Wie wird man Professor an der Uni
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Wie wird man Professor an der Uni

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    2
    Punkte: 33, Level: 2
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Wie wird man Professor an der Uni

    Hi ich bin 15 Jahre und gehe ans Gym in Südostbayern. Ich will eines Tages Professor werden und forschen und Lehren. Meine Vorbilder sind Edison und Darwin, denn sie haben wirklich großes geleistet für die Menschheit und für das Wissen. Das ist schon immens.

    Wie kann man selber da hin gehen? Muss man dafür an einer FH oder Uni studieren?
    Kann man einfach irgendwas studieren und wird dann Professor oder muss man ein besonderes Fach (Pädagogik, man muss ja lehren)?

    Fände ich interessant wenn mir das einer sagen könnte.

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    3+

    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Hallo und willkommen,

    das ist ja mal eine interessante Idee.

    Eine geregelte Ausbildung gibt es natürlich nicht.

    Eine Professur erhält man häufig durch Forschungsaufträge der Universitäten. Diese schreiben dann einen Lehrstuhl aus, auf den man sich bewerben kann. Meist werden aber auch promovierte Langzeit-Mitarbeiter dafür in Betracht gezogen oder es geht über Beziehungen und Projekte.

    Initiative Stellen gibt es selten, so dass eine Blindbewerbung selten etwas bringt.

    Im Anschluss wird man meist eingeladen und muss einen Fachvortrag zum Thema halten, der dann in einer Kommission bewertet wird.
    Manchmal sind auch Veröffentlichungen nötig, also selbstgeschriebene Bücher.

    Im Anschluss gibt es meist ein Studentengespräch, in dem du deine Lehrabsichten erklärst.

    Sicher musst du als Professor auch studiert und vor allem promoviert oder habilitiert haben, wenn die Erfahrung nicht woanders herkommt, wie z.B. als Unternehmer, der Erfahrung in BWL hat und als Dozent arbeitet.

    Es kann halt sein, dass man oft umziehen muss, da man häufig auch nur für eine bestimmte Zeit berufen wird und dann an eine andere Hochschule gehen muss.

    Deinen Vorbildern zufolge würde es sich um den Bereich Naturwissenschaften drehen?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. die folgenden 3 Benutzerbedanken sich bei Darky für den nützlichen Beitrag:

    Appunti Partigiani (01.05.2014), Mumin (30.04.2014), zebrafink (02.05.2014)

  4. #3
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    2+

    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Vor allem wird man das eben nicht einfach so, nachdem man eine Ausbildung gemacht hat oder in dem Fall dann eben studiert hat. Das ist ein recht langer Weg. Studium, Wissenschaftliche Mitarbeit/Arbeit als Dozent, Promotion, Habitilation... Und dann muss man eben auch das Glück haben, dass eine passende Professur frei ist und man sich darauf überhaupt mal bewerben kann.

    Was deine Frage zum Fach angeht. Generell kannst du in jedem Fach Prof werden. Wenn du Pädagogik studierst wirst du am Ende eben Prof. am Pädagogiklehrstuhl, bei Mathe am Mathematiklehrstuhl usw.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  5. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Mumin für den nützlichen Beitrag:

    Appunti Partigiani (01.05.2014), zebrafink (02.05.2014)

  6. #4
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    1+

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Man muss beim Professor bedenken, dass es eigentlich eine eher "beschränkte Zahl" davon gibt. Es werden auch eher weniger als mehr.

    Professor ist wie Doktor oder Pfarrer ein akademischer Titel. Das heißt du musst Professor eines Faches sein, wie Mumin schon andeutete.

    Ein Studium generale wie es auch ein Goethe hatte, gibt es in der Form eigentlich nicht. Du kannst zum Beispiel ein Professor der Jura, der Medizin, der Linguistik, der Biologie etc. werden.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Appunti Partigiani für diesen nützlichen Beitrag:

    zebrafink (02.05.2014)

  8. #5
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Zitat Zitat von Che Guerilla Beitrag anzeigen
    Hi ich bin 15 Jahre und gehe ans Gym in Südostbayern. Ich will eines Tages Professor werden und forschen und Lehren.
    Na, das ist doch schon mal ein Ziel. Ob es realistisch ist und ob du in einigen Jahren dieses Ziel immer noch haben wirst - das ist eine ganz andere Frage. Wichtig ist es, sich überhaupt erst mal Ziele zu setzen, und das hast du hiermit getan - gratuliere!!!!
    Zitat Zitat von Che Guerilla Beitrag anzeigen
    Meine Vorbilder sind Edison und Darwin, denn sie haben wirklich großes geleistet für die Menschheit und für das Wissen. Das ist schon immens.
    Vorbilder zu haben ist ebenfalls gut. Die Orientierung an ihnen kann uns helfen, auch mal eine Zeit durchzustehen, in der es für uns vielleicht (privat oder beruflich) nicht so wirklich gut läuft.
    Zitat Zitat von Che Guerilla Beitrag anzeigen
    Wie kann man selber da hin gehen? Muss man dafür an einer FH oder Uni studieren?
    Kann man einfach irgendwas studieren und wird dann Professor oder muss man ein besonderes Fach (Pädagogik, man muss ja lehren)?
    Eigentlich ist es ganz einfach, Professor zu werden.
    Du musst halt wissen, was dich so interessiert, dass du dir eine spätere Tätigkeit in diesem Fachgebiet als Beruf vorstellen könntest. Das kann Geschichte sein, Biologie, Mathematik, Medizin, Politik, Physik, Wirtschaft, Ingenieurwesen, Jura, Luftfahrt, Archäologie.... kurzgesagt: es gibt eigentlich nichts, was man nicht studieren kann. Tja - und dann musst du (nach erfolgreichem Abitur) dich für dieses Fach zum Studium anmelden. Da es bei manchen Studienfächern Zulassungsbeschränkungen gibt (Numerus Clausus) kann es u.U. ein bis zwei Jahre dauern, bis du einen Studienplatz bekommst, in anderen Fällen kann es auch "ratz-fatz" gehen. Aber wenn du Professor werden willst, dann solltest du nicht an der FH, sondern besser gleich an der Uni studieren, das steigert deine Chancen beachtlich.

    In manchen Studienfächern kannst du nach etwa 3-4 Jahren deinen Bachelor machen. Gut so - aber um Professor zu werden reicht ein Bachelor oder Magister (MA) i.A. nicht.
    Voraussetzung ist meistens ein Diplom oder ein Master (MSc, MEng). Das dauert dann nochmals ein bis 2 Jahre. Hilfreich für die Karriere ist es, wenn man zwischendurch 1-2 Semester im Ausland studiert.

    Übrigens kannst du dich schon während deines Studiums in der Forschung und Lehre einbringen, z.B. als Tutor oder "Hilfswissenschaftler" an der Uni oder an Instituten (z.B. Max-Planck-Gesellschaft oder Fraunhofer Institute). Das ist besonders deshalb hilfreich, weil man dadurch Professoren und promovierte Wissenschaftler (Dr.) näher kennen lernt - und Beziehungen sind immer wichtig.
    Irgendwann hast du dann dein Diplom oder deinen Master - und damit schon eine beachtliche Wegstrecke zurück gelegt.

    Aber um Professor zu werden musst du noch ein paar Jährchen dranhängen. Du musst sehen, dass du eine Doktorandenstelle an der Uni oder einem Institut bekommst (im medizinischen Bereich läuft das etwas anders, da kommt jetzt die Zeit als Assistenzarzt usw... in Krankenhäusern).
    Da bist du dann die nächsten 4-5 Jahre dabei, dich mit bestimmten wissenschaftlichen Themen zu beschäftigen. Da bist du dann "Wissenschaftlicher Mitarbeiter", hältst auch Vorlesungen und arbeitest (später als Teamleiter) an deinem wissenschaftlichen Thema - und zum Abschluss schreibst du dann deine Dissertation (= Doktorarbeit"). Wenn du das geschafft hast, dann winkt dir als Krönung die Promotion, du erhältst den begehrten Doktortitel.

    Damit hast du die formalen Anforderungen erfüllt. Jetzt kannst du dich bewerben, wenn eine Uni oder FH eine Professur ausschreibt. In vielen Fällen bahnt sich dies aber schon vorher an. So kann es sein, dass deine Dissertation ein besonders interessantes Thema hatte, das du vielleicht sogar mit "Summa cum laude" (also besonders gut) bearbeitet und abgeschlossen hast. Und gleichzeitig hast du die entscheidenden Leute an der Uni kennen gelernt.
    Vielleicht findest du danach eine Stelle an der Uni / FH und arbeitest einige Jahre als Dozent und "Rechte Hand" eines Professors. Dann ist die Chance ziemlich groß, dass du irgendwann von der Uni direkt angesprochen wirst, wenn eine Professorenstelle frei wird und neu zu besetzen ist.

    Du siehst - es ist noch ein weiter Weg bis dahin. Du bist jetzt 15 Jahre alt - mindestens 20, wahrscheinlich eher 25 Jahre wird es also noch dauern, bis du deine Habilitation (Ernennung zum Professor) geschafft hast.
    Ach so .... was ich noch sagen wollte:
    Um einen "Dr.-Titel" zu bekommen reicht es nicht, im Studium einfach nur "gut" zu sein, da muss man schon etwas Besonderes leisten. Und dies gilt um so mehr, wenn man Professor werden will.

    Es gibt natürlich auch einige Ausnahmen, z.B. zeitlich befristete "Gastprofessuren" oder Ernennungen ehrenhalber ("hc" - honoris causa), aber das lassen wir hier mal weg. Dann auch das bekommt man i.A. nicht geschenkt.

  9. #6
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Es sind ja schon interessante Beiträge zu dem Thema geschrieben worden.

    Auf eines will ich aber noch hinweisen: Wenn es dir rein ums forschen geht musst du nicht unbedingt einen Professortitel haben und auch nicht unbedingt für eine Uni arbeiten. Es gibt auch die Möglichkeit in den größeren und mitteleren Firmen am Forschungsgeschehen teilzuhaben, wenn es sich um technische Fächer handelt. Und auch Doktoren und Master/Magister nehmen an den Unis, FHs und Akademien an der Forschung und Lehre teil. Ich will es dir nicht ausschlagen, aber wenn es mit diesem zugegeben ambitionierten Ziel nicht klappt kannst du deinen Lieblingstätigkeiten auch nachgehen.

  10. #7
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    1+

    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Zitat von Zebrafink... Wenn es dir rein ums forschen geht musst du nicht unbedingt einen Professortitel haben und auch nicht unbedingt für eine Uni arbeiten.
    Dies ist eine gewichtige Aussage von Zebrafing,

    Ich finde es erst einmal gut, dass du dir mit 15 Jahren schon solche tiefgründige Gedanken machst und möchte dich dahingehend noch etwas anregen.
    Wie schon bepe sagt, bin auch ich der Ansicht, dass geniale Vorbilder anspornen. Bedenkt man bei deinen Vorbildern, dass Thomas Edisson und Charles Darwin große Erfinder und Forscher waren, stehen sie jedoch im Gegensatz zu großen Lehrern wie z.B. Sokrates o. Platon ...

    Weder Eddison noch Darwin hätten in den Anfängen Chancen auf eine Professur.
    Eddison als Erfinder und Unternehmer, hatte nicht einmal Abitur und seine Ausbildung war in der Telegrafie.
    Darwin hingegen hat nach 4 Sem. sein Med. Studium abgebrochen und Theologie studiert. Seine Größe/Erkenntnisse, im wahrsten Sinne des Wortes als Naturwissenschaftler (Geologie, Zoologie u. später Botanik) erlangte er auf der 5jährigen HMS Beagle Weltumschiffung.

    Somit müsstest du, nach heutigem Maßstab, als zukünftig werdender Professor, anders planen und vorgehen.

    Du bist nun 15 Jahre jung. Da könntest du, wie im Schaubild aufgeführt in kürzestens, nach durchlaufen der aufgeführten 4stufen, in 18 bis 20 Jahren Professor sein. Bei Idealvoraussetzungen.
    Ob du zuvor promovierst oder habilitierst, hängt von deinem Studienschwerpunkt ab. Bei den Ingenieurwissenschaften ist die Promotion mit wissenschaftlicher Industriepraxis häufig beliebter als eine Habilitation.

    Bedenkt man, das die Promotion der Nachweis der Fähigkeit von vertieftem selbstständigen wissenschaftlichen arbeiten ist und die Habiltation der Nachweis der Fähigkeit zu selbstst. wissenschaftlichen arbeiten, lehren und zudem noch didaktische Fähigkeiten.
    Daher dauert eine Habil. ja auch ca. 2-3 Jahre länger. Hierzu mal eine Grafik.
    Wenn du fertig promoviert hast, ist deine Richtung zum Prof. festgelegt. I.G. schon mit dem Studium. Danach solltest du dir noch beruflich einen Namen mit wissenschaftlichen Veröffentlichungen und großartigen Referenzen schaffen, so sind deine Vorausetzung zum Profesor erstmal recht gut.

    Du kannst dir auch die Berufspraxis in der Industrie ersparen, wenn deine Doktorarbeit "summa cum laude" war und dich sofort als Postdoc, besser als Jungprofessor bewerben.
    Solltest du die im Schaubild angeführte Fakultät gewählt haben, wäre eine Bewerbung auf diese öffentliche Ausschreibung:
    schon mal für die Katz.
    Einmal, obwohl technisch, die Richtung nicht stimmt und zweitens, weil hier kein Übernahmeverfahren zum ordentlichen Professor gegeben ist.
    Zu hoffen, dass du als längjähriger UNI-MA eine Chance hast, kannst du gleichfalls vergessen, weil es nach dem jeweiligen Landes - HRG das Hausberufungsverbot gilt. Leider Darky.

    Auch, solltest du Wert auf den sog. Prof.-Titel legen, wäre zu bedenken, dass dies keiner ist, sondern nur eine Amtsbezeichnung für Hochschullehrer und erst recht ist es kein akademischer Grad. Was natürlich nicht heißt, das jeder Professor einen Lehrstuhl inne hat, jedoch ist jeder Lehrstuhlinhaber auch ein Professor ist.
    .
    Bedenke auch, es gibt in Deutschland ca 40.000 Hochschullehrer, wovon ca. 1000 pro Jahr neu eingestellt werden und dies bei mehr als 100 Fachrichtungen. Heißt ca. eine Handvoll auf deinen Fakultätsschwerpunkt gibt.
    .
    Solltest du es dennoch bei diesen Minimalmöglichkeiten und einem Durchmarsch, es auch noch im Ausschreibungsverfahren, geschafft haben, dich durchzusetzen, könntest du schon mit 35 Jahren ein Professor einer UNI sein. Das wären so ca. 6 Jahre früher als der Durschnittsprof. in Deutschland, als Juniorprofessor eher. Damit lägest du allerdings nur in der Besoldungsgruppe W1, solltest du nach dem tenure track übenommen werden, sogar in W3.

    Dies sind bei deinen überdurchschnittlich herausragenden Fähigkeiten, trotz allem nur ca. 70.000€ i.Jahr. In der Industrie könntest du locker, mit deinen Fähigkeiten, an 100.000€ herankommen.
    Hier greife ich mal Thomas Eddison auf, der als Erfinder und Unternehmer, mit seinen ca. 2000 Erfindungen mehr als 1000 Patente angemeldet hat. Wow.

    Wenn deine Stärken weniger im Bereich Lehren aber mehr forschen und erfinden liegt, solltest du dir bei deinen Fähigkeiten eine künftige Professur genau überlegen.

    Amen.

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Prostan für diesen nützlichen Beitrag:

    bepe0905 (04.05.2014)

  12. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    2
    Punkte: 33, Level: 2
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Was ist denn dein Postdoc?

    Danke erstmal dass ihr das so ernst nehmt. Ich hab nicht viel Zeit weil grade Pause ist.

    Man kann also auch forschen und auf Reisen gehen wenn man nicht Professor ist oder? Wie ist das mit dem Lehren? Kann man dann auch in Hörsaalen sein und mit Studenten sprechen?
    Was muss ich denn jetzt noch konkret studieren? Aus den Bildern werde ich nicht schlau weil es mir nicht sagt was ich studieren muss. den anderen Beiträgen entnehme ich dass es verschiedene Professoren gibt. Also für verschiedene Fächer. Ist das richtig?
    Und dann muss ich die Laufbahn in dem Bild durchgehen, oder?

    bepe schreibt dass ich Jahre ranhängen muss an Studium. Das verstehe ich nicht was passiert denn in der Zeit?

    Ich hab nicht gedacht dass es so schwer ist.
    Wie geht es nach dem Abi weiter?
    Studium, und dann? Stellen wir es uns vor wie bei Mumin: Ich mache mein Mathestudium, dann werde ich Doktor, dann Professor, richtig? Und dann kann ich Forscher in Mathematik werden?
    Ist jetzt nur ein Beispiel.

  13. #9
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Zitat Zitat von Che Guerilla Beitrag anzeigen
    .... Aus den Bildern werde ich nicht schlau weil es mir nicht sagt was ich studieren muss. ...
    Wie geht es nach dem Abi weiter?... Studium, und dann? ...
    Deine Studienwahl ist natürlich völlig frei und richtet sich nach deiner Bereichsvorliebe. Da du z.B. Eddison angeführt hast, habe ich im Schaubild (Pkt2.) nur ein Studienfach als Bsp. angeführt. "Machatronik & Management". Welches gut Kenntnisse als Unternehmer u. Erfinder bieten würde. Dann weiter mit (Pkt3.) und dann, das was mit Berufserfahrung gemeint ist (Pkt4).

    Gleichfalls kann die direkte Kette im Schaubild auf dem Weg zum Professor durch Umwege, wie Reisen, Bummeln, chillen, usw. unterbrochen werden. Verzögert jedoch den Weg zum Prof. und muß nicht gerade förderlich sein.

    Das 2te Bild war z.B. eine Ausschreibung zum Juniorprofessor einer UNI, mit der ein sehr guter Mechatronikdoktor keine Einstellchance hätte.

  14. #10
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Wie wird man Professor an der Uni

    Als Professor - egal ob als Juniorprofessor oder nicht - hast du normalerweise auch wissenschaftliche Hilfskräfte und andere Leute, mit denen du in Projekten zusammenarbeitest. Das heißt, wenn ihr gemeinsam forscht, hast du auch eine gewisse Verantwortung.

    Ich denke das wichtigste, um es mal einfach darzustellen:

    Mache dein Abitur.
    Suche dir ein Fach, dass dich dein Leben lang begeistert.
    Studiere es mit dem Abschluss Master.
    Mache deinen Doktor.
    Werde Professor, wenn du es dann noch willst.

    Du bist aber noch sehr jung, es kann ja auch durchaus sein, dass du dich in den nächsten Jahren noch für etwas anderes interessierst. Warum auch nicht? In dem Alter ist das noch kein Problem.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wird man Diplomat?
    Von taifun im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.12.2017, 14:40
  2. Wie wird man Barista?
    Von Cappu im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 10:26
  3. Was wird aus der Firma?
    Von Grit im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 11:07
  4. Schiedsrichter, wie wird man das?
    Von Raimund im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 17:48
  5. wie wird man politiker
    Von magnesium im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 09:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •