Philosophiestudium - Hilfe, was tun?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 69, Level: 3
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 23,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Ich bin seit inzwischen 9 Monaten fertig mit meinem Studium der Philosophie, habe den Master gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Studium, es war eine sehr, sehr wertvolle Zeit. Einzig eine Frage bleibt: Was macht man damit? Ich beneide inzwischen jeden Lehramtsstudenten, jeden Ingenieur, jeden Mediziner, Juristen und so weiter. Diese Studiengänge sind ja mit einm relativ klar umrissenen Berufsbild versehen, aber das kann man nicht wirklich von Philosophie sagen. Irgendwie stehe ich da wie der Ochse vorm Berg, bewerbe mich mal hier, mal da, aber einen wirklichen Beruf gibt es ja einfach nicht - außer dem Philosophen...

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Es gibt schon Möglichkeiten, damit etwas zu machen. Du könntest z.B. bei Unternehmensberatungen einen Quereinstieg probieren, die nehmen auch oft Philosophen. Oder als Referent bei Weiterbildungsgesellschaften oder Volkshochschulen arbeiten. Oder in die Wissenschaftstheorie einsteigen. Es hängt auch davon ab, was für einen Schwerpunkt bzw. was für ein Interesse du besonders hast. Aufgaben würde ich da also noch lange nicht. Habt ihr denn keine Karriere-Beratung oder ähnliches an der Uni gehabt, dass man euch vorbereitet? Vielleicht gibt es ja etwas wie ein Career-Center an deiner Uni?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #3
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Ich habe auch Philosophie studiert und wurde sehr, sehr, sehr oft gefragt "Oh Gott, was macht man denn damit?" Meine Standardantwort war: "Im Zweifelsfall Taxi fahren!"

    Aber im Ernst:
    Warum hast du das denn studiert? Also ich meine, irgendeine Vorstellung für das spätere Leben musst du doch eigentlich schon gehabt haben, oder?

    Du hast natürlich recht, Philosophie ist wie viele andere Fächer nicht direkt berufsqualifizierend. Meine Oma hat mich mal gefragt, ob ich jetzt Philosophin bin, das fand ich sehr lustig, vor allem, weil ich in Anbetracht meines zweiten Fahces, dann jetzt auch Spanierin wäre
    Es gibt so direkt ein paar wenige Möglichkeiten. Beispielweise eine Unikarriere als Dozent, Prof etc. oder das noch recht junge und (noch) wenig bekannte Berufsfeld der philosophischen beratung (darüber habe ich übrigens meine Magisterarbeit geschrieben, sehr spannend!).

    Ansonsten hängt die Berufswahl sehr von dir selbst ab. Welches zweite fach hattest du denn noch? Zumindest beim bachelor müsstest du ja noch was zweites studiert haben, oder?
    Noch wichtiger sind aber so Sachen wie Praktika oder Nebenjobs. Was hast du da so gemacht? Gibt es da eine Richtung, bei der du dir auch vorstellen könntest es als festen Job zu machen?

    Möglichkeiten gibt es nach dem Philostudium viele, letztlich kommt es darauf an, welche Richtung man sich selbst aussucht. Mit ein paar mehr Infos zu dir, kann man dir evtl. auch noch ein paar konkretere Tipps geben. Und falls du Fragen hast, frag ruhig, ich kenn die Situation ja
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  4. #4
    Status: unterwegs im ewigen Eis Array Avatar von Eisbaer
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Arktis
    Beiträge
    512
    Punkte: 3.061, Level: 34
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 139
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    46
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Ich glaube auf Lehramtsstudenten musst du nicht unbedingt eifersüchtig sein. Wenn man da nicht gerade eine sehr gute Fächerkombination gewählt hat, ist es da auch nicht so einfach was zu finden. Ich kenne jemanden, der jetzt sogar verzweifelt etwas in der freien Wirtschaft sucht, weil er mit seiner Fächerkombi keine Aussichten mehr hat. Jetzt überlegt er sogar noch ein Studium dran zu hängen.
    „Je öfter ich in die Arktis fahre, desto mehr ruft sie mich zurück.“
    Arved Fuchs

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Ich bin kein Experte in Sachen Philosophiestudium, aber ich denke generell bei solchen geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern bietet es sich an ein traineeprogramm zu machen oder ein Volontariat in einem Bereich, der einen interessiert und in dem man evtl. schon ein bisschen Erfahrung durch Praktika oder Nebenjob hat.

    Hast du darüber schonmal nachgedacht?
    Wir retten die Welt!

  6. #6
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Ja, das stimmt. Wenn man noch nicht so viele praktische Erfahrungen hat, dann ist ein Praktikum, ein Traineeprogramm oder eben auch ein Volo ein ganz guter Einstieg. Trotzdem muss man dafür natürlich wissen in welchen Bereich man sich das suchen soll.

    Ich habe gerade auch deine Eingangsfrage nochmal gelesen und das klingt fast ein bisschen so, als wüsstest du gar nicht so richtig, nach was du suchen sollst, wenn du dich auf die Jobsuche begibst, kann das sein?
    Auf jeden Fall wirst du mit Suchbegriffen wie "Philosophie" nicht weit kommen. Mehr Erfolg kann man manchmal dann schon generell mit "Geisteswissenschaften" haben. Und ansonsten überleg dir welche Bereiche für dich in Frage kommen und such danach und vielleicht gar nicht unbedingt nach einem einzigen bestimmten Beruf.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Was war denn deine Idee hinter dem Studium? Was wolltest du damit machen? Du musst doch schon vorher irgendeine Vorstellung gehabt haben oder zumindest in den Jahren deines Studiums eine Vorstellung bekommen haben, was du damit machen möchtest?!

  8. #8
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Zitat Zitat von Crossmaker Beitrag anzeigen
    Ich bin seit inzwischen 9 Monaten fertig mit meinem Studium der Philosophie, habe den Master gemacht
    .... Ich beneide inzwischen jeden Lehramtsstudenten, jeden Ingenieur, jeden Mediziner, Juristen und so weiter. Diese Studiengänge sind ja mit einm relativ klar umrissenen Berufsbild versehen, ......
    Klar ist Philosophie unter den Geisteswissenschaften in bestimmter Hinsicht ein Exot im Gegensatz zu Jura-, Medizin- bzw. Ingenieurstudium, was die Berufsbilder betrifft, daher hat man ja auch im Studium ein 3tes bzw. 3tes Nebenfach gewählt. damit ist doch schon der mögliche Einsatzbereich vorbestimmt.

    Was mich wundert ist, dass Crossmaker keine weiteren Angaben gibt, reicht es schon. Sicherlich ist Unternehmensberatung nicht ganz so ideal als Einstieg, woher hättest du da auch die Kenntnisse? Aber Verwaltung, Medien, UNIs, Soziales und viele andere Bereichfelder, könnten doch einbezogen werden.

    Hier ist man mit den Berufsbezeichnungen etwas less affair, was man bestimmt auf sich abstimmen kann. Hier gilt vor allem, wie man sich i.B. der Stelle darstellt, ggf. mit einem Traineeprogramm o.a. ergänzt.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Was mich wundert ist, dass Crossmaker keine weiteren Angaben gibt, reicht es schon. Sicherlich ist Unternehmensberatung nicht ganz so ideal als Einstieg, woher hättest du da auch die Kenntnisse? Aber Verwaltung, Medien, UNIs, Soziales und viele andere Bereichfelder, könnten doch einbezogen werden.
    Ich denke auch, dass es da einige Möglichkeiten gibt. Vielleicht ist sogar das ein wenig das Problem, weil man erstmal überhaupt nicht weiß, wo man anfangen soll.

    Trotzdem, Möglichkeiten gibt es Journalismus, Personalbereich, ggf. Projektmanagement, etc. - nur muss man um da rein zu kommen eben meist entweder schon Praktika oder Nebenjobs in dem Beriech haben oder mit Praktikum, Traineeprogramm oder Volo einsteigen.
    Wir retten die Welt!

  10. #10
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Philosophiestudium - Hilfe, was tun?

    Ich finde es wichtig, dass man sich bei Geisteswissenschaften von vorneherein darauf einlässt, unter Umständen vielleicht auch mal was anderes als das zu machen, was man studiert hat. Stellen an Unis sind deutschlandweit halt doch eher begrenzt, bei Verlagen gibt es auch nicht "unendlich" Stellen und allgemein muss man auch mobil/flexibel sein.

    Die Ideen mit den Trainee- oder Prakitkumsprogrammen finde ich sehr gut. Überlege doch mal in Richtung Journalismus.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erste Hilfe Kurs
    Von Stefan M. im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 14:17
  2. Hilfe bei der Bachelorarbeit
    Von h4rl3qu1n im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 12:50
  3. Wohnungsnot - HILFE
    Von Gast12345 im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 14:43
  4. Hilfe, was soll ich tun ?
    Von Bea im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 17:25
  5. Hilfe beim Lebenslauf
    Von Trucker0815 im Forum Bewerbung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 09:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •