Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 353, Level: 9
    Level beendet: 71%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    Hallo
    ich habe eine Ausbildung gemacht (schulische Ausbildung).
    Jetzt will ich gerne eine "richtige" Ausbildung machen und habe mich gefragt ob man andere Möglichkeiten hat:
    a) Entweder an BAFÖG zu kommen oder
    b) Geld zu kriegen für die Ausbildung.

    Meine Eltenr haben keine Möglichkeit mir sehr zu helfen. Außerdem bin ich schon über 20 und da muss das nicht mehr sein.
    Bitte wer was weiß´sich melden!

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 49, Level: 2
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 22,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    1

    AW: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    Warum gefällt dir denn deine schulische Ausbildung nicht mehr? Mir fällt da gar nichts ein, wie du an geld kommen kannst. Einzige Möglichkeit beim Arbeitsamt eine Umschulung zu beantragen ist , wenn man keinen Job bekommt in seiner derzeitigen Stelle. Vielleicht reicht die ja aber auch einfach die Ausbildugnsvergütung, die gibt es doch auch noch!

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.11.2011
    Beiträge
    8
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 22,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    Ja du musst eben schaun, dass du mit dem Geld von der Ausbildungsstelle gut klarkommst, aber wenn man die Ansprüche für ein paar Jahre runterschraubt, dann geht das schon. Hast du schon eine Ausbildung in AUssicht? Weißt du schon, was dir da gezahlt würde?

  4. #4
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    Während Deiner Ausbildungszeit erhälst Du eine Ausbildungsvergütung, die je nach Ausbildungsberuf bis knapp über 1000 Euro monatlich reichen kann. Wenn Du einen eigenen hausstand hast, hast du die Möglichkeit beim Jobcenter eine Ausbildungsbeihilfe zu beantragen. Die ist allerdings abhängig vom Einkommen der Eltern. Zum zweiten kannst Du Wohngeld bei der Gemeinde beantragen.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 353, Level: 9
    Level beendet: 71%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    Also meine Eltern haben echt kaum Geld, deswegen wenn es da Zuschüsse gibt, dann sicher für mich. Das Einkommen von meinen Eltern ist wirklich SEHR niedrig.

    Ich habe eine SCHUNDAUSBILDUNG hinter mir, taugt gar nichts, und ich will gerne etwas machen wo nicht nur danach Jobs in aussicht sind sondern es auch eine gute Bezahlung gibt.
    1000 Euro im ersten Ausbildungsjahr pro Monat ist natürlich schon ein Argument, aber passen muss es ja auch.

  6. #6
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    Hier auf der Seite kannst Du Ausbildungsberufe aussuchen und Dir alle Details anzeigen lassen, einschließlich der Ausbildungsvergütung: BERUFENET, Berufsinformationen einfach finden - Suche

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 353, Level: 9
    Level beendet: 71%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    Danke dir Erdenmensch bin schon voll am durchklicken. Wichtig ist mir dass ich das auch in einem Betrieb machen kann und nicht mehr nur dauernd in der schule sitz.

  8. #8
    Status: Auszubildener Array
    Registriert seit
    22.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3
    Punkte: 280, Level: 8
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    Zitat Zitat von miles Beitrag anzeigen
    Warum gefällt dir denn deine schulische Ausbildung nicht mehr? Mir fällt da gar nichts ein, wie du an geld kommen kannst. Einzige Möglichkeit beim Arbeitsamt eine Umschulung zu beantragen ist , wenn man keinen Job bekommt in seiner derzeitigen Stelle.
    Halihallo bin der Robbi,

    also ein Kumpel von mir wollte auch noch eine 2. Ausbildung machen, weil er in seinem gerlerneten Job nicht arbeiten will, wegen gesundheitliche Probleme. Als er seinen job gekündigt hat und beim Arbeitsamt gefragt hat wegen neuer Lehrstelle haben die gesagt, dass er einen Beruf hat und er soll sich für diesen auch bewerben. Die sagten dass sie keine Kosten oder sowas übernehmen. Und er kriegt jetzt auch kein Geld weil er den Job gekündigt hat. Also nix mit Umschulung.
    Aber vielleicht ist es ja in den Bundesländern unterschiedlich geregelt, hab da nicht so viel Ahnnung.

  9. #9
    Status: Geistesblitz Array
    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    206
    Punkte: 1.142, Level: 18
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 58
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    60
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie Ausbildung ohne BAFÖG finanziell schaffen?

    BAfög wird wohl nicht gehen aber ein Bildungskredit:


    Ein Rechtsanspruch auf den Bildungskredit besteht nicht. Es handelt sich, anders als beim BAföG, um ein Programm mit einem vorgegebenen Budget.Berechtigt sind volljährige Schüler/innen, die bereits über einen berufsqualifizierenden Abschluss verfügen oder diesen mit dem Abschluss ihrer gegenwärtigen schulischen Ausbildung erlangen werden, im vorletzten und letzten Jahr dieser Ausbildung.
    Ferner sind Studierende zum Bezug des Kredites berechtigt, die sich in einer fortgeschrittenen Phase ihrer Ausbildung befinden.
    Dazu gehören Studierende, die
    • die Zwischenprüfung ihres Studiengangs bestanden haben für die Fortsetzung dieses Studiengangs,
    • eine schriftliche Erklärung der Ausbildungsstätte vorlegen, aus der hervorgeht, dass in dem Studiengang eine Zwischenprüfung nicht vorgesehen ist und sie die üblichen Leistungen mindestens der ersten beiden Ausbildungsjahre erbracht haben; bei Studierenden in Bachelorstudiengängen reicht eine Erklärung der Ausbildungsstätte, aus der hervorgeht, dass in dem Studiengang eine Vorprüfung nicht vorgesehen ist und sie die üblichen Leistungen des ersten Ausbildungsjahrs erbracht haben,
    • den ersten Teil eines Konsekutiv-Studiengangs erfolgreich abgeschlossen haben für die Fortsetzung dieses Studiengangs,
    • bereits über einen Abschluss in einem grundständigen Studiengang verfügen, für einen postgradualen Studiengang, z. B. Masterstudiengang.
    Mit dem Bildungskreditprogramm werden nur Ausbildungen an Ausbildungsstätten gefördert, die auch im Rahmen des BAföG anerkannt sind.


    Ausbildungsförderung wird gemäß § 2 BAföG geleistet für den Besuch von

    1. weiterführenden allgemeinbildenden Schulen (z.B. Haupt-, Real- und Gesamtschulen, Gymnasien) ab Klasse 10 [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
    2. Berufsfachschulen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung (z. B. Berufsvorbereitungsjahr), ab Klasse 10 [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
    3. Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
    4. Berufsfachschulklassen und Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, sofern sie in einem zumindest zweijährigen Bildungsgang einen berufsqualifizierenden Abschluss vermitteln [§ 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG],
    5. Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt [§ 2 Abs. 1 Nr. 3 BAföG],
    6. Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen, Abendgymnasien und Kollegs [§ 2 Abs. 1 Nr. 4 BAföG],
    7. Höheren Fachschulen und Akademien [§ 2 Abs. 1 Nr. 5 BAföG],
    8. Hochschulen [§ 2 Abs. 1 Nr. 6 BAföG].
    9. Schüler/innen, die eine der hier unter 1. bis 3. genannten Schulen besuchen, erhalten nur dann Förderung, wenn sie nicht bei den Eltern wohnen und notwendig auswärts untergebracht sind.Schüler/innen sind notwendig auswärts untergebracht, wenn
      • von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende zumutbare Ausbildungsstätte - z. B. wegen der Entfernung - nicht erreichbar ist,
      • sie einen eigenen Haushalt führen und verheiratet oder in eingetragener Lebenspartnerschaft verbunden sind oder waren,
      • sie einen eigenen Haushalt führen und mit mindestens einem Kind zusammenleben.


      Betriebliche oder überbetriebliche Ausbildungen - so genannte Ausbildungen im dualen System - können nach dem BAföG nicht gefördert werden; dies gilt auch für den Besuch der Berufsschule.

Ähnliche Themen

  1. Bafög neben ALG1?
    Von Five feet im Forum ALG I
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 13:36
  2. schüler bafög
    Von tamtam im Forum Schule
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 20:49
  3. Voraussetzung (z.B, finanziell) um Kinder zu bekommen?
    Von Technoqueen im Forum Plauderecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 23:45
  4. Bafög und Ersparnisse - wie regeln?
    Von Pinky im Forum Studium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 09:29
  5. Griechenland weiter finanziell unterstützen?
    Von Minchen im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 17:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •