Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 12 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 115

Thema: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

  1. #1
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    Erfahrungen im BBW, wirklich so schlimm?

    EDIT: Habs leider nicht geschafft einen Platz zu finden, daher hat sich das ursprüngliche Thema erledigt. Nun gilt die Frage, ob ihr Erfahrungen mit dem Berufsbildungswerk gemacht habt, ob sie positiv/negativ waren und die Vorurteile überhaupt berechtigt sind.


    Yi ho!

    Habe lange damit gekämpft, mich hier anzumelden (War davor stiller Mitleser) und den endgültigen Stein des Anstoßes gab es heute.

    Kurz zu mir:
    Männlich, 21 Lenzen, habe dieses Jahr mein Fachabitur mit 1,8 an einer Höheren Handelsschule gemacht (keine 3en) und bin seit 2012 auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz im kaufmännischen Bereich. Außerdem habe ich heute meine kaufmännische Fortbildung abgeschlossen (hat mir nicht wirklich gefallen, aber das soll nicht das Thema sein), im März soll es weitergehen.
    Leider habe ich ein gewaltiges Problem: ich bin sprachbehindert und das scheint mir gerade die berufliche Zukunft zu versauen.

    Zuerst suchte ich nach einem Platz zum IT-Systemkaufmann, was leider wegen mangelnden Vorkenntnissen in der IT und der Sprachbehinderung (Eine Absage wegen der Behinderung einkassiert) nicht geklappt hat. Dasselbe für den Fachinformatiker, diesmal "nur" wegen fehlenden Vorkenntnissen.
    Dann gedacht, dass ich ja 5 Jahre lang auf den Beruf des Büro-/Industriekaufmanns vorbereitet wurde, mir die kaufmännischen Fächer immer Spaß gemacht haben und ich deswegen meine Zukunft als Industriekaufmann sehe.
    Da scheitert es aber nicht auf der fachlichen Ebene... das ich seit 2 Jahren zur Logopädie gehe, scheint keinen zu interessieren. Wenn das nicht schon signalisiert, dass ich an meinen Problemen arbeite, weiß ich auch nicht mehr weiter. Was wollen die denn noch?!

    Heute ein Vorstellungsgespräch gehabt und der Geschäftsführer gab mir einen guten Rat, weil wir uns bereits persönlich kannten. Weil dieser Beruf einen enorm hohen Sprachanteil hat, hatte er mir nahe gelegt, einen Beruf zu suchen, in dem die Organisation gefragt ist und sprachliche Kommunikation eine Nebenrolle spielt. Das wäre dann meine vierte Umorientierung und ich hoffe, dass man meinen immer größer werdenden Frust verstehen kann.

    Langsam überlege ich, die Behinderung einfach zu verschweigen, bis sie auffällt und ich einen auf'n Deckel bekomme. Neben Firmen, die nicht reagieren, entgegen den Stellenbeschreibungen Studienkenntnisse erwarten und teils ziemlich harten Einstellungstests kommt noch DAS.
    Herrjott, ich will doch nur eine Ausbildung! Und da meckern sie alle über einen Fachkräftemangel...

    Was könnt ihr mir da empfehlen? Bitte keine körperlich anstrengenden Berufe, ich habe in der Folterkammer ("Fitnessstudio") nämlich genug zu tun.

    Vielen Dank im Voraus!
    Geändert von GAZ Vodnik (13.02.2014 um 18:26 Uhr)

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Hallo GAZ Vodnik, wenn Du im kaufmännischen so fit bist kannst Du doch sicher mit Zahlen und Finanzen. umgehen? Mir ist nämlich spontan das Finanzamt eingefallen. Aber ich will Dich mal ermutigen, wenn Du die Logopädie fortsetzt wirst Du auch von Mal zu Mal besser, was Deine Sprachschwierigkeiten betrifft. Du machst es seit zwei Jahren und ich denke dass Du schon viel weiter bist als vor zwei Jahren, und das wird in den nächsten Jahren besser. Ich kenne da einen Fall, deshalb wage ich mich, Dir so sicher damit gegenüber zu treten
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  3. #3
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Ändert leider nichts daran, dass ich weiterhin genug stottere, um den Arbeitgeber an meiner Eignung zweifeln zu lassen. Ich kann doch nicht jahrelang (teure) Fortbildungen oder Praktikas machen, was wird sich der Personaler bei einem solchen Lebenslauf denn denken? Ich kann ja nichtmal was dafür, weil keiner einen Stotterer einstellen will.
    Geändert von GAZ Vodnik (29.11.2013 um 20:06 Uhr)

  4. #4
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Hallo GAZ Vodnik, willkommen im Forum.
    Da hast du ja schon einiges mitgemacht. Leider wird heutzutage immer mehr Wert auf Kommunikation gelegt, weil selbst der schlechteste Arbeitgeber gemerkt hat, dass Reden "Gold" ist. Will sagen, dass durch die Kommunikation untereinander sich nachweislich positiv auf Motivation und Umsatz auswirken kann. Das wird dir jedoch nicht weiter helfen. Turbolady hat da einen guten Ansatz gebracht.

    Der öffentliche Dienst schreibt Stellen aus, bei denen Behinderte mit gleicher Qualifikation, bevorzugt eingestellt werden sollen. In diesem Bereich sehe ich noch die größten Chancen einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Die Bandbreite reicht vom Verwaltungs- , Finanzangestellten bis hin zu herkömmlichen kaufmännischen Berufen wie Lohnbuchhalter, Kaufleuten einschließlich Buchhaltung und Controlling.

    Vielleicht wäre das eine Alternative für dich. Weiterhin Wünsche ich dir Durchhaltevermögen und viel Glück.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Morgen miteinander,
    Das ist eine komplexe Situation, finde das schade, da du arbeiten willst aber man dir unnötige Stolpersteine legt...

    Hast du dich schon mal mit Lagerlogistik oder sowas beschäftigt? Also ganz ohne Kommunikation geht's nirgends, hat ja auch schon Erdenmensch geschrieben, aber da hast du denke ich relativ wenig.
    Alternativ könntest du extra bei Stellenanzeigen nachschauen, die für Behinderte suchen, das wäre sicher eine Möglichkeit. Die Frage ist halt, wie viel es da gibt. Gibt es denn nicht sowas wie eine Vermittlungsstelle für Behinderte oder sowas, auf diese Weise könntst du vielleicht leicht einen Job bekommen weil du ja so gut wie gar nicht eingeschränkt bist, die Unternehmen aber dennoch einen Behinderten einstellen.
    Hoffentlich ist es okay, dass ich das so direkt anspreche.

  6. #6
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Splendificent, vielen Dank!

    Kann es sein, dass die meisten öffentlichen Dienstleister nicht öffentlich ausschreiben? Bis heute habe ich sage und schreibe eine öffentliche Stelle gefunden, in denen Behinderte bei gleicher Eignung bevorzugt wurden - als IT-Systemkaufmann.

    Hm, Lagerlogistik... da habe ich mich gerade mal auf berufenet schlaugemacht und das hier gefunden: "Zur Verständigung mit ausländischen Lieferanten und Fernfahrern/-fahrerinnen sind Englischkenntnisse erforderlich." Ja, die habe ich, aber sprachlich stottere ich mir ordentlich einen ab.
    Außerdem ist es eher nicht das, was ich später machen möchte, aus diversen Gründen. Ich möchte wirklich "nur" morgens bis abends im Büro sitzen und die Buchhaltung erledigen.

    Der Geschäftsführer hat mir noch die Kontaktdaten einer ihm befreundeten Sachbearbeiterin der ARGE gegeben, die für U 25-Lehrstellen zuständig ist. Bestimmt kann sie mir zusätzliche Unterstützung liefern.
    Geändert von GAZ Vodnik (30.11.2013 um 12:46 Uhr)

  7. #7
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Ich denke, dass der Bereich Finanzen und Buchhaltung da schon ganz gut passt, besonders im Bereich Bilanzierung ist relativ wenig Telefon angesagt und wenn, dann meist nur intern im Haus.

    Wenn du es verschweigst, sind deine Chancen aber sicher nicht besser, denn dann wundert man sich beim Gespräch vermutlich umso mehr und wird dich ablehnen.

    Ich würde es auch über die Schiene des öffentlichen Dienstes mit probieren, da könnten die Chancen echt ganz gut sein.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  8. #8
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Da gibt's meiner Meinung nach nur eine wirkliche Lösung: STUDIUM !!!
    Wie wäre es mi einem BW-oder VWL-Studium, vielleiht mit Schwerpunkt Steuern und Finanzwesen?
    Da könntest du in Ruhe studieren und gleichzeitig mit einem Logopäden an der Verbesserung deiner sprachliche Fähigkeiten arbeiten.
    Und bis du (so in ca. 2 Jahren) deine erste Praktikumsstelle suchst hat sich dein Problem vielleiht noch nicht gelöst ist aber evtl. kleiner geworden.
    Liebe Grüße, alles Gute und viel Erfolg
    wünscht
    Dschordsch

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Das ist aber tricky... Ich weiß nicht ob ein STudium wirklich das richtige ist, vorallem einfach aus Verlegenheit heraus? Und wer weiß ob er dann später nicht auch in Positionen kommt in denen er viel Kommunikation abliefern muss? Also sicher, das kann man nie ganz abschließen und er hat uns ja schon gesagt, dass er an dem Problemchen arbeitet...
    Ist echt schwierig aber wir finden schon noch was.
    Soll es unbedingt ein kaufmännischer Beruf sein?

  10. #10
    Status: Immer auf der Suche... Array Avatar von Mother Mercury
    Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    95
    Punkte: 443, Level: 10
    Level beendet: 91%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Hallo GAZ, ich finde die Idee mit einer Agentur auch nicht schlecht. Die haben vielleicht Kontakte, die sie gewinnbringend für dich einsetzen können. Ich finde es aber allgemein gut, dass du dich nicht unterkriegen lassen möchtest und die Sache direkt angehst, weiter so!


    PS: Woher kenne ich denn deinen Avatar?

Seite 1 von 12 1 2 3 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arge findet ich gebe zu wenig Geld aus (!!!)
    Von Skyhighflyhigh im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.01.2014, 16:58
  2. Zu wenig Zeit für Gründerzuschuss
    Von coming home im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 09:33
  3. Kinder mit wenig Geld beschäftigen
    Von alive im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 17:37
  4. Mit einer Arbeitsstelle zu wenig Erfahrung?!
    Von Simsala Bim im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 13:01
  5. Arbeit mit wenig Menschenkontakt
    Von domingo im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 10:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •