Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

  1. #1
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    127
    Punkte: 1.176, Level: 18
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    45
    Dankeschöns erhalten
    26
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 3 Freunde 1000 Erfahrungs-Punkte

    Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Liebe Foris,

    Die Überschrift sagt es ja schon aus: Was verbindet die beiden Konfessionen, und wo seht ihr Unterschiede?
    Ich frage, weil ich gerade ernsthaft überlege, vom Katholischen zum Evangelischen Glauben zu konvertieren. Das hat verschiedene Gründe, die ich bestimmt im Diskussionsverlauf näher erläutere (falls es interessiert)

    Den Schritt möchte ich wirklich wohl überlegt gehen; deshalb interessieren mich auch die Meinungen und Erfahrungen anderer Menschen sehr.

    Liebe Grüße,
    Birdy

  2. #2
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Hallo Birdy
    Ich bin evangelisch-protestantisch, und zwar bewusst. Mein Vater ist Katholik, meine Mutter war evangelisch. Ich will hier nicht zu sehr ins Detail, weil es sehr persönlich ist und man leicht Gefühle verletzen kann.

    Prinzipiell halte ich es wie der König von Preußen, jeder soll nach seiner Facon selig werden. Ich bin sehr für Gewissens- und Glaubensfreiheit und gegen Verallgemeinerung. Was mich aber vom katholischen Glauben eher fernhält ist, dass dort in der Lehre die Werkegerechtigkeit immer noch verankert ist. Wenn mich mir die Schriften Luthers anschaue lehr die Bibel jedoch, dass nur die "Solas" erretten, nicht was man selbst tut.
    Zudem finde ich die Institution des Papstes nicht grade wirklich passend zu meinem Verständnis von Kirche.

    Wie gesagt: Sicherlich ist einiges davon Geschmackssache, und deshalb will ich hier nicht zu sehr verallgemeinern.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  3. #3
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Ich bin auch evangelisch-protestantisch. Allerdings bin ich jetzt nicht wirklich religiös oder tiefgläubig. Im Allgemeinen sehe ich das natürlich wie Appunti auch, jeder sollte das machen womit er sich am besten fühlt. Ich selbst habe mit einigen katholischen Ansichten so meine Probleme wenn es um Themen wie Verhütung, Abtreibung, Homosexualität und so geht. Ich weiß natürlich, dass nicht jeder Katholik diese Ansichten teilt. Mein Freund ist zum Beipsiel auch katholisch und wir hatten da noch nie irgendwelche Probleme.

    Es gab bisher nur kleinere Schwierigkeiten (oder Peinlichkeiten) meinerseits in katholischen Gottesdiensten. Da hätte ich jetzt zum Beispiel nicht gedacht, dass es da doch so viele Unterschiede gibt. Aber als ich das erste mal in einem katholischen Gottesdienst war, war ich ziemlich überfordert. Dieses ständige Aufstehen und Hinsetzen und manche knien dann ja zwischendurch noch, ich kam gar nicht hinterher Die älteren Leute aus dem Ort haben sofort gemerkt, dass ich da nicht hingehöre...
    Naja und neben mir an der einen Seite saß ein alter Mann. Am Ende des Gottestdienstes sagte der Pfarrer irgendwas, das ich nicht verstanden habe und plötzlich gab mir der Mann seine Hand und sagte "Der Friede sei mit dir." Ich wusste überhaupt nicht worum es geht und sagte "Danke." Der Mann hat mich vielleicht entsetzt angeguckt und fast ein bisschen beleidigt. Als ich dann gesehen habe, dass sich plötzlichalle die Hand geben dachte ich mir, dass ich da wohl sicher hätte was anderes machen müssen. Als sie mir dann danach erzählt haben worum es eigentlich geht war mir das schon etwas peinlich. Schon seltsam, man sitzt in einem Gottestdienst, der ja ebenfalls christlich ist und weiß irgendwie teilweise so gar nicht was Sache ist...
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Ich war auch mal bei einer Kommunion. Unsere Omi war auch dabei, sie war scheinbar noch nie in einer katholischen Kirche oder aber eben etwas verwirrt. Ich weiß nicht wie der Behälter heißt in dem Weihwasser (?) enthalten war. Sie hielt es jedenfalls für eine Art "Klingelbeutel" und warf ein paar Geldstücke rein... Ich habe mit Religionen auch keine Probleme. Was nur schade ist, dass man bei bestimmten Institutionen der gleichen Religion angehören muss, wenn man dort arbeiten möchte.

  5. #5
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Zitat von Birdy... Was verbindet die beiden Konfessionen, und wo seht ihr Unterschiede?
    ...ernsthaft überlege, vom Katholischen zum Evangelischen Glauben zu konvertieren.

    ..Schritt ... wohl überlegt gehen; deshalb interessieren mich auch die Meinungen und Erfahrungen anderer.. sehr.
    Das ist eine Angelegenheit, die sehr wohl gut überlegt sein sollte, was nicht zuletzt mit dem Konfessionsverständnis zusammenhängt und wie man damit zurecht kommt.

    Ganz eindeutige Unterschiede bei den beiden Konfessionen gibt es im sog. Amts- bzw. Kirchenverständis, z.B. was ist Kirche, was ist Gemeinde. Oder was dürfen Laien, was nur die "Theologen". Wie akzeptiert man das Papst-Primat oder die kath. Sakramente. Die Protestanten erkennen nur z.B.Taufe und Abendmahl an. Gibt es Verständnis-/ Akzeptanzprobleme mit Glaube/Tradition. Die Katoliken erkennen die Mutter Gottes an, haben eine Heiligenverehrung und Gott ist in der Dreifaltigkeit vertreten.

    Wenn man weiter Probleme mit der Lehre hat, wie Sexualitätsvorgabe, Ehe, Nächstenliebe bei Laien oder u.a. Zölibat bei Geistlichen usw, sieht dies bei den Protestanten wieder etwas lockerer aus. Auch kennt die ev. Konfession z.B. kein Fegefeuer nach dem Tode.

    Wenn man jedoch strenger Christ ist und auch danach lebt, haben die Katoliken feierlichere Rituale, welche man beim zelebrieren von Erstkommunion, Firmung, Trauung, Prozessionen, kirch. Ferertagen, etc erleben kann.
    (Man besuche hierzu einmal eine größere Kirche, nicht nur z.B. den Kölner Dom)

    Hat man gererell mit der Glaubenslehre und dem konservativem Amtsverständis Probleme, sieht das wohl bei der ev. Konfession etwas lockerer aus. Ist man jedoch einfach nur Christ und lebt seinen Glauben, dann sind für einen selbst die Unterschiede garnicht mal mehr so groß.
    Da wird das Sitzen, Stehen, Knien im Gegensatz zu nur Sitzen bei den ev. Messen, hier wohl eher keine Rolle für eine Entscheidung spielen, das bekommt man ja von klein auf mit.

  6. #6
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Prostan hat viele Glaubensfragen der protestantisch-lutherischen Landeskirche und der römisch-katholischen gut verglichen. Ich denke darum geht es Birdy in diesem Fall auch.

    An dieser Stelle will ich aber auch noch auf die vielen protestantischen Freikirchen der verschiedensten Coleur hinweisen, da gibt es Brüderkirchen, Baptisten, freie Kirchen, Mennoniten, Reformierte, usw.
    Das Problem bei einigen ist, dass zwischen bibelgetreuer Auslegung und Extremismus oft nur schmale Grate liegen, was für einen teilweise schlechten Ruf sorgt. Da hilft nur: Man lese sich vorher deren Bekentniss durch und entscheide dann weise.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  7. #7
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Ich bin evangelisch-lutherisch.

    Für mich gibt es -neben dem ausschlaggebenden Fakt, dass im Norden Deutschlands der Katholizismus nicht sehr weit verbreitet ist, man also auch meist nicht katholisch erzogen wird- deutliche Unterschiede in den Inhalten und der Form des Glaubenslebens, wie es bereits gut zusammengefasst wurde.

    Eine Tatsache, die mich zum Protestantismus hinzieht, ist der Fakt, dass ich aus der Bibel nicht die Notwendigkeit eines Papstes als Gottesvertreter auf Erden ersehen kann. Ich lege mehr Wert auf die direkte Beziehung zum Glauben ohne viel Schnickschnack und Vorgaben sowie Predigern. Das muss -wie gesagt- aber jeder für sich selbst herausfinden, da gibt es kaum ein Richtig oder Falsch.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  8. #8
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Da wird das Sitzen, Stehen, Knien im Gegensatz zu nur Sitzen bei den ev. Messen, hier wohl eher keine Rolle für eine Entscheidung spielen, das bekommt man ja von klein auf mit.
    Schon klar, dass das sicher keine Entscheidung ausmacht und ausmachen sollte. Wollte damit ja auch nur mal verdeutlichen, dass ich bis zu diesem Gottestdienst dachte, dass das doch ähnlicher ist... Die Sache, die für mich da entscheidender ist, hatte ich ja vorab schon geschrieben
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  9. #9
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Ich wollte mal die Allgemeinheit loben, ich finde dass das Thema hier sehr "professionell" und harmonisch aufgezogen wird. Hier wird keiner verurteilt oder als blöd dargestellt, das hatte ich in anderen Foren schon anders erlebt. :)
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  10. #10
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Katholisch oder evangelisch- Unterschiede und Parallelen

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Ich wollte mal die Allgemeinheit loben, ich finde dass das Thema hier sehr "professionell" und harmonisch aufgezogen wird. Hier wird keiner verurteilt oder als blöd dargestellt, das hatte ich in anderen Foren schon anders erlebt. :)
    Danke, ich habe hier zwar noch nichts geschrieben aber trotzdem Danke.
    Ich denke, man sollte vor jedem Menschen, egal welcher Konfession er angehört, einen gewissen Respekt haben, dass er seinen Glauben lebt. Ich bin evangelisch getauft und konfirmiert. Irgendwann bin ich dann aus der Kirche ausgetreten, weil ich mich mit der Kirche an sich nicht mehr indentifizieren kann. Das soll aber nicht bedeuten, das ich nicht an Gott glaube. Ich denke, dass jeder Mensch seinen Glauben auch ohne feste Glaubensgemeinschaft leben kann. Was ich nun gar nicht mag, sind die Leute, die versuchen anderen Ihren Glauben aufzuschwatzen, bzw. aufzuzwingen. Das erlebe ich fast jeden Tag, wenn ich auf dem Weg zur Arbeit bin.

    Zitat von Appunti: Prinzipiell halte ich es wie der König von Preußen, jeder soll nach seiner Facon selig werden.
    Dieser Meinung kann ich mich voll und ganz anschließen.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Betriebswirt und Fachwirt - Unterschiede?
    Von Mario im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 18:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •