Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS

  1. #1
    Status: Freischaffender Lebenskü Array Avatar von james
    Registriert seit
    12.02.2012
    Ort
    Süd- Ostdeutschland
    Beiträge
    159
    Punkte: 1.745, Level: 24
    Level beendet: 45%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 55
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    37
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS

    Jaja, Griechenland u. Wulff kosten den Steuerzahler richtig Geld. Daher hat der berufsklamme Finanminister die zündende Idee, die Einkünfte der Wehrdienstleistenden und Bundesfreiwilligen zu versteuern. Das Dumme ist nur, von denen gibts eh schon zuwenige, und dann regelt das der Markt: entweder werdend dieser Personengruppe die Bezüge erhöht oder sie stirbt so langsam aus. Alternativ könnten dann natürlich Migranten nachrücken oder EU-junge Arbeitslose. Würde natürlich lustig: Junger Grieche geht nach Ableistung seines Wehrdienstes als freiwilliger zur Bundeswehr! Dann dürfte er zumindest auchmal freiwillig nach Afghanistan.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS

    Bitte was? Das kann ja nur in die Hose gehen. Es gibt, wie du ja auch schon schreibst, eh schon zu wenige, die das machen... Wenn sie dann ihren Verdienst (der denke ich mal ohnehin nicht besonders hoch ausfällt, oder?) auch noch versteuern müssen macht das doch kein Mensch mehr freiwillig...?! Find ich krass!
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    84
    Punkte: 1.685, Level: 23
    Level beendet: 85%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS

    Fakt ist doch, dass die rechtliche Grundlage für eine Steuerfreiheit weggefallen ist. Somit muss das Einkommen - so wie das vieler anderer Berufsgruppen auch - versteuert werden. Nörgeln nutzt da herzlich wenig. Entweder, es wird eine gesetzliche Grundlage geschaffen, oder Steuern gezahlt. Das Argument mit der Freiwilligkeit zieht auch nicht so ganz. Denn auch ich gehe freiwillig arbeiten und werde vom Finanzamt kräftig zur Kasse gebeten.

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei netteAnette für diesen nützlichen Beitrag:

    Appunti Partigiani (13.03.2012)

  5. #4
    Status: Freischaffender Lebenskü Array Avatar von james
    1+

    Registriert seit
    12.02.2012
    Ort
    Süd- Ostdeutschland
    Beiträge
    159
    Punkte: 1.745, Level: 24
    Level beendet: 45%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 55
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    37
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS

    Das wird dann zum Nullsummenspiel: Sozialdienste etc. können sich keine BUFDIS mehr leisten, denn wenn die mehr Einkommen brauchen um Steuern zu zahlen, dann muss dieses erhöht werden oder keiner geht hin. Dann wären Zeitarbeiter ja billiger. Ähnlich beim Bund. Übrigens nette Idee: Zeitarbeiter beim Bund- lach lach totlach!

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei james für diesen nützlichen Beitrag:

    Appunti Partigiani (13.03.2012)

  7. #5
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS

    Ich kann dich gut verstehen james. BUFDI und Wehrdienst ist nun mal kein normaler Beruf wie jeder andere, sondern die haben eine besondere soziale Komponente. Eigentlich sollte man auch andere "soziale" Berufe wie Krankenpfleger oder Altenpfleger steuerlich beschenken - aber wo fängt man dann an und wo hört man auf?

    Was mich ehrlich gesagt am meisten wundert: Sieht denn der Gesetzgeber nicht, dass dies eine äußerst unbeliebte Steuer ist? Bekommen die so viel aus den Salären der BUFDIs und Soldaten raus, dass man das guten Gewissens besteuern kann? Schwer vorstellbar, gerade da es ja durch Wegfall der Wehrpflicht wahrscheinlich eh weniger BUFDIs gibt als Zvis.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  8. #6
    Status: Freischaffender Lebenskü Array Avatar von james
    Registriert seit
    12.02.2012
    Ort
    Süd- Ostdeutschland
    Beiträge
    159
    Punkte: 1.745, Level: 24
    Level beendet: 45%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 55
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    37
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS

    @Appunti: BUFDI entspricht etwa Zivi. Du hast aber volkommen Recht: durch Wegfall der Wehrpflicht und verbesserte Arbeitsmarktsituation gibts weniger freiwillige Wehrdienstler u. noch weniger freiwillige BUFDIS. Hat zur Folge, dass beim Bund die niederen Vorgesetzten niemanden mehr zum Rumkommandieren heben (ich Meister, du Meister u. keiner will die Karre schieben). Da niemand mehr Wehrersatzdienst leisten muss gibt`s auch keine Zivi`s mehr, sondern freiwillige BUFDI`s. Quizfrage: Wenn Otto Mustermann also in der freien Wirtschaft deutlich mehr verdienen kann als bei Bund oder BUFDI´s, was passiert dann? Sicher git es Leute, die beruflich Soldat werden wollen, das wird doch aber nie die Menge wie früher die Wehrpflichtigen. Und wenn BUFDI`s durch Lohnsteuer wesentlich schlechter gestellt werden wie Pflegehelfer dann sterbense eben aus.

  9. #7
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Steuern für Wehrdienstler und BUFDIS

    Zitat Zitat von james Beitrag anzeigen
    Quizfrage: Wenn Otto Mustermann also in der freien Wirtschaft deutlich mehr verdienen kann als bei Bund oder BUFDI´s, was passiert dann? Sicher git es Leute, die beruflich Soldat werden wollen, das wird doch aber nie die Menge wie früher die Wehrpflichtigen. Und wenn BUFDI`s durch Lohnsteuer wesentlich schlechter gestellt werden wie Pflegehelfer dann sterbense eben aus.
    Zumal sich viele sicherlich sowieso sagen, warum sollte ich ein Jahr Freiwilligendienst machen und damit Zeit verlieren, wenn ich auch gleich eine Ausbildung, ein Studium oder was auch immer machen kann. Es fehlen ja eh schon viele in dem Bereich seitdem das nicht mehr verpflichtend ist. Desto unattraktiver das ganze dann wird, desto weniger machen das dann auch noch.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 11:47
  2. Steuern auf Trinkgeld?
    Von Quasselstrippe im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 18:37
  3. Steuern für Werbung auf privater Homepage?
    Von Michelinmann im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 20:46
  4. Steuern für Getränke im Büro
    Von orangeowl im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 21:05
  5. Steuern als Freiberufler?
    Von Humpty Dumpty im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 19:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •