anders vorgestellt, gerade da das Vorstellungsgespräch ja so gut verlief.
    Zuerst wird einem das Blaue vom Himmel versprochen und ehe man sich versieht ist man in der "hölle" ^^
    Im gespräch mit den anderen Azubis kristalisiert sich meistens herraus das zu dem ( selbstverständlichem) Respekt noch ne Menge naja ich nenn es mal "Angst" vorm Chef da ist.
    Villeicht sind sie auch einfach schon abgebrüht von dem ganzen.
    Jedenfalls hört es sich so an als ob es nicht besser werden wird.

    Ich weiß nicht wie früher die Ausbildungen waren, ob sie wirklich so waren das absolut KEIN Fehler vergessen wurde und und und.
    Da mein Chef ja schon etwas in die Jahre gekommen ist nehme ich mal an das wir unter den gleichen Bedingungen die Ausbildung absolvieren wie er auch seine absolvierte.
    Bloß in keinem meiner bisher getätigten Praktika wurde mir ins Gesicht gesagt das ich ganz unten stehe.

    @Kreuzkoenig
    Leider glaube ich nicht das er sich für mich einsetzen würde. Ihn darauf anzusprechen würde mich zum Schwarzen Schaf der Firma machen und ihn gleich mit.
    Ich habe selber darüber schon nachgedacht eine neue Stelle mir zu suchen, dass einzige was mich zurück hält ist das wissen wie schwer es heutzutage ist eine Ausbildung in meiner Branche zu finden :/

    @District 9
    Gute Frage ich denke ich werde versuchen mich auch woanders zu bewerben. Bloß die Frage die sich mir stellt ist, wenn ich dann zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werde, muss ich meinem Arbeitgeber den Grund nennen wieso ich z.B früher deswegen Feierabend mache?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildung- Kaffee Kochen, EInkaufen etc . Abbrechen oder nicht?

    Es ist wirklich schade, dass da so alte Ansichten vorherrschen und so jungen Leuten schon zu Beginn ihres Berufslebens so viele Probleme gemacht werden. Ob das früher so üblich war, weiß ich nicht, wenn ich meine Großeltern so höre ist es wohl so. Aber das heißt ja nicht automatisch, dass das so auch gut war. Dass man als Praktikant oder Azubi nicht das wichtigste Rädchen in einer Firma ist, ist klar, aber man soll damit ausgebildet werden und nicht verschreckt werden.

    Schau, dass du dir nebenher etwas anderes suchst. Wegen einem möglichen Vorstellungsgespräch: Du hast doch bei einem so langen Praktikum auch Urlaubstage, vielleicht kannst du dir dann einen halben Tag Urlaub nehmen wenn ein Gespräch ansteht oder gegebenenfalls auch regeln, dass ein gespräch außerhalb deiner Arbeitszeiten stattfindet.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung abbrechen?
    Von Max12 im Forum Ausbildung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 19:01
  2. Ausbildung abbrechen
    Von kitty22 im Forum Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2013, 13:06
  3. Kaffee kochen und kopieren in der Ausbildung
    Von Lullu im Forum Ausbildung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 17:15
  4. Ausbildung abbrechen oder nicht?
    Von Witwe Bolte im Forum Ausbildung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 10:01
  5. Abi abbrechen, Ausbildung
    Von Smallville im Forum Schule
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 14:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •