Warum Arbeitgeberwechsel? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Warum Arbeitgeberwechsel?

  1. #21
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 43,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Ich weiß ja, dass ich mich nicht so verrückt machen sollte. Aber werde schon etwas nervös bei dem Gedanken, dass ich mich verhaspere oder total falsch verhalte. Über die Firma habe ich ja schon informiert, falls dazu Fragen kommen, und wegen dem Arbeitgeberwechsel habe ich einen plausiblen Grund.

  2. #22
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    Ich finde ehrlich gesagt, dass es ein Unterschied ist ob man gefragt wird warum man den Arbeitgeber wechseln will oder was einem am letzten Arbeitgeber am meisten gestört hat. Für mich sind das zwei komplett verschiedene Fragen.
    .....
    Ich würde versuchen .... zum Beispiel sowas zu sagen wie "Ich bin mit meinem Arbeitgeber als Arbeitgeber durchaus zufrieden, leider gibt es dort aber keine Weiterentwicklungsmöglichkeiten, weshalb ich mich zu einem Wechsel entschlossen habe." Oder eben sowas in der Art.
    Das ist so ziemlich die beste Antwort, die man geben kann!

    Gründe für einen Wechsel aus ungekündigtem Arbeitsverhältnis können sein:
    - allgemein der Wunsch nach beruflicher Weiterentwicklung,
    - der Wunsch, etwas Neues kennen zu lernen, was das derzeitige Unternehmen nicht bietet,
    - der Wunsch nach beruflichem Aufstieg, mehr Verantwortung (was ebenfalls im jetzigen Unternehmen nicht möglich ist),
    - die Erkenntnis, dass nach xxx Jahren im Unternehmen alles nur noch Routine ist und man mal wieder eine neue Herausforderung sucht,
    - selbstverständlich auch bevorstehender Wohnsitzwechsel,
    kurz und knapp: es kann viele positive Gründe geben.

    Wer sich aber im Vorstellungsgespräch lang und breit darüber auslässt, wie mies die jetzige Firma und wie langweilig die Arbeit ist, v
    ielleicht auch noch über den "doofen" Chef, die "gemeinen" Kollegen und die schlechten Arbeitsbedingungen berichtet,
    der schießt sich damit ganz schnell selbst ins Abseits!

  3. #23
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Das ist so ziemlich die beste Antwort, die man geben kann!

    Gründe für einen Wechsel aus ungekündigtem Arbeitsverhältnis können sein:
    - allgemein der Wunsch nach beruflicher Weiterentwicklung,
    - der Wunsch, etwas Neues kennen zu lernen, was das derzeitige Unternehmen nicht bietet,
    - der Wunsch nach beruflichem Aufstieg, mehr Verantwortung (was ebenfalls im jetzigen Unternehmen nicht möglich ist),
    - die Erkenntnis, dass nach xxx Jahren im Unternehmen alles nur noch Routine ist und man mal wieder eine neue Herausforderung sucht,
    - selbstverständlich auch bevorstehender Wohnsitzwechsel,
    kurz und knapp: es kann viele positive Gründe geben.

    Wer sich aber im Vorstellungsgespräch lang und breit darüber auslässt, wie mies die jetzige Firma und wie langweilig die Arbeit ist, v
    ielleicht auch noch über den "doofen" Chef, die "gemeinen" Kollegen und die schlechten Arbeitsbedingungen berichtet,
    der schießt sich damit ganz schnell selbst ins Abseits!
    Als Personaler weißt du ja gut bescheid. Aber, du hast damit vollkommen recht. Man muss schon aufpassen, was man sagt.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  4. #24
    Status: keine Angabe Array Avatar von Even Flow
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    292
    Punkte: 2.365, Level: 29
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 85
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    14
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Aber macht man sich mit so einer Aussage:

    - die Erkenntnis, dass nach xxx Jahren im Unternehmen alles nur noch Routine ist und man mal wieder eine neue Herausforderung sucht,
    Nicht auch wieder unbeliebt weil man dann so da steht als weürde man sich nicht lange binden wollen?

  5. #25
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Ja das stimmt, da würde ich als Chef oder Personaler auch denken, dass die neue Arbeitsstelle nach ein paar Jahre zur Routine und langweilig wird. Und dann wird eben wieder zu einem anderen Unternehmen gewechselt. Also, so würde ich es zumindest verstehen.

  6. #26
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Zitat Zitat von Even Flow Beitrag anzeigen
    Aber macht man sich mit so einer Aussage:
    ...dass nach xxx Jahren im Unternehmen alles nur noch Routine ist und man mal wieder eine neue Herausforderung sucht, ...
    Nicht auch wieder unbeliebt weil man dann so da steht als weürde man sich nicht lange binden wollen?
    Wenn man sich jedes Jahr neu bewirbt und dabei dieses Argument bringt, dann wird man dabei wahrscheinlich nur ein ungläubiges Grinsen ernten und kaum Punkte sammeln.
    Nach 4 bis 5-jähriger Betriebszugehörigkeit dagegen klingt das schon recht überzeugend.

  7. #27
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Ich bin auch gefragt worden, warum ich einen neuen Job suche. Bei mir war es klar, meinen Platz gibt es bald nicht mehr.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  8. #28
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    Ich bin auch gefragt worden, warum ich einen neuen Job suche. Bei mir war es klar, meinen Platz gibt es bald nicht mehr.
    Das ist ein absolut plausibler Grund, den man auch nennen kann.

    Aber trotzdem macht es sich etwas besser, wenn man dann hinzu fügt:
    "...aber ganz unabhängig davon hatte ich schon längere Zeit überlegt, mir noch einmal eine neue Herausforderung zu suchen.
    Und nun, wo die Niederlassung in absehbarer Zeit geschlossen wird,
    da ist das vielleicht der Anstoß, den ich gebraucht habe, um mich tatsächlich noch einmal zu bewerben."


    Denn nicht ganz zu Unrecht gelten Bewerber,
    die sich erst dann um eine neue Arbeitsstelle bemühen, wenn sie es müssen,
    weil z.B. die Firma "dicht" macht, rationalisiert, insolvent ist oder weil ein neuer Vorgesetzter frischen Wind rein bringt,
    als nicht besonders antriebsstark, als eher passiv, träge, gleichgültig, nicht an der Arbeit und am Unternehmen interessiert....

    Wer sich stattdessen aus eigener Initiative bewirbt,
    weil er neue Herausforderungen sucht, weil er beruflich weiterkommen will oder weil er einfach seine Chancen nutzen will,
    der gilt als strebsam, dynamisch, interessiert, aktiv.

    Das mag vielleicht eine etwas einseitige Sicht der Dinge sein - aber meistens liegt darin doch ein Körnchen Wahrheit...

  9. #29
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    81
    Punkte: 1.852, Level: 25
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Ich finde es nicht einseitig sondern optimal, wie Du das geschrieben hast. Ich würde das glatt so übernehmen

  10. #30
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Warum Arbeitgeberwechsel?

    Ich habe mich 4 tage nachdem ich erfahren habe, dass mein Job weg ist auf Jobsuche begeben. Ich nahm natürlich an, weil Sozialplan und so nen Schnackes, dass ich früher hier wech kann. Aber das wollten die hier nicht. Ich hatte meinem neuen beim Vorstellungsgespräch den Werdegang erzählt.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Überbezahlte Jobs...und warum?
    Von Magnolia im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 16:41
  2. Unterbezahlte Jobs?!...und warum?
    Von Magnolia im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 14:42
  3. Warum Umsatzsteuererklärung nötig?
    Von xbox im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 22:14
  4. Warum ein Arbeitsvertrag wichtig ist!
    Von Erdenmensch im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 15:21
  5. Fragen warum man Absage bekommen hat?
    Von Jessy im Forum Bewerbung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 20:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •