Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

  1. #1
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Habe ich es jetzt richtig verstanden, dass man in Bayern wenn man einen azubi einstellt, ihn jetzt auch übernehmen muss? Habe ich gestern gelesen. Es geht um Tarifverträge der IGM für Metall und Elektro.

    Was haben sich denn die Gewerkschaften dabei gedacht:
    1. Damit wird man ja eine große Menge älterer Angestellter auf die Straße setzen. Man muss ja nun den Azubi übernehmen, dann wird nach einiger Zeit nicht genug Arbeit für alle Angestellten da sein, und schon kann man ein paar Kündigungen austellen, wegen der schlechten Auftragslage. Die Abfuindungen etc. werden die Unternehmen zusätzlich schwächen.
    2. Das wird ja eigentlich nur dadurch unterbunden indem man nun auch weniger Azubis holt. Ich habe gerne Leute übernommen, aber jedem Azubi eine Festanstellung schenken, unabhängig von seiner Qualifikation?? Das halte ich für reichlich unrealistisch.

    Was haben sich denn die Gewerkschaften dabei gedacht? Sehr langfrisitg jedenfalls nicht, wie ich finde...
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Hi Physicus. Deine Bedenken verstehe ich, aber ich weiß nicht, ob du da nicht Informationen unterschleifst/nciht bekommen hast.

    Es wurde nämlich auch ausgehandelt, dass die Berufsschulnoten einfließen sollen bei den Azubis, also quasi "schlechte" Bewerber leichter aussortiert werden können. Dadurch hat man schon einen gewissen Anreiz geschaffen, dass die Azubis sich reinhängen und für die Arbeitgeber dafür gesorgt, dass sie eine gute Auswahl treffen können.

  3. #3
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Oha, das hatte ich ja noch gar nicht mitbekommen. Für die Azubis ist das natürlich schon gut, sie haben ziemlich sicher eine Stelle nach der Ausbildung und vielleicht auch wirklich den Anreiz sich anzustrengen wenn die Noten da eine Rolle spielen. Aber ich frage mich schon auch ob da nicht viele Firmen weniger Azubis einstellen werden, gerade kleinere Unternehmen. Die können es sich doch oft gar nicht leisten jedes Jahr einen Azubi zu nehmen, den sie dann nach 2 oder 3 Jahren Ausbildung auch fest anstellen. Also werden entweder weniger Azubis geholt oder wie Physicus meinte ältere Angestellte müssen für die weichen. Oder seh ich das zu schwarz?

  4. #4
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Ich habe das Gefühl, das wird sich gegenseitig regulieren. Man könnte ja auch denken, dass jetzt mehr ältere Leute im Beruf bleiben "dürfen", weil weniger Azubis eingestellt werden.

    Interessant ist das ganze, weil man doch immer wieder hört, dass das Handwerk händeringend nach Auszubildenen sucht?!

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Pumpkin
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    268
    Punkte: 1.729, Level: 24
    Level beendet: 29%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 71
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Man könnte ja auch denken, dass jetzt mehr ältere Leute im Beruf bleiben "dürfen", weil weniger Azubis eingestellt werden.
    Ist das dann aber wirklich besser? Ja, für die älteren Angestellten sicherlich, aber für die jungen Leute, die eine Ausbildung suchen nicht. Werden aber mehr Azubis eingestellt und dafür womöglich Ältere entlassen, ist es für die Jungen gut und die Älteren schlecht. Also die konkreten Vorteile erschließen sich mir jetzt auch nich nicht so ganz.

  6. #6
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Ich habe 25 Jahre im selben Betrieb gearbeitet. Die Ausbildung war ausgerichtet auf Eigenbedarf. Jährlich wurde mindestens ein und höchstens fünf Auszubildende eingestellt; kaufmännisch als auch gewerblich. Die Auszubildenden wurdfen alle übernommen, da auch Wert auf eine gute Ausbildung gelegt wurde. Nach abgeschlossener Ausbildung wurden sie entsprechend ihren Kenntnissen und Fähiogkeiten im Betrieb eingesetzt. Da sie bereits die betrieblichen Strukturen kannten, konnten sie sich schnell einbringen und auch weiterhin, auch von den "Alten", lernen.
    Übrigens der Betrieb hatte 110 Beschäftigte.
    Übrigen ist im Tarifvertrag der Metall und Elektroindustrie für Bayern bezüglich der Übernahme folgendes geregelt

    1. Die unbefristete Übernahme ist Regel. Von dieser kann nur bei akuten Beschäftigungsproblemen eines Unternehmens sowie bei sogenannten personenbedingten Gründen abgewichen werden.
    2. Soll wegen aktuter Beschäftigungsprobleme nicht übernommen werden, muss der Betriebsrat dem zustimmen.
    3. Über den Bedarf Ausgebildete werden für mindestens 12 Monate übernommen.
    4. Diese Regelungen gelten für Auszubildende, deren Ausbildung nach dem 31. Dezember 2012 endet.

    @Physikus: Wie Du siehst ist zumindest die Auftragslage berücksichtigt worden. Über die Qualifikationsanforderungen konnte ich leider nichts finden. Ich vertrete jedoch die Meinung, dass es auch am Ausbildungsbetrieg liegt, ob die Auszubildenden auf das spätere Berufsleben gut vorbereitet werden.

  7. #7
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Ich stimme zu, dass ein Betrieb viel (vielleicht sogar noch mehr als die Schule) für die Ausbildung eines Azubis tun kann und muss. Auch und vor allem für charakterliche und persönliche Ausbildung. Dennoch finde ich das ganze etwas kurz gedacht. Es kam bei mir schon ein oder zwei mal vor, dass die Azubis nicht zum Unternehmen gepasst haben. Das merkt man dann ja auch schon während der Ausbildung, aber da kann man ihn hinterher vielleicht noch etwas gutes tun indem man ihm ein gutes Zeugnis ausstellt und weg ist er. Das gäbe es ja jetzt erstmal nicht, das klingt hier fast so also wäre der Faulheit Tür und Tor geöffnet.

    Von dem Passus mit den Beschäftigungsproblemen hatte ich zugegebenermaßen keine Ahnung. So etwas sollte es wirklich geben, sonst ist das ja nichts anderes als Planwirtschaft, vom Vater Staat gelenkt! Das ist Gift für die Unternehmen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. #8
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Ich war im Unternehmen in dem ich tätig war, für die Ausbildung zuständig. Wenn ich gemerkt habe, dass ein Azubi nicht zur Unternehmenskultur gepasst hat, hat es entsprechende Gespräche gegeben. Hatte ein Azubi im Berufsschulzeugnis einen Notendurchschnitt über 3,0, so gab es Gespräche und es wurden entsprechende Zielvereinbarungen ausgehandelt und auch eingehalten. In den 10 Jahren, in denen ich zu meiner eigentlichen Arbeit im Ersatzteilvertrieb (Stress pur) für die Ausbildung zuständig war, haben wir uns von einem Auszubildenden vor Beendigung der Ausbildung getrennt. Ansonsten hab ich mich um die jungen Menschen gekümmert und Zeit investiert. dies kam dem Betrieb nach der Ausbildung, doppelt und dreifach zurück.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Wenn das so funktioniert finde ich das gar nicht so schlecht. Es ist ja auch sinnvoll die eigenen Azubis zu behalten, da die sich schon im Unternehmen auskennen, die ganzen Abläufe kennen usw. Wenn es da keine Probleme gibt was die Einstellungszahlen und Entlassungszahlen angeht wäre das doch wirklcih nicht schlecht. Eine Sicherheit als Arbeitgeber hat man ja, da es gewisse Gründe gibt warum die Azubis nicht übernommen werden. Die Frage ist halt ob es da wirklcih keine Probleme gibt bezüglich Einstellungszahlen usw.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  10. #10
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tarifverträge Metall und Elektro in Bayern

    Wieder mal zeigt sich, dass die Gewerkschaften Fluch und Segen zu gleich für die Arbeiter sind Ich denke nicht, dass die Einstellungszahlen sich wirklich groß verändern, vor allem nicht zum Vorteil für die Arbeitnehmer selbst. Die sind jetzt wieder mit ein paar extra-Prozentpunkten abgespeißt und kurzzeitig zufrieden. Alle Jahre wieder dann das gleiche...
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •