Firmen vor Bewerbung kontaktieren? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

  1. #21
    Status: keine Angabe Array Avatar von Dean
    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Zitat Zitat von Spoon Beitrag anzeigen
    Ich habe mir halt eine Frage ausgedacht, kam immer darauf an um welchen Job oder bvei welcher Firma ich mich beworben habe.
    Dann machst du das ja genauso wie mein Bekannter. Darf ich fragen ob du denkst, dass du dadurch wirklich Vorteile gegenüber den anderen bewerbern hast, die nicht vorher anrufen?

    Ich finde das eigentlich interessant. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen bei den Firmen anzurufen wenn ich nicht wirklich eine Frage habe. Ich wüsste auch gar nicht was man sich da für Fragen ausdenken soll.

  2. #22
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    4+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Hallo Dean,
    auch wenn dir hier einige User davon abraten - ein GUTES Telefonat ist allemal besser als eine schlechte Bewerbung .....
    Aber die Betonung liegt auf GUT!

    Kein Stellenangebot ist so ausführlich, dass es alle Fragen beantwortet.
    Gerade jemand, der schon in einer vergleichbaren Aufgabe tätig war, wird nach dem Lesen der Anzeige vermutlich eine Menge Fragen haben.

    Also sollte man keine Scheu haben, diese am Telefon zu stellen.
    Denn wenn in einer Anzeige eine Telefonnummer angegeben ist (evtl. sogar mit dem Hinweis "Wenn Sie noch Fragen haben, dann rufen Sie unseren Herrn XYZ unter der Nummer .... an"),
    dann ist das der ganz klare, eindeutige Hinweis:
    "Lass uns darüber reden, bevor du uns deine Bewerbungsunterlagen schickst".

    Natürlich sollte sich das Gespräch nicht vorrangig um Urlaubsanspruch und Gehaltsfragen drehen.
    Aber wer auch nur ein klein wenig Ahnung vom gesuchten Job hat, der findet mit Sicherheit eine Menge Punkte in jedem Stellenangebot, über die sich zu reden lohnt (warum ist die Stelle zu besetzen, wie lange gibt es die Position schon, welche konkreten Aufgaben sind damit verbunden, welche Verantwortung steht dahinter, sind besondere Kenntnisse gefordert oder nützlich, gibt es Altersbeschränkungen, hat man mit einer abweichenden Ausbildung - aber langjährigen Praxis trotzdem eine Chance, gibt es Weiterentwicklungsmöglichkeiten... )
    Oder er schildert dem Ansprechpartner im Unternehmen ganz kurz seine eigenen bisherigen beruflichen Erfahrungen und Kenntnisse
    und versucht zu klären, wieweit diese zum "Wunschprofil" des Unternehmens passen.

    Du kannst sicher sein - wenn das Telefonat gut gelaufen ist, dann wird sich der Personaler (oder der zuständige Abteilungsleiter) deinen Namen schon mal merken.
    Ganz wichtig ist dann aber auch, dass du dich danach schnell bewirbst und in deiner Bewerbung noch einmal auf das Telefonat hinweist, damit sich der Empfänger wieder daran erinnert. Denn gerade, wenn auf eine Anzeige viele Bewerbungen eingehen, kann er sich u.U. nicht mehr an jedes einzelne Gespräch erinnern.

    Die Erfahrung vieler Personaler zeigt übrigens, dass es im Allgemeinen die besseren Bewerber sind, die zum Telefon greifen -
    während die zweit- und drittbesten sich nicht trauen
    und stattdessen ihre soundsovielte eher nichtssagende "08/15-Bewerbung" rausschicken.

  3. die folgenden 4 Benutzerbedanken sich bei bepe0905 für den nützlichen Beitrag:

    Caro (25.11.2012), Dean (19.11.2012), Uwe (22.11.2012), zebrafink (19.11.2012)

  4. #23
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Hallo Dean,
    auch wenn dir hier einige User davon abraten - ein GUTES Telefonat ist allemal besser als eine schlechte Bewerbung .....
    Aber die Betonung liegt auf GUT!

    Kein Stellenangebot ist so ausführlich, dass es alle Fragen beantwortet.
    Gerade jemand, der schon in einer vergleichbaren Aufgabe tätig war, wird nach dem Lesen der Anzeige vermutlich eine Menge Fragen haben.

    Also sollte man keine Scheu haben, diese am Telefon zu stellen.
    Denn wenn in einer Anzeige eine Telefonnummer angegeben ist (evtl. sogar mit dem Hinweis "Wenn Sie noch Fragen haben, dann rufen Sie unseren Herrn XYZ unter der Nummer .... an"),
    dann ist das der ganz klare, eindeutige Hinweis:
    "Lass uns darüber reden, bevor du uns deine Bewerbungsunterlagen schickst".

    Natürlich sollte sich das Gespräch nicht vorrangig um Urlaubsanspruch und Gehaltsfragen drehen.
    Aber wer auch nur ein klein wenig Ahnung vom gesuchten Job hat, der findet mit Sicherheit eine Menge Punkte in jedem Stellenangebot, über die sich zu reden lohnt (warum ist die Stelle zu besetzen, wie lange gibt es die Position schon, welche konkreten Aufgaben sind damit verbunden, welche Verantwortung steht dahinter, sind besondere Kenntnisse gefordert oder nützlich, gibt es Altersbeschränkungen, hat man mit einer abweichenden Ausbildung - aber langjährigen Praxis trotzdem eine Chance, gibt es Weiterentwicklungsmöglichkeiten... )
    Oder er schildert dem Ansprechpartner im Unternehmen ganz kurz seine eigenen bisherigen beruflichen Erfahrungen und Kenntnisse
    und versucht zu klären, wieweit diese zum "Wunschprofil" des Unternehmens passen.

    Du kannst sicher sein - wenn das Telefonat gut gelaufen ist, dann wird sich der Personaler (oder der zuständige Abteilungsleiter) deinen Namen schon mal merken.
    Ganz wichtig ist dann aber auch, dass du dich danach schnell bewirbst und in deiner Bewerbung noch einmal auf das Telefonat hinweist, damit sich der Empfänger wieder daran erinnert. Denn gerade, wenn auf eine Anzeige viele Bewerbungen eingehen, kann er sich u.U. nicht mehr an jedes einzelne Gespräch erinnern.

    Die Erfahrung vieler Personaler zeigt übrigens, dass es im Allgemeinen die besseren Bewerber sind, die zum Telefon greifen -
    während die zweit- und drittbesten sich nicht trauen
    und stattdessen ihre soundsovielte eher nichtssagende "08/15-Bewerbung" rausschicken.
    Wow Bepe! Danke für den Einblick! das ist ja ein genialer Beitrag. So habe ich das alles noch gar nicht gesehen.

  5. #24
    Status: keine Angabe Array Avatar von Dean
    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Ja, ich auch nicht, aber mit dem Beitrag leuchtet es mir jetzt sogar ein, dass ein Anruf vorab schon wirklich Sinn machen kann. Danke dir.

    Aber ein Muss ist das nicht, oder?

  6. #25
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Als Muss sehe ich es nicht, aber als Vorteil. Diese kleine Mühe könnte Dich sehr viel weiter bringen.

  7. #26
    Uwe
    Uwe ist offline
    Status: keine Angabe Array Avatar von Uwe
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    102
    Punkte: 501, Level: 11
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    8
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Was Bepe scheibt leuchtet sehr ein!
    Ich denke schon allein an der Stimme und Aussprache des Bewerbers, kann der eventuell zukünftige Chef schon sehr viel ableiten.
    Symphatie spielt neben Fachkompetenz eben auch immer noch eine sehr große Rolle!

    Wenn man am Anfang nicht weiß, was man erfragen kann, macht man sich Stichpunkte.

  8. #27
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Zitat Zitat von Uwe Beitrag anzeigen
    Was Bepe scheibt leuchtet sehr ein!
    Ich denke schon allein an der Stimme und Aussprache des Bewerbers, kann der eventuell zukünftige Chef schon sehr viel ableiten.
    Symphatie spielt neben Fachkompetenz eben auch immer noch eine sehr große Rolle!

    Wenn man am Anfang nicht weiß, was man erfragen kann, macht man sich Stichpunkte.
    Was für Stichpunkte? Meinst du während des Gesprächs? Das finde ich total komisch, wie soll denn das gehen?

  9. #28
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Was für Stichpunkte? Meinst du während des Gesprächs? Das finde ich total komisch, wie soll denn das gehen?
    Uwe meint, dass man sich VOR dem Gespräch wichtige Punkte notieren sollte, die man ansprechen will.
    Und das sollte man auch machen, denn es ist immer vernünftig, wenn man vorbereitet in ein Gespräch geht - und zwar nicht nur am Telefon, sondern auch zum persönlichen Vorstellungstermin.

    Ich finde es deshalb keineswegs schlecht, wenn ein Bewerber im Laufe des Vorstellungsgesprächs mit der Bemerkung "ich habe mir da noch einige Punkte notiert, die mir wichtig sind...." (oder so ähnlich) seinen "Fragenkatalog" aus der Mappe holt. Es zeigt mir, dass er sich Gedanken gemacht hat und dass er strukturiert vorgeht. Schließlich ist ein solches Gespräch nicht ganz unwichtig.....

    Allerdings: solche Stickpunktlisten sollten nicht endlos lang sein, mehr als 6-8 Punkte wären in den meisten Fällen zu viel. Dann wirkt es eher kleinlich, detailversessen, vielleicht sogar unselbständig. Außerdem darf der Bewerber während des persönlichen Vorstellungstermins nicht die ganze Zeit über der Liste "hängen" und diese anstarren, denn dann entwickelt sich kein offenes Gespräch und man hat das Gefühl, dass der Bewerber ohne seine "Hilfsliste" eher hilflos ist.

    Ansonsten .... auch BEIM telefonieren macht man sich doch Notizen. Ich habe mir vor längerer Zeit extra mal ein Headset zugelegt, damit ich bei beruflich interessanten Telefonaten die Hände frei habe und gleich wichtige Infos in meinen PC eintippen kann.

  10. #29
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    82
    Punkte: 1.224, Level: 19
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 76
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Das ist eine sehr gute Idee mit dem Headset, die sind ja auch garnicht so teuer. Stichpunkte festhalten ist ziemlich wichtig, denn alles behält man ja nicht gleich im Kopf. Geht mir jedenfalls so

  11. #30
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Firmen vor Bewerbung kontaktieren?

    Ansonsten .... auch BEIM telefonieren macht man sich doch Notizen. Ich habe mir vor längerer Zeit extra mal ein Headset zugelegt, damit ich bei beruflich interessanten Telefonaten die Hände frei habe und gleich wichtige Infos in meinen PC eintippen kann.
    Das ist eine sehr gute Idee!
    Genauso mache ich das auch. Ich finde es absolut wichtig. Mich regt es immer fürchterlich auf, wenn ich jemanden etwas telefonisch mitteile und derjenige muss erst noch nach Kuli und Block suchen und wuselt mit seinem Telefon rum.
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 11:20
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 09:57
  3. Meinungs Umfrage:Was haltet Ihr von Zeitarbeits Firmen?
    Von bernhard im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 19:39
  4. Bewerbung
    Von hannes89 im Forum Schule
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •