Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    1
    Punkte: 15, Level: 1
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Hallo,

    denkt ihr, dass die Uni, an der man studiert bzw der Ruf der Uni eine Rolle bei der Jobsuche spielt?
    Also so nach dem Motto, der Bewerber hat an der und der Uni studiert, der kommt schonmal in die engere Auswahl?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Das kann schon möglich sein, dass Unis Rufe haben, Mir fällt dazu spontan ein, wenn jemand auf der Howard Universität war ist er automatisch "was Besonderes". Wobei ich finde, dass es egal ist, die Hauptsache ist doch was für einen Abschluss man erreicht hat, oder?

  3. #3
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Zitat Zitat von Mama-Mia Beitrag anzeigen
    Das kann schon möglich sein, dass Unis Rufe haben, Mir fällt dazu spontan ein, wenn jemand auf der Howard Universität war ist er automatisch "was Besonderes". Wobei ich finde, dass es egal ist, die Hauptsache ist doch was für einen Abschluss man erreicht hat, oder?
    Naja... es ist weder egal, welchen Abschluss man erreicht hat noch auf welcher Uni man war.
    Man sollte den Ruf einer Uni nicht übernbewerten, aber manche Unis haben nun mal in bestimmten Studiengängen einen besseren Ruf als andere.
    Wer z.B. einen Job im Maschinenbau sucht, der wird es mit einem Abschluss der RWTH, TU Darmstadt, Uni Stuttgart, Uni Karlsruhe oder München wahrscheinlich leichter haben. Wer in die Getränke- oder Lebensmittelindustrie gehen will, der hat meistens Vorteile, wenn er in München (Weihenstephan) studiert hat. Und wer in der Optikbranche Karriere machen will, der hat vielleicht "Starterleichterungen", wenn er an der Uni in Jena oder an der FH in Aalen studiert hat.

  4. #4
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Naja, für bestimmte Jobs ist es sicher wichtig. Z. B. wenn man richtig Karriere machen will, sollte es schon eine der "Eliten"-Hochschulen sein. Ansonsten spielen auch andere Kriterien mit hinein, wie z. B. zusätzliche Erfahrung, Abschlussnote, außer-universitäres Engagement, Praktika, Sprachkenntnisse. Das alleine ist es wohl nicht, sondern das Zusammenspiel wird es machen. Obwohl ich noch nie nach dem Namen der Hochschule oder der Abschlussnote gefragt worden bin. Entweder war es nicht interessant oder es war in Ordnung, keine Ahnung.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  5. #5
    Status: Bin ein Bifi Array Avatar von Appunti Partigiani
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.155
    Punkte: 8.534, Level: 62
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 216
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    147
    Dankeschöns erhalten
    116
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Meister Stichwortvergeber Foren-Veteran

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Oh was für ein interessantes Thema! Ich habe mal mit einem leitenden Angestellten geredet, von einer Firma mit einigen Tausend Mitarbeitern die international agieren. Er meinte, dass die Uni selber eigentlich egal ist, bis zu einem gewissen Grade auch das Studienfach, sie schauen dort sehr auf das Gesamtpaket und die Persönlichkeit.
    Jeder der sich für super hält, ist ein Superhalter.

  6. #6
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Mir hat mal ein Personaler gesagt, dass es nicht gerne gesehen wird, wenn der Abschuss zu gut ist, denn dann heißt es, man habe zuviel Energie darauf verschwendet, unbedingt der Beste sein zu wollen. Zudem befürchten Unternehmen, dass der Absolvent ein Besserwisser sein könnte. Fand diese Ansicht interessant, habe ich so noch nicht gehört.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Oje, dann ist man ja bestraft wenn man so gut ist? Diese Ansicht ist wirklich interessant, Darky, hab ich auch noch nie gehört. Ich hätte jetzt gedacht dass die Personaler sagen, ja super Abschluss aber bei der Uni Sowieso in Daunda wird ja bekanntlich immer besser bewertet als bei den anderen.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  8. #8
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Die treffendste Antwort auf deine Frage bzgl. Gewichtigkeit einer UNI auf den Werdegang, hat hier wohl bepe0905 gegeben. Je nach Richtung könnte man noch die Elite UNIs, wie Tübingen, Heidelberg, TU Dresden nennen. Hier spielt wohl auch die Richtung mit eine Rolle.
    Solche UNIs sind nicht nur wegen dem hohen Anforderungsgrad und Standard an Ausbildung renommiert, sondern haben zudem einen hohen Filterfaktor. Den gilt es, wegen der Aufnahme,.zu überwinden, Das wissen auch viele Personaler.

    So macht es auch einen Unterschied ob man Technik, Physik, Medizin, Jura studiert, wenn man bei Jura z.B einen Abschluß bei einer EliteUNI mit 2.5 macht, gilt dies noch als recht gut. Eine Drei bei z.B. VWL, BWL, Soziologie bei einer weniger renomierten UNI als eher schlecht.
    In diesen Fakultäten sollen z.B. was BWL, VWL betrifft, die UNIs in zb Bremen, Hamburg, Hannover ganz vorne stehen, was den schlechten Ruf betrifft. Da hilft ggf. ein guter Einser-Abschluss aus der Patsche, wenn nicht auch ein Münchner bzw. Aachener UNI-Bewerber mit zur Auswahl steht.

    Wenn der Absolvent jedoch auf einen der selten vorkommenden Personaler trifft, der einen Absolventen mit sehr guten Abschluss, als Energieverschwender und Besserwisser ansieht, der kann evtl. nur noch mit einem Pluspunkt rechnen, wenn er eine EliteUNI besucht hat und der Personaler diese auch als solche kennt.

    Und die Elite-UNIs Harvard, Yale, Standford kennt wohl jeder. Ich nur vom hören . Sollen aber super top sein.

  9. #9
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Es kommt auch darauf an, welche Unternehmen Verbindungen zu Universitäten haben, fällt mir noch dazu ein.

    Es gibt bestimmte Unternehmen (besonders große Konzerne), die sich ihre Absolventen direkt von bestimmten Unis ziehen, mit denen sie zusammenarbeiten. Da lohnt es sich also, sich zu informieren, wenn man einen Wunsch-Arbeitgeber haben sollte.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  10. #10
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Welche Rolle spielt die Uni an der man studiert hat?

    Also bist du, a bacus der Meinung dass die jeweilige Uni einen großen Einfluss auf die Einstellungschancen hat?

    Ist es nicht so dass die Unis in Deutschland alle gleich gut sein sollten?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lange Studiert/ Studienwechsel
    Von puks im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.06.2014, 14:54
  2. Rolle des Betriebsrats
    Von Dirk im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 14:58
  3. Zu lange studiert
    Von bio im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 16:52
  4. Wie lange studiert ihr/habt ihr studiert?
    Von Feierfuchs im Forum Studium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 00:41
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 12:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •