Ich bin auf Jobsuche - Seite 56
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 56 von 67 ErsteErste ... 6 46 54 55 56 57 58 66 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 666

Thema: Ich bin auf Jobsuche

  1. #551
    IBO
    IBO ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    547
    Punkte: 4.370, Level: 42
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 180
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    16
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    So einfach ist das aber auch nicht man muss sich schon bemühen und gucken wo man am Besten hin passt, was einem liegt und ob man den Job ein Leben lang machen will.

  2. #552
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    Zitat Zitat von IBO Beitrag anzeigen
    So einfach ist das aber auch nicht
    Richtig, einfach ist es im Leben nie und nimmer. Jeden Tag gibt es neue Steigungen, Treppen, Leitern die man raufklettern muss.
    Zitat Zitat von IBO Beitrag anzeigen
    man muss sich schon bemühen und gucken wo man am Besten hin passt,
    Auch richtig, aber bis man den richtigen Platz im Beruf gefunden hat, kann das schon mal eine ganze Weile, können auch Jahre sein, dauern.
    Zitat Zitat von IBO Beitrag anzeigen
    was einem liegt
    das ist für viele nicht ganz so einfach
    Zitat Zitat von IBO Beitrag anzeigen
    und ob man den Job ein Leben lang machen will.
    Ich will meinen Job bis zum letzten Tag machen. Aber auch in dieser Zeit kann es noch möglich sein, dass ich meine berufliche Situation verbessern kann.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  3. #553
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    @Mumin: Ich wusste gar nicht, dass du jetzt einen festen Job hast. Hast du dich also neu beworben? Wie gefällt es dir jetzt im Unterschied zu vorher?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  4. #554
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    Ja, schon eine ganze Weile inzwischen Wollte das aber zuerst gar nicht so an die große Glocke hängen, weil ich erst sicher sein wollte, dass ich zufrieden mit der Entschiedung bin...

    Ich hatte mich ja schon immer mal wiede rbeworben zwischendurch. Mangels Druck oder so halt nur auf Sachen, die mich tatsächlich interessiert haben oder richtig spannend klangen.

    Es hat beides so seine Vor- und Nachteile. Klar ist es angenehm, wenn man flexibel ist und seine Zeit frei einteilen kann. Aber das führte bei mir irgendwann einfach dazu, dass ich keinen geregelten Tagesablauf mehr hatte, keine Wochenenden mehr, weil ich meistens doch hier und da was gearbeitet habe. Es war schon ungewohnt, plötzlich den ganzen Tag außer Haus zu sein und alles erst abends oder am Wochenende erledigen zu können. Aber dafür habe ich endlich geregelte Tage, Wochenenden und Urlaub und vor allem ein geregeltes Einkommen.

    Ich finde an freier Mitarbeit nach wie vor nichts schlechtes, wenn es zu einem passt. Aber mir hat es nach einigen jahren einfach gereicht. Entweder ich hätte das größer aufziehen (und das wollte ich nicht) oder eben so. Für mich war das so eindeutig die richtige Wahl
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  5. #555
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    Ich finde an freier Mitarbeit nach wie vor nichts schlechtes, wenn es zu einem passt.
    Ja ich denke, das hast du passend beschrieben. Wobei ich einerseits denke, dass man für eine Selbstständigkeit die passenden "Gene" haben muß. Ich weiß vergleichmäßig zwar nicht , wie es direkt bei freier Mitarbeit zu einem Freiberufler ist, zumal wenn dieser noch einer arbeitnehmer ähnlichen Tätigkeit nachgeht?

    So kenne ich einige, die sich einige Zeit nach ihrem Abschluss als Notnagel als Freiberufler versucht haben und sich ähnlich wie du weiter nach einer Festanstellung umgeschaut haben. Der andere Part fand sofort eine Anstellung und ist mit seiner Idee nun immer noch Selbstständig und sagt: Angestellte? "never ever".

    Wenn wir uns dann und wann mal auf ein Bier treffen, dann heißt es großzügig, "Laß stecken, ich mach das schon" Klar, bei einem Stundensatz von ca.120€, kommt man sich bei nur einem viertel davon, quasi wie ein H4-Empfänger vor.

    Zumindest ist mein Job sicher und bin auch in den nächsten Jahren nicht auf Jobsuche. Allein das ist schon ein Riesenvorteil.

  6. #556
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    Dankeschön für den Einblick, Mumin!


    Naja, aber vom Stundensatz von 120 Euro muss dann auch alles bezahlt werden, also auch Sozialversicherungen, Auslagen etc..

    Ich hätte am meisten ein Problem mit den nicht planbaren Einnahmen und der Organisation von Urlaub etc.. Ein weiteres Problem ist ja, dass man kein Geld verdient, wenn man krank ist. Als AN bekomme ich diese Tage weiterhin bezahlt.

    Aber es gibt sicher viele Leute, die nicht gerne in einem Angestellten-Verhältnis arbeiten, da ist freie Mitarbeit ideal. Für meine Freundin ist das auch eine gute Alternative für später, da sie leider chronisch krank ist und nicht immer zur Arbeit fahren kann, wie sie gerne möchte. So kann sie sich die Zeit einigermaßen selbst einteilen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  7. #557
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    Gerne. Ja, die unregelmäßigen Einnahmen waren für mich auch ein großes Problem, denn man traut sich einfach auch nicht so richtig mal was zu planen oder irgendwas zu investieren. Mit Krankheit hatte ich nur deshalb kein Problem, weil ich glücklicherweise in der ganzen Zeit nie wirklich krank war. Aber klar, wenn einmal was gewesen wäre, dann hätte ich ein Problem gehabt. Zumal ich keinen Stundensatz von 120 Euro hatte.

    Wenn man das richtig aufzieht, dann kann man damit natürlich super erfolgreich sein und richtig Geld verdienen. Aber dafür bin ich tatsächlich nicht der Typ. Bei mir war es wirklich mehr die Alternative. Ich habe schon während dem Studium ein bisschen als freie Mitarbeiterin "gejobbt" und bin dabei dann erstmal geblieben.
    Für andere ist das aber perfekt. Ich denke, zumindest in dem Rahmen, wie ich es gemacht habe ist das auch ideal für junge Eltern, die Arbeit und Kind kombinieren müssen.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  8. #558
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    "Zumal ich keinen Stundensatz von 120 Euro hatte" Du hast jetzt einen Stundenlohn von 120 Euro? Habt Ihr noch eine Stelle frei? Ich komme mich sofort bewerben.... Spaß beiseite. Es stimmt schon, wenn jemand Familie hat ist es gut wenn sich die oder derjenige die Zeit einteilen kann. Aber ein geregeltes Gehalt ist schon ein wenig beruhigender.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  9. #559
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Naja, aber vom Stundensatz von 120 Euro muss dann auch alles bezahlt werden, also auch Sozialversicherungen, Auslagen etc..
    Ok, so gesehen sind 120€/h nicht astromnoisch hoch, wenn man dann auch noch die Steuer davon abzieht. Legt man dann für einen Angestellten 40h/W und beim dem Freiberufler 30h/W an, bleiben zum Lebensunterhalt noch ca. 40% vom Stundensatz zum Leben übrig. Dies wären als Selbstständiger gegenüber dem Angestellten dennoch ca. 1000€ Netto mehr.

    Wenn man jedoch wie Mumin schreibt, noch darunter liegt, dann wird es wirklich schwierig. Man muß ja die Auftragssuche ähnlich wie eine Jobsuche betrachten und diese ständig. Wenn dann der Stundensatz nur bei ca. 70€-80€ liegen würde, hat man am Ende nicht mehr als ein Angestellter, dies mit dem Risiko der ständigen Unsicherheit.

    Richtig Mumin, ich finde auch, zu einem Selbstständigen gehört mehr als nur Spaß am Job, den kann man auch in einem guten Unternehmen mit entspr. spannenden Aufgaben auch als Angestellter haben und dies ohne ständige Jobsorgen.

  10. #560
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Ich bin auf Jobsuche

    Zitat Zitat von -a bacus Beitrag anzeigen
    Ok, so gesehen sind 120€/h nicht astromnoisch hoch, wenn man dann auch noch die Steuer davon abzieht. Legt man dann für einen Angestellten 40h/W und beim dem Freiberufler 30h/W an, bleiben zum Lebensunterhalt noch ca. 40% vom Stundensatz zum Leben übrig. Dies wären als Selbstständiger gegenüber dem Angestellten dennoch ca. 1000€ Netto mehr.

    Wenn man jedoch wie Mumin schreibt, noch darunter liegt, dann wird es wirklich schwierig. Man muß ja die Auftragssuche ähnlich wie eine Jobsuche betrachten und diese ständig. Wenn dann der Stundensatz nur bei ca. 70€-80€ liegen würde, hat man am Ende nicht mehr als ein Angestellter, dies mit dem Risiko der ständigen Unsicherheit.

    Richtig Mumin, ich finde auch, zu einem Selbstständigen gehört mehr als nur Spaß am Job, den kann man auch in einem guten Unternehmen mit entspr. spannenden Aufgaben auch als Angestellter haben und dies ohne ständige Jobsorgen.
    40% hin oder her. Das Risiko ist ein ganz anderes. Jeder Chef kann das bestätigen, und deshalb geht das komplett in Ordnung. Wobei ich nicht glaube, dass man das wirklich 1:1 aufwiegen kann, Arbeitnehmer und freier Mitarbeiter.

Seite 56 von 67 ErsteErste ... 6 46 54 55 56 57 58 66 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jobsuche mit Social Networks
    Von bandit J im Forum Jobsuche
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 29.05.2016, 17:07
  2. Jobsuche
    Von Leon Mager im Forum Jobsuche
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 09:30
  3. Was ist wichtig bei der Jobsuche?
    Von Rike im Forum Jobsuche
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 14:16
  4. Jobsuche als Magister/Geisteswissenschaftler
    Von Ahler im Forum Jobsuche
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 10:41
  5. Jobsuche und arbeiten in der Schweiz
    Von Gummibaerchen im Forum Jobsuche
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 14:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •