Psychotherapie macht Verbeamtung unmöglich
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Psychotherapie macht Verbeamtung unmöglich

  1. #1
    Status: Student im Referendariat Array
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    12
    Punkte: 208, Level: 7
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Psychotherapie macht Verbeamtung unmöglich

    Hallo
    Leider habe ich grade wirklich schlimme psychische Probleme, aber ich befinde mich schon in Behandlung, zum Glück. Jetzt habe ich gehört, dass es Probleme gibt, verbeamtet zu werden wenn man in eine Psychotherapie ist.
    Stimmt das?
    Was soll ich nun machen, mein Referendariat beginnt im nächsten Schuljahr...?

  2. #2
    Status: Studentin Array Avatar von Minchen
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    744
    Punkte: 4.202, Level: 41
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 148
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    89
    Dankeschöns erhalten
    105
    Errungenschaften:
    3 Freunde Ihre erste Gruppe Meister Empfehler Meister Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Hyperaktiv! 3 Monate registiert
    Auszeichnungen:
    Werbekönig

    AW: Psychotherapie macht Verbeamtung unmöglich

    Hallo Germanist,
    eine psychische Behandlung kann leider wirklich zu Problemen bei der Verbeamtung führen. Das habe ich dazu gefunden: Tabu Psychotherapie: Wenn Seelenlast die Karriere bremst - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

    Allerdings weiß ich gar nicht: Bist du denn als Referendar schon verbeamtet? Ich dachte, dass kommt erst später?
    So arbeiten, als könnte man ewig leben. So leben, als müsste man täglich sterben.
    Giovanni Don Bosco

  3. #3
    Status: Student im Referendariat Array
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    12
    Punkte: 208, Level: 7
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Psychotherapie macht Verbeamtung unmöglich

    Nein, das heißt denke ich offiziell "Ausbildung zu einem Beamtenberuf" (?)

    Sollte ich dann am besten gar nirgends sagen, dass ich in Therapie bin? Oder kommt das dann eh raus? Bin grade irgendwie eingeschüchtert...

  4. #4
    Status: Marketing Managerin Array
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Mahlberg
    Beiträge
    8
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 55,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Psychotherapie macht Verbeamtung unmöglich

    Du willst Lehrerin werden? Das würde ich mir nochmal überlegen, denn hier sind die Psychischen Belastungen sehr hoch. Daher kann Dein Arbeitgeber später, solltest Du es nicht angeben, Dir Schwierigkeiten bereiten!

    Jetzt weiß ich natürlich nicht warum Du in Behandlung bist. Ich würde es nicht direkt ansprechen, aber wenn ich befragt werde, dann angeben!

  5. #5
    Status: Student im Referendariat Array
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    12
    Punkte: 208, Level: 7
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 42
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Psychotherapie macht Verbeamtung unmöglich

    Aber ich mache doch die Therapie um später belastbarer zu werden, das ist ja nicht genetisch oder sonstwas. Verstehen kann ich'S ja schon irgendwie, man will ja keinen Psycho auf die Kids loslassen.
    Kann man das nicht irgendwie abwenden, dass man das angeben muss? Ist ja eigentlich meine Sache...

    Ich für meinen Teil schaue positiv in die Zukunft, für qualifizierte Leute gibt es ja hoffentlich immer eine Stelle in Deutschland, egal ob verbeamtet oder nicht, es wäre halt ein Traum der in Erfüllung geht...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 16:10
  2. Raus aus Hartz4 – was macht ihr?
    Von Bibi - nicht Blocksberg im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 08:36
  3. Wasn geiler Job wo man gut Kohle macht?
    Von ATZENPOWER im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 14:35
  4. Jobsuche macht mich fertig
    Von Manni im Forum Jobsuche
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 15:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •