E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.03.2015
    Beiträge
    3
    Punkte: 37, Level: 2
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Hallo!

    Ich habe eine Frage zum Thema E-Mail nach einem Bewerbungsgespräch um sich nochmal zu bedanken.

    Im Internet habe ich auf zahlreichen Bewerbungstippsseiten gelesen, dass man das unbedingt machen soll.
    Irgendwie finde ich das aber seltsam und habe dann nochmal ein wenig in meinem Freundeskreis rum gefragt. Da wurde das jetzt eher nicht so gemacht.

    Ich möchte jetzt hier selbst nochmal fragen, ob so eine E-Mail ein Muss ist, wie üblich das ist und ob Chefs oder Personaler wirklich auf sowas warten. Eigentlich ist das in meiner Vorstellung doch nur zusätzliche Arbeit für sie und nervt.
    Wie sind eure Erfahrungen und vor allem: Wie sehen das die Arbeitgeber hier?

    Danke im Voraus an alle, die antworten!

    Beste Grüße!

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Also wie das allgemein üblich ist oder wie Personaler das sehen, weiß ich nicht.
    Ich selbst kann mich nicht erinnern, sowas schon mal gemacht zu haben.
    Wir retten die Welt!

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    445
    Punkte: 4.435, Level: 42
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 115
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Das wäre nicht nur für Dich nervig sondern auch für den Personaler oder Chef. Ich finde es sieht eher so aus dass man sich in Erinnerung bringen möchte und er oder sie denkt dass man sich ja so sehr bemüht im Hinterkopf zu bleiben... oder fast schon bittet, denkt an mich ich würde es nicht tun.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.02.2015
    Beiträge
    18
    Punkte: 114, Level: 5
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 36
    Aktivität: 68,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Nunja wenn es nur wenige Bewerber sind, in einem Kleinbetrieb mag es ja noch okay sein, aber wenn es jeder macht bei einem größerem Unternehmen ist es schon eine Flut und würde nerven wie Spam-Mails.

  5. #5
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Naja, in großen Firmen wird wohl kaum der Personaler selbst diese Mails bekommen bzw. lesen, sondern eher ein Mitarbeiter. Aber gut.

    Ich habe das ein-, zweimal probiert, weil ich neugierig war, ob das irgendwas anders macht oder so. Aber so richtig durchgezogen habe ich das eigentlich nicht.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Das Internet macht den Unterschied man schreibt eine nette Mail und hofft dass sie auch nett ankommt. Aber wer würde zum Telefon oder Handy greifen und dem Personaler persönlich danken?

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Ein Muss ist es meiner Meinung nach schon mal nicht. Abwarten wie sich der Chef oder Personaler entscheidet und dann auf so eine Nachricht antworten, das schon. Also ich würde es nicht tun, mich mit einer Mail nachträglich nochmal zu bedanken.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Nach einem Vorstellungsgespräch würde ich einfach abwarten was kommt. Wenn man ne Mail schickt sieht es doch so aus als wollte man die Entscheidung beschleunigen, das finde ich nicht so besonders gut.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  9. #9
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    bepe, du bist doch vom Fach. Wie siehst du das?
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  10. #10
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: E-Mail nach Bewerbungsgespräch ein Muss?

    Zitat Zitat von Mumin Beitrag anzeigen
    bepe, du bist doch vom Fach. Wie siehst du das?
    Wenn man zu einem netten Abendessen eingeladen war, dann bedankt man sich. Und wenn es eine besondere Einladung war, dann kann man auch nach 3 Tagen auch noch mal ein nettes Kärtchen schicken (oder soger einen Blumenstrauß für die Gastgeberin).

    Ganz so weit muss es bei Vorstellungsgesprächen nicht gehen....
    Aber wenn es ein wirklich gutes Gespräch war, dann spricht nichts dagegen, sich nach 2-3 Tagen mit einem kurzen Email zu bedanken.
    Noch besser ist es, wenn vielleicht beim Gespräch ein Punkt oder einige Fragen noch offen waren und man dann noch einmal darauf zurück kommt.
    Damit zeigt man, dass man nicht nur allgemeine gute Umgangsformen hat, sondern auch sachlich und zielgerichtet handelt und sich nicht mit "allgemein-freundlichem Blabla" begnügt.

    Schwierig ist es, wenn das Gespräch schlecht gelaufen ist. Dann merkt der Empfänger schnell, dass der Bewerber hiermit nur noch mal versuchen will, das zu retten, was vorher in die Hose gegangen ist. Aber es kann ein letzter Versuch sein und ich kenne Fälle, wo der Bewerber damit tatsächlich Erfolg hatte.

    Nicht zuletzt hängt es auch vom Beruf und der Position ab.
    Nach einer Bewerbung auf einen Vorstandposten gehört ein solches "Dankeschön-Email" absolut zum Standard - von einem Fliesenlegergesellen wird dies jedoch niemand erwarten.
    Und bei kommunikativen Berufen, wo man viel mit Menschen zu tun hat (z.B. bei Vertriebspositionen wie Vertriebsleiter, Key Account Manager, Vertriebsingenieur) kann man es auch erwarten.
    Denn diese Leute bedanken sich ja auch meistens nach Kundenterminen und nutzen diese "Nachfassmails", um in Erinnerung zu bleiben. Wer sich dagegen auf eine Stelle in der Produktion bewirbt oder als Lagerarbeiter, dar sollte sich ein solches Email jedoch sparen. Er würde höchstens verwundertes Kopfschütteln ernten.
    Geändert von bepe0905 (23.03.2015 um 16:19 Uhr)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muss man sich nach dem Studium arbeitslos melden?
    Von Naseweis im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 11:30
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 20:55
  3. Vorstellungs-e-mail in der Arbeit
    Von Comte im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 15:46
  4. E-Mail-Marketing
    Von poldi im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 11:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •