Vorsorge mit Stammzellen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Vorsorge mit Stammzellen

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    5
    Punkte: 104, Level: 5
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Vorsorge mit Stammzellen

    Hallo zusammen, wie schon mein Nick verrät werde ich bald Mama Nach der letzten Schwangerschaftsgymnastik hatte unsere Hebamme ein Thema angesprochen über das mein Mann und ich ernsthaft nachdenken. Und zwar empfiehlt sie uns Vorsorge für das Kind zu treffen, falls es mal schwer erkranken sollte, wie z.B. an Leukämie. Es gibt da die Möglichkeit die Nabelschnurblutstammzellen einlagern zu lassen. Ist das nun wirklich sinnvoll oder nur wieder eine neue Erfindung um damit Geld zu verdienen? Wenn es für unser Kind gut ist, dann gibt es für uns selbstverständlich ein ja, nur, wir sind uns da nicht sicher. Wisst Ihr mehr darüber?

    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

  2. #2
    Status: Angestellte Array Avatar von RIPLEY
    Registriert seit
    15.02.2014
    Beiträge
    370
    Punkte: 1.763, Level: 24
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 37
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Hallo Bald Mama! Ich gratuliere dir zu der freudigen Nachricht!

    Zu dem Thema selber: Ich finde das durchaus interessant. Wie viel kostet das denn? Und hat das Nachteile für das Kind? Wie muss man sich das denn vorstellen?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Ich habe da mal was darüber gelesen auch was die Kosten betrifft, mit einer Einrichtungsgebühr (ich glaube so wurde das genannt) für einmalig fast 400 Euro kommt die monatliche Lagerung mit 6 Euro hinzu. Der Bericht war ziemlich interessant und ich glaube dass man dadurch dem Kind wirklich einmal helfen kann wenn es an Krebs oder ähnlichem erkranken sollte. Ich würde als Vater zustimmen, wenn es die werdende Mama auch möchte Aber vorher sollte man sich darüber ausführlich beraten lassen. Für das Kind hat es jedenfalls keine Nachteile, denn die verbleibende Nabelschnur würde nach der Entbindung ja eh entsorgt werden, so wäre es von großem Nutzen laut der Forschungsergebnisse.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Ich kenne sogar jemanden, der das gemacht hat, weil in der Familie solche Krankheiten schon häufiger vorkamen. Muss wohl letztendlich jeder selbst entscheiden.

  5. #5
    Status: Angestellte Array Avatar von RIPLEY
    Registriert seit
    15.02.2014
    Beiträge
    370
    Punkte: 1.763, Level: 24
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 37
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Und wahrscheinlich sollte man es auch davon abhängig machen, ob es solche Fälle schon in der Geschichte der Familie gibt.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.12.2014
    Beiträge
    5
    Punkte: 104, Level: 5
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Ja, das hatte ich vergessen, bei uns gab es schon Fälle von Krebserkrankungen. Gerade deshalb hat die Hebamme es uns ganz besonders empfohlen, sie kennt ja meine Vorgeschichte, also ob es schon solche Erkrankungen gab. Ich weiß dass nur wir selbst entscheiden können, ob wir das tun. Die Frage ist nur ist das wirklich empfehlenswert, gibt es da schon Erfahrungen? Ich meine man zahlt ja dafür und das tun wir gerne, wenn es nicht wieder nur ein Flop ist.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Was ich davon mitbekommen habe ist dass die Stammzellen wichtige Eigenschaften verlieren je man älter wird. Wenn sie eingelagert werden behalten sie die Immunität (?) und versprechen eher eine Heilung als (nur) mit pharmazeutischen Mitteln.

  8. #8
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Ist das dann analog ähnlich unsicehr wie die gefroeren Eizellen im anderen Thema?
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Das weiß ich natürlich nicht aber in diesem Fall ist das Kind ja schon geboren. Ich kann mir aber vorstellen, nachdem ich jetzt mehr über das Thema Gedanken gemacht habe, dass es wohl sinnvoll sein könnte. Wenn man mit Knochenmarkspenden Leben retten kann warum nicht mit den eigenen, noch unverbrauchten Stammzellen?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Vorsorge mit Stammzellen

    Achja, da habe ich auch was von mitbekommen. Es kann sogar für das Elternteil lebensrettend sein, falls sie mal an Krebs oder ähnlichem erkranken. Es tut ja niemanden weh, wenn aus dem Nabelschnurblut Stammzellen entnommen werden. Außerdem soll das schon in vielen Instituten mehrerer Länder erprobt worden sein. Vielleicht würde ich darüber auch nachdenken, wenn es mal bei mir soweit ist und ich vielleicht doch auch mal Nachwuchs bekomme. Ich habe damit zwar noch Zeit, werde es aber weiterverfolgen. Schaden kanns nicht
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •