Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...

Umfrageergebnis anzeigen: Was ist bei der Berufswahl wichtiger?

Teilnehmer
9. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Interessen & Fähigkeiten

    6 66,67%
  • Chancen am Arbeitsmarkt

    3 33,33%
  • egal

    0 0%
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

  1. #1
    Status: Orientierungsphase Array
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 48, Level: 2
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Hallo Forum,

    letztes Jahr habe ich die Schule fertig gemacht, seitdem jobbe ich und versuche
    herauszufinden in welche Richtung ich berufstechnisch gehen sollte. Ich habe
    gesehen, dass es hier schon mehrere gibt, die nach der Schule das gleiche
    Problem hatten, so bin ich auch hier her gekommen.
    Ich habe mittlerweile schon ein paar Sachen, die ich interessant finde und wo ich
    auch denke, dass ich das ganz gut könnte. Aber bei den Jobs ist der Arbeitsmarkt
    irgendwie ziemlich schlecht. Mein Vater sagt ich soll lieber was machenwo ich
    danach auch eine Stelle habe und nicht etwas wo ich mit hoher Wahrschienlichkeit
    dann eh arbeitslos bin.
    Ich verstehe ja auch seine Argumente, aber wenn ich jetzt was mache, worauf ich
    keine Lust habe oder was ich einfach nicht richtig kann, nur weil ich danach dann
    einen Jobhabe, ist das so richtig? Wonach sollte man sich denn bei der Berufswahl
    eher richten, nach den Interessen und Fähigkeiten oder den Chancen am Arbeitsmarkt?

    Bobby

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von connymue
    Registriert seit
    21.02.2012
    Beiträge
    95
    Punkte: 3.633, Level: 37
    Level beendet: 89%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Hallo Bobby, also eine Berufsausbildung wählen, die Dir überhaupt keinen Spass macht, halte ich nicht wirklich für sinnvoll. Traumberufe zu finden ist aber wirklich schwierig. Es gibt aber Berufe, die vielseitig sind, und neben den - vielleicht nicht so geliebten Arbeitseinsätzen - doch auch in Dein Interessengebiet fallen können. Am besten schaust Du mal, was bei Euch so an Lehrstellen angeboten wird? Vielleicht ist doch etwas dabei, was dir gefallen könnte.

  3. #3
    Moderator Status: keine Angabe Array Avatar von Melike
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    773
    Punkte: 6.764, Level: 54
    Level beendet: 7%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 66,0%
    Dankeschöns vergeben
    22
    Dankeschöns erhalten
    63
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Arm des Gesetzes

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Da Du sicher in Deiner Wohngegend eine Ausbildungsstelle suchst, würde ich auch nach den dortigen Ausbildungsstellen suchen. Zum Beispiel hier. Da musst Du dann eben noch Deinen Ort eingeben. Probiere es einfach mal interessenhalber. Wenn Du etwas gefunden hast, was Dir zusagen könnte, kannst Du ja auch im Internet recherchieren, was in welchtem Beruf so auf Dich zukommen würde. Nicht immer sagt eine Berufsbezeichnung aus, dass es langweilig oder uninteressant sein könnte. Sicher hast Du ja noch Zeit. Dann schreibe Dir mal Deine Interessen auf, und auch das was Du garnicht magst. Dann vergleiche es einfach mal mit den Angeboten.

  4. #4
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Ich habe jetzt mal für die Interessen gestimmt, auch wenn es eher knapp ist: Ich sehe dein Problem durchaus ähnlich! Meiner Meinung nach macht es aber keinen Sinn sich mit großer Mühe in einem Job festzubeißen, der einem nicht den geringsten Spaß bringt, nur um den Arbeitsplatz relativ sicher zu haben. Da wird der Arbeitsplatz auf Dauer unsicher weil man keine Motivation hat, die ausreichend ist.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    16
    Punkte: 254, Level: 8
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Ich finds besser wenn man einen soliden Beruf in der Tasche hat. Zum Beispiel Handwerksberufe.

  6. #6
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Zitat Zitat von Klausi Beitrag anzeigen
    Ich finds besser wenn man einen soliden Beruf in der Tasche hat. Zum Beispiel Handwerksberufe.
    Sind denn Handwerksberufe wirklich so sicher? Hat man automatisch eine Festanstellung nur weil man eine Ausbildung im Handwerk hat?

  7. #7
    Status: Freischaffender Lebenskü Array Avatar von james
    Registriert seit
    12.02.2012
    Ort
    Süd- Ostdeutschland
    Beiträge
    159
    Punkte: 1.745, Level: 24
    Level beendet: 45%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 55
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    37
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    "Automatische" Festanstellungen nach der Lehre gehören heute leider in das Reich der Fabel (Bäcker u. Fleischer vielleicht ausgenommen). Da spielen die Abschlussnote und der Eindruck, den AZUBI beim Lehrherrn hinterlassen hat, eine wesentliche Rolle.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Ich denke beides ist wichtig, würde aber aus den gleichen Gründen, die von Appunti und james genannt wurden auch die Interessen ein wenig vor den Arbeitsmarkt stellen. Der Idealfall wär natürlich ein Job, der beides beinhaltet. Du könntest ja mal schauen ob es nicht Berufe gibt, die deinen Wunschberufen ähnlich sind oder in den gleichen Branchen angesiedelt sind, bei denen es besser aussieht. So könntest du dann evtl. deine Interessen, Fähigkeiten aber auch eine relativ gute Aussicht auf einen Job nach der Ausbildung vereinen.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  9. #9
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Also ich habe mal gehört, dass man bei der Berufswahl sowieso besser anti-zyklisch vorgehen soll. Denn wenn ein Beruf gerade sehr gut ist, was den Arbeitsmarkt, Verdienst usw. angeht, wollen ihn sehr viele lernen. Problem: Wenn man dann mit der Ausbildung fertig ist, gibt es einen richtigen "boom" und dann nämlich keine Arbeitsplätze mehr. Deshalb soll es eigentlich besser sein einen Beruf zu nehmen, der gerade nicht soooo gut aussieht. Ob das jetzt stimmt weiß ich nicht so genau, hab es wie gesagt nur mal gehört. Aber wenn da was dran ist, wäre es vielleicht gerade gut, wenn du einen deiner gewählten Jobs nimmst - also zumindest wenn es keine "ausgestorbenen" Berufe sind.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    16
    Punkte: 254, Level: 8
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufswahl nach Interessen & Fähigkeiten oder Arbeitsmarkt orientieren?

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Sind denn Handwerksberufe wirklich so sicher? Hat man automatisch eine Festanstellung nur weil man eine Ausbildung im Handwerk hat?
    Nein sicher ist das nicht aber ein gelernter Handwerker kann sich notfalls mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten oder sich selbständig machen. Das könnte ein Bankkaufmann zum Beispiel nicht.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist besser? Großraumbüro oder Einzelbüros?
    Von ITeins im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 13:41
  2. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 12:08
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 14:35
  4. FH oder Uni - was ist besser?
    Von Pinky im Forum Studium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 13:13
  5. Was ist besser: Selbstständigkeit oder Angestelltenverhältnis?
    Von ChillyWilly im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 14:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •