Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich? - Seite 6
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 115

Thema: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

  1. #51
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Eigentlich wäre es mal interessant zu wissen ob es bei uns inder Firma jemanden gäbe, der keine betriebliche, sondern eine BBW-Ausbildung gemacht hat. Wahrscheinlich bekommt man das gar nicht immer mit, und die Hälfte hier hat vielleicht dort eine Ausbildung gemacht, wer weiß. Hat man dann erstmal im Berufsleben Fuß gefasst ist das eh nicht mehr so wichtig.

  2. #52
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    So, Übermorgen geht es los und da habe ich eine Frage zum Vorstellungsgespräch.

    Was könnte man bei der leider überaus beliebten Frage antworten, warum man sich ausgerechnet beim Erzbistum Köln beworben hat? Ehrlich gesagt ist mir der Arbeitgeber piepenhagen, Hauptsache Ausbildung (Wahrscheinlich der Gedanke vieler frustrierter Bewerber). Natürlich kann man das so nicht sagen, aber mir fällt auf die Schnelle kein plausibler Grund ein, der nicht doch negativ ausgelegt werden könnte.

  3. #53
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Wenn du nicht selbst Kirchgänger bei der katholischen Kirche bist würde ich nicht irgendwas vorlügen von wegen Moral und Glauben... Das kommt nicht gut an.

    Eher dass du dich mit den Werten identifizieren kannst, dass dir bewusst ist, dass das Erzbistum ein stabiler Arbeitgeber ist und du der Meinung bist, dass du hier mit deiner besonderen Position gut unterkommen kannst. Diese hilft dir übrigens auch dabei, mit Menschen umzugehen und Geduld aufzubringen... Zieh ruhig vom Leder, aber sei nicht "verlogen" oder sowas.

  4. #54
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Sehe ich auch so. Du solltest denen im bezug auf Kirche und Glaube nichts erzählen, was nicht stimmt oder wenigstens ansatzweise stimmt - und natürlich schon gleich gar nicht, dass dir der AG piepegal ist

    Argumentiere doch mit dem Beruf, mit der Ausbildung. Dass du genau das gesucht hast und bei ihnen gefinden hast - und dann kannst du zusätzlich noch dazu sagen, dass so ein Bistum ein stabilder AG ist usw.
    Wir retten die Welt!

  5. #55
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Richtig. Der Fokus sollte auf dem liegen, das du nicht faken musst. Stell dir mal vor, du müsstest die ganze Ausbildungszeit über deine Einstellung nach Außen anders darstellen - das wird nicht so toll.

    Aber du solltest auch nicht übermäßig kritisch sein, denn die werden sich nicht aus purer Freundlichkeit einen Problemfall in die Arbeit holen.

    Diese Frage ist aber eine sehr gute, und ich stimme zu, dass du vorbereitet sein solltest. Ich finde ja auch, dass du mit dem Beruf, den du lernen willst auf der sicheren Seite bist.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  6. #56
    Status: Immer auf der Suche... Array Avatar von Mother Mercury
    Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    95
    Punkte: 443, Level: 10
    Level beendet: 91%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 11,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Also meiner Erfahrung nach wird bei kirchlichen Arbeitgebern schon ein gewisser Wert auf die Einstellung der Angestellten gelegt. Das heißt nun nicht notwendigerweise, dass man automatisch ein Theologiestudium anstrebt, wenn man dort arbeiten will, aber man sollte Ziele, Vorstellungen, Werte (egal ob diese nach eigenem Ermessen auch ausgeführt werden) und so weiter schon kennen und auch schätzen. Man kann ja Nächstenliebe auch praktizieren ohne dass man ein Katholik wäre. Allgemein sollte man dem Thema Kirche aber schon aufgeschlossen sein, denke ich.
    Was vielleicht auch gut ankommt (kommt auf den Gesprächspartner und den Verlauf an) wäre der Hinweis darauf, dass es die katholische Kirche in der letzten Zeit nicht immer leicht hatte, du aber denkst dass vieles davon übertrieben ist und du der Meinung bist, sie sei ein guter Arbeitgeber. Langfristigkeit, Verlässlichkeit, solche Sachen verbindet man ja auch mit dem Thema.

  7. #57
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Leider bin ich erst jetzt auf die Idee gekommen, mal hier nachzugucken. Typisch. :(

    Ja, ich bin regelmäßiger Kirchgänger und identifiziere mich auch mit deren Werten (Wenn ich jedoch im Namen Gottes eine Familie gründen muss, habe ich ein Problem). Ulkig, wie aus der Annahme, ich sei kein Kirchgänger und würde den Glauben nicht praktizieren, haufenweise nützliche Tipps entstehen. Vielen Dank!

    Obwohl ich im Bezug auf Allgemeinwissen ein ziemlicher Honk bin, hatte ich bei den kirchlichen Fragen die meiste Ahnung von allen Bewerbern (Nach dem Test wurden die Ergebnisse verglichen).

    Dann schlendere ich Morgen mal vorbei und hoffe, dass mir die Sprachbehinderung nicht alles versaut oder vollkommen unerwartete Fragen kommen.

    Nochmals THX 11-38. ^__^

  8. #58
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Oh, na dann hast du ja die Ideal-Antwort schon parat. Viel Erfolg bei deinem Vorhaben! Wäre super wenn du uns weiter auf dem Laufenden hälst, einfach weil man immer mitfiebert...

  9. #59
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Na perfekt, so ist es ja umso besser. Ich wünsche dir viel Erfolg heute und hoffe auch, dass du uns berichtest, wie es lief
    Wir retten die Welt!

  10. #60
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wenig kommunikationslastiger Beruf im kaufmännischen Bereich?

    Au weia. Es lief nicht gut, finde ich.

    Sprachbehinderung hat zugeschlagen.

    Mehrmals wusste ich nicht, wie ich etwas formulieren sollte (habe es auch gesagt), mir haben Verben gefehlt und wenn eine Blockade anstand, habe ich die Augen zugemacht.
    Abgesehen davon, dass ich nur nach kurzem Denkanstoß wusste, welche Dienstleistungen die Kirche neben der Seelsorge anbietet (Ich weiß das sie Kindergärten, Schulen und Altenheime betreiben, auch bei uns, aber ich war von der Frage verwirrt) und vergessen habe, mir ihren Internetauftritt anzugucken. Darauf wurde auch Bezug genommen. Da habe ich versucht, das Thema auf eine Internetseite zu lenken, die ich mir gestern Nacht noch angeguckt hab, leider habe ich beim Gespräch die Adresse vergessen und daraus wurde eine äußerst holprige Erklärung.

    Nächste Woche soll schon die Antwort kommen, aber... ich suche mal besser weiter. Nach diesen peinlichen Fehlern glaube ich nicht, dass daraus was wird.
    Geändert von GAZ Vodnik (17.01.2014 um 14:12 Uhr)

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arge findet ich gebe zu wenig Geld aus (!!!)
    Von Skyhighflyhigh im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.01.2014, 16:58
  2. Zu wenig Zeit für Gründerzuschuss
    Von coming home im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 09:33
  3. Kinder mit wenig Geld beschäftigen
    Von alive im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 17:37
  4. Mit einer Arbeitsstelle zu wenig Erfahrung?!
    Von Simsala Bim im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 13:01
  5. Arbeit mit wenig Menschenkontakt
    Von domingo im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 10:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •