Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    11
    Punkte: 258, Level: 8
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 250 Erfahrungs-Punkte

    Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Hallo nochmal,

    ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum gelandet.
    Mein Problem ist das folgende:
    Ich hatte nun 2 Telefonate und 1 persönliches Vorstellungsgespräch bei Firma A. Beim Vorstellungsgespräch hat man mir signalisiert, dass man mich wohl haben wolle. Ich habe aber ebenfalls signalisiert, dass ich nochmal etwas Bedenkzeit haben möchte, bevor ich mich Entscheide. Es wurde vereinbart, nächsten Dienstag nocheinmal zu Telefonieren.
    Nun hat sich eine weitere Firma B bei mir gemeldet, und mich für nächsten Freitag zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Die Stelle von Firma B ist für mich duchaus interessant, jedoch weiß ich noch nichts genaueres über die Rahmenbedingungen, weswegen ich eigentlich gerne das Vorstellungsgespräch wahrnehmen würde, und mich dann zwischen Firma A und B entscheiden möchte.

    Die Frage ist nun, wie ich das am Telefon mitteile. Meine Optionen sind die Folgenden:
    a) In den saueren Apfel beissen und der Stelle bei Frima A entweder zu- oder absagen, ohne zu wissen, was mir Firma B bieten würde.
    b) Firma A mitteilen, dass man nocheinmal eine Verlängerung der Bedenkzeit benötigt. Das kommt denke ich jedoch komisch, da sie mir ja schon einmal Bedenkzeit eingeräumt haben.
    c) Mit offenen Karten spielen, und sagen, dass man noch ein weiteres Bewerbungsgespräch hat, und dieses vor einer Entscheidung abwarten möchte.
    d) Evtl. eine andere Option?

    Wie würdet ihr euch entscheiden?

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Ich würde a) zusagen (Dienstag), warten bis mir der Arbeitsvertrag zugesendet wird (Donnerstag/Freitag) diesen gründlich prüfen und dann am Montag / Dienstag zurückschicken, falls mir das Gespräch am Freitag bei Firma B nicht so viel Sicherheit gebracht hat, dass ich dort anfangen würde.
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    11
    Punkte: 258, Level: 8
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Danke für dir Antwort! Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Jedoch angenommen, ich entscheide mich gegen die Stelle bei Firma A, dann finde ich es problematisch, den Vertrag ohne trifftigen Grund nicht zu unterschreiben, obwohl man ja ursprünglich zugesagt hat. Das ist vielleicht nicht die ganz faire Art *grübel*

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    1+

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Bei dir scheint es ja momentan heiß her zu gehen und du bist recht gefragt.

    Ich tendiere auch zu KP1Os Antwort. Es ist nicht die feine englische Art, ohne triftigen Grund (vielleicht liefern sie ja eh einen?) abzusagen, wenn du vorher mündlich zugesagt hast, aber:

    1. Machen das viele Firmen heutzutage auch so. Sie sagen mündlich etwas zu, aber ob sie das dann auch ausführen ist eine ganz andere Frage.
    2. Sind die Chancen ja 1 aus 2 dass du Firma A sowieso wählst. Möglich also, dass du gar nicht in die Lage kommst.
    3. Es geht um deine Karriere. Auch wenn Lug und Trug unter deiner Würde sind, solltest du durchaus überlegen ob die in diesem Fall nicht vorgeht.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei District 9 für diesen nützlichen Beitrag:

    chaosbringer (11.03.2014)

  6. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Komplett ideal ist wohl keiner der Ansätze. Kp1Os Idee finde ich an sich nicht schlecht, zumal es ja tatsächlich sein kann, dass für dich selbst nach dem zweiten gespräch Firma 1 feststeht,w eil an Firma 2 bzw. Job 2 etwas nicht passt. Das Problem wird dann aber sein,we nn dies nicht der Fall ist. Was ist, wenn du Firma 2 gut findest und den Job gerne hättest, aber nicht sofort erfährst, ob die dich wollen? Nochmal weiter rauszögern kannst du das dann nicht. dann müsstest du dazu sagen, dass du ein anderes Angebot hast und sehr schnell Bescheid wissen musst.

    Bei Firma 1 einfach absagen solltest du auf keinen Fall. Denn wenn Firma 2 dir nicht zusagt wirst du das vermutlich sehr bereuen.

    Möglichkeit C wäre ncoh eine Option, auch wenn ich schlecht einschätzen kann, wie eine Firma reagiert, wenn man sowas sagt.
    Wir retten die Welt!

  7. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    11
    Punkte: 258, Level: 8
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 250 Erfahrungs-Punkte

    Beitrag AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Hallo, danke für die Antworten. Ja, das stimmt, Absagen ist wirklich die blödeste Idee, denn dann kann man genausogut es auch probieren, eine Verlängerung zu erhalten (Alle Chancen offen halten).

    Persönlich tendiere ich fast dazu, mit offenen Karten zu spielen. Es ist eine sehr kleine Firma (30-40 Mitarbeiter), und das Verhältniss mit dem verantworlichen Mitarbeiter kam mir sehr persönlich und locker vor, so dass diese Variante eventuell funktionieren könnte. Ausserdem fühle mich einfach nicht wohl bei dem Gedanken vorzulügen, so dass er damit rechnet mich ab Mai als Mitarbeiter zur verfügung zu haben. Evtentuell würde er ja nach meiner schein-zusage anderen Kandidaten (die es evtl auch gibt, obwohl ich nicht damit rechne) absagen, und ich würde dem Unternehmen dadurch schaden. Ausserdem ist eine mündliche Zusage nicht auch eine Art Vertrag und rechtskräftig?

    Auf der anderen Seite stimmt es auch, dass ich nach dem Gepräch am Freitag ja von Firma B sicher nicht mit einer sofortigen Zusage rechnen kann, sondern es könnte noch ein weiteres Gespräch folgenden, oder etwas anderes dazwischen kommen...

    Man muss dazu sagen, dass Firma A auch nicht ganz unproblematisch ist, denn ich müßte ich einmal quer durch Deutschland umziehen. Zusätzlich passt Firma B besser Thematisch zu meinem bisherigen Bildungsgang, was evtl. auf lange Karriere-Sicht besser ist.

    Schwierig
    Geändert von chaosbringer (10.03.2014 um 14:09 Uhr)

  8. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Ich persönlich würde mit offenen Karten spielen, also Plan C. Eine gute Firma hat bestimmt nichts dagegen, dass ein Bewerber sich auch anderweitig um eine Arbeitsstelle bemüht. Eigentlich ist das auch logisch. Mit Ehrlichkeit würdest Du Dich nicht selbst unter Druck setzen. Es ist zwar ein wenig gewagt, aber ich würde mich dafür entscheiden.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  9. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    1+

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Zitat Zitat von Turbolady Beitrag anzeigen
    Ich persönlich würde mit offenen Karten spielen, also Plan C. Eine gute Firma hat bestimmt nichts dagegen, dass ein Bewerber sich auch anderweitig um eine Arbeitsstelle bemüht. Eigentlich ist das auch logisch. Mit Ehrlichkeit würdest Du Dich nicht selbst unter Druck setzen. Es ist zwar ein wenig gewagt, aber ich würde mich dafür entscheiden.
    Das hat nichts damit zu tun ob die Firma gut ist oder nicht.
    Wie chaosbringer selber schreibt: Es muss ein langer Umzug statt finden. Das wissen die dort ja sicher auch, und wenn man dann mit offenen Karten spielt - so nett das auch gemeint ist - werden die dort die Chancen schon "realistisch" einschätzen können...
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei District 9 für diesen nützlichen Beitrag:

    chaosbringer (11.03.2014)

  11. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    In jedem Fall solltest du auch bei Firma B sagen, dass du zeitnah eine Antwort/Reaktion/Entscheidung brauchst, damit du dann eben auch Firma A zeitnah endgültig Bescheid geben kannst.
    Wir retten die Welt!

  12. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bedenkzeit für Entscheidung für Zusage ein zweites mal einfordern?

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    In jedem Fall solltest du auch bei Firma B sagen, dass du zeitnah eine Antwort/Reaktion/Entscheidung brauchst, damit du dann eben auch Firma A zeitnah endgültig Bescheid geben kannst.
    Das auf jeden Fall. Da darf es dann nicht noch dauern und dauern und dauern.

    Was man aber auch bedenken sollte: Die Möglichkeit einfach bei A anzufangen ist, wie ich finde sehr verlockend. Du wirst umziehen müssen, ja. Aber wenn du es dir selbst als Neuanfang einredest, dann sollte das ja kein Problem sein.
    Ich liebe mein neues I-Pad

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abmahnung für Entscheidung des Chefs?!?!
    Von Lambo im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 15:42
  2. Sachbearbeiter qualifiziert für Entscheidung über Zuschüsse?
    Von LiteM im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.07.2013, 09:41
  3. Darf Maßnahmeträger Bewerbungsnachweise einfordern?
    Von Kramer im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 14:44
  4. Entscheidung Leistungskurse
    Von Flix im Forum Schule
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 10:58
  5. Zweites Darlehen vom Amt?
    Von Isan im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 19:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •