Tauchlehrer. Kann man davon leben? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

  1. #11
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Naja, also meine Vorstellung von dem Job sind eigentlich erstmal positiv. Aber wenn man sich mal den Artikel hier durchliest (war das erste was ich jetzt gefunden habe...), dann klingt das alles irgendwie nicht so rosig um ehrlich zu sein... Wahrscheinlich liegt die Realität irgendwo in der Mitte.

    Was jetzt deine konkrete Situation mit deinem Sohn angeht, finde ich es erstmal gut, dass du dich informieren willst und ihm das jetzt nicht versuchst auszureden, nur weil der Job für dich nicht bodenständig genug klingt. Ich hoffe, dass du dir eine gute Meinung bilden kannst. Generell finde ich aber, dass man seinen Kindern nicht versuchen sollte die Wünsche auszureden. Natürlich kannst du ihm auch von deinen bedenken erzählen und du kannst auch die negativen Aspekte, die der Job vielleicht hast schildern, aber du solltest ihm nicht versuchen zu verbieten das zu machen, was er möchte.
    Geändert von Frankenfreund84 (20.02.2013 um 12:37 Uhr) Grund: Link korrigiert.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Abgesehen von den Meinungen hier und den Links, die hier teilweise gepostet wurden, könntet ihr euch ja auch mal an eine oder mehrere Tauchschulen wenden und euch beraten lassen.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Genau das würde ich auch tun, es gibt ja nun mal Tauchschulen. Wenn mein Kind einen Tauchlehrgang machen würden wollte, frage ich doch auch nicht den Bademeister im Stadtschwimmbad. Der kann zwar so einige kleine Schwimm-Lehrgänge machen, das wars dann aber auch. Beim DLRG gibt es doch auch ausgebildete Taucher?

  4. #14
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    Natürlich kannst du ihm auch von deinen bedenken erzählen und du kannst auch die negativen Aspekte, die der Job vielleicht hast schildern, aber du solltest ihm nicht versuchen zu verbieten das zu machen, was er möchte.
    Verbieten kann man es ihm sicher nicht, aber ihm die Augen öffnen für das, was der Beruf wirklich ist, bedeutet ja auch, das Kind zu lieben. Viele junge Leute gehen mit gewissen Vorstellungen an Sachen ran, und sind hinterher umso enttäuschter. Da ist es besser, ihnen vorher die Augen zu öffnen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  5. #15
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Verbieten kann man es ihm sicher nicht, aber ihm die Augen öffnen für das, was der Beruf wirklich ist, bedeutet ja auch, das Kind zu lieben. Viele junge Leute gehen mit gewissen Vorstellungen an Sachen ran, und sind hinterher umso enttäuschter. Da ist es besser, ihnen vorher die Augen zu öffnen.
    Ja so in der Art meinte ich das ja. Natürlich kann und sollte man seinen Kindern als Eltern auch aufzeigen wenn ein Job Nachteile hat usw. Aber das sollte man eben sachlich und in vernünftigen gesprächen machen und nicht dem Kind irgenwas vorschreiben oder so. Deshalb finde ich es ja auch gut, dass ViVi sich erstmal selbst informieren will bevor sie da irgendwas sagt und macht. Aber wenn sich ein Kind dann trotz der Warnungen und des Wissens um die schlechten Seiten für den Beruf entscheidet, dann sollte man das auch akzeptieren, oder?
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    4
    Punkte: 48, Level: 2
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Guten Tag,

    ich bedanke mich für die vielen Reaktionen. Als ich angefangen habe eure Antworten zu lesen dachte ich zunächst, dass ich mich vielleicht in dem Job doch getäuscht habe und das alles besser ist als ich mir vorgestellt hatte. Nachdem ich nun allerdings diesen Artikel gelesen habe, bin ich wieder mehr und mehr bestärkt in meinen Vermutungen. Darin steht genau das, was ich befürchtet hatte.

    Den Vorschlag sich vor Ort in einer Tauchschule beraten zu lassen finde ich gut. Obwohl ich da nicht sicher bin ob man objektive Meinungen hört. Die Tauchlehrer dort werden wohl kaum sagen wenn sie ihren beruf nicht weiterempfehlen würden, oder?

    Vivien

  7. #17
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Zitat Zitat von ViVi Beitrag anzeigen
    Guten Tag,
    (...)

    Den Vorschlag sich vor Ort in einer Tauchschule beraten zu lassen finde ich gut. Obwohl ich da nicht sicher bin ob man objektive Meinungen hört. Die Tauchlehrer dort werden wohl kaum sagen wenn sie ihren beruf nicht weiterempfehlen würden, oder?

    Vivien
    Das wahrscheinlich nicht, aber du könntest vielleicht wirklich dezidiert danach fragen, eine objektive Bewertung für deinen Jungen zu bekommen. Vorher solltest du aber deinem Sohn verständlich machen, dass der Tauchlehrer seinen Beruf(sstand) nicht ins Negative ziehen wird, und dass man sich dessen bewusst sein muss wenn man dort hingeht. Alternativ könnte man ja vielleicht auch eine Tauchschule nach einem Praktikum fragen. Was du auf jeden Fall machen solltest ist mit ihm den Artikel einmal durchzugehen. Ich finde ihn gut und auch korrekt gegliedert, vielleicht hat sich ja dein Sohn auch zu dem einen oder anderen Aspekt schon Gedanken gemacht. Sicher ist: Es ist kein Standardberuf sondern wirklich etwas außer der Reihe. Ich kann Leute verstehen, die sagen, dass man erstmal eine solidere Ausbildung machen sollte, bevor man sich in so ein Abentuer stürzt.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    352
    Punkte: 4.052, Level: 40
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 98
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    8
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Das mit dem Praktikum halte ich für eine gute Idee. Vielleicht sind seine Vorstellungen von dem Beruf anders als es wirklich ist. Wenn man im Urlaub einen Tauchlehrgang macht sieht man ja nur die "schönen Seiten" des Tauchlehrers.

  9. #19
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Eben. Ich bin mir auch nicht sicher, ob man, wenn man den Tauchlehrer einfach nur fragt, auch eine wirklich ehrlich Antwort bekommt, wie es oben beschrieben wurde. Ob Praktika in der Branche üblich sind, wage ich zu bezweifeln, aber nachfragen schadet sicher nichts.

  10. #20
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Tauchlehrer. Kann man davon leben?

    Zitat Zitat von ViVi Beitrag anzeigen
    Nachdem ich nun allerdings diesen Artikel gelesen habe, bin ich wieder mehr und mehr bestärkt in meinen Vermutungen. Darin steht genau das, was ich befürchtet hatte.
    Das ist auch irgendwie nachvollziehbar. Ich denke es wäre wirlich gut wenn du dich mal in Ruhe mit deinem Sohn über diesen Artikel unterhältst. Gib ihm dabei nicht das Gefühl, dass du ihm alles madig reden willst, sondern zeig ihm, dass du dich informiert hast und bestimmte Nachteile, die der Job mit sich bringt/bringen kannst vorher mit ihm besprechen willst. Dann kannst du ihm auch den Vorschlag machen sich mal vor Ort beraten zu lassen und evtl. ein Praktikum zu machen.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 12:26
  2. Reisetrend "Couchsurfing" ...was haltet ihr davon?
    Von nalogo im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 15:51
  3. Am Arbeitsplatz gefilmt - was haltet ihr davon?
    Von Caraf im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 14:51
  4. Flexible Arbeitsevrträge: was ist davon zu halten?
    Von Fromage im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 11:13
  5. Arbeiten wir um zu Leben oder Leben wir um zu arbeiten?
    Von Eisbaer im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 08:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •