Frauenquote: Ja oder nein? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...

Umfrageergebnis anzeigen: Soll eine Frauenquote eingeführt werden?

Teilnehmer
29. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, am besten sofort einführen!

    7 24,14%
  • Ja, aber gebt der Wirtschaft ein paar Jahre Zeit!

    2 6,90%
  • Nein, nicht sinnvoll

    20 68,97%
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: Frauenquote: Ja oder nein?

  1. #21
    Status: Studentin Array Avatar von sunny_side_up
    Registriert seit
    05.05.2011
    Ort
    Frankfurt Oder
    Beiträge
    30
    Punkte: 254, Level: 8
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frauenquote: Ja oder nein?

    keine Ahnung, warum ich da jetzt überhaupt verlinkt bin?! Was soll das denn bitteschön heißen, lieber Nihilist? Was sollen andere im Forum mit meinem spärlich ausgeschmücktem Profil anfangen? hmmm...

  2. #22
    Status: eingespannt Array Avatar von Frankenfreund84
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Freundliches Franken
    Beiträge
    830
    Punkte: 7.100, Level: 55
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 50
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    168
    Dankeschöns erhalten
    161
    Errungenschaften:
    Empfehler Stichwortvergeber 3 Freunde Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Frauenquote: Ja oder nein?

    Zitat Zitat von Herr Schmidt Beitrag anzeigen
    Guten Tag:
    (...)



    Also ist Diskriminierung besser als Gegendiskriminierung, lieber Frankenfreund?


    Bitte mal drüber nachdenken!


    MfG Herr Schmidt
    Nein, Diskriminierung ist nicht besser als Gegendiskriminierung. Das habe ich ja auch nie behauptet.

    Ansonsten komme ich deiner Bitte nach und denke mal drüber nach. Rein mathematisch erscheint es mir aber zunächst mal sinnvoller, nur eine Gruppe zu diskriminieren, als zwei.
    Einen Franken soll man sich zum Freund, aber nicht zum Nachbarn wünschen.

  3. #23
    Status: von allem etwas Array
    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    18
    Punkte: 138, Level: 5
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frauenquote: Ja oder nein?

    um es mit Grönemeyer zu sagen: wann ist ein Mann ein Mann....

    Zur Diskriminierung von Mann und Frau... oder Unterlassung von Diskriminierung....oder zur Definition von Diskrimi......oder; egal....

    Immerhin ist das Thema ein Gutachten vom BM für Bildung & Forschung wert:
    Frauen fördern ohne Männer zu diskriminieren


    zum Gutachten (Pressebericht darüber)

    Schönes Wochenende, Herr Schmidt
    sich intellektüll geben heißt noch lange nicht intellent zu sein

  4. #24
    Status: eingespannt Array Avatar von Frankenfreund84
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Freundliches Franken
    Beiträge
    830
    Punkte: 7.100, Level: 55
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 50
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    168
    Dankeschöns erhalten
    161
    Errungenschaften:
    Empfehler Stichwortvergeber 3 Freunde Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Frauenquote: Ja oder nein?

    Laut diesem Gutachten gilt: Bei erfolgreiche Studienabschlüssen haben Frauen die Nase vorne. Ich fordere eine Quote, dass es genauso viele männliche Studienabschließer gibt wie Frauen!
    Einen Franken soll man sich zum Freund, aber nicht zum Nachbarn wünschen.

  5. #25
    Status: Thinking... Array Avatar von The Brain
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Floating in a jar...
    Beiträge
    45
    Punkte: 230, Level: 7
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte Stichwortvergeber

    AW: Frauenquote: Ja oder nein?

    Besagte Studie, die sich auch mit der Frage der Diskriminierung der Männer auseinandersetzt, halte ich für sehr hilfreich - das ist tatsächlich ein Aspekt, der dann plötzlich unter den Tisch fällt und danach sogar noch unter dem Teppich versteckt wird. Es ist weder sachlich noch hilfreich, die "Männer" quasi zu dämonisieren und alles, was aus Mannes Hand stammt, für in sich und grundsätzlich schlecht und verdorben zu erklären. Da besteht noch reichlich Diskussionsbedarf...
    Die juristische Validität meiner Antworten regelt das RECHTSDIENSTLEISTUNGSGESETZ.

  6. #26
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 60, Level: 3
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Frauenquote: Ja oder Nein?

    Guten Mittag

    Die politischen Bestrebungen gehen ja immer weiter dahin, dass vielleicht bald eine gesetzliche Frauenquote eingeführt werden soll. Erst heute las ich wieder in der Zeitung, dass Parlamentarierinnen aller Parteien Unterschriften sammeln um diese Frauenquote durchzusetzen. Mir selbst als Arbeitgeber eines gleichermaßen gemischtgeschlechtlichen Teams kann das egal sein, würde aber gerne andere Meinungen dazu hören:
    Wie steht das Forum zur Frauenquote?

    Grüße!

  7. #27
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Frauenquote: Ja oder Nein?

    Frauenförderung: Ja
    Frauenquote: Nein
    Ich bin dafür, dass Frauen beruflich dahingehend gefördert werden, dass Ihnen alle beruflichen Möglichkeiten offen stehen. Am Beispiel "Bewerbung auf einen Arbeitsplatz" kann ich das mal verdeutlichen: Die Förderung kann hier derart gestaltet werden, dass die Ausschreibung den Hinweis enthält: Frauen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

    Wir schreiben das Jahr 2011 und haben es noch nicht mal fertig gebracht,

    • dass Frauen die gleichen Chancen auf einen Beruf wie ihren männlichen Kollegen einberäumt wird,
    • dass Frauen in Männerberufen immer noch seltenheitswert haben und nicht als alltäglich angesehen wird,
    • dass Frauen nicht den gleichen Lohn/Gehalt erhalten, wie Ihre männlichen Kollegen,
    • dass Frauen oftmals immer noch nicht ernst genommen werden (gleiche Augenhöhe).
    • dass Artikel 3 unseres Grundgesetzes, insbesondere Abs. 2 umgesetzt wird.

    Hier nochmals der Text:
    1. Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    2. Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    3. Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Dass jetzt noch durch eine Frauenquote durch eine gesetzliche Regelung ergänzt werden soll, zeigt mir umsomehr die Unfähigkeit des Staates, dass er nicht in der Lage ist Art. 3 Abs.2 GG durchzusetzen. Ich kenne nur ein Gesetz, das eine Quotenregelung enthält. Und das ist das Betriebsverfassungsgesetz. Dort ist in der Wahlordnuing geregelt, dass im Betriebsrat mindestens so viel Sitze zu vergeben sind, dass sich das Geschlechterverhältnis in der Belegschaft im Betriebsrat abbildet. das wiederum bedeutet, dass in einem Betrieb in dem überwiegend Frauen arbeiten, die Männer in ihrem verhältnis zu berücksichtigen und in einem Männerbetrieb die Frauen entsprechend zu berücksichtigen sind. Hier ist die Rede von dem Geschlecht in der Minderheit. Grundvoraussetzung ist natürlich die Bereitschaft zu einer Kandidatur.
    Geändert von Erdenmensch (16.12.2011 um 13:06 Uhr)

  8. #28
    Status: eingespannt Array Avatar von Frankenfreund84
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Freundliches Franken
    Beiträge
    830
    Punkte: 7.100, Level: 55
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 50
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    168
    Dankeschöns erhalten
    161
    Errungenschaften:
    Empfehler Stichwortvergeber 3 Freunde Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Frauenquote: Ja oder nein?

    Hallo, Dr Pepper: Du hattest einen neuen Thread aufgemacht - dabei hatten wir den gleichen Thread schon unter dem gleichen Namen. Ich bitte, dich in Zukunft darauf zu achten, aber das war ja jetzt nichts schlimmes. Dafür sind wir Moderatoren ja da.

    Trotzdem würde ich mich freuen, wenn wir die Diskussion wieder richtig aufleben lassen könnten. Das ist ein interessantes und wie so oft topaktuelles Thema.

    Erdenmensch hat hier auch gerade einen wirklichen Top-Beitrag geschrieben, der meines Erachtens nach sehr viel Wahres enthält und zum Nachdenken anregt. Gerade, dass Frauen nicht auf Augenhöhe gesehen werden und weniger verdienen lässt sich schwer von der Hand weisen. Ich dachte ja tatsächlich, dass sich mit einer weiblichen Bundeskanzlerin viel ändern wird, aber nach wie vor - und da stimme ich Erdenmensch zu - erscheint die Regierung die eigenen Vorsätze nicht adäquat umsetzen zu können.
    Einen Franken soll man sich zum Freund, aber nicht zum Nachbarn wünschen.

  9. #29
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    12
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 44,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Frauenquote: Ja oder nein?

    Ich finde eine Frauenwuote Quatsch. Das ist doch Männerbenachteiligung! Wenn sich auf einen Job 5 Männer und eine Frau bewerben und die Frau fähigkeitenmäßig nur im Mittelfeld rangiert sollte sie nicht den Job bekommen nur weil sie eine Frau ist. Ein Arbeitgeber sollte immer den besten Bewerber nehmen können und nicht nach Geschlehct unterscheiden müssen!

  10. #30
    Status: Unternehmer Array Avatar von Aeronautico
    Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    34
    Punkte: 296, Level: 8
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frauenquote: Ja oder nein?

    Als Arbeitgeber muss ich Stollen da Recht geben. Mein Auswahlverfahren beachtet auch nur die Eignung und die Fähigkeiten des Bewerbers. Dabei hat sich mehr zufällig ergeben,d ass wir einige Frauen im Team haben.
    Eine Ausnahme bildet da vielleicht die Managementriege, dort sehe auch ich noch Handlungsbedarf.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •