Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.04.2013
    Beiträge
    3
    Punkte: 50, Level: 2
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Guten Morgen Community!!

    Letzte Woche hatte ich ein Vorstellungsgespräch. Ich weiß auch nicht, aber der Typ war so dermaßen arroganz und unfreundlich zu mir, sowas habe ich noch nie erlebt in so einem Gespräch. Sollte ein Personalverantwortlicher nicht eigentlich ein bisschen aufgeschlossen und freundlich den Bewerbern gegenüber sein?

    Naja, jedenfalls war das Gespräch für mich der absolute Horror. Wenn ich eine Antwort gegeben habe, die nicht komplett korrekt war oder so, dann hat er so abfällig gelacht und all sowas. Ich war irgendwann so sauer, dass ich mich wirklich zusammenreißen musste nicht aufzustehen und zu gehen. Oder ihm mal zu sagen wie schlimm ich sein Verhalten finde und wie unprofessionell.

    Eigentlich wollte ich hier mal fragen ob es noch andere gibt, die so eine Arroganz und Unfreundlichkeit im Bewerbungsgespräch schonmal erlebt haben. Und wie ihr damit umgegangen seid. Muss man sich den als Bewerber das wirklich gefallen lassen?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Erlebt habe ich sowas noch nicht, aber ich kann mir gut vorstellen, wie Du Dich gefühlt hast. Da ruhig zu bleiben und höflich war bestimmt nicht einfach. Wenn ich wüsste, nach einer eventuellen Einstellung öfter mit ihm zu tun zu bekommen, würde ich daran zweifeln dort lange zu arbeiten. Ist er aber nur für die Einstellung zuständig und später nicht mehr, dann kann man es ja über sich ergehen lassen und durchhalten. Dann war es gut

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Das ist ja wirklich unter aller Würde! Ob ich das so durchgehalten hätte bezweifle ich. Selbst wenn ich angenommen werden würde, glaube ich es dann abzulehnen, mit eben dieser Begründung und das an seinen Vorgesetzten schicken. Es sei denn, ich hätte keine Aussicht zeitnah einen anderen Job zu finden. Dann müsste ich das auch zähneknirschend durchhalten.

  4. #4
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Zitat Zitat von Kettwiesel Beitrag anzeigen
    Das ist ja wirklich unter aller Würde! Ob ich das so durchgehalten hätte bezweifle ich. Selbst wenn ich angenommen werden würde, glaube ich es dann abzulehnen, mit eben dieser Begründung und das an seinen Vorgesetzten schicken. Es sei denn, ich hätte keine Aussicht zeitnah einen anderen Job zu finden. Dann müsste ich das auch zähneknirschend durchhalten.
    Naja, ob man das dann wirklich durchhalten muss... Immerhin wird der Kerl dann ja auch Chef werden und einem Anweisungen etc. geben. Da gibt es ja auch durchaus "brauchbarere" und weniger brauchbare Varianten, wie man das machen kann. Bei einem Vorstellungsgespräch lernt ja nicht nur der Personaler etwas über den Aspiranten, sondern auch umgekehrt.

  5. #5
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Naja, aber es gibt ja immer eine Hierarchie in Firmen. Was würdest du denn jetzt machen, zebrafink? Einfach aus dem Vorstellungsgespräch rausgehen?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Vielleicht wäre das gar nicht so falsch, ihn einfach stehen lassen und gehen? Das geht natürlich nicht, wenn man dringend einen Job braucht und keine Alternative hierzu hätte. Auf jeden Fall halte ich ein solches Verhalten seitens des Personalers unzumutbar. Aber wo könnte man sich beschweren, als Bewerber und (noch) nicht Mitarbeiter ? Der Betriebsrat der Firma wäre in dem Fall sicher nicht zuständig, oder doch?

  7. #7
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Sicherlich kann man nicht gleich rausstürmen und beleidigt losheulen. Auch ein verstocktes "Ich gehe jetzt zum Betriebsrat" ist eher lächerlich.

    Ich würde,wenn es sich häuft, an einer strategisch wichtigen Stelle eine gewitzte Anspielung dazu machen. Wenn es zum Beispiel zu den eigenen Vorzügen kommt, könnte man sowas sagen wie "wie Sie merken reagiere ich meist geduldig und höflich, selbst wenn man, wie hier, schwer geprüft wird."
    Es erhöht die Chancen nicht unbedingt, aber wer weiß denn, ob man nicht wirklich geprüft wird? Und wenn man da eh nicht arbeiten will, weil die Person sich so unmöglich verhält, dann kann man dem Frust wenigstens gewitzt Bahn schlagen.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Der Satz trifft den Nagel auf den Kopf, zebrafink, der würde wohl den Personaler verwirren . Das würde ich gerne sehen

  9. #9
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Findest du das nicht etwas unrealistisch? Da muss das Gespräch ja schon punktgenau in diese Richtung gehen. Dass das passiert, ist ja auch eher unwahrscheinlich...

  10. #10
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Umgang mit Unfreundlichkeit und Arroganz

    Also wenn mein gegenüber "nur" arrogant ist, würde ich das Gespräch aussitzen, dabei natürlich so freundlich wie möglich sein, nach Hause gehen, einen Haken dran machen und mich weiter bewerben. Wenn es jetzt aber so wäre, dass die Person richtig derb unfreundlich ist und mich womöglich beleidigt, dann würde ich vermutlich was sagen. Sowas wie "Ich weiß nicht ob es nötig ist jemanden zu beleidigen" oder so.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umgang mit Gehalt bei Bekannten
    Von District 9 im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 17:42
  2. Unfreundlichkeit beim Bewerbungsgspräch
    Von Arne im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 13:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •