Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt? - Seite 5
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Thema: Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt?

  1. #41
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt?

    Boah! Wer will denn mit 70 noch arbeiten? Ja, vielleicht in der Regierung, da gibt es recht alte Beamte. Die machen sich in ihrem Job auch nicht kaputt, und sie haben das Geld im Kopf, vor allem das der Bürger, das hält lange jung. Da könnte ich mich echt uffregen!
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  2. #42
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt?

    Ein Vorschlag an die Minister wäre, auf 3/4 ihrer Pension verzichten und diese in der Rentenkasse lassen, mit 1/4 Pension hätten sie dann immer noch so viel, wie ein Arbeitnehmer mit doppeltem Durschschnittseinkommen in 45 Jahren bekommt.

    Auf 350 Jahre gesammelte Rentenpunkte, wie bei manchen Politkern, kommt eh kein normal Sterblicher.

  3. #43
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt?

    Zitat Zitat von Turbolady Beitrag anzeigen
    Boah! Wer will denn mit 70 noch arbeiten? Ja, vielleicht in der Regierung, da gibt es recht alte Beamte. Die machen sich in ihrem Job auch nicht kaputt, und sie haben das Geld im Kopf, vor allem das der Bürger, das hält lange jung. Da könnte ich mich echt uffregen!
    Nee - wirklich alte Beamte gibt es nicht! Die sehen nur so aus...
    Vielleicht wegen der trocknen Luft in den staubigen Amtsstuben...
    Aber gerade für Beamte gilt eine recht strikte Altersobergrenze, die sie nicht überschreiten können.

    Bur - was soll die ganze Aufregung?
    Nehmen wir mal an, ein Mensch wird 85 Jahre alt (was heute ganz normal ist).
    Wenn er eine Ausbildung macht, dann zahlt er die ersten 16 bis 18 Jahre keine Beiträge. Wenn er studiert, dann sind das etwa 25 beitragsfreie Jahre. Und vom 67. bis zum 85. Jahr (also 18 Jahre lang) zahlt er ebenfalls nichts, sondern erhält Rente.
    Das bedeutet, dass er nur etwa in der Hälfte seiner Lebenszeit in die Rentenkasse einzahlt. Wenn dann also die Lebenszeit nach dem Rentenbeginn immer länger wird (und vielleicht die Zeit bis zum Eintritt in die Arbeitswelt auf Grund längerer Schul- und Studienzeit ebenfalls), dann kann die Rechnung nicht mehr aufgehen. Dann gibt es entweder erst später Rente oder weniger.

    Da bliebe als "Plan B" nur das "sozialverträgliche Ausscheiden" aus dem Rentenbezug mit 70 Jahren. Aber das kann man schlecht von den Leuten verlangen....

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Turbolady (23.04.2016)

  5. #44
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    1+

    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt?

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Da bliebe als "Plan B" nur das "sozialverträgliche Ausscheiden" aus dem Rentenbezug mit 70 Jahren. Aber das kann man schlecht von den Leuten verlangen....
    Der ist super, muss nur noch das passende Gesetz dafür her.
    Und wer sich dafür dann entscheidet, bekommt eine lebenslange Prämie.

    Aber dafür, wenn dieses Rentenalter durchkommt, gibt es ja noch ca. 15 Jahre Zeit, sich dafür zu entscheiden. Bis dahin soll es nur schrittweise eingeführt werden, da kann man sich den Einlauf ersparen.

    Le Renta est mort, vive la Renta
    Geändert von _Zyzilo (22.04.2016 um 19:36 Uhr)

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei _Zyzilo für diesen nützlichen Beitrag:

    Turbolady (23.04.2016)

  7. #45
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt?

    Vielleicht hab ich es falsch ausgedrückt ich meine die die da oben in der Regierung sitzen. Da sind manche schon ganz schön alt, und die alt alt aussehen sind zu spät ins Bett gegangen, aber nicht weil sie so lange "gearbeitet" haben im Bundeskanzleramt ist doch die Luft rein und gesund wie die frische Luft auf dem Lande. Und stimmt, die Menschen werden älter, nur deshalb soll man sie nicht bestrafen... mit 67 in den Ruhestand gehen ist auch schon spät. Nicht jeder hat das Glück wirklich 85 zu werden.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  8. #46
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    36
    Punkte: 220, Level: 7
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 30
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt?

    Nachrichten: Rieserrente ist eine gesicherte Rente und alle bekommen ihr Geld ausgezahlt, ihr Geld und Zinsen? Und ein Vorschlag zur Rentenpolitik: man soll später entscheiden können ob man bereits mit 60 in Rente gehen will. Was ist den das für ein Chaos in der Politik, heute so und morgen so?

  9. #47
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Die private Rentenversicherung, was beachten und braucht man sie überhaupt?

    Zitat Zitat von Grulli Beitrag anzeigen
    Rieserrente ist eine gesicherte Rente und alle bekommen ihr Geld ausgezahlt,
    Das ist schon klar, aber lohnt sich die Riester Rente?

    Dazu kann man sagen, wer wenig verdient, keine Kinder hat und von Altersarmut bedroht ist, der ist es auch mit Riester Rente. Wer viel verdient und sogar Kinder hat für den lohnt sich die Riester Rente, der ist aber auch ohne, nicht von Altersarmut bedroht. Zumal ihm ein sehr guter Arbeitgeber evtl. noch eine Betriebsrente göhnt.

    Diejenigen die wenig verdienen und keine Riester haben, bei denen wird später aufgestockt. Die welche eine Riester Rente haben, be denen brauch bis zur Grundsicherung nicht aufgestockt werden. Die bekommen ja zusätzlich noch Riester Rente. super!

    Denn, Zitat:
    Wer jahrelang wenig verdient hat und im Alter voraussichtlich auf Grundsicherung angewiesen ist, sollte aufpassen. "In der Regel lohnt es sich dann nicht, einen Riester-Vertrag abzuschließen. Denn derzeit wird die Förderung mit der Grundversicherung verrechnet",
    (Die Welt)
    sag ich doch.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5

Ähnliche Themen

  1. Schüler einstellen, was beachten?
    Von Ottmar im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 11:52
  2. Rentenversicherung als Selbständiger
    Von Monster im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 11:06
  3. HAuptschulabschluss: Gibt es überhaupt noch Jobs für uns???
    Von Francesco im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 11:19
  4. haben 400-Euro-Jobber überhaupt irgendwelche Rechte?
    Von milchschnitte im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 11:17
  5. Gibts ÜBERHAUPT seröse Heimarbeit?
    Von Wasserspender im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 09:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •