Arbeiten als Bestatterin
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Arbeiten als Bestatterin

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Arbeiten als Bestatterin

    Hallo,
    dieses Jahr hab ich die Schule beendet, im Moment jobbe ich und will dann sobald es geht eine Ausbildung anfangen. Im Moment überlege ich noch was für mich das beste wär. Da bin ich jetzt auf den Beruf Bestatter/in aufmerksam geworden. Ich denke, dass man da eine ganz gute Zukunft hat, weil ja immer Leute sterben. Und ich finde den Beruf interessant irgendwie, aber so besinders gut kenne ich mich halt auch nicht damit aus. Was gehört denn da alles dazu und welche Fähigkeiten muss man so haben? Ist das überhaupt auch ein Job für Frauen oder ist das eher was für Männer? Was verdient man da so?Wie sieht es mit dem VErdienst aus? Fragen über Fragen. Bin schon gespannt auf eure Infos.
    Liebe Grüße,
    Tumble

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    12
    Punkte: 191, Level: 6
    Level beendet: 82%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    uuuhh, du willst als Bestatterin arbeiten? Ich könnte das ja nicht. Wird dir da nicht mulmig, wenn du dran denkst? Also nen sicheren Job hast du ja bestimmt wirklich, aber das ist auch schoin das einzige, was ich dadran positiv finden kann

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    Ja ich finde den Beruf sehr interessant und ich glaube eigentlich nicht, dass mir die Toten was ausmachen würden. Aber wie gesagt kenne ich mich auch nicht so besonders damit aus, deshalb hoffe ich ja, dass ich hier noch ein paar Infos bekomme. Aber mulmig wird mir bei dem Gedanken gar nicht. Ich finde es eher schön, die Familien zu Unterstützen wenn sie Abschied von jemandem nehmen müssen.

  4. #4
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Land Unter
    1+

    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    16
    Punkte: 436, Level: 10
    Level beendet: 82%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    Hallo Tumble
    Ich finde das, schön, wie du schreibst, du willst die Familien unterstützen. Ich denke, das ist das wichtigste in dem Job. Würdest du denn von dir selbst sagen, du besitzt viel Einfühlungsvermögen? Ich denke neben Einfühlungsvermögen musst du auch Geduld mitbringen und eine gehörige Portion Mut. Geduld wirst du brauchen, wenn du mit den Angehörigen die Details einer Bestattung durchgehst. Ich erinnere mich an einen Trauerfall in unserer Familie, und meine Mutter hatte regelrecht bedenken und Angst, den einzigen Bestatter in der Stadt anzurufen. Sie sagte, er komme mit dem Sargkatalog in der Hand ins Haus. Das mag vielleicht überspitzt sein, aber das ist schon wahr: Eine Bestattung ist nicht gerade billig, und es ist denke ich sehr pietätlos, einer trauernden Familie mit zu viel finanziellem Hickhack zu kommen.

    Mut wirst du brauchen, wenn du die Verschiedenen "behandelst". Das ist so eine Sache. Viele Leute sagen, sie haben kein Problem mit Toten, aber sie haben noch nie in ihrem Leben Verstorbene gesehen, geschweige denn berührt. Zu den Aufgaben eines Bestatters gehört neben dem Anziehen eines Toten auch das präparieren und waschen, vorallem wenn die tote Person mit offenem Sarg in der Kirche liegt.

    Über die rein handwerklichen oder finanziellen Aspekte kann ich dir leider nicht viel sagen, das muss jemand anders übernehmen, der sich besser auskennt. Ich hoffe aber, ich konnte dir soweit helfen.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Land Unter für diesen nützlichen Beitrag:

    Tumble (15.09.2011)

  6. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    Ich habe schon ein paar Verstorbene gesehen und auch angefasst. Das war schon komisch und natürlich auch nicht ganz einfach beim ersten mal. Aber ich sehe es halt immer so, dass der Tod nunmal zum Leben dazu gehört. Und ich fände es glaube ich schön, wenn man den Verstorbenen nochmal was gutes tut, auch wenn sich das jetzt blöd anhört. Und naja, als meine Oma gestorben ist habe ich selbst gemerkt, wie gut es für meine Eltern war, dass sie ein gutes Bestattungsunternehmen an ihrer Seite hatten, die ihnen viel geholfen und viel Arbeit abgenommen haben. Nur manchmal frage ich mich schon, ob ich mir das zu schön rede und dann vielleicht doch an meine Grenzen stoßen würde, wenn ich das länger machen würde.

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    1+

    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    Also wegen dem finanziellen Aspekt... Und ich rede nur über den... Ich denke, man kann schon gut was verdienen bei der Arbeit. Wenn man mal überlegt, wie viel so eine Bestattung kostet, außerdem hat man ja nicht so die riesigen Ausgaben, großartig eingerichtete Büros oder sowas hat man eher nicht, die Kunden laden oft zu sich heim ein oder es reicht wenn man einen Schreibtisch und zwei Stühle hat. Was man an Chemie und Werkzeugen braucht, kann ich nicht genau sagen, aber das bekommt man ja alsbald wieder rein. Ich denke vom finanziellen Aspekt her ist es schon nicht schlecht, ich denke aber nicht, dass ich das könnte, jeden Tag mit Toten zu hantieren, das ginge mir etwas zu weit.

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Nachtfalter für diesen nützlichen Beitrag:

    Tumble (15.09.2011)

  9. #7
    Status: unterwegs im ewigen Eis Array Avatar von Eisbaer
    1+

    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Arktis
    Beiträge
    512
    Punkte: 3.061, Level: 34
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 139
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    46
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    Hey Tumble,
    außergewöhnlicher Berufswunsch den du da hast... Für mich wär es glaube ich auch nichts, aber du hast schon recht, es ist ein wichtiger Job, der sicher immer gebraucht wird. Ich kenn mich damit jetzt auch nicht so gut aus, aber ich denke schon, dass es wichtig ist ruhig und freundlich zu sein, Einfühlungsvermögen zu zeigen. Außerdem muss man sicher einiges abkönnen, denn nicht jeder Verstorbene ist mit 90 Jahren friedlich eingeschlafen. Du musst schon darauf gefasst sein vielleicht auch mal Kinder oder Unfallopfer bestatten zu müssen... Aber wenn du dir das zutraust solltest du es probieren. Ich habe mal gegoogelt und der Bundesverband Deutscher Bestatter hat auf seiner Website auch einen Punkt über die Ausbildung. Vielleicht kannst du dich da noch etwas intensiver informieren.
    „Je öfter ich in die Arktis fahre, desto mehr ruft sie mich zurück.“
    Arved Fuchs

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Eisbaer für diesen nützlichen Beitrag:

    Tumble (15.09.2011)

  11. #8
    Status: Student und Freiberufler Array Avatar von Humpty Dumpty
    1+

    Registriert seit
    15.06.2011
    Beiträge
    99
    Punkte: 798, Level: 14
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    Zitat Zitat von Tumble Beitrag anzeigen
    Nur manchmal frage ich mich schon, ob ich mir das zu schön rede und dann vielleicht doch an meine Grenzen stoßen würde, wenn ich das länger machen würde.
    Du bist bestimmt nicht die einzige, die sich vorher nicht sicher ist, ob der gewählte oder gewünschte Job auch der richtige ist. Das geht wahrscheinlich den meisten so, auch in anderen Berufen. Vielleicht kannst du ja mal ein Praktikum bei einem Bestattungsunternehmen machen!? Dann würdest du zumindest mal einen etwas tieferen Einblick bekommen und die Angestellten da können dir bestimmt einiges erzählen, was dir bei deiner Entscheidung helfen kann.

  12. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Humpty Dumpty für diesen nützlichen Beitrag:

    Tumble (15.09.2011)

  13. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    Das mit dem Praktikum ist eine gute Idee, das würde mir bestimmt helfen mich zu entscheiden. Aber geht das denn einfach so bei einem Bestattungsunternehmen? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die einfach irgendjemanden da mitarbeiten lassen, wenn sie nicht wissen ob derjenige das kann und so.

  14. #10
    Status: Student und Freiberufler Array Avatar von Humpty Dumpty
    Registriert seit
    15.06.2011
    Beiträge
    99
    Punkte: 798, Level: 14
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeiten als Bestatterin

    Naja, ich kenn mich selbst halt null mit dem Job aus, aber eigentlich kann man ja doch überall Praktika machen. Vielleicht darfst du da dann noch nicht alles machen, aber sicherlich bekommst du einen besseren Einblick als über pures Lesen von Informationen Ich würde einfach mal die Bestattungsunternehmen in deiner Umgebung anrufen/anschreiben oder einfach hingehen und mal fragen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •