Ausbildungsberuf Uhrmacherin - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

  1. #21
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    3
    Punkte: 85, Level: 4
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Zitat Zitat von Opel-Admiral Beitrag anzeigen
    Aber sind Verkäufer und Uhrmacher nicht zwei verschiedene Ausbildungsrichtungen, die sich allgemein nur in wenigen Punkten überschneiden?
    Ja ich finde auf jeden Fall.
    Ich möchte keine Uhrenverkäuferin werden, sondern den handwerklichen Beruf der Uhrmacherin erlernen.

    Ihr habt mir netterweise ja schon einige Infos darüber mitgeteilt, danke dafür. Ich denke auch, ich sollte vielleicht erst einmal reinschnuppern in die Branche, eventuell ein Praktikum machen. Das ist eine gute Idee. Mir würde es ziemlich Spaß machen in der Entwicklung zu arbeiten, also z.B. nach Berufsausbildung im Bereich schwerpunktmässig auch Design. Ich weiß jetzt allerdings nicht ob es da einen Fachbegriff für gibt und ob der Beruf in verschiedene Bereiche gegliedert ist.

  2. #22
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Ich finde Darkys Vorschlag mal einen Uhrmacher zu kontaktieren eigentlich sehr sinnvoll. Der kann dir Infos aus erster Hand geben und vielleicht kannst du dort auch wirklich mal mit einem Praktikum etwas reinschnuppern.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  3. #23
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Ich denke, wenn Du einen Uhrmacher mal fragst, dass er gerne bereit ist, Dich mal über seine Schulter schauen zu lassen. Ja, und vielleicht auch ein Praktikum anbietet. Gerade weil die Branche so langsam weniger wird, würde sich ein eingefleischter Uhrmacher über Nachwuchs freuen, soweit er selbst keinen hat. Einfach mal fragen.

  4. #24
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Ein Praktikum in dieser Branche zu machen ist nie verkehrt. Ich denke dabei kann man sicher gut herausfinden, ob man tatsächlich eine ruhige Hand hat um diese kleinen Teile zusammen setzen zu können. Ich stelle mir nämlich vor das dies äußerste Konzentration bedeutet.
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  5. #25
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Zitat Zitat von Theo Retisch Beitrag anzeigen
    Ich denke, wenn Du einen Uhrmacher mal fragst, dass er gerne bereit ist, Dich mal über seine Schulter schauen zu lassen. Ja, und vielleicht auch ein Praktikum anbietet. Gerade weil die Branche so langsam weniger wird, würde sich ein eingefleischter Uhrmacher über Nachwuchs freuen, soweit er selbst keinen hat. Einfach mal fragen.
    Sicherlich eine Idee, die man verfolgen kann.
    Dabei tut man sich verschiedenerlei Gefallen: Auf der einen Seite sieht man: Ist das wirklich was für mich? Hat der Beruf Zukunft?
    Und auf der andern Seite macht man unter Umständen schon mal Pluspunkte beim zukünftigen Ausbilder.

  6. #26
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Auf jeden Fall bekommt man da schon einen Einblick, was da so an "Geschick" verlangt wird. Auch ob das etwas ist, was man in den kommenden Jahren tagtäglich machen möchte. Verkehrt wäre es nicht

  7. #27
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    107
    Punkte: 982, Level: 16
    Level beendet: 82%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Zitat Zitat von Northern Lights Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall bekommt man da schon einen Einblick, was da so an "Geschick" verlangt wird. Auch ob das etwas ist, was man in den kommenden Jahren tagtäglich machen möchte. Verkehrt wäre es nicht
    Da Uhr ja nicht gleich Uhr ist (Armbanduhr, Taschenuhr, Standuhr etc.) kann ich mir schon vorstellen, dass es relativ abwechslungsreich zu gehen kann. Ich weiß jetzt nicht, ob der Beruf am Aussterben ist (wie ein Wagner oder Küfner ja auch nie ganz ausgestorben ist, aber eben extrem selten geworden ist), aber dass der Bedarf eher überschaubar ist kann auch ein Vorteil sein. Vielleicht macht gar kein Azubi diese Ausbildung, und es ist leicht, den Markt zu bekommen.

  8. #28
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    57
    Punkte: 774, Level: 14
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 26
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Das könnte natürlich ein Vorteil sein, denn ich glaube auch nicht, dass sehr viele in diesen Ausbildungsberuf gehen. Uhrmacher sind noch nicht ausgestorben, nur weniger geworden oder eben mit der Verbindung Juwelier existent. Es gibt aber auch noch reine Uhrmacherwerkstätten.

  9. #29
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Also ich bleibe bei meiner urpsrünglichen Meinung. Sicher, du kannst vielleicht einen Ausbildungsplatz finden und so weiter, aber man muss sehr aufpassen.

    Es ist ja nicht neu, dass Berufe verschwinden, das gab es auch schon im Mittelalter und vielleicht früher. Es gibt ja auch heutzutage zum Beispiel keine "Schallplattenmacher" mehr wie vor 30, 40 Jahren. Manche Berufe, da muss man mal der Sache ins Auge sehen, sterben einfach aus.

  10. #30
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    352
    Punkte: 4.052, Level: 40
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 98
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    8
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ausbildungsberuf Uhrmacherin

    Es sei denn man kommt in so ein Unternehmen für Uhren und Schmuck, die sich nur "reiche Leute" leisten können. Die sind aber meistens oder eigentlich nur in Großstädten zu finden. Dort sind die Ausbildungsplätze aber sicher rarer.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •