Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array Avatar von sabine
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 184, Level: 6
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

    Hi, wer von euch kennt das noch: Da sitzt man in einem Vorstellungsgespräch, alles läuft super und dann kommt mal wieder die Frage "wie sieht es denn eigentlich mit dem Kinderwunsch bei Ihnen aus". Das ist mir jetzt schon so oft passiert und langsam reicht es mir. Früher hab ich da auch noch wahrheitsgemäß geantwortet und gemeint, dass ich mir schon mal Kinder wünsche. war glaub ich nicht so gut.. Inzwischen regt es mich einfach nur noch auf, was geht das denn jemanden an? Ich kann ja verstehen dass man nicht unbedingt jemanden einstellen will, der gleich danach erst mal in Mutterschaftsurlaub geht, aber dann würde ich mich doch auch gar nicht auf den Job bewerben wenn ich das so vorhabe.
    Wem von euch ist es auch schon so ergangen? Was macht ihr wenn solche Fragen kommen?

  2. #2
    Status: Angestellte Array Avatar von SavedSoul
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    18
    Punkte: 260, Level: 8
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 40
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

    Hallo Sabine,
    ach ja, diese Frage kenne ich auch. Wurde damals bei der Suche nach meinem Ausbildungsplatz sogar schonmal gefragt ob ich einen Partner hätte und wie es mit Kindern aussieht. Damals habe ich ganz offen gesagt, dass das für mich absolut nicht in Frage kommt in absehbarer Zukunft. Das entsprach auch der Wahrheit, damals war ich ja auch gerade mal 18 Jahre alt. Auch bei der Jobsuche nach der Ausbildung war ich ehrlich und habe gesagt, dass ich irgendwann sicherlich Kinder haben möchte. leider kam das bei manchen Arbeitgebern nicht besonders gut an. Ich hatte aber Glück und habe dann doch einen guten Job gefunden. Inzwischen habe ich ein Kind und habe nach der Elternzeit wieder angefangen in Teilzeit zu arbeiten. Allerdings sollte man sich vielleicht schon überlegen, ob man bei dieser Frage wirklich die Wahrheit sagt, denn wie gesagt, manche Arbeitgeber haben mir sehr deutlich gesagt, was sie davon halten.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Cathi
    Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    12
    Punkte: 171, Level: 6
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 29
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

    Ich kenn die Frage eher von Freundinnen, mir selbst ist das noch nicht passiert. Ich finde das aber auch unmöglich, so wird Frauen der Berufseinstieg mal wieder verwehrt. irgendwer muss ja die kinder bekommen!!

  4. #4
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

    Da wie gesagt in meinem Betrieb keine Frauen antworten, besitze ich vielleicht nicht die größte Einsicht in das Thema, aber ich kann einmal versuchen, zu beschreiben, was im Arbeitgeber vorgeht, wenn er diese Frage stellt. Oftmals wird das von Frauen als Diskriminierung angesehen, aber das ist es eigentlich nicht.

    Die Arbeitgeber müssen oft über Jahre hinweg planen. Elternzeiten etc. machen es dabei wirklich schwer, vernünftig und verbindlich voraus zu planen, es ist dann eher ein Glücksspiel was passiert, wie lange Arbeitnehmer weg sind, usw. Damit ist auch ein gewisser bürokratischer Aufwand verbunden und es gibt dabei oft Gesetzesänderungen. Es ist nur verständlich, dass einige Arbeitgeber sich das nicht antun wollen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von sabine
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 184, Level: 6
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

    naja super, aber es wird eben auf die frauen abgelagert... ist das nicht sogar illegal das zu fragen??

  6. #6
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

    Ein schwieriges Thema. Irgendwie kann ich ja schon auch verstehen, dass es für einen Arbeitgeber schwierig ist eine Frau einzustellen, die dann vielleicht nach einem Jahr wieder aufhört. Dann muss wieder jemand neues her, wieder Einarbeitsungszeit usw. TRotzdem finde ich es blöd, wenn Frauen wegen sowas einen Job nicht bekommen und so vielleicht nicht ihre angestrebte Karriere verfolgen können. Ich will schließlich nach dem Studium auch einen guten Job!
    Ob es verboten ist so eine Frage zu stellen weiß ich nicht genau, auf jeden Fall muss man als Frau nicht darauf antworten bzw. kann man die Unwahrheit sagen.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Reiniger
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    97
    Punkte: 1.094, Level: 17
    Level beendet: 94%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

    Bin ich denn der einzige der sieht, dass in dieser Gesellschaft grundlegende Dinge schief laufen? Ich finde es müsste ein Ruck durchs ganze Land gehen, der dafür sorgt, dass endlich die Familienplanung wichtiger ist als der schnöde Mammon. Überall solche Geschichten, dass man als Eltern einen Scheit nach dem andern zwischen die Beine geworfen bekommt. Das ist echt tragisch.

    Zudem äußerst fragwürdig:
    auf jeden Fall muss man als Frau nicht darauf antworten bzw. kann man die Unwahrheit sage
    Das klingt zunächst toll, die Frau muss nicht unbedingt eine Antwort geben, man kann die Unwahrheit sagen. Ein anderes Wort für Unwahrheit sagen ist "Lüge". Um die Gesellschaft zu umgehen, die uns diktiert, Kinderwünsche geheimzuhalten, wird die Lüge legalisiert. DAS ist wahre Tragik!

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von sabine
    Registriert seit
    04.09.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 184, Level: 6
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Frage nach Familienplanung: wer kennt das noch?

    Ja finde ich auch, Reiniger! Es ist unsäglich lügen zu müssen, weil men letztendlich der GEsellschaft durchs Kinderkriegen ja auch einen Dienst erweist... aber so ist das heutzutage leider...

Ähnliche Themen

  1. Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion
    Von marcus im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 10:49
  2. Pokern bei Frage nach Gehaltsvorstellung?
    Von Mister Wong im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 19:05
  3. Lohnt es sich noch zu arbeiten?
    Von Kreuzkoenig im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 10:03
  4. Nebenbei noch arbeiten?
    Von Neuland im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 15:34
  5. Auszug mit 17 (noch Azubi)
    Von Candice Babe im Forum Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 15:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •