Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

  1. #1
    hui
    hui ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    2
    Punkte: 34, Level: 2
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Morgen!

    hatte gestern eine deftige Diskussion mit einem Kumpel. Er bewirbt sich gerade und beharrte darauf, dass er im Vorstellungsgespräch auch immer direkt nach den Arbeitszeiten und Pausen etc. fragt. Ich meinte dann, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sowas gut ankommt, aber das wolle er nicht hören.

    Mich betrifft es noch nicht, aber auch mein Studium wird demnächst mal vorbei sein, also was sagt ihr? Kann man das direkt im Vorstellungsgespräch fragen oder ist das ein no go? Schätzei ch das falsch ein? Wo könnten die Nachteile sein, wenn man das fragt?

  2. #2
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Ich seh das eigentlich so wie du hui. Ich finde dassind nicht unbedingt die klügsten Fragen, die man in einem ersten Vorstellungsgespräch stellen kann. Oft genug sagen die Firmen es ja auch von sich aus, aber auch wenn nicht, ich würde das nicht beim ersten Gespräch machen.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  3. #3
    Status: Azubi Array
    Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 51, Level: 3
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Halli Hui

    Ich denke auch, dass so eine Frage beim Vorstellungsgespräch nicht unbedingt optimal ist.
    Das wichtigste denke ich, ist erstmal einen guten Eindruck zu hinterlassen.
    Als ich mein Bewerbungsgespräch hatte habe ich die Arbeitszeiten auch nicht sofort hinterfragt, da ich dachte das könnte rüber kommen nach dem Motto " ja ich will den Job aber lange arbeiten will ich nicht also wann hab ich Feierabend" Jedenfalls hatte ich sowas im Kopf als ich mir mal drüber gedanken machte
    Wer villeicht noch eine andere Tätigkeit nach der Arbeit hat und deswegen wissen muss wie die Arbeitszeiten sind, der kann das denke ich auch gleich beim Bewerbungsgespräch fragen.
    Ich hab mich nachdem die Stelle sicher war , nochmal Telefonisch mit meinem Chef in Verbindung gesetzt und gefragt ab wann ich anfangen kann und das Arbeitsende hat er mir auch von sich aus gesagt

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Das würde nicht gut aussehen, wenn man danach fragt, das finde ich auch. Das sieht fast so aus als ob man fragt wann und wie oft man am Tag NICHT arbeiten muss. Das wird Dein Kumpel auch noch früh genug erfahren, wenn es soweit ist und er die Stelle hat.

  5. #5
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Was studiert dein Kollege denn? Elitestudiengang an Eliteuni, und er wird schon von den Global Players dieser Welt hofiert? Dann kann ich ihn verstehen, der kann sich das dann erlauben. Die wollen was von ihm er will nicht notwendigerweise was von ihnen. Für den Heimgebrauch, also für ca. 99% aller Bewerber, die sich bei 99% aller Firmen bewerben, ist das nicht zur Nachahmung empfohlen.
    Wirklich, außerhalb des genannten Elitespektrums kann ich mir nicht vorstellen, dass man sich empfiehlt.

  6. #6
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Das kommt doch wohl auf die Situation an. Wenn ich als Pendler unterwegs sein werde, möchte ich schon wissen, wie die Arbeitszeiten gestaltet sind. Als ich in Frankfurt gearbeitet hatte, hatte ich eine Zugfahrt von 2 Stunden pro Weg. Da ist schon ein Unterschied ob ich um 6:00 Uhr, 8:00 Uhr oder dflexibel zur Arbeit erscheinen muss. In Thüringen war das nicht relevant, da ich mir dort eine kleine Wohnung genommen hatte und nur am Wochenende nach Hause fuhr. In der Schweiz wurde mir bei all meinen Vorstellungsgesprächen die Info zu Arbeitszeiten seitens meines Gesprächspartners benannt.

    Pausenzeiten zu hinterfragen finde ich jedoch auch unanmgebracht.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  7. #7
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Also ich finde es auch nicht schlimm wenn jemand sich nach den Arbeitszeiten erkundigt. Das ist eigentlich bis zu einem gewissen Grad fast professionell, zumindest am Ende des Gespräches. Unprofessionell finde ich nach Pausenzeiten zu fragen, wie es Erdenmensch auch schrieb. Der Grund ist, dass alleine die Frage suggeriert, dass man nicht glaubt, dass es im Unternehmen korrekt zugeht was die Pausen angeht. Bei den Arbeitszeiten ist die Frage rein informativer Natur.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    43
    Punkte: 584, Level: 12
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 22,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    13
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Ich sehe es ähnlich wie Physicus und Erdenmensch. Ich finde es dagegen auch legitim, zu erfragen, wie die Pausenstruktur ist. Es ist einfach eine Sache, das Ganze clever im Vorstellungsgespräch zu positionieren und auch zu formulieren. "Wie sind die Arbeitszeiten und wann habe ich Pause?" ist da doch ein wenig plump. Wenn aber alle grundlegenden Dinge geklärt sind, man sich fachlich und persönlich vorgestellt hat, im Anschluss noch ein paar unternehmensspezifische (kluge) Fragen gestellt, dann darf man in meinen Augen auch nach den anderen Modalitäten fragen. Transparenz!!! - es ist doch wichtig zu wissen, ob ich jederzeit 24/7 eingesetzt werden kann, ob es Gleitzeit gibt und wie die Pausen strukturiert sind. Ich frage sowas immer.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Ich würde mich aber erst auf die Arbeitszeiten beschränken. Das kann man ja fragen. Und das bezieht ja die Pausenregelung auch mit ein?
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Nach Arbeitszeiten und Pausen Fragen

    Ich denke so pauschal kann man das wirklich nicht sagen. Bei meinen letzten Gesprächen hat es sich eigentlich immer ergeben, dass wir darüber auch gesprochen haben, wer da den Anfang gemacht hat weiß ich selbst gar nicht mehr so genau. Aber es kommt ja auch wirklich immer ein bisschen darauf an, um welchen Job es geht. Wenn es z.B. mit Schichtdiensten oder langen Fahrten verbunden ist etc. dann gehört sowas vielleicht eher zum Gespräch dazu als bei einem "normalen" 9 to 5-Job.

    Deshalb würde ich nicht per se sagen, dass das Thema ein no go ist, es kommt darauf an, worum es geht oder beispielsweise auch warum man fragt. Wenn jemand z.B. Kinder hat, dann ist es vielleicht wichtig das so früh wie möglich zu wissen um rechtzeitig die Betreuung zu regeln. Und ganz besonders, da schließe ich mich auch papaya an kommt es darauf an wie man fragt. Wenn der AG gegenüber durch die Frage den Eindruck hat, dass man eigentlich keinen Bock hat zu arbeiten ist das sichelrich nicht gut und förderlich.
    Wir retten die Welt!

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was macht Ihr in den Pausen und Freistunden?
    Von Christof im Forum Schule
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.09.2013, 15:11
  2. Regelung zu den Arbeitszeiten - was ist erlaubt?
    Von sebb im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 20:55
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2012, 14:26
  4. Nur mündlich abgemachte Arbeitszeiten
    Von Yolande im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 14:04
  5. Mehr Pausen bei Computertätigkeit?
    Von Pumpkin im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 10:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •