spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

  1. #1
    Status: Jobsuche Array
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    47
    Punkte: 625, Level: 13
    Level beendet: 25%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    21
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin auch mal wieder da und brauche auch schon wieder mal eure Hilfe oder eure Meinung.

    Ich hatte am Montag am späten Nachmittag einen Anruf von einer Firma, bei der ich mich beworben hatte.
    Dieses Gespräch war dann ein ganz spontanes Vorstellungsgespräch. Ich hatte vorher keine Ahnung von dem Anruf und war dementsprechen leider gar nciht darauf vorbereiten. Und leider lief das Gespräch dann auch sehr ungut. Ich kam oft ins haspeln und wusste nicht so richtig, was ich sagen soll. Kurz gesagt, ich habe es ziemlich versemmelt.

    Meine erste Frage ist eigentlich schonmal, ob solche spontanen Gespräche häufiger vorkommen. Ich hatte das bisher noch nicht und war sehr baff, dass da nichts angekündigt war vorab,

    Vor allem wollte ich aber fragen, wie ihr mit sowas umgeht. Wie soll man sich auf sowas vorbereiten. Ich möchte nicht, dass mir das nochmal so passiert, denn das war wirklich peinlich.

    Liebe Grüße Cleo

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Das ist schon eher ungewöhnlich, glaube ich, dass es so läuft.

    Ich finde das dem Bewerber gegenüber auch irgendwie unfair, denn so ist eine Seite zwangsläufig besser vorbereitet als die andere und du wirst voll in einer privaten Situation erwischt, in der du dich blitzschnell einrichten musst. Sehr unschön.

    Man sollte es nicht persönlich nehmen und vielleicht war die Firma ja ohnehin nicht die richtige für dich, wenn sie immer so mit der Tür ins Haus fallen.

    Ansonsten kann man halt einen Zettel vorbereiten mit den wichtigsten Lebenslaufdaten und Punkten, die gefragt werden könnten, den man neben das Telefon legt.

    Was wurden denn in dem Gespräch für Fragen gestellt? Richtig solche wie einem regulären Vorstellungsgespräch?

    Zu guter Letzt besteht ja immmer noch die Möglichkeit, dass es vielleicht nur dir so schlecht vorkam und es gar nicht so übel war. Wer so in ein Gespräch hineingeht, darf sich über solche Ergenbisse eigentlich nicht groß wundern....
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Hallo Cleo Patra!
    Ich würde jetzt erstmal Inventar halten: Woran scheiterte es? Warum hast du gehaspelt, wo warst du unsicher? Waren es besondere Fragen oder war es die Situation insgesamt?

    Kannst du für zukünfitige solche Situationen vielleicht einen Tag dazwischen einplanen und sagen, dass du dich natürlich auch erstmal vorbereiten willst?
    Was auch gut wäre: Vielleicht eine Mappe oder sowas vorbereiten, die du auf dem Weg dorthin nochmal durchgehst. Typische Fragen, deine Arbeitszeugnisse, dein Anschreiben, alles zusammengefasst um dir das schnell vor Augen zu halten. Das verschafft Sicherheit.

    Ich würde es jedenfalls nochmal analytisch und emotionslos durchgehen, dann kannst du wenigstens was rausholen für die nächsten (spontanen) Gespräche.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  4. #4
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Das ist schon eher ungewöhnlich, glaube ich, dass es so läuft.
    Ich finde das dem Bewerber gegenüber auch irgendwie unfair, denn so ist eine Seite zwangsläufig besser vorbereitet als die andere und du wirst voll in einer privaten Situation erwischt, in der du dich blitzschnell einrichten musst. Sehr unschön.
    Ansonsten kann man halt einen Zettel vorbereiten mit den wichtigsten Lebenslaufdaten und Punkten, die gefragt werden könnten, den man neben das Telefon legt.
    Was wurden denn in dem Gespräch für Fragen gestellt? Richtig solche wie einem regulären Vorstellungsgespräch?
    Hallo Darky - nee, für unfair halte ich das keinesfalls und ungewöhnlich ist es auch nicht.
    Was war da passiert?
    Cleo Patra hatte ihre Bewerbung losgeschickt. Offenbar fand der Empfänger diese Unterlagen interessant und dachte "Da ruf ich doch gleich mal an!"
    Und das hat er auch getan.

    Vielleicht wollte er auf die Schnelle nur einige Punkte aus dem LL klären, die ihm nicht ersichtlich waren.
    Oder nach irgendwelchen Kenntnissen und Berufserfahrungen fragen, die für die Stelle wichtig sind, worauf Cleo Patra aber nicht eingegangen war.
    Möglicherweise wollte er auch nur einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.
    Und dann hat sich daraus halt ein Gespräch am Telefon ergeben.....

    Was lernen wir daraus?
    Das Telefon ist (außer dem persönlichen Gespräch) das direkteste Kommunikationsmittel. Und in einem Telefonat lassen sich manche Dinge schneller und unkomplizierter klären als per Email (ich telefoniere auch lieber mit den Bewerbern als dass ich lange Mails hin und her schreibe).
    Wer sich bewirbt, der muss mit einer Antwort rechnen - evtl. auch sehr kurzfristig und direkt.
    Also sollte er auf jeden Fall täglich seine Emails lesen (und zur Sicherheit auch täglich in den Briefkasten schauen.
    Und wenn das Telefon klingelt, dann ist es diesmal vielleicht nicht die beste Freundin, sondern der Personaler des Unternehmens, bei dem man seinen nächsten Karriereschritt erhofft.

    Ein guter Personaler wird übrigens immer fragen, ob man gerade 3 Minuten Zeit hat (oder ähnlich).
    Wer sich am Telefon nicht sicher fühlt, dem rate ich, eine Kopie der Stellenausschreibung und der Bewerbung neben das Telefon zu legen. Da hat man die Anforderungen sowie eigene Vergangenheit gleich vor Augen.
    Geändert von bepe0905 (31.07.2014 um 14:42 Uhr)

  5. #5
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Ich hatte sowas auch schon.
    Also sowohl einfache Anrufe um nur einen Termin abzuklären oder so, als auch Anrufe um noch 1, 2 Sachen abzuklären, die vielleicht nach der Bewerbung nicht ganz klar waren als auch richtige Gespräche (angekündigt und unangekündigt).

    Einmal habe ich gesagt, dass ich gerade keine Zeit habe. Aber auch nur deshalb, weil ich gerade in der Stadt unterwegs war und es total laut um mich rum war.

    Was ich ansonsten gemacht habe ist tatsächlich das, was bepe auch vorgeschlagen hat.
    Ich habe mir bei jeder Bewerbung die Stellenanzeige und das Anschreiben ausgedruckt und zusammen geheftet am Schreibtisch liegen gehabt. Lebenslauf und Zeugnisse nicht, die kennt man ja..... So konnte ich bei einem Anruf immer schnell die Unterlagen greifen und nochmal einen Blick drauf werfen. Das kann ja durchaus auch sinnvoll sein, wenn es nur um einen Termin für ein persönliches Gespräch oder sowas geht.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Wenn ich mich irgendwo bewerbe und meine Telefonnummer hinterlassen habe, rechne ich schon damit dass mal ein Anruf kommen könnte. Dann bin ich aber auch vorsichtiger, wenn sich irgendeine Firma meldet und höre genauer hin. Ansonsten bin ich sehr kurz und knapp, hier ist die Firma soundso und wir machen für Sie kostenlos eine wasweisich. Vielen Dank, keine Zeit. Ich glaube das wäre noch schlimmer als sich zu verhaspeln

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Das wäre peinlich, wenn man glaubt eine Werbefirma am Hörer zu haben und kurzschlussartig auflegt. Da kann ein guter Job schnell durch die Lappen gehen...

  8. #8
    Status: Jobsuche Array
    Registriert seit
    03.03.2014
    Beiträge
    47
    Punkte: 625, Level: 13
    Level beendet: 25%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    21
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Gute Idee die Unterlagen auszudrucken und bereit liegen zu haben. Ich habe das bisher nur im PC und bis der an ist ist das Gespräch ja vorbei.
    Ihr macht das aber nicht so, dass ihr euch schon nach oder während der Bewerbung ausgiebig vorbereitet um für ein mögliches Gespräch gewappnet zu sein oder?

    In dem Fall war es übrigens so, dass die wirklich von vornherein mit der Absicht eines richtigen Gesprächs angerufen haben. Also es war nicht so, dass sich das irgendwie durch ein, zwei Nachfragen so entwickelt hat.

  9. #9
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Zitat Zitat von Cleo Patra Beitrag anzeigen
    ... Ihr macht das aber nicht so, dass ihr euch schon nach oder während der Bewerbung ausgiebig vorbereitet um für ein mögliches Gespräch gewappnet zu sein oder?
    Ich selbst nicht - aber ich erwarte das zumindest ansatzweise von den Bewerbern, mit denen ich zu tun habe.
    Ich kann ja verstehen, dass Arbeitssuchende, die gerade so etwa 25 Bewerbungen nebenher laufen haben, sich etwas schwer tun, schnell in die Puschen zu kommen.
    Aber was würdest du als Personaler denken, wenn der Bewerber schreibt, dass er das Unternehmen "gut kennt und für seine Innovationen schätzt", dass er "schon immer genau dort arbeiten wollte" weil diese Stelle ihn "ganz besonders interessiert" und dass er auf Grund seiner einschlägigen Erfahrungen "der absolut Richtige" für die Stelle ist?
    Und dann rufst du ihn an, er stottert rum und weiß nicht mehr, bei welchen Firmen und auf welche Stellen er sich überhaupt beworben hat....
    Zitat Zitat von Cleo Patra Beitrag anzeigen
    In dem Fall war es übrigens so, dass die wirklich von vornherein mit der Absicht eines richtigen Gesprächs angerufen haben. Also es war nicht so, dass sich das irgendwie durch ein, zwei Nachfragen so entwickelt hat.
    Schön, wenn man ein Telefon hat, das die Anrufer-Nummer überträgt. Also vor Gesprächsannahme erst mal aufs Display gucken.
    Und wenn man merkt, dass man wirklich nicht gut drauf ist, dann hilft vielleicht eine kleine Notlüge. "Entschuldigung, aber das passt jetzt gar nicht, ich bin gerade im Aufbruch und habe einen wichtigen Termin. Können Sie mich morgen um die gleiche Zeit noch einmal anrufen?"

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: spontanes Vorstellungsgespräch versemmelt

    Au Backe! Das wäre echt heftig, wenn ich angegeben habe genau und unbedingt bei dieser Firma arbeiten zu wollen weil... und dann nicht weiß mit wem ich es zu tun habe. Allerdings, wenn man hört wer am anderen Ende ist, z.B. Firma Mustermeier, ich bin Herr Mustermann, sollte man wissen mit wem man es zu tun hat. Wenn ich schreibe dass ich sehr interessiert bin und bei der Firma unbedingt den Job bekommen möchte, hätte ich das im Hinterkopf. Firma Mustermeier? Freu! Tja, aber wenn ich das bei jeder Firma geschrieben habe käme ich natürlich auch ins Schleudern.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorstellungsgespräch
    Von Ideengeberin im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 11:37
  2. 7-8 Stunden Vorstellungsgespräch
    Von toxic im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 11:49
  3. Nachbereitung Vorstellungsgespräch
    Von Wassereis im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.05.2013, 13:57
  4. Zeitplanung für Vorstellungsgespräch?
    Von Tandal im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.11.2012, 16:07
  5. Vorstellungsgespräch verpasst
    Von Kari im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 14:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •