Lücken im Lebenslauf - Seite 4
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Lücken im Lebenslauf

  1. #31
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Lücken im Lebenslauf

    Zitat Zitat von Benni Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, dass bei einem Job in der Chemie- bzw. Medizinbranche direkt danach gefragt wird, ob man mal etwas mit Drogen zu tun hatte. Was mir auch verständlich erscheint. Da sollte man ehrlich sein. Es ist ja nicht gesagt dass man dann den Job nicht bekommt, es könnte nur so sein, dass man mehr be(ob)achtet wird. Bei den Jobs, die damit nichts zu tun haben würde ich auch arbeitssuchend schreiben. Das ist ja kein Dilemma, sondern realistisch, wenn man bedenkt wie viele Menschen arbeitsuchend waren und noch immer sind.
    Das sehe ich genauso. Ob Arbeitslos oder Arbeitssuchend interessiert mich persönlich nicht. Es mag sein, dass da andere anders drüber denken. Ich für mich mache da keinen Unterschied. Und zum Thema: Ich würde auch ehemaligen Drogensüchtigen oder Obdachlosen eine Chacne in meinem Betrieb geben, wenn sie mir glaubhaft veritteln, dass sie inzwischen gefestigt sind.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  2. #32
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Lücken im Lebenslauf

    Soweit ich informiert bin darf die Frage nach einer ehemaligen Drogenabhängigkeit gar nicht gestellt werden, aber ich denke da könnte uns Erdenmensch wehr zu diesem Thema sagen.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  3. #33
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Lücken im Lebenslauf

    Zitat Zitat von Spoon Beitrag anzeigen
    Soweit ich informiert bin darf die Frage nach einer ehemaligen Drogenabhängigkeit gar nicht gestellt werden
    An sich stimmt das. Die Frage nach (ehemaligem) Drogenkonsum darf nicht gestellt werden, dementsprechend muss sie auch nicht beantwortet werden und es besteht auch keine Mitteilungspflicht seitens des Arbeitnehmers bzw. Bewerbers. Etwas anderes ist es aber, wenn es sich um Berufe handelt, bei denen die Drogenabhängigkeit relevant ist/sein kann. Beispielsweise Kraftfahrer, Maschinenführer, Piloten etc. Hier darf gefragt werden und hier besteht auch Mitteilungspflicht des Bewerbers.

  4. #34
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Lücken im Lebenslauf

    Wenn man schon Jahre clean ist, dann sollte es für den Bewerber nicht wieder neu zur Sprache kommen, finde ich. Das es da Ausnahmen gibt, wie z.B. Kreuzkönig beschreibt, finde ich nicht etwas traurig. Für den Arbeitgeber ist es dann eine leichtere Entscheidung den Bewerber für ungeeignet zu halten und abzulehnen. Anders ist es natürlich, wenn der Bewerber erst kürzlich aus der Entziehung entlassen wurde, dann wäre die Gefahr eines Rückfalls in wenigen Fällen möglich, In wenigen Fällen, denn wer von sich aus Arbeit sucht, möchte sein Leben wieder in den Griff bekommen. Bekommt er nur Absagen kann er wieder in den Strudel der "Ohnmacht" und dem Drogenmissbrauch zurückfallen.

  5. #35
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte
    Zitat Zitat von peace Beitrag anzeigen
    Hi ihr!

    Habe da ein Problemchen.
    Und zwar war ich wegen Drogen in ner Therapie, also eigentlich 2x.
    Ich bin jetzt wieder auf dem Berg und ich muss mich jetzt für Jobs bewerben. Problem ist aber das ich jetzt so Lücken im Lebenslauf habe. Das sieht ist wirklich dämlich. Was mache ich denn am besten? Soll ich das im Bewerbubungsgespräch sagen das ich mal drogenabhängig war und ne Therapie gemacht hab?
    Im Lebenslauf würde ich es als "Reha-Maßnahme" bezeichnen.
    Im persönlichen Vorstellungsgespräch wirst du mit Sicherheit darauf angesprochen, dann solltest du das schon erklären.
    Das kannst du auch, denn schließlich kannst du darauf stolz sein, dass du es geschafft hast!!!

    Alles Gute!

    Zitat Zitat von Spoon Beitrag anzeigen
    Soweit ich informiert bin darf die Frage nach einer ehemaligen Drogenabhängigkeit gar nicht gestellt werden, ....
    Wenn Lücken im Lebenslauf sind, dann wird JEDER Arbeitgeber danach fragen (dazu hat er auch alles Recht der Welt).
    Er darf zwar (von Ausnahmen abgesehen) nicht fragen "haben Sie damals Drogen genommen?" oder "waren Sie damals im Knast?",
    aber er darf fragen "da ist eine ziemliche Lücke - was haben Sie denn damals gemacht?".
    Und wenn die Antwort nicht überzeugend ausfällt, dann war's das mit dem erhofften Job.
    Geändert von lookalike (02.09.2012 um 11:24 Uhr) Grund: Beiträge zusammen geschoben

  6. #36
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    132
    Punkte: 3.098, Level: 34
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 102
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Lücken im Lebenslauf

    Das ist nicht einfach, wenn ich mir überlege was ich auf so eine Frage antworten sollte. Wenn ich von Therapie spreche, dann liegt der Gedanke ja nahe, dass es sich um Alkohol, Drogen oder eine andere psychische Erkrankung gehandelt haben muss. Dann im Gespräch doch direkt die Wahrheit sagen, auch dass man es geschafft hat und sein Leben wieder in die richtige Bahnen lenken will?

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Selbständigkeit im Lebenslauf
    Von Metermass im Forum Bewerbung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 11:50
  2. Zivildienst im Lebenslauf
    Von Player im Forum Bewerbung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 15:19
  3. Zeitangaben im Lebenslauf
    Von JaDa im Forum Bewerbung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 19:40
  4. ausgeschriebener Lebenslauf
    Von Waldorf im Forum Bewerbung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 16:18
  5. Kann Lebensauf Lücken haben?
    Von Sabeth im Forum Bewerbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 13:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •