Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa - Seite 20
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 20 von 50 ErsteErste ... 10 18 19 20 21 22 30 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 496

Thema: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

  1. #191
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Stark, Kuderian. Da bin ich gespannt, wie das wird.

    Ich würde für den Anfang ein nicht zu kleines Becken nehmen, da kleine Becken viel mehr Arbeit machen als große und man meist ziemlich schnell hineinwächst und dann auch gerne größere Becken haben möchte mit mehr Fischen.

    Ich kann aus Erfahrung berichten, denn ich habe bereits 3 Becken in Betrieb gehabt, weil ich mich immer wieder vergrößert habe und dann hat man das Problem, dass die alten Sachen herumstehen. In größeren Becken hast du auch mehr Fischauswahl.

    80 cm dürfen es also ruhig sein, wenn du den Platz dafür hast und Arbeit sparen möchtest.

    Ich würde vielleicht auch gleich schauen, ob du eines mit LED-Beleuchtung nimmst statt mit Leuchtstoffröhren.
    Die von Aquatlantis sind super klasse, ich habe auch eines und nur gute Erfahrungen gemacht im Vergleich mit anderen Firmen, sehr praktisch und schön.

    Google z.B. mal "Aquatlantis Elegance Plus 78 LED".

    Hast du denn schon eine Vorstellung davon, wie es in etwa aussehen soll?

    Danke @Mumin.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  2. #192
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Zitat Zitat von Kuderian Beitrag anzeigen
    ...Was denkt ihr denn, sollte es für den Anfänger, der auch noch jeden Tag 7 bis 9 Stunden arbeitet, ein 60 cm Becken sein? ...
    Ich finde auch, ein toll ausgestattetes Aquarium kann nach Feierabend so richtig schön entspannend sein.und mit ca.100€ bist du relativ günstig dabei. Ich würde dir auch aus div. Gründen zu einem 80L-Becken raten.

    Da Fische keine Hunde sind, spielt es hier keine Rolle ob du 7-9h ausser Haus bist, so ein bisschen Zeit für die Fische benötigst du dennoch. Daher sollte das Equipment wie Heizung und Filter optimal sein, dies mit minimalem Pflegeaufwand. Auch wie Darky sagt, eine schöne, programmierbare LED-Beleuchtung tut sein übriges. Bedenke auch, dass so ein Aquarium locker >100kg schwer sein kann.

    Bedenke jedoch, dass hin und wider das Wasser recycelt werden muss, da geht schon mal u.a. ein Nachmittag drauf. Ansonsten kann man schon recht viel Spaß damit haben, plane schon mal richtig (Innenleben, Fische) voraus.

  3. #193
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Ja, das Planen macht echt am meisten Spaß, obwohl das Anschauen auch echt schön ist.

    Unsere Freunde stürzen sich immer gleich darauf und sitzen erst mal einige Zeit da und gucken sich alles an .

    Für das Wasserwechseln gibt es mittlerweile aber auch gute Lösungen, z.B. ein Ventilsystem mit Schlauch.

    Da stöpselst du nur den Schlauch an den Hahn und hängst das andere Ende ins Becken und durch Unterdruck läuft das Wasser von allein raus und nach Umstellen des Hebels wieder hinein.

    Man kann also nebenbei bequem was anderes machen und ich brauche für unser 190-Liter-Becken nur ca. 30 Minuten Zeit für alles zusammen alle zwei Wochen.

    Fische sind also pflegeleichter als so ziemlich alle anderen Haustiere .

    Ein Tipp noch vielleicht: ich würde mir erst überlegen, welche Fische ich gerne hätte und dann die Entscheidung des Beckens treffen, denn ansonsten ist die Enttäuschung groß, wenn man den Wunschfisch sieht, aber das Becken nicht dazu passt.

    Und lass uns unbedingt teilhaben an der Planung und den Ideen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  4. #194
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Also vielleicht könnt ihr mir bei der Planung helfen.

    Ich hätte gerne so eine Steinkonstruktion wie es sie hier auf Fotos gab, das ist schon was tolles! Vielleicht ein bisschen Stonehenge nachbauen?
    Dazu aber in der Mitte eine Wurzel, möglichst verquirlt und verworren, damit es abenteuerlich aussieht und die Fische sich darin verbergen können.

    Wegen den Fischen selbst bin ich noch nicht so sicher.
    Was ist denn ein guter Anfängerfisch, vielleicht erstmal so, dass man davon ein paar hat und nicht zu viele, damit man bei Bedarf mehr nachkaufen kann oder einen zweiten Schwarm aufmacht?

    Wieso sind 80cm leichter zu pflegen als 60? Man muss mehr Wasser wechseln, mehr Grund absaugen etc., oder? Oder muss man bei großen Becken seltener Wasser absaugen?
    Also wenn es mehr als 100 Euro sind macht es mir auch nichts aus... Der Vorteil wenn man allein und ungebunden ist, ist, dass man ein bisschen was über hat.

  5. #195
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    1+

    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Ein Becken läuft umso stabiler, je größer es ist, da sich die Belastung auf mehr Liter verteilt. Deshalb musst du auch seltener wechseln.
    Und auch seltener gärtnern, da die Pflanzen mehr Platz zum Wachsen haben.

    Der Filter sollte stets für ein größeres Becken ausgelegt sein als deines, da er sich mit der Zeit zusetzt.

    Vor allem brauchst du viele Pflanzen, das ist das wichtigste für den Kreislauf und die Fische, aber der Rest klingt gut.

    Welche Fische passen, hängt auch von deinen Leitungswasser-Werten ab, evtl. mal beim Wasserwerk nachfragen oder mit Tröpfchentests ausprobieren (gibts im Zooladen). Am Anfang reichen die Angaben zu GH (= Gesamthärte), KH (=Karbonathärte) und pH.

    Es gibt viele tolle Fische *seufz*, du kannst dich hier über die Bedingungen informieren:

    Das Zierfischverzeichnis - Das Lexikon

    Einfache Fische sind Neons oder ähnliche Salmler, Panzerwelse, Bärblinge,...

    Schwieriger sind Guramis, Schmetterlingsbuntbarsche, Kampffische oder Lebendgebärende wie Guppies, denn da hast du ruck zuck das Becken voll und als Anfänger oft noch keine Abnehmer dafür.


    Das Becken an sich sollte praktisch und gut verarbeitet sein, also:

    -gute Verklebung des Glases
    -flacher Deckel (=Vorteil für LED)
    -glatter Deckel (=besser zum Reinigen geeignet)
    -komplett zu öffnender Deckel (=guter Zugriff beim Basteln)
    -abnehbare Futterklappe im Deckel (= Fütterung im Urlaub mit Futterautomat möglich, ohne, dass der ganze Beckeninhalt ins Zimmer verdunstet)

    Naja, der Deckel ist halt immer wichtig für mich, weil ich darüber am meisten ärgere, wenn es schlecht gemacht ist.

    Das ist aber totale Ansichtssache.

    Und IMMER unbedingt eine Moosgummimatte unters Becken legen!!

    Dann kannst du noch überlegen, ob du Sand oder lieber Kies als Bodengrund haben möchtest, hat beides Vor- und Nachteile.

    Den Terassenaufbau kann man z.B: gut mit Schiefer aus dem Baumarkt machen.

    Da komme ich richtig ins Schwärmen, wenn ich mir das alles so überlege...
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Darky für diesen nützlichen Beitrag:

    Kuderian (28.09.2013)

  7. #196
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    WOW DARKY!!! DU machst dir hier ja richtig Arbeit! Danke dafür. Deine Ratschläge nehme ich gerne an.
    Wieso muss Moosgummi unter das Becken? Ist das nicht egal ob ich Holz habe oder Stein? Muss ja auch ästhetisch passen.

    Würdest du/ihr einem Anfänger vom Kauf im Internet abraten?

  8. #197
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Oooh, das war mein 100. Dankeschön . Und das im Aquarium-Thread! Ich helfe gerne und es macht mir auch Spaß. Da würde ich am liebsten gleich loslaufen und anfangen. Das Moosgummi muss unter das Becken, damit das Glas nicht platzt. Wenn Wasser darin ist, dann wird auf das Glas einen enormer Druck ausgeübt. Überlege mal, wie viel Gewicht so ein Becken hat, da kommt schon was zusammen. Dadurch, dass du Moosgummi darunter legst, leitest du den Druck ab bzw. verteilst ihn gut auf die weiche Unterlage. Das verhindert, dass dir das Glas platzt und zu sehr unter Spannung steht, wenn du mal einen kleinen Haarriss hast. Das ist unbedingt wichtig. Die Matten kannst du aber passend für jede Größe im Aquarienladen kaufen. Man kann ein Becken ruhig im Internet kaufen, schöner ist es aber sicher, wenn man davor steht und es ausprobieren kann, gerade wegen der Entscheidung, ob man es schön und praktisch findet. Im Internet hast du natürlich das Problem mit den Lieferkosten (Becken sind ja nicht zerlegbar), da sollte man genau drauf gucken und am Lieferdatum möglichst auch zu Hause sein. Zudem hat man ein besseres Gefühl für die tatsächliche Größe, wenn man davor steht. Dafür kann man im Netz natürlich Geld sparen. Es kommt also mal wieder darauf an. Ich würde dir vielleicht auch empfehlen, mal bei Ebay Kleinanzeigen oder Quoka reinzuschauen, so habe ich nämlich mein Wunschbecken gefunden. Denn da kommen auch schnell mal 1000 Euro zusammen für das Wunschbecken (Juwel-Becken sind z.B. im Laden kaum bezahlbar) und man kann gut sparen, wenn man privat kauft. Zudem kann man sich gleich Tipps und Kontakte vom Aquarianer abholen. Aber man braucht Platz im Auto und muss sich das Becken gut anschauen (Kratzer, Verklebung, Alter des Filters...), da man ja nichts reklamieren kann. Sorry für den langen Text, aber von zu Hause aus kann ich hier im Forum immer noch keine Absätze machen, trotz Browserwechsel.
    Geändert von Darky (29.09.2013 um 10:58 Uhr)
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  9. #198
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Schade, dass du keine Absätze machen kannst, wenn du zu Hause am PC bist. Woran das nur liegen mag?

    Also das mit dem Moosgummi leuchtet ein. Aber ist der im Geschäft nicht wieder teurer als wenn ich Moosgummi zum Beispiel beim Schreibwarenhandel kaufe?


    Ich verstehe, dass der Fachhandel neben der Konkurrenz von Bau- und Gartenmärkten Hilfe braucht, aber wenn das Hobby doppelt so teuer wird, nur weil man eine Branche unterstützen will...? Weiß nicht so recht.


    Stellen wir uns mal vor ich kaufe gebraucht, also Becken und Deckel und Filter, hat das nicht Nachteile für mich? Filter ist schon schmutzig, Becken vielleicht undicht, Beleuchtung muss bald gewechselt werden? Keine Garantie auf irgendwas - kann es sein, dass man da die Katze im Sack kauft? Dass man unter Umständen aber auch sehr viel Geld sparen kann?

  10. #199
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Fachhandel versus Baumarkt ist echt Ansichtssache. Ich kaufe auch viel im Baumarkt, aber bisher keine Fische.
    Da schaust du dich am besten mal in deiner Gegend um, was es so gibt.

    Bezüglich Pflanzen hatte ich bei beiden Pech, die kaufe ich nur noch im Netz, da habe ich einen guten Anbieter gefunden.

    Klar kannst du die Moosgummimatten auch im Bastelladen kaufen, so teuer sind die aber nicht.

    Gebrauchte Becken muss man sich halt ansehen:

    - Dreck im Filter macht nichts, das kann man reinigen. Ist sogar gut, weil Dreck=Bakterien
    - Eher ist wichtig, wie lange er schon läuft und ob er gewartet wurde (Stichwort Dichtungsringe tauschen, besonders bei Eheim-Filtern ist das ein Hassfaktor)
    - Die Röhren musst du sowieso jedes Jahr tauschen, hier müsste man nach der Laufzeit fragen
    - Der Gesamteindruck zählt und warum derjenige das Becken loswerden will, ist gut zu wissen.
    - Die Verklebung mit einer kleinen Lampe kontrollieren, sollte bei Markenbecken und keiner jahrelangen Laufzeit aber eigentlich kein Thema sein

    Ich habe ein Becken aus dem Geschäft und eines privat, beide machen keine Probleme.
    Das privat gekaufte war ein Wunsch (Marken-/Sonder-)becken, da habe ich richtig viel gespart, musste jedoch für den Filter schon Ersatzteile kaufen und einbauen. Wir betreiben beide mit LED; von daher sind Röhren für uns kein Thema.
    Eines war gleich mit LED und das andere hatte Röhren und wir haben es mit Moonlight-LED's umgerüstet.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  11. #200
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Das Haustier- + Aquarianer-Plaudersofa

    Zitat Zitat von Kuderian Beitrag anzeigen
    ....Also das mit dem Moosgummi leuchtet ein. Aber ist der im Geschäft nicht wieder teurer als wenn ich Moosgummi zum Beispiel beim Schreibwarenhandel kaufe?
    Was das Aufstellen des Beckens betrifft, muß die Unterlage nicht unbedingt Moosgummi sein, Styropor, Kork etc. wirkt gleichfalls bei Flächenunebenheiten, den sog. Spannungsspitzen entgegen. Viele Hersteller, z.B. Juwel, verwenden einen Sicherheitsrahmen. Hier soll, laut Angaben, der Boden ein besonders Sicherheitsglas sein. Das Aquarium wird komplett duch den Außenrahmen getragen und darf daher wegen aufkommende Spannungsunregelmäßigkeiten, keine Unterlage* enthalten. (Juwel)*!

    Genau so wichtig, wenn nicht wichtiger ist, dass die Standfläche keine Torsion hat. Hier könnten schnell Dichtungsrisse bzw. Glasrisse entstehen. Zwar sollte das Aquarium "im Wasser" stehen, aber eine Schräglage von z.B. 2°-4° sind noch im völlig unbedenklichen Rahmen, was hier die Silikonnähte betrifft.

    Kommt noch Vibration und Dämpfung. Diese wird bei einfachen Glasebecken ebenfalls durch die Unterlage aufgefangen. Bei Becken mit Sicherheitsrahmen kann die Vibration somit nur durch Filzfüsse aufgefangen werden. Bei der Geräuschbildung könnte ggf. der Unterstellschrank noch als Resonanzkörper dienen.
    .
    Mit dem Gebrauchten ist es halt so, wie mit dem Neuen. "Kann gut gehen, muß aber nicht!" Beim Neuen hat man jedoch Garantie.

Seite 20 von 50 ErsteErste ... 10 18 19 20 21 22 30 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haustier ist krank, zuhause bleiben?
    Von Max im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 17:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •