Karriere oder Kind? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Karriere oder Kind?

  1. #11
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Karriere oder Kind?

    Zitat Zitat von Jane Doe Beitrag anzeigen
    Finde ich ejtzt nicht unbedingt dass sich das ausschließt, ich habd as heir im Forum schonmal geschrieben, aber ich finde, dass zum Kinderkriegen zwei gehören und damit auch zum Kinderaufziehen. Und warum soltle Frau ihre Karriere hinschmeißen udn nicht auch Mann, wenn das für die Familie besser ist? Bei mir und meinem Freund wird das der Fall sein, weil ich schätzungsweise mal mehr verdiene werde durch Studium.
    Wenn der Mann damit klar kommt ist es ja okay
    Erfolg hat 3 Buchstaben ! TUN

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    6
    Punkte: 65, Level: 3
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Karriere oder Kind?

    Ja, dasmit müssen halt alle beide immer klarkommen. Anonsten, wenn beide arbeiten gehen wollen muss eben eine Nanny her. Die kann man sich dann mit dem doppelten Gehalt ja sicherlich auch leisten. Ich finde es gut, dass ihr hier so offen seid. Oft wird der Mann ja immer trotzdem noch blöd angeschaut, wenn er auch nur den Wunsch äußert Hausmann zu sein. Dabei soltle das genauso anerkannt sein wie eine HAusfrau.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    41
    Punkte: 462, Level: 11
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 63
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karriere oder Kind?

    Da stimme ich völlig zu. Wenn man sich ein Kind wünscht, kann auch Papa eine gute Mama sein. Nanny oder Kind abgeben finde ich nicht so gut, denn das Kind braucht eine Bezugsperson, auch tagsüber. ob Mama oder Papa, so würde ich es sehen.

  4. #14
    Status: Frührentnerin Array Avatar von TanteTrude
    Registriert seit
    15.03.2012
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    272
    Punkte: 1.739, Level: 24
    Level beendet: 39%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 61
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Karriere oder Kind?

    Hallo Adele und alle anderen. Das ist wirklich ein interessantes Thema hier.

    Es kommt wirklich ganz darauf an, was sich jede einzelne Frau für ihre Zukunft so vorstellt.

    Mir persönlich ist leider aufgefallen, dass viele junge Mütter ohne Job und beruflichen Perspektiven
    doch oftmals leichtfertiger handeln und sich mal schnell drei Kinder von drei verschiedenen Vätern "zulegen".
    Ich sage bewusst "zulegen", weil es oft sehr offensichtlich ist, dass diese Mütter gar keine Lust haben
    arbeiten zu gehen. ALGII + Mehrbedarfszuschlag für alleinerziehende Mütter(ist ja fast Standard heute), Miete wird gezahlt und Erstlingsausstattung.
    Das sind dann die Frauen, die ihre Kids vor dem TV parken, damit sie Zeit haben um mit der besten Freundin zu chillen
    und via Mobilphone 398 sms pro Tag absetzen und nebenher bei Facebook den 698sten Freund einzuladen...könnte
    ja der nächste potentielle Erzeuger dabei sein. Das nennt man dann Mutter/Kind Karriere

    @ Physikus dein Denkansatz finde ich gut. Ich sehe es genauso. Nur leider hat uns so eine "von der Leyen" versucht einzureden,
    dass unbedingt nur gut ist wenn Frauen arbeiten. Und eine Frau Schwarzer glaubt ja bis heute die Frauen umpolen zu müssen.
    Mein Mann war stolz darauf, dass ich nicht arbeiten gehen musste!
    Und ich bin stolz darauf, dass mein Mann mir ein solches Leben ermöglicht hat.
    Ich konnte meine Kinder in aller Ruhe erziehen und habe die Zeit genossen, nur für meine Familie dazusein.

    Grüsse aus dem Norden, Tante Trude

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    24
    Punkte: 1.162, Level: 18
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 38
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karriere oder Kind?

    Früher war das kein Problem, Familie und Haushalt war der Beruf der Frau, oder Berufung. Wenn Mann von der Arbeit nach hause kam, wurde er mit Essen versorgt und mit allem was dazu gehört. Schade dass es nicht als "Beruf" anerkannt und von der Regierung unterstützt wird. Wenigstens wie ein 400 Euro Job. Kinder brauchen ihren Halt, und den haben sie in ihrer eigenen Familie.

  6. #16
    Status: Frührentnerin Array Avatar von TanteTrude
    Registriert seit
    15.03.2012
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    272
    Punkte: 1.739, Level: 24
    Level beendet: 39%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 61
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Karriere oder Kind?

    Marylinn das ist völlig richtig was du sagt. Dieser neumodische Kram, dass alles umgekrmpelt wird und alles was vor vielen
    Jahren noch gut war, plötzlich schlecht ist, will mir nicht in den Kopf gehen.
    Mir tun die jungen Frauen heute eher leid, denn jetzt müssen sie ihren "Mann" stehen, ob sie wollen oder nicht.
    Denn die jungen Männer haben sich gleichmaßen verändert und sind schon lange nicht mehr gewillt diese klassische
    Rollenverteilung mitzumachen. Schade, denn nur so wird etwas aus den Kindern!

    Nette Grüße Tante Trude

  7. #17
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Karriere oder Kind?

    Ich habe eine sehr gute Freundin, die sich damals für Karriere entschieden hat. Sie hat bewußt auf das Kinderkriegen verzichtet.
    Ihr geht es finanziell ausgesprochen gut, führt ein luxeriöses Leben. Ob sie im Alter einmal glücklich sein wird, ganz ohne Kinder
    dazustehen, kann man noch nicht sagen. Ich persönlich denke, dass es für sie die richtige Entscheidung war, denn sie kann mit
    Kindern auch nicht besonders viel anfangen.

    Für mich wäre dieses Model nichts gewesen. Ich brauche Familie, denn daraus schöpfe ich meine Kraft für das Arbeitsleben.

    Caro
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.03.2012
    Beiträge
    21
    Punkte: 556, Level: 12
    Level beendet: 42%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 44
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Karriere oder Kind?

    Ja, ich habe auch eine Verwandte, sie hat es sehr weit geschafft, beruflich. Später wollte sie gerne Kinder... aber dafür war es dann zu spät. So isses Leben.

  9. #19
    Status: Frührentnerin Array Avatar von TanteTrude
    Registriert seit
    15.03.2012
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    272
    Punkte: 1.739, Level: 24
    Level beendet: 39%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 61
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Karriere oder Kind?

    Ja Sunshine so kann es natürlich auch gehen, das ist natürlich Pech.

  10. #20
    Status: Frührentnerin Array Avatar von TanteTrude
    Registriert seit
    15.03.2012
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    272
    Punkte: 1.739, Level: 24
    Level beendet: 39%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 61
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Karriere oder Kind?

    Ich habe eine sehr gute Freundin, die sich damals für Karriere entschieden hat. Sie hat bewußt auf das Kinderkriegen verzichtet.
    Das finde ich ok. Besser so als auf Kosten der Kinder die Karriereleiter hoch klimmen. Die meisten Kinder leiden doch, wenn ihre Mütter so gut wie nie greifbar sind.
    Man muss sich auch nicht wundern warum so viele Jugenliche in Alkohol und Drogen flüchten. Kann es sein, oder kommt es mir nur so vor, dass das sehr überhand genommen hat?

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weiteres Kind erst nach der Umschulung?
    Von Luise Kem. im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 15:03
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 21:04
  3. Eigene Wohnung unter 25 wegen Kind
    Von babydoll im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 15:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •