Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

  1. #1
    Status: Out of Order Array
    Registriert seit
    12.05.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    13
    Punkte: 131, Level: 5
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Wollte einfach mal wissen, was andere hier dazu meinen... Ich krieg halt öfters von bekannten und Freunden mit, dass, wenn sich mal einer wo bewirbt auf eine vom Amt ausgeschriebene Stelle, es immer häufiger heißt, dass schon einer die Stelle hat, weil der schneller war - und das sind dann meistens welche, die vom privaten kommen.

    Sicher, das Amt funktioniert nicht überall gleiczh gut und mit der Arbeit ist das immer so eine Sache, aber kanne s sein, dass amn eher eine Stelle bekommt, wenn man so eine private vermittlung nutzt...? Wäre ja eventuell gut zu wissen!

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array
    1+

    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    24
    Punkte: 139, Level: 5
    Level beendet: 78%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Ich als Arbeitgeber nutze jede Plattform: Zeitarbeitsfirmen, private Arbeitsvermittler, Anzeigen in den diversen Tageszeitungen, die Bundesagentur. So erreiche ich eine maximale Effektivität und habe die größte Chance, potentielle Angesetllte anzusprechen. Kann jetzt auch nicht sagen, dass diejenigen, die sich über eine Privatvermittlung melden, schneller wären oder häufiger vorkommen, das deckt sich. Ich habe auch oft Initiativbewerbungen, die fallen ja aus dem Rahmen komplett raus. Ich finde es aber praktisch, dass ich viele verschiedne Plattformen nutzen kann - gerade in meiner branche sind GUTE Fachkräfte mittlerweile Mangelware, die muss man sich suchen wie die Nadel im Heuhaufen!

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Der Uwe für diesen nützlichen Beitrag:

    Nihilist (12.05.2011)

  4. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.05.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 43, Level: 2
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Hm, kosten die aber nicht auch gut Geld...? Das ist doch das Problem, das man keines hat, aber welches will und es auch nicht kriegt. oder so ähnlich...

  5. #4
    Status: Thinking... Array Avatar von The Brain
    2+

    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Floating in a jar...
    Beiträge
    45
    Punkte: 230, Level: 7
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte Stichwortvergeber

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Kostenlos sind private Arbeitsvermittler sicher nicht, das ist richtig. Aber jetzt kommt der Trick: Das Arbeitsamt und die Privaten kooperieren bei der Arbeitsvermittlung, um eine bessere Effizienz zu gewährleisten - und dafür gibt es dann den sogenannten Vermittlungsgutschein - auch bei diesem sind natürlich verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen, aber grundsätzlich deckt dieser Gutschein schon einen ordentlichen Teil der entstehenden Kosten für eine private Arbeitsvermittlung. Weiter Information gibt es beim Bundesverband Personalvermittlung
    Geändert von The Brain (01.06.2011 um 09:14 Uhr)
    Die juristische Validität meiner Antworten regelt das RECHTSDIENSTLEISTUNGSGESETZ.

  6. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei The Brain für den nützlichen Beitrag:

    denim_demon (23.05.2011), Kaputtnik (13.05.2011)

  7. #5
    Gigajob Mitarbeiter Array Avatar von Nihilist
    Registriert seit
    21.04.2011
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    110
    Punkte: 3.083, Level: 34
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 117
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    75
    Dankeschöns erhalten
    55
    Errungenschaften:
    Meister Stichwortvergeber 3 Freunde Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Hallo, Kaputtnik, ich finde einleuchtend, was Der Uwe schreibt:
    Einfach alle Möglichkeiten nutzen, die Du hast!
    Arbeitsvermittler sind eine davon. In der Regel versuchen die übrigens, da zu kassieren, wo die Kohle sitzt: beim Unternehmen oder beim Arbeitsamt.
    Nur in Ausnahmefällen kassieren die auch bei Arbeitsuchenden. Aber das muß dann vorher schon deutlich im Vermittlungsvertrag stehen. Einfach vor dem Unterschreiben gründlich durchlesen.
    "Glücklich ist, wer nicht weiß, wie Gesetze und Würste gemacht werden." Chinesisches Sprichwort
    Alle Beiträge von Mitgliedern des Gigajob-Teams in diesem Forum sind rein privater Natur -- auch dieser hier!
    Sie geben grundsätzlich nur die Meinung des Verfassers, nicht aber die des Unternehmens Netzmarkt Internetservice GmbH & Co. KG (Betreiber der Jobbörse Gigajob) wieder.

  8. #6
    Status: Out of Order Array
    Registriert seit
    12.05.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    13
    Punkte: 131, Level: 5
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Ah okay, also über diersen Gutschein kassiert dann der Private vom Amt? Oder von der Firma? Das find ich gut, wenn ich nicht selber bezahlen muss...

    Aber dann gleich meiner nächste Frage: Was lohnt sich da mehr? Also habe ich dann über einen Priuvaten bessere Chancen, eine Stelle zu kriegen? Wenn ich mir das so durchlese, gibt ja im zweifelsfall das Amt einen Arbeitsuchenden sogar an eine Arbeitsvermittlung weiter...

  9. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Kalliope
    1+

    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    109
    Punkte: 3.529, Level: 37
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    46
    Dankeschöns erhalten
    49
    Errungenschaften:
    3 Freunde Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Zitat Zitat von Kaputtnik Beitrag anzeigen
    Ah okay, also über diersen Gutschein kassiert dann der Private vom Amt? Oder von der Firma? Das find ich gut, wenn ich nicht selber bezahlen muss...
    Meines Wissens nach ist das ganz klar geregelt:
    Der Arbeitsvermittler kann den Gutschein bei der Agentur für Arbeit einlösen. Die Vermittlung ist also für den Arbeitssuchenden kostenlos, solange er seinem Teil der Verpflichtungen nachkommt.
    Das heißt konkret, wenn er:


    • einen gültigen Vermittlungsgutschein im Original hat
    • diesen Vermittlungsgutschein im Original innerhalb von 6 Wochen nach erfolgreicher Vermittlung dem Arbeitsvermittler zukommen lässt.


    Kommt der Arbeitssuchende seinen Pflichten nicht nach (zum Beispiel weil er keinen Gutschein hat oder diesen nicht fristgerecht einreicht) kann der Vermittler die im Vertrag vereinbarte Vermittlungsgebühr vom Vermittelten einfordern.
    Die Vermittlungsgebühr darf aber 2000 € Brutto nicht übersteigen.


    Ganz wichtig:


    • Finger weg von Arbeitsvermittlern, die trotz Vermittlungsgutschein noch zusätzlich Geld vom Arbeitssuchenden kassieren wollen
    • Im Vorfeld immer nur die Kopie des Vermittlungsgutscheins einreichen und das Original behalten. Das Original erst nach erfolgreicher Vermittlung an den Arbeitsvermittler herausgeben
    • Es ist dem Arbeitssuchenden ausdrücklich erlaubt, mehrere Arbeitsvermittler parallel zu beauftragen und ihnen jeweils eine Kopie des Vermittlungsgutscheins zukommen zu lassen. Arbeitsvermittler, die eine Mehrfachbeauftragung ausschließen, sind unseriös
    • Man muss ein Arbeitsangebot des Arbeitsvermittlers nicht annehmen.



    Wenn man diese Punkte beachtet. ist die private Arbeitsvermittlung denke ich ein gutes Instrument, um die eigene Jobsuche zusätzlich zu unterstützen. Wie gesagt kann man so viele Arbeitsvermittler beauftragen, wie man möchte, und hat prinzipiell nichts zu verlieren. Ist eigentlich eine coole Sache

    Die Agentur für Arbeit hat übrigens eine übersichtliche Info-Seite über die Vermittlungsgutscheine. Da kannst dir das alles nochmal genauer durchlesen.

    Viel Erfolg bei deiner Jobsuche!
    Geändert von Kalliope (13.05.2011 um 10:08 Uhr)

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Kalliope für diesen nützlichen Beitrag:

    Kaputtnik (17.05.2011)

  11. #8
    Status: Out of Order Array
    Registriert seit
    12.05.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    13
    Punkte: 131, Level: 5
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Hey danke für die ganzen nützlichen Links und Tips. Jetzt würd mich aber trotzdem noch interessieren, ob Private besser sind... Irgendjemand sonst hier Erfahrung mit sowas? Interessiert sowas in zeiten von MAssenarbeitslosigkeit keinen??

  12. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Kalliope
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    109
    Punkte: 3.529, Level: 37
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    46
    Dankeschöns erhalten
    49
    Errungenschaften:
    3 Freunde Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Das kann man so pauschal nicht beantworten. Es gibt halt gute und schlechte Arbeitsvermittler. Die sind oft hochmotiviert, weil Sie Geld von der Agentur erhalten, wenn Sie dich vermitteln können. Einige sammeln aber auch nur tausende von Bewerbern in ihren Karteien und verdienen ihr Geld damit, dass sie einen kleinen Bruchteil davon vermitteln können - die Masse macht's in dem Fall. Deine Chancen vermittelt zu werden sind bei einem solchen Dienstleister aber verschwindend gering. Ich für meinen Teil würde mich nicht alleine auf die Leistung eines Arbeitsvermittlers verlassen, sondern ihn wie gesagt nur unterstützend zur Jobsuche einschalten. Auf die meisten Arbeitgeber macht es wohl auch einen besseren Eindruck, wenn der Bewerber sich selbst meldet und nicht durch einen Dritten "beworben" wird.

    Im Schnitt werden nur etwas 10% der ausgegebenen Vermittlungsgutscheine eingelöst. Das heißt, entweder die Arbeitslosen beauftragen erst gar keinen Vermittler oder dieser scheitert daran, den Bewerber in Arbeit zu bringen. Soooo eine große Rolle spielt die private Arbeitsvermittlung also auf dem Arbeitsmarkt gar nicht.
    Geändert von Kalliope (20.05.2011 um 09:51 Uhr)

  13. #10
    Status: Out of Order Array
    Registriert seit
    12.05.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    13
    Punkte: 131, Level: 5
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Wie denkt ihr über private Arbeitsvermittlung?

    Echt, nur 10%??? Hätte ich jetzt nicht gedacht, dass es bloß so wenige sind - da ist die Gerüchteküche wohl mal wieder fleißig am Köcheln gewesen...

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •