Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

  1. #11
    riX
    riX ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    7
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 22,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Ich weiß es ja selbst nicht so genau. Einerseits denke ich mir so für den Einstieg wäre es vielleicht schon was, aber andererseits will ich mich auch nicht unter Wert verkaufen. Das soll jetzt nicht arrogant gemeint sein, bitte nicht falsch verstehen!!! Ich habe auch mal in meinem Freundeskreis gefragt, wie die das sehen, aber da gehen die Meinungen auch sehr auseinander. Manche sagen ja, manche bloß nicht. Aber vielleicht probiere ich es wirklich einfach mal und schaue was bei raus kommt.

  2. #12
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Das ist doch verständlich und klingt nicht arrogant. Du kannst dich ja auch nach wie vor auf dem Studium "angemessene" Positionen bewerben und schauen, ob da auch etwas für dich dabei ist. Dann kannst du ja immer noch entscheiden, wenn du die entsprechenden Angebote vor dir hast.

    Mir wäre -wie gesagt- ein Job, den ich jeden Tag gerne mache, lieber als einer, bei dem ich pure Karriere mache, wenn ich schon nicht beides haben kann.
    Schließlich muss man sich ja über 30 Jahre jeden Tag dorthin begeben.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #13
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Das sehe ich so wie Darky...
    Grade wenn man aber viele andere Leute schon gefragt hat bekommt man immer eine ganze Wagenladung an Meinungen, die einen zusätzlich verunsichern... Und Darky und ich haben es auch leicht: Wir sind schon in Festanstellung.

    Das Thema ist eher eine Grundsatzfrage: Was ist wichtiger, irgendein Job der einem gefällt, dafür ist man raus aus der Arbeitslosigkeit, oder ein Job, den man gelernt hat, und den man sich immer gewünscht hat, dafür wartet man vielleicht länger.

    Für mich wäre ersteres wichtiger.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Abgesehen von Überqualifizierung, einem evtl. geringeren Gehalt oder Bedenken eines Personalers, dass du bald wieder gehst, kommt es sehr auf die jeweilige Stelle bzw. Stellenanzeige an.

    Wenn eine bestmmte Ausbildung Grundvoraussetzung und damit Pflicht ist, dann wirst du wohl schlechte Karten haben. Wenn aber beispielsweise etwas da steht wie "zum Beispiel Ausbildung X oder andere/ähnliche Qualifikation" ist das schon wieder eine ganz andere Sache.

    Dann hängt es auch von den Tätigkeiten und anderen Anforderungen für die Stelle ab. Überlege dir ob du die mit deinen Kenntnissen und Fähigkeiten tatsächlich abdecken kannst, ganz besonders die vorausgesetzten Anforderungen.

    Deshalb möchte ich keine allgemeingültige Aussage dazu treffen, ob es sinnvoll ist, sich auf sowas zu bewerben oder nicht. Man muss jeweils die Anzeige gut durchlesen, gegebenenfalls auch einfach mal dort anrufen um Unklarheiten zu klären und dann entscheiden, ob es Sinn ergeben kann oder nicht.

  5. #15
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Ich habe mal ein bißchen geguckt und meistens heißt es in den Anzeigen: "abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung oder abgeschlossenes Studium", aber das sind dann auch entsprechend höhere Positionen. Bei den anderen steht häufig "Ausbildung bzw. erste Berufserfahrung".
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  6. #16
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Für mich als Chef wäre es das wichtigste, dass du mir glaubhaft verständlich machen kannst, warum du längerfristig bleibst und nicht gleich das erstbessere Angebot annimmst, das dir über den Weg läuft.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  7. #17
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Zitat Zitat von riX Beitrag anzeigen
    ... Ist man mit einem Studium per sé für einen Job bei dem nur eine Ausbilung gefordert ist überqualifiziert?
    Ich habe studiert und bin jetzt auf Jobsuche. Ich habe schon öfter ganz interessante Angebote gesehen, bei denen aber nur eine Ausbildung gefordert war und habe mich deshalb nicht beworben.
    Wie willst du herausfinden, ob du nach Meinung der Unternehmen überqualifiziert bist, wenn du dich auf diese Stellen überhaupt nicht bewirbst ?
    Oder gehst du davon aus, dass sich deine Einschätzung (=überqualifiziert) mit der Meinung der Entscheider in den Firmen deckt?

  8. #18
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Zitat Zitat von riX Beitrag anzeigen
    Sowas ist es ja auch nicht. Es ist eine kaufmännische Ausbildung gefordert, es geht aber um einen Sachbearbeiterjob, und die Tätigkeiten, die man da macht kann ich alle, weil ich sowas als Nebenjob gemacht habe.
    Dann bleibt halt die Frage, ob dein Studium dazu nützlich ist, ob es dich später in diesem Beruf evtl. weiterbringen kann.
    Falls ja, dann würde ich mich (unter Hinweis auf meine Erfahrung aus dem Nebenjob) darauf bewerben. Den Empfänger deiner Bewerbung musst du allerdings davon überzeugen, dass du nicht nur schnell eine Stelle suchst, sondern vorhast, länger dort zu bleiben und dich im Unternehmen weiter zu entwickeln.
    Passt dein Studium darauf aber nicht, dann sehe ich nur geringe Erfolgschancen. Und außerdem wäre dein Studium dann verlorene Zeit gewesen.

  9. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Und außerdem wäre dein Studium dann verlorene Zeit gewesen.
    Da sehe ich ehrlich gesagt das größte Problem. Wozu hast du studiert, wenn du jetzt in einen Job gehst, bei dem eine Ausbildung völlig ausreicht? Warum hast du dann nicht gleich eine Ausbildung gemacht?

    Ich habe zum Beispiel zuerst eine Ausbildung gemacht und danach noch ein Studium dran gehangen. Natürlich hätte ich mich nach meinen Studium leicht auch auf Ausbildungsberufe bewerben können, leichter als du vermutlich, aber wozu habe ich dann jahrelang studiert?

    Suchst du schon so lange, dass du jetzt einen Sachbearbeiterjob erstmal in Kauf nehmen würdest oder wie kommst du überhaupt darauf?
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  10. #20
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mit Studium für Ausbildungsberuf überqualifiziert?

    Naja vielleicht will er auch erstmal in den primären Arbeitsmarkt um sich aus einer Anstellung heraus zu bewerben?
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Job nach Studium
    Von Silvio im Forum Jobsuche
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 17:46
  2. Ausbildungsberuf Uhrmacherin
    Von Britta im Forum Ausbildung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 19:29
  3. Studium im Ausland?
    Von RAC-ii im Forum Studium
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 17:09
  4. Kind und Studium
    Von Jane Doe im Forum Studium
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 16:33
  5. Studium abbrechen
    Von Big in Japan im Forum Studium
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 16:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •