Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

  1. #11
    Status: Arbeitnehmerin Array Avatar von wuppertalerin
    Registriert seit
    21.02.2012
    Ort
    Im Tal der Wupper
    Beiträge
    94
    Punkte: 2.172, Level: 28
    Level beendet: 15%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 128
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    15
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    Natürlich haben wir das mit in der Hand Louis. Ich in dem Fall jetzt vielleicht weniger, weil ich eh schon kein Fleisch esse und eben auch nicht kaufe, aber generell haben wir Menschen bzw. Konsumenten es natürlich in der Hand. Du schreibst "selbst dann nicht, wenn wir gänzlich aus Fleisch verzichten würden". Nur mal angeommen kein Mensch würde mehr Fleisch essen - wozu sollte es denn dann deiner Meinung nach noch Massentierhaltung geben? Das ist doch unlogisch.

    Du kannst Massentierhaltung nicht mit Tierhaltung und Fleischkonsum generell gleichsetzen oder vergleichen und schon gar nicht mit der Natur von Tieren, die sich je nach Nahrungskette nunmal gegenseitig fressen. Massentierhaltung ist nur deshalb entstanden, weil die Leute eben auch Massen an Fleisch essen wollen und das auch noch zu unglaublich günstigen Preisen. Da ist es unmöglich die Tiere alle ein tolles Leben auf großen Weiden etc. leben zu lassen, irgendwann zu töten und zu schlachten etc. Nein, da muss es schnell und in Masse gehen - und das ist das Problem.

    Wenn alle Menschen bewusster einkaufen und Fleisch essen würden, Fleisch und Wurst wieder etwas besonderes wären, dann müsste es auch keine Massentierhaltung mehr geben, denn dann würde eine normale Haltung ausreichen. Weniger Nachfrage, weniger Tiere, weniger Tiere die leiden müssen. Also da könnte man schon was machen.
    WOW, genau so !!! Wir haben es in der Hand ! Wer sonst, wenn nicht die Verbraucher / Innen ! Wir haben die Macht
    C'est la vie

  2. #12
    Status: Arbeitnehmerin Array Avatar von wuppertalerin
    Registriert seit
    21.02.2012
    Ort
    Im Tal der Wupper
    Beiträge
    94
    Punkte: 2.172, Level: 28
    Level beendet: 15%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 128
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    15
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Zitat Zitat von Appunti Partigiani Beitrag anzeigen
    Mir hat mal ein Survival-Experte gesagt, dass wenn man sein Fleisch selbst erlegen und schlachten müsste, es mehr Vegetarier gäbe und die Fleischesser wohl weniger Fleisch essen würden. Ich denke da ist was dran und werde mal schauen, was das für mich heißt. Vielleicht sollte ich mal bei einem lokalen Schlachter dabei sein, mal sehen wie das meine Einstellung dazu ändert.

    Danke für den Post Wuppertalerin, ich hab gleich mitgemacht.
    Ja, würden wir selber auf die Jagd gehen müssen, wäre unser Fleischkonsum für das Überleben.und kein billiges schlechtes Massenprodukt.Dies sollte man sich bei jedem Fleischkauf immer wieder vor Augen führen.Dauerhaft oder 2- 3 mal die Woche Fleisch essen ist ausserdem sehr ungesund.Nicht nur für den Darm.
    C'est la vie

  3. #13
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Ich schäme mich nicht Fleisch zu essen
    Musst du ja auch nicht. Ich schäme mich auch nicht dafür kein Fleisch zu essen

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Aber in der Hand haben wir es trotzdem nicht, auch wenn es gut gemeint ist, mich macht es nachdenklich, aber die Masse???
    Aber doch Louis, wir haben es schon in der Hand. Denn wenn jeder bewusster leben würde, gäbe es das Problem gar nicht!
    Nur lebt halt nicht jeder so und will das auch nicht. Das ist das Problem. Sie könnten aber schon, wenn sie wollten. Das liegt an jedem selbst!
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  4. #14
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    1+

    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    Das ist das Problem. Sie könnten aber schon, wenn sie wollten. Das liegt an jedem selbst!
    So ist es. Aber es geht doch wie schon immer um die "Geiz ist geil" Mentalität. Weil alle billiges Fleisch, Gemüse und andere Lebensmittel wollen, wird eben gepanscht, Tiere werden in Massen gehalten und ganze Landstriche durch Monokulturen verwüstet.
    Genauso muss es nicht sein, dass man Äpfel aus Südamerika und Südafrika hier einfliegt. In Deutschland gibt es genügend Obstbauern, die gutes Obst verkaufen. Wenn jeder ein bisschen an sich arbeitet und auf das zurückgreift, was die nähere Umgebung bietet, bräuchten wir keine Erdbeeren zu Weihnachten.(Die schmecken mir eh nur in der Saison)
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei sn00py603 für diesen nützlichen Beitrag:

    Darky (31.03.2014)

  6. #15
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    Genauso muss es nicht sein, dass man Äpfel aus Südamerika und Südafrika hier einfliegt. In Deutschland gibt es genügend Obstbauern, die gutes Obst verkaufen. Wenn jeder ein bisschen an sich arbeitet und auf das zurückgreift, was die nähere Umgebung bietet, bräuchten wir keine Erdbeeren zu Weihnachten.(Die schmecken mir eh nur in der Saison)
    So ist es. Die meisten wissen gar nicht mehr, welches Obst wann Saison hat.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  7. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Das ist sowieso ein Unding, dass man überwiegend importierte Ware bekommt. Ich gebe Euch da völlig Recht. Unsere Ernte würde doch ausreichen, wenn es genug Abnehmer gäbe. Aber lieber billig importieren und teuer verkaufen.

  8. #17
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Zitat Zitat von Theo Retisch Beitrag anzeigen
    Aber lieber billig importieren und teuer verkaufen.
    Eher noch was anderes. Obst und Gemüse vernichten, auf Müllhalden fahren, bzw zu Biogas verarbeiten, damit die Preise in der EU stabil bleiben und das Obst und Gemüse von sonstwo geholt werden kann. Anmerken muss ich noch, dass viele Kunden Obst und Gemüse haben wollen, welches einwandfrei aussieht, keinen Flecken, keine Stelle hat. Es muss jeder Apfel, jede Birne, jede Gurke und Tomate aussehen, eins wie das andere. Schön Blankpoliert, dass man sich drin Spiegeln kann.

    Ich war letzten Herbst auf einer der vielen Obstplantagen in meiner Umgegend. Da habe ich mit meiner Frau, Äpfel, Birnen und Pflaumen selbst gepflückt. Ganz nebenbei haben wir das eine oder andere Stück Obst natürlich auch gleich selbs gegessen. Man will ja etwas Wohlschmeckendes auf dem Tisch haben. Dieses Obst konnten wir gute 2 1/2 Wochen liegen lassen, ohne dass etwas faul oder gammelig wurde. Mach das mal mit nem Apfel aus dem Supermarkt...
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  9. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Das ist wahr. Obst und Gemüse verderben schneller, als wenn man von Freunden oder so aus dem Garten Frisches bekommt. Auch was das Fleisch betrifft, man sollte darüber nachdenken, was man isst. Am Besten wäre es wenn man zum Bauern selbst geht, ob Obst- oder Viehbauer, aber das ist leider nicht immer möglich. Schon in Großstätten nicht.

  10. #19
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    Eher noch was anderes. Obst und Gemüse vernichten, auf Müllhalden fahren, bzw zu Biogas verarbeiten, damit die Preise in der EU stabil bleiben und das Obst und Gemüse von sonstwo geholt werden kann. Anmerken muss ich noch, dass viele Kunden Obst und Gemüse haben wollen, welches einwandfrei aussieht, keinen Flecken, keine Stelle hat. Es muss jeder Apfel, jede Birne, jede Gurke und Tomate aussehen, eins wie das andere. Schön Blankpoliert, dass man sich drin Spiegeln kann.

    Ich war letzten Herbst auf einer der vielen Obstplantagen in meiner Umgegend. Da habe ich mit meiner Frau, Äpfel, Birnen und Pflaumen selbst gepflückt. Ganz nebenbei haben wir das eine oder andere Stück Obst natürlich auch gleich selbs gegessen. Man will ja etwas Wohlschmeckendes auf dem Tisch haben. Dieses Obst konnten wir gute 2 1/2 Wochen liegen lassen, ohne dass etwas faul oder gammelig wurde. Mach das mal mit nem Apfel aus dem Supermarkt...
    Dazu gab es doch letztens eine Sendung mit Christian Rach. Es wurde behauptet "Der Kunde will das so." Dabei haben sie das heraussortierte Gemüse auf einem Stand angeboten und die Kunden haben es gekauft. Ist also Quatsch.

    Nicht der Kunde, sondern der Handel will es so, weil Einheitsware lediglich logistisch kostengünstiger handelbar ist.

    Genauso ist es mit vielen anderen Dingen, die dem Kunden als Vorteil verkauft werden, obwohl sie der Einsparung seitens der Unternehmen dienen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  11. #20
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Tierquälereien, Massentötungen, würdelos und kein Ende in Sicht

    Ich denke momentan beginnt ein großes Umdenken, was die Lebensmittelindustrie angeht. Leider sind aber die Einkommen so niedrig dass viele Leute billig kaufen müssen. Langfristig wird (und muss) sich da aber einiges ändern.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ende ohne Abschluss...Was tun?
    Von Joker Delux im Forum Schule
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.04.2013, 14:39
  2. Ende 20 und keine Ausbildung
    Von Melanie im Forum Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 12:25
  3. Ende des Ausbildungsvertrags
    Von Kindskopf im Forum Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 18:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •